ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. erster Eindruck CDI 180 1461ccm Automatik

erster Eindruck CDI 180 1461ccm Automatik

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 1. November 2014 um 9:04

Hallo nun habe ich die neue B-Klasse CDI 180 Automatik

meine ersten Eindrücke sind ordentlich im Fahrverhalten mit der neuen Automatik komme ich gut zurecht, dies arbeitet etwas anders als die B-Klasse 245 mit dem CVT Automatikgetriebe.

Fragen, die ich festgestellt habe:

- in der Zulassung steht anstatt 246 - nur 245 G - was heißt das??

- das Warnkreuz auch das Werkzeug ist unten unter der Ablage angebracht!!! - wenn man voll beladen ist, wie soll man daschnell an das Warnkreuz kommen???? - da muss der Kofferraum total ausgeräumt werden!!! was haben sich das die Entwicklungsleute bei Mercedes gedacht????

- als Reifen stehen in der Zulassung 195/65 R 15 91T !!!! ich habe aber R 16 mit 205/55/ drauf!!! wie verhält sich dieses???

wer kann mir dazu was sagen - Danke

ferdi

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@ferdinant26 schrieb am 1. November 2014 um 09:04:38 Uhr:

Hallo nun habe ich die neue B-Klasse CDI 180 Automatik

meine ersten Eindrücke sind ordentlich im Fahrverhalten mit der neuen Automatik komme ich gut zurecht, dies arbeitet etwas anders als die B-Klasse 245 mit dem CVT Automatikgetriebe.

Fragen, die ich festgestellt habe:

- in der Zulassung steht anstatt 246 - nur 245 G - was heißt das??

- das Warnkreuz auch das Werkzeug ist unten unter der Ablage angebracht!!! - wenn man voll beladen ist, wie soll man daschnell an das Warnkreuz kommen???? - da muss der Kofferraum total ausgeräumt werden!!! was haben sich das die Entwicklungsleute bei Mercedes gedacht????

- als Reifen stehen in der Zulassung 195/65 R 15 91T !!!! ich habe aber R 16 mit 205/55/ drauf!!! wie verhält sich dieses???

wer kann mir dazu was sagen - Danke

ferdi

Viel Glück mit dem Neuen!!!

Erste Fotos wären nicht schlecht.....

Laut Meinung eines Gemeindemitgliedes ist die B Klasse eine Rumpelkiste gegenüber anderen Fahrzeugen...

Kannst du das widerlegen?

 

Hab Spaß an deiner Entscheidung...

Zitat:

@B-Klaessle schrieb am 12. November 2014 um 12:07:13 Uhr:

Hallo MTler,

freut mich,dass meine Erfahrungen helfen.Kurze Ergänzung zu den Verbräuchen.Diese sind ausgerechnete/reale.Der Bordcomputer zeigt idR immer 0,3l weniger an.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

"Ähnliche" Erfahrungen ?

Mein BC zeigt regelmäßig 1,1 bis 1,2 Liter zu wenig an. Wer nich nachrechnet den freut es.

Der Spritmonitor bringt die Wahrheit ans Licht : Realer Verbrauch auf knapp 25000 Kilometer : 6,28 Liter/100 Kilometer, BC-Anzeige regelmäßig 4,9 bis 5,1 Liter

 

Gruß

Franz

Hallo Kunipfuhl,

die erwähnten Abweichungen sind eigentlich relativ konstant über die letzten 30 Betankungen.Im Winter und wenn man es "laufen lässt" sind die Abweichungen etwas größer. Mehr als 0,6l hatte ich aber nie und das auch nur 2-3 Mal.

B-Klässle

Mich ärgert das, beim Vorgänger stimmte die Anzeige auf den Zehntelliter genau, bei meinem Wohnmobil auf Fiat Ducato und bei meine BMW-C 650 GT-Roller stimmen die Anzeigen ebenfalls.

Die Werkstatt kalibrierte was, ohne Erfolg, die Reklamation beim Werk wurde mit einem Schreiben beantwortet das an Dummheit und Frechheit kaum zu überbieten war.

Die Abweichungen können lückenlos im Spritmonitor nachverfolgt werden, ich glaube nicht daß der sich verrechnet.

Mein Geld, mit dem ich das Auto bezahlt habe, wies schließlich auch keine Abweichungen auf.

Gruß

Franz

Hallo,

 

danke für deinen Beitrag...CDI B180 mit Automatik.

Ich kann mich bei deiner Erfahrung anschliessen....und gerne erweitern.

 

Persönlich würde ich von der Kombination 7DCT Getriebe und 180 ér Motor abraten.

Der Motor ist gegenüber dem 200 eine echte Enttäuschung....schlecht berechenbar in der

Leistungsabgabe etc....schlechte Kombi mit dem Getriebe.

 

Grund für mein Abraten:

Hatte vorher einen B200 CDI als Vorführer. Motor hing prima am Gas, Leistung kam spontan.

 

Jetzt der direkte Vergleich mit dem 180 CDI.

 

Kaltstart:

leichtes Humpeln und schütteln, blauer Rauch beim Starten.

 

Verhalten des Getriebes/Motors während der Aufwärmphase: (kalt bis ca 70 Grad)

Auto fährt rückwärts wie vorwärts schlecht und unberechenbar an.

Man gibt gas....und nix passiert wirklich spontan....erst heult der Motor träge auf....

das Auto rollt ganz ganz langsam los, der Motor heult immer noch....bis das Getriebe irgendwann richtig einkuppelt. Dann gehts unkontrollierbar mit einem leichten Ruck voran. Das Anfahren ist somit immer sehr interessant, da man nie sagen kann, ob es gleich vorwärts geht oder nicht.

Sehr oft vernehme ich beim Anfahren ein Vibrieren aus dem Getriebe. Jedes 5-6 Mal.

 

Ab und zu magert der Motor beim Gasgeben merklich ab.

Das bedeutet, ich gebe nach konstanter Fahrt durch ein Dorf gas...und die Motorleistung wird weniger...manchmal quittiert er das Gasgeben auch mit einen kurzen Rucken/Schlagen....ganz toll.

Erst wenn das Gaspedal deutlich nach unten gedrückt wird.....steigt die Motorleistung wieder.

 

Beim Abbiegen mit ca 15-20 KM/H schaltet das Getriebe manchmal in den ersten Gang, was sehr nervig ist..

und sich natürlich so anhört....als käme ein Fahranfänger um die Ecke.

 

Lenkung: ( Sport Direkt Lenkung (Parameterlenkung)

Das Fahrzeug fuhr ab 80 KM/H nie gerade aus. Insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten

pendelte das Fahrzeug von links nach rechts und wieder zurück....dem Spurrillen folgend.

Ein Geradeauslauf war nicht zu verspüren.

 

Der Motor nagelt beim Beschleunigen manchmal spontan und arg.... .

Bei einem Peugeot für 15.000 Euro kann ich´s verkraften...aber nicht bei einem Auto,

was fast 35.000 Euro kostet.

 

Die Spracheingabe beim Navi geht auch nicht. Ich benutze diese jetzt einfach nicht mehr.

 

Die Abrollgeräusche im Auto sind sehr laut. Das scheint aber seit dem Facelift behoben worden sein.

 

Das Auto war bezüglich dieser ganzen Fehler schon beim Händler.

 

Den Geradeauslauf der Lenkung haben Sie hinbekommen.

Motor und Getriebe Zusammenspiel ist zwar nach den Updates auch gefühlt besser,

aber entspricht immer noch einer Note 4-5.

 

Liebe Grüsse.....

Zitat:

Vorweg,bin letztes Jahr nen B200CDI mit OM 651& 7G-DCT gefahren,weswegen ich dazu neige mit meinem aktuellen (B180CDI, 1461ccm, DCT) zu vergleichen. Beides Vor-MOPF Modelle der ersten Serie.

Motor:

Ich nehmen keine großen Unterschiede zw. den Motoren war,aber die 27 PS fehlen schon :-)

Verbrauch:

Fahre hauptsächlich Landstraße & AB,viel mit Tempomat,defensiv&lasse wenn möglich rollen

B180CDI - Durchschnitt über 9000km liegt aktuell bei 5,6l und Minimal hatte ich mal 4,5l

B200CDI - Durchschnitt über 19000km lag bei 5,9l und minimal war 4,9l

Bin mit dem Verbrauch des 180ers zufrieden.Liegt halt viel am eigenen Fahrstil.

Getriebe:

das ist meines Erachtens der größte Unterschied.Sicher fehlen 27 PS zum 200er,aber trotzdem ist die Kombi mit dem 1461ccm Motor nicht so gelungen

- in kaltem Zustand dreht der Motor manchmal hohl.Die Drehzahl steigt,aber kein Vortrieb.Sobald er warm ist,wirkt der Kraftschluss wieder synchron.

- teilweise schaltet das Getriebe trotz konstanter Gaspedal Stellung und ausreichender Drehzahl nicht hoch,dann muss man mit den Paddels nachhelfen,weil man ein schlechtes Gefühl hat bei Konstant fährt,2600 Umdrehungen&einem höheren möglichen Gang

- dann gibts aber im Gegenteil auch Situationen,wo er nicht runter schaltet,obwohl man von einer ziemlich niedrigen Gaspedal Stellung weit durchtritt um zB zu Überholen.Hier hält es dann den Gang stur&die Drehzahl niedrig bis man ihn per Kickdown bittet runter zu schalten&gleich nach dem Schalten das Gaspedal lupft,um ihn nicht unnötig hoch drehen zu lassen

Collision Prävention Assistent:

hier ist das Verhalten vergleichbar.Bei nasser Witterung&in Tunneln kommt es häufiger zu Fehlalarmen.Anfangs hab ich mich erschrocken,weil ich eine Gefahr vermutete,die gar nicht da war.Mittlerweile bin ich darauf gefasst,wenn es regnet oder ich in nen Tunnel fahr.

Fahrwerk:

hab vom Komfortfahrwerk mit Tieferlegung, auf das ohne gewechselt.Sicher ging das Erste Fahrwerk besser um die Ecke,aber das Stampfen auf abgesenkten Gullideckeln fand ich unangenehm.Jetzt ist es sanfter und die Seitenneigung das Fahrverhalten immer noch sportlich genug für ein Fahrzeug fieser Art.

Insgesamt bleibt die B Klasse mein "Traumauto". Seit dem 246 cooleres Design,praktisch,komfortabel.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

Da kann ich Ähnliches berichten:

Habe 3 Jahre einen B 180 CDI BlueEfficiency (6-Gang Schalter, W246, 1800 ccm-Mercedes-Motor) gefahren und war relativ begeistert, vor allem von der guten Ausstattung, z.B. das Intelligent Light system ILS... (als Jahreswagen gekauft). Verbrauch minimal 3,8 l auf meiner Standard-Strecke von ca. 25 km. Im Durchschnitt jedoch schon so 5,2 l. Hatte nur 2 (gefühlte) Mankos: Nur Klimaanlage, keine -automatik, und eben ein bisserl zuwenig Power.

Seit kurzem habe ich das optimiert und fahre jetzt einen B 200 d (ebenfalls W246) mit Klimaautomatik, 27 Mehr-PS und Getriebeautomatik. Diese reagiert in den verschiedenen Modi (Comfort, Sport, Eco) total unterschiedlich (sowie auch Gaspedal und Lenkung): Im Eco-Mode muss man fast grob werden, damit er endlich rauf schaltet, während er im Sport-Modus seinen Drehzahlbereich voll ausnutzt und auch sehr rasch reagiert. Meist fahre ich aber "Comfort", und da schaltet er unmerklich und butterweich, ein Traum, dieses 7G-DCT! Verbrauch auf den ersten 6000 km im Schnitt 6,1 l. Das wird sich noch verbessern. Einziges Manko: Die neuen LED-Scheinwerfer (die traumhaft sanft auf- und abblenden) kennen kein Kurvenlicht. Das tut weh, wenn man es vom ILS gewohnt ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. erster Eindruck CDI 180 1461ccm Automatik