ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Erfahrungsberichte: "billig" Akku Werkzeuge - Parkside vs. Güde vs. ?

Erfahrungsberichte: "billig" Akku Werkzeuge - Parkside vs. Güde vs. ?

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 23:28

Hallo Zusammen,

dachte mal, ich mach lieber mal einen Thread auf!!

In 1. Linie geht es mir jetzt mal um eigene Erfahrungsberichte und nüchtern betrachtete Aspekte, nicht einfach nur ein "billig-Schrott" geschwafel!!

Bin derzeit auf der suche einem Akku-Schlagschrauber, der mit die Arbeit bei gelegentlichem schrauben am Auto erleichtert, auf dem Hof rumschrauben ist mit ständig gebügter Haltung sowie auf den Knien schon ziemlich ungemütlich!

Da ein richtiges Werkzeugsortiment aber erst in ein paar Jahren für den Hausbau, einzug in meinen Besitz erhält, geht es hier jetzt um ein besonders niedrig gesetztes Budget!

Ich würde zwar gerne auf meine Vorhanden Akkuschrauber aufbauen, jedoch werde ich für Worx 16V sowie B&D 18V nicht fündig und da müsste ich so oder so die Akku´s noch aufrüsten...

Von dem her läuft es auf die selben Kosten hinaus...

Vom Parkside gibt es ja einige youtube-video´s, wo Radschrauben recht gut gelöst werden!!

Von Güde leider nicht...

Sonst noch Vorschläge?

Gerne eine Marke, wo es weitere Geräte für gibt, manchmal habe ich auch etwas zum Rumbasteln, wo ich Kreissägen/Stichsägen doch vermisse und Ersatzakku´s lohnen sich auch noch eher...

 

Hoffe es gibt hier ein paar, die schon den Schritt gewagt haben :D

Viele Grüße Mopedcruiser

Ähnliche Themen
79 Antworten

da kann ich nichts zu sagen, habe nur DeWalt und bin damit super zufrieden, ich hab davon die Flex, Schrauber, Schlagschrauber, Bohrhammer und Lampe

Dann Ryobi. Großes Sortiment und solide Qualität.

Moin,

ich kann zwar nicht von eigenen Erfahrungen sprechen, aber mein Cousin berichtete mir, dass er mit seinem Güde Schlagschrauber (allerdings kabelbetrieben) nicht sehr zufrieden war. Er sagte, er habe damit teilweise nicht mal Radmuttern lösen können. Allerdings muss ich zu bedenken geben, dass ich keine Angaben dazu machen kann, wer diese Radmuttern wann wie fest angezogen hat.

Außerdem hatte er davor einen anderen, billigen Schlagschrauber. Der hat auch sehr schnell den Geist aufgegeben.

Von weiteren Erfahrungen kann ich leider nicht berichten.

Viele Grüße

Frank

Wenn es wirklich ein günstiges System (nicht billig) sein soll, zukunftssicher ist und wo neben einem Schlagschrauber auch noch sämtliche anderen Geräte Kreissäge / Stichsäge (bis hin zu Gartengeräten, Rasenmäher) usw. gibt dann wäre für mich auch Ryobi 18V und das One+ System der Favorit.

Auch findet man hier immer mal wieder richtig gute Angebot zu.

Persönlich kenn ich das Werkzeug ziemlich gut - auch wenn ich es nicht benutze - und bin mir sicher dass es für den privaten Gebrauch dicke ausreichend ist.

VG

Jochen

Zitat:

@a3.2quattro schrieb am 11. Juli 2019 um 06:21:43 Uhr:

Dann Ryobi. Großes Sortiment und solide Qualität.

Dem schließe ich mich an.

Klar kann man jetzt mit Parkside oder ähnlichem anfangen, aber dann hat man immer eine "Insellösung". Lieber einmal in ein gutes System mit großem Sortiment investiert, und man ist für die Zukunft gerüstet. Denn die größte Investition ist am Anfang wenn Akku und Ladegerät zusammen mit dem Gerät gekauft werden. Danach kann man sich schön ein "Solo-Gerät" (also ohne Akku) nach dem anderen kaufen und damit nach und nach seine "Sammlung" erweitern.

Halte von Akkugeräten generell nicht viel. Irgendwann ist der Akku hinüber und ein neu gekaufter Ersatzakku hällt nach meinen gemachten Erfahrungen nur viel kürzer als der Erstakku. Woran das liegt weiß ich nicht. Verwende wieder mechanische Lösemittel (Handschlagschrauber) oder entsprechend lange Hebelstangen. Auch ärgere ich nicht mehr über leere Akkus.

Zitat:

@reidiekl schrieb am 11. Juli 2019 um 10:43:04 Uhr:

Halte von Akkugeräten generell nicht viel. Irgendwann ist der Akku hinüber und ein neu gekaufter Ersatzakku hällt nach meinen gemachten Erfahrungen nur viel kürzer als der Erstakku. Woran das liegt weiß ich nicht.

Hmm, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich habe fast meinen ganzen Gerätepark auf Akku umgestellt (Makita 18V und 10.8V) und will es nicht mehr missen. Auch "schwere" Geräte wie ein SDS-Plus Bohrhammer funktionieren super mit Akku. Allein schon der Entfall der Notwendigkeit, jedes Mal ein Netzkabel irgendwo hinschleppen zu müssen, ist Gold wert. Lediglich die Akku-Flex ist wirklich nur für "Kurzeinsätze" brauchbar, da geht selbst bei 5Ah schnell die Puste aus, aber um mal eben irgendwo ein Eisen abzuschneiden oder etwas entgraten ist es sehr bequem.

Hinzu kommt, dass selbst die Geräte mittlerweile erschwinglich sind, wenn man sie "Solo" kauft (vorausgesetzt man hat sich auf ein System festgelegt und Akku/Ladegeräte schon am Start), ein Akku-Bohrhammer kostet dann genau so viel wie ein vernünftiges 230V-Gerät.

Und was die Akkus angeht, selbst die billigen China-Nachbauten haben einen Frostwinter bei meinem Neffen im Rohbau überlebt und funktionieren noch einwandfrei...

Themenstarteram 11. Juli 2019 um 11:15

Moin Zusammen,

Vielen Dank für die Beiträge!

Ryobi ist sicher nicht schlecht, aber leider schon im doppelten Preisbereich angesiedelt.... Für eine Zwischenlösung ist mir das zum einen zu viel, zum anderen lohnt sich das für die bisschen Reparaturen nicht mehr...

Wie schon angesprochen, wird es später mal ein richtiges Sortiment, da dürfen dann für kompromisslose Leistung + Qualität, die Solo Geräte auch um die 300€ kosten!

Makita steht hier ganz oben auf der Liste, weil die auch viele Gartengeräte im Programm haben...

Wobei ich beim Akku-Schlagschrauber am meisten für den Milwaukee M18 Fuel schwärme :D

Gerade von einem Bericht zu einem Güde Kabelschlagschrauber bin ich positiv angetan!

Und für mehrere Geräte lohnt es sich dann auch mal die Akkuzellen tauschen zu lassen, sobald die unten sind! Dann hat man vernünftige Panasonic/Samsung Qualität verbaut und dan sollte das für den Rest der Anwendung locker reichen!

Von Worx-USA gibt es manchmal interessante Gebrauchtgeräte im Ebay-Shop: worxgt, weiß hier jemand ob die Akku´s mit den Europäischen identisch sind?

Danke für das Mitmachen :)

Immer weiter so!!!!

Grüßle Mopedcruiser

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 11. Juli 2019 um 11:15:09 Uhr:

Moin Zusammen,

Vielen Dank für die Beiträge!

Ryobi ist sicher nicht schlecht, aber leider schon im doppelten Preisbereich angesiedelt.... Für eine Zwischenlösung ist mir das zum einen zu viel, zum anderen lohnt sich das für die bisschen Reparaturen nicht mehr...

Dann rechne lieber nochmal genau nach:

Ein Parkside-Akkuschlagschrauber kostet 189 Euro mit 4Ah Akku und Ladegerät:

https://www.ebay.de/.../143200247223

Ein Makita Schlagschrauber kostet als Solo-Geräte rund 140 Euro:

https://www.bueromarkt-ag.de/...p-dtw285z,l-google-prd,pd-b2c.html?...

Der BL1840 rund 50 Euro:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3?...

Makita Ladegerät 50 Euro:

https://www.amazon.de/.../258-7552260-6610022?...

Das sind 50 Euro Unterschied. Im Parkside-Fall hast Du eine "Insellösung", kannst keine (oder nur begrenzt) Solo-Geräte dazukaufen.

Im Makita-Fall hast Du die Basis für ein sehr umfangreiches Geräteprogramm und auch qualitativ die bessere Lösung. Und wenn es unbedingt billiger sein muss, holst Du dir für Makita erstmal einen China-Akku:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_5?...

Dann beträgt der Unterschied zu Parkside nur noch 30 Euro (Schlagschrauber 140, Ladegerät 50, China-Akku 30 macht zusammen 220 Euro)... einmal zu zweit Pizza essen und zwei Cola ;)

Schauen wir jetzt noch bei Ryobi, hier kannst Du sogar noch billiger davon kommen:

Schlagschrauber Solo 100 Euro:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3?...

Kompatibles Ladegerät und Akku 70 Euro:

https://www.amazon.de/s?...

Wobei mir bei Ryobi die Original-Akkus und Ladegeräte im Vergleich zu Makita tatsächlich teuer erscheinen...

Wenn du bald ein Haus bauen möchtest

und dann Maschinen dazu benötigst.

Wieso nicht jetzt schon mit Qualität arbeiten.

Die Milwaukee Fuel Series, wäre mein Favorit.

Zitat:

@Legowelt schrieb am 11. Juli 2019 um 13:16:43 Uhr:

Wenn du bald ein Haus bauen möchtest

und dann Maschinen dazu benötigst.

Wieso nicht jetzt schon mit Qualität arbeiten.

Genau das war auch meine Überlegung, und ich habe es nicht bereut ;)

Zitat:

Die Milwaukee Fuel Series, wäre mein Favorit.

Hab grad mal ein paar Geräte angesehen, die liegen preislich deutlich über Bosch blau, Makita oder Dewalt :eek: Meinst Du, die sind wirklich besser als die drei genannten?

Bosch blau kann ich nur empfehlen, Makita hat IMHO stark nachgelassen.

Ob die USA Geräte besser sind, weis ich nicht.

Habe nur eine Säbelsäge vom Milwaukee und arbeite sehr gerne damit.

Finde die Geräte sind eher für den täglichen Gebrauch gemacht. Deswegen auch relativ teuer.

Für uns Heimwerker, genügt auch etwas einfacheres.

Bosch hat mein Vertrauen verloren, seit die grüne Serie nur noch die Garantie überlebt.

Blaue welche im Fachhandel verkauft werden sind auch top.

Die Geräte sind bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen auch identisch zumindest bei Allerweltsprodukten von denen wir hier schreiben.

Die Akkus von USA Geräten und Europäischen sind die gleichen, lediglich die Ladegeräte sind anders.

Zumindest gilt das für alle bekannten Marken. Kann also auch ohne weiteres in den USA oder UK (ebenfalls anderes Ladegerät) bestellt werden.

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Erfahrungsberichte: "billig" Akku Werkzeuge - Parkside vs. Güde vs. ?