ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht 1 - DODO Juice

Erfahrungsbericht 1 - DODO Juice

Themenstarteram 16. April 2010 um 20:38

Hallo Gemeinde!

Ich möchte Euch hier meinen ersten Bericht zu DODO Juice mitteilen.

Das letzte Mal als ich ein Auto gewachst habe war vor fünf Jahren, als Baumarkt Anwender totaler Laie und keine Erfahrungen mit hochwertigen Produkte.

Die Rede war von Hartwachs und Carnauba, anfangs dachte ich die Szene setzt mal wieder auf was neues, was können die schon im Vergleich zum guten alten Baumarkt bewirken?

Also wollte ich es wissen und setzte dank den erfahrenen User hier im Forum alle Karten auf DODO.

Meine Bestellung:

-DODO Sour Power

-DODO Born to be mild

-Cobra HD Guzzler Trocknungstuch

-DODO JUICE Lime Prime Lite 250ml

-DODO JUICE Lime Prime Cleanser 250ml

-DODO JUICE Supernatural Panel Pot

-DODO JUICE Red Mist – Protection Detailer 250ml

-Meguiars Even Coat Applicator Pads 2er Pack

-Meguiars Schaumstoff Applicator

-Cobra Miracle Towel Microfasertuch

-Cobra Super Plush Gold.

Die Produktlinie habe ich eingehalten, wollte zunächst kein Risiko eingehen.

Wobei der Guzzler und das Shampoo noch nicht zum Einsatz kamen.

Los ging es:

Lime Prime Lite:

Dieser Reiniger enthält keine Schleifmittel für neue Lacke hervorragend. Zwar ist mein Nanolack fünf Jahre alt und nicht verwittert, dennoch mach sich der Lime Prime Lite nicht besonders gut, eben weil doch Verschmutzungen im Lack vorhanden sind und somit dieser Streifen hinterlässt.

Lime Prime Cleanser:

Das sieht die Sache ganz anders aus, er reinigt den Lack jedoch ohne Farbe aufzunehmen sondern wirklich nur Dreck. Unglaublich mild und einsetzbar für fast alle Lacke.

Aufgetragen mit dem Even Coat Applikator ging die Verarbeitung mehr als schnell, jedoch stellte sich fest, dass da Cobra Miracle Towel nicht ganz alle Streifen abtragen konnte.

Das lag jedoch nicht am Tuch sondern eben, weil ich unter Umständen gründlicher waschen musste, nur Clean Park Shampoo.

Die Lösung kam schnell, einfach den Even Coat Applicator mit der frischen Seite zum abtragen verwenden – wahnsinn keine einzigen Streifen.

Wichtig ist den Reiniger nicht abtrocknen lassen, einreiben und sofort mit der Rückseite abwischen. Für meinen Kombi würde ich ca. 6 Applicatoren verwenden, leider hatte ich nur zwei, Bestellung folgt.

Der Cleanser ist das A und O er frischt auch den Lack unheimlich auf, nach der Bearbeitung will man gar nicht mehr Wachs auftragen – beeindruckend das Ergebnis!

DODO Super Natural

30 ml und hart! Das sollte für einen Kombi reichen, dachte an einem schlechten Witz!

Also schön den Schwamm Applicator über das SN reiben. Entäuschung zunächst man sieht davon nicht viel. Beim auftragen merkt man aber doch da ist was drauf. Der Auftrag kinderleicht, aber das reiben des Applicators auf den Wachs Pot nervt schon, wer einem dabei zuschaut denkt, der hat nicht alle Tassen im Schrank. Vier, fünf Mal reiben für eine Fläche von 20 X 20 cm ist mühselig!

Der Schreck nach dem man die Motorhaube endlich geschafft schlieren frei zu reinigen, trägt man jetzt das Wachs auf, wie wohl Wachs auf einer glänzenden Fläche aussieht weiß jeder und jetzt soll man das streifenfrei abtragen?

Ich dachte es werden drei Tage und fluchte schon auf DODO….

Trockenzeit mindestens 15min wen nicht länger, bei einer Außentemperatur von 15°C erwiesen sich ca. 23 min als gut.

Nun war es soweit Cobra Plush Gold zum abtragen, fing mit der Motorhaube an und dachte ich sehe nicht richtig, nach einmal drüber gehen war alles aber wirklich alles streifenfrei abgetragen! Der Glanz nochmal eine Steigerung, das Wachs überdeckte sogar nicht ganz abgetragene Streifen vom Reiniger, herrlich! Noch herrlicher ist es wen man den Widerstand spürt wen das Tuch übers Wachs geht!

Tatsächlich reichten 15mg vollkomen aus!

DODO Red Mist:

Auf der Homepage steht, nach dem frischen wachsen, auch wenn sich Wolken bilden soll man den Red Mist nicht einsetzten! Gesagt getan, deshalb habe ich nur auf der Heckklappe aufgesprüht. Tatsächlich ist es aber auch kein Detailer, weshalb die Bezeichnung irreführend ist, es ist eine flüssig Versiegelung ähnlich wie das A1 Speedwachs. Aufsprühen und abtragen, wirklich streifen frei angenehmer Geruch. Vom Glanzgrad stärker als A1 jedoch klar schwächer als das Wachs. Für kalte Tage allemal eine Empfehlung Wert!

Zeit und Kosten:

Das Reinigen und Auftragen haben ca. fünf Stunden gedauert.

Kosten um die 20€ pro Behandlung ohne dabei Tücher und Applikatoren zu berücksichtigen da wiederverwendet werden.

Fazit:

Was mich an den Ergebnis beeindruckt hat war nicht einfach der Glanz, den holt man eher bei roten und schwarzen Töne sondern seine Natürlichkeit. Es glänzt ohne künstlich aufgesetzt zu wirken. Man sieht keine Verarbeitungsspuren. Ich denke zu wissen weshalb sie Szene auf Carnauba setzt.

Beil aller Daseinsberechtigung der Baumarktwachse sie können ein solches Ergebnis nicht erzielen. Ganz zu schweigen von den Applikatoren und MFTs die ebenfalls so kein zweites Mal anzutreffen sind ohne die Werkzeuge ist die Arbeit von vornhinein zum Scheitern verurteilt.

Meine Empfehlung geizt nicht bei MFTs und Applikatoren, angesichts des Ergebnisses war der Preis berechtigt, ich komme gar nicht mehr auf den Gedanken zum Aufbereiter zu gehen.

Zeit muss man sich eben nehmen, einmal im Jahr ist es zu machen auch für einen wie mich. Für schnelle Aufrischung und kalte Wintertage ist der Red Mist hervorragend.

Es führt eben kein Weg an etwas Arbeit vorbei, das Ergebnis enttäuscht nicht!

Bild-a
Bild-b
Bild-c
+3
Ähnliche Themen
29 Antworten

Klasse, danke Dir für den Erfahrungsbericht.

Da ich meinem Neuen auch eine Dodo Saftkur gönnen möchte, helfen mir Deine Informationen sehr. :)

Schönes Wochenende

Sehr angenehm zu lesen Dein Erfahrungsbericht. Ich finde man merkt, dass Du immer zwischen gut und böse schwankst und dass das was Du da meinst auch ernst ist.

Zum Lime Prime:

Diese "Wolkenbildung" lässt sich m.E. vermeiden, wenn man es nach dem Auftragen zügig wieder abwischt. Also max. 1 Bauteil und dann gleich wieder runter damit. Hast Du trotzdem Wolken, 2. Durchgang.

Zum SN:

Wieviel hast Du aus dem Panel Pot verbraucht..?

Zwei Fragen:

1. Wie alt ist das Fahrzeug?

2. Hast du es vorher geknetet?

Möglicherweise kamen die Schlieren auch von Verunreinigungen, die noch auf dem Lack sind und die Knete beseitigt hätte.

Ich verwende ebenfalls das Lime Prime lite und kann nur positiv darüber berichten. Anwendung und Ergebnis sind wie ich finde einfach erstklassig. Allerdings verfahre ich genauso wie bebolus es beschrieben hat. Türen teile ich immer in zwei zu behandelnde Bereiche auf. Motorhaube in sechs Bereiche. Schlieren oder Streifen kenne ich dabei nicht.

Gruß

Senor Coconut

Ich habe mir auch eine kleine Dodo-Linie zugelegt:

Born To Be Mild -> Supernatural Clay + Born Slippy -> Lime Prime -> Diamond White Hard Wax (2x 30mg)

Dazu 4 Cobra-Tücher (2x Super Plush Gold, 2x Supreme Buff 530), 1 Meg Water Magnet sowie 3 Meg Applikator-Pads und 2 Even Coats - vermutlich wird diese Menge noch locker verdreifacht.

Zum Vergleich gibt es noch LG PreCleaner und LG Versiegelung sowie als Handpolitur zum Probieren die A1 Ultima Show & Shine.

Bislang fehlte mir noch die Zeit, mich ernsthaft mit meinem Lack zu beschäftigen aber ich denke jetzt schon über die Anschaffung einer 220er und diverser Pads nach ... :D

Themenstarteram 16. April 2010 um 22:04

Hallo!

Ihr habt recht der Wagen hätte vorher besser gereinigt werden müssen.

Habe nur das Shampoo von dem Clean Park und das taugt eben nicht viel.

Außerdem habe ich keine Knete verwendet. Nach ein paar Monaten werde ich es gründlich machen.

Wobei ich von dem Meguiars Even Coat begeistert bin, mit der einen Hälfte trägt man das Lime Prime auf mit der andern ab, schlierenfrei.

Laut DODO ist die Wolkenbildung völlig in Ordnung wegen des Carnauba Anteil und man deshalb nicht zum Red Mist greifen sollte, wobei bei meinem 5,5 Jahren alten Perlitgrau die Wolken kaum zu sehen sind.

Red Mist erlaubt es den Wagen zeitversetzt zu bearbeiten, schafft man nicht den ganzen Wagen zu bearbeiten, kann man den Glanzunterschied mit dem Red Mist ausgleichen.

Für den Ganzen Kombi habe ich nur 15 mg verbraucht, dass entspricht die Hälfte von dem kleinen Pot, der so klein wie die Proben ist, nicht erschrecken.

Wobei das Prime Lite eher für neue Lacke geeignet, für meinen war der Cleanser mit Schleifmittelanteil hervorragend.

Wobei das SN schon nervig zum abreiben war, ich werden mir mal ne Probe vom Rainforest Rub bestellen.

Übrigens, zum Shop:

Habe bei Lupus bestellt, nach dem der Zahlungseingang erfolgt liefert der Shop wirklich schnell, am nächsten Tag wird das Paket der DHL überreicht worden. Empfehlenswert und günstig.

Gruß

Deine 5 Stunden Aufwand erscheinen mir auch ein wenig kurz für die ganze Abhandlung. Für die Steps die Du durchgeführt hast, habe ich neulich noch 2 Tage (jeweils 6 Std.) benötigt – und ich habe keinen Kombi und großartige Pausen habe ich auch nicht eingelegt, nur ab und zu mal am Bierchen genippt.:p

Nichts desto trotz, macht es Spass Deinen Bericht zu lesen. Du wirst sehen, bei den nächsten „Behandlungen“ geht es Dir sicherlich einfacher von der Hand.

Hallo,

komme gerade aus der Waschbox zurück und möchte mich bei diesem Erfahrungsbericht einreihen.

Kann mich ebenfalls dem TE anschließen hab nur selten mal ein Auto per Hand gewaschen und bis jetzt nur Baumarktprodukte verwendet.

Mein Ablauf war heute:

1. Hochdruckwäsche

2. Ein Eimer Pril wäsche (irgendwann wenn ihr mich weiter infiziert 2 Eimer)

3. Hochdruckwäsche spülen

4. Handwäsche mit Dodo Sour Power

5. Spülen

6. Trocknen mit Meg. Water Magnet

 

Da mein Auto erst 4 Monate jung ist und 2800km aufn Buckel hat, hab ich (faulheit) aufs Kneten verzichtet.

Ich glaube so intensiv wie heute, hab ich noch nie ein Auto gewaschen aber das Ergebniss belohnt die mühe.

Das Dodo Sour Power hat mich aus den Socken gehauen, war schon irgendwie cool in dem Apfelgeruch

ums Auto zu schweben. Hab es nach Angabe gemischt und ich muss sagen wow, man merkt schon direkt beim waschen wie es den schmutz mi tnimmt und sich ein Grundglanz einstellt.

Also dafür schon mal Note 1.

Zum Trocknen hab ich von Meg. das Trockentuch verwendet und bin enttäuscht. Hab es mir saugfähiger vorgestellt, musste mehrmals darüber damit alle streifen weg waren.

Hatte es zuvor in der Waschmaschiene (ohne Weichspüler, normales Waschmittel)

Ich geb hierfür Note 4

Werde es auf jedenfall nochmal Testen, vielleicht hab ich es falsch angewendet, es bekommt auf jedenfall nochmal seine chance die Note zu verbessern.

So morgen geht es dann weiter.

Erst Dodo Lime Prime Lite dann Blue Velvet.

Beim Water-Magnet möchte ich mal kurz anmerken, dass es 2 unterschiedliche Produktions-Reihen gibt. "Früher" war der Water-Magnet mal besser. Vor einiger Zeit ist die Qualität dann nach unten gewandert. Warum und wiso..? k.A.

Guten Morgen,

habe mal eine Frage! Habt ihr die Tücher vorher gewaschen? Oder gleich damit angefangen?

Was ist besser?

Danke!

Guten Morgen,

hab meine Tücher vorher in die Waschmaschiene im schnell Programm einmal durchgejagt.

So und nu wird Gefrühstückt und dann geht es los.

Gewaschen hab ich gestern Abend, heute kommt das Make up.

 

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

[…]

Laut DODO ist die Wolkenbildung völlig in Ordnung wegen des Carnauba Anteil und man deshalb nicht zum Red Mist greifen sollte, wobei bei meinem 5,5 Jahren alten Perlitgrau die Wolken kaum zu sehen sind.

Red Mist erlaubt es den Wagen zeitversetzt zu bearbeiten, schafft man nicht den ganzen Wagen zu bearbeiten, kann man den Glanzunterschied mit dem Red Mist ausgleichen.

[…]

Die Begründung der Wolkenbildung halte ich für fadenscheinig. Diese Wolkenbildung gibt es bei Wachsen von Mitbewerbern nicht, sogar dann nicht, wenn diese einen höheren Carnauba-Anteil haben.

Aber gut, bei DODO Juice ist man ja auch der Ansicht, das ein Wachs mit 70% Carnauba-Anteil nicht mehr zu verarbeiten ist (siehe DODO Juice Carnauba Canister; Flat Earth Paperweight Panel Pot), dagegen schaffen es die Mitbewerber, Wachse mit 70%, 76% und 79% Carnauba-Anteil verarbeitungsfähig herzustellen.

Zitat:

Original geschrieben von spizalist

[…]

hab meine Tücher vorher in die Waschmaschiene im schnell Programm einmal durchgejagt.

[…]

Das macht Sinn, lose Fussel, eventuelle Verpackungs- oder Herstellungsrückstände werden entfernt und können den Lack nicht verkratzen.

Grüsse

Norske

Heute habe ich dann auch endlich mal meine DODO Juice Saubermachaktion gestartet.

Auto: Audi A3, 14tkm, weiß, BJ 10/2009

Set besteht aus :

Lime Prime Lite 250ml

Diamond White Hard Wax 250ml

Born to be Mild 250ml

DODO JUICE Born Slippy 500ml

DODO JUICE Red Mist – Protection Detailer 250ml

100 Gramm Knete

2 X MFT (hochwertige) , 3x Schwämme, 5 x MFT (minderwertige)

 

Gestern 18 Uhr: (irgendwo in einer Kaserne in Deutschland :) )

 

Bewaffnet mit Eimer, Pril, Schwamm und meinem Auto habe ich mich erstmal bemüht das alte Wachs runter zu bekommen.

Davor war nämlich das Meguiar`s nxt Tech Wachs drauf.

Es hat 2 Jahre gute Dienste geleistet und war von dem Ergebnis immer überzeugt.

In 2 Waschgängen habe ich es dann auch halbwegs runter gehabt, was schon alleine 1,5h gedauert hat inkl. Felgen.

Heute 11 Uhr: ( 15-20 Grad, ein schattiges Plätzchen, und eine Flasche Wasser für mich )

Und wieder ab zum Autowaschen...., warum?

Weiß ich auch net so richtig, ich dachte mir es wäre gut das Auto mit dem Born to be mild zu waschen.

Zum Shampoo selber brauch ich glaub nix sagen, riecht gut, macht Schaum, dass was man halt erwartet :)

"Schnell" alles trocknen und ab ging es auch schon zum Kneten.

Glaub es wäre garnicht nötig gewesen bei meinem 14 tkm "jungen" A3, aber naja wozu habe ich denn die Knete und das Born Slippy, was ich finde mit seinen 500 ml viel zu groß dimensioniert ist und die Lösung zu dünnfüssig ist. Desweiteren musste ich sagen das die Sprühflasche ruhig auch über Kopf hätte sprühen können.

Das Kneten an sich ging recht zügig und gründlich von der Hand weil der Lack wie gesagt noch fast neu war und auch davor gepflegt wurde.

Und ab zum nächsten Punkt.

LimePrimeLite auf den mitgelieferten schneeweißen Schwamm(man sieht sofort wenn Dreck draufwäre) ab aufs Auto und recht zügig wieder runter damit. Auch diesen Punkt konnte ich relativ zügig abarbeiten.

Bisschen Übung habe ich in 5 Jahren Autoputzen schon gesammelt.(und 2 Jahre Mopped :) )

Auch hier war der Geruch nicht aufdringlich. (Zitronenpower)

Weiter zum einwachsen.

Ok unter nem Kokusgeruch stelle ich mir was anderes vor, ich fand es war mehr Vanille.

Die Verarbeitung des Hart-Wachses ging mit dem mitgelieferten Schwamm auch sehr einfach und stellte damit die nächste Runde um mein Auto dar.

Alles schön auspolieren mit dem Cobra MFT und schon war die nächste Stunde rum.

Dann trug ich noch den Detailer auf der wie ich finde mit seinen 250 ml ziemlich schnell leer sein wird.

Auch ist er so dünnflüssig das er schon in der Luft zerstäubt und sich auf Fenster und Gummidichtungen absetzt und auch den Lack ziemlich schnell nach unten läuft. Vieleicht hat ja jemand eine verträgliche Alternative für mich.

Fotos spare ich mir mal, da ein weißer A3 leider nicht so richtig die Möglichkeit gibt meine 7h Arbeit wieder zu spiegel.

Aber egal.

Achso: Kann ich die Knete, Shampoo und den Detailer immer im Auto lassen ?

Fazit. Schöner Tag, gutriechende "Mittelchen", guter Kauf :)

Schönes WE an alle Putzkranken.

 

 

Hallo,

habe auch ein wenig Wolkenbildung auf dem neuen Lack nachdem ich das Fahrzeug mit dem Lime Prime Lite und dem Blue Velvet Wachs bearbeitet hatte. Habe aber auch immer nur ein Bauteil eingewachst und abgewischt. Werde wohl wieder auf das Meguiars TechWax 2.0 umsteigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen