ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht: SCG Shampoo und Wachs

Erfahrungsbericht: SCG Shampoo und Wachs

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 10:47

Auch als Neuling in der Autopflege möcht ich mal einen kleinen Erfahrungsbericht abgeben :)

Letztes Wochenende hab ich mein Auto mal verwöhnt. Er bekam eine Handwäsche nach dem 2-Eimerprinzip. Dabei hab ich folgende Produktkombination verwendet:

- Microfaserwaschhandschuh Fix40

- Orange Drying Towel - Das Trocknungstuch!

- Surf City Garage Nano Detail Polishing Cloth Microfasertücher

- Meguiars Even Coat Applicator Pads 2er Pack

- Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax

- Surf City Garage Barrier Reef Carnauba Wachs

 

Ich muss sagen, dass ich vom Glanz des Autos richtig überrascht bin. Der Wetlook gefällt mir gut und man kann den Lack im Prinzip als Spiegel verwenden. Zusätzlich riecht es jetzt sogar sogar richtig lecker :D

Die Handwäsche an sich war mit dem Fix40 sehr einfach und ging auch recht schnell. Beim Shampoo hatte ich allerdings ein paar Milliliter weniger Shampoo genommen als vorgeschrieben war. Auf 10l sollte man 78ml verwenden, ich hatte so Pi mal Daumen 50-60ml verwendet. Wie es sich zeigte war das ganz passend und schaumig genug.

Das Abtrocknen ging mit dem noch vollständig trockenen Orange Drying Towel zu Beginn etwas schwerer. Sprich, das MFT bietete leichten Widerstand beim abtrocken. Sobald das MFT allerdings etwas feuchter wurde, verschwand dieser Widerstand.

Anschließend hab ich das Auto mit dem SCG Wachs behandelt. Da dieses flüssig ist, ließ es sich sehr einfach auf dem Auto verarbeiten. Laut SCG soll man das Wachs mit dem "Finger-Test" prüfen wann man es abnehmen kann. Da es letztes Wochenende bei mir 19° hatte, bewölkt war und der Wind ging, reichten schon ein paar Sekunden für das Wachs aus um schlieren frei mit dem Finger abgewischt werden zu können. Aber sicher bin ich mir nicht, ob diese kurze Einwirkzeit ausreicht.

Allerdings denke ich, hab ich für mein aller erstes Mal wachsen, teilweise etwas zu viel Wachs aufgetragen. Dies zeigte sich daran, dass es teilweise etwas schwieriger war es wieder abzunehmen. Soweit ich weiss dürfte das aber nicht so schlimm sein, oder?

Mich würde noch interessieren ob ihr vielleicht wisst was für eine Standzeit das SCG Barrier Reef Wachs so aufzuweisen hat? Hat da jemand Erfahrungen mit?

Ich habe jetzt nur eine Schicht Wachs auf dem Auto. Ist es zu empfehlen eine weitere aufzutragen um die Standzeit zu erhöhen?

Für weitere Anregungen bin ich immer offen :)

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von hawk9000

Beim Shampoo hatte ich allerdings ein paar Milliliter weniger Shampoo genommen als vorgeschrieben war. Auf 10l sollte man 78ml verwenden, ich hatte so Pi mal Daumen 50-60ml verwendet. Wie es sich zeigte war das ganz passend und schaumig genug.

Die von Surf City Garage angegebene Dosierung ist auch nicht korrekt, viel zu stark. Ich weiss auch nicht, warum das immer noch so angegeben ist, könnte man auch mal ändern. Ich denke, das ist bei der Umrechnung Milliliter, Liter zu Ounce, Gallone passiert. Trotzdem könnten sie das ja mal nachbessern.

Ich nutze es mit 40ml auf 10 Litern und bin sehr zufrieden.

Ich habe nun noch nicht soooo viele Shampoos probiert, wüsste aber nicht, warum ich mal was anderes probieren sollte. Das Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax riecht gut, schäumt gut, reinigt gut und ist ohne Ende "flutschig" ... was will man mehr.

Das Barrier Reef Wachs kenne icht nicht, aber wie so oft ist weniger mehr. Aber zu viel Wachs aufgetragen bedeutet eigentlich nur mehr Probleme beim Abnehmen, vielleicht braucht man ein paar Mikrofasertücher mehr. Schaden tut´s nicht, hilft aber auch nicht.

Schöner Bericht, ein paar Bilder hätten ihn prima abgerundet ;)

Gruss DiSchu

Mach dir nichts draus, am Anfang trägt einfach jeder zu viel auf und passiert einem auch immer wieder. Negativ wirkt sich das nur auf den Verbrauch, die Ablüftzeit und die Arbeit zum abwischen aus.

Schichten halte ich für unnötig, weils wenn überhaupt nur minimale Verbesserungen bringt.

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 12:01

Danke für das Feedback.

Dann lag ich beim Vorgehen zumindest doch nicht ganz so falsch. Aber ein paar Erfahrungswerte zur Standzeit könnt ich noch brauchen :)

Stimmt, Bilder hab ich noch ein paar. Nur als vorwarnung, sie sind mit einem iPhone aufgenommen. Sind leider keine Nahaufnahmen dabei.

Img-0043-8246450355051709217
Img-0044-4051432680765432085
Img-0045-4819365249583527509

Zitat:

Original geschrieben von hawk9000

Danke für das Feedback.

Dann lag ich beim Vorgehen zumindest doch nicht ganz so falsch. Aber ein paar Erfahrungswerte zur Standzeit könnt ich noch brauchen :)

Stimmt, Bilder hab ich noch ein paar. Nur als vorwarnung, sie sind mit einem iPhone aufgenommen. Sind leider keine Nahaufnahmen dabei.

Hallo,

wie Dischu schon schrieb, geh bitte mit der Shampoo Dosierung runter, (30-40ml) sind genug ;)

Habe seit Himmelfahrt das Barrier Reef drauf und denke mal mit so 8-10 Wochen wirds schon halten ;) ich lege halt, je nachdem wieviel ich fahre, einfach ne Schicht nach :D

Zitat:

Original geschrieben von hawk9000

Danke für das Feedback.

Dann lag ich beim Vorgehen zumindest doch nicht ganz so falsch. Aber ein paar Erfahrungswerte zur Standzeit könnt ich noch brauchen :)

Stimmt, Bilder hab ich noch ein paar. Nur als vorwarnung, sie sind mit einem iPhone aufgenommen. Sind leider keine Nahaufnahmen dabei.

schönes auto :-)

zum shampoo / zur dosierung kann ich leider konkret nichts sagen, ich hatte nur mal eine kleine probe davon, die war aber wohl alt oder zuwenig, sie hat sich schlecht aufgelöst und wenig bis gar nicht geschäumt - sah eher aus wie in einer lava lampe bei der sich das wachs langsam erwärmt.

ich denke generell ist schaum zwar eine schöne sache bei einem shampoo, und es sieht cool aus, ist aber alleine kein kriterium für die wascheigenschaft. wenn man versucht den schaum auf den lack zu bringen, dann rettet man sowieso nur wenig hinüber....

viel wichtiger ist dass der handschuh gut gleitet, also das shampoo / Wasser einen guten film bietet und der dreck weggeht. wobei dreck immer relativ ist :-)

Wenn ich starke verschmutzungen sehen würde, käme ehr nochmal der kärcher zum einsatz.

beim wachs hängt es von vielen faktoren ab, wie lange es bis zur abnahme drauf sein kann. aber lieber zu kurz als zu lang ;-)

wenn der lack danach schön glatt ist, und das wasser gut abperlt, kann es so falsch nicht sein ;-)

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

ich hatte nur mal eine kleine probe davon, die war aber wohl alt oder zuwenig, sie hat sich schlecht aufgelöst und wenig bis gar nicht geschäumt - sah eher aus wie in einer lava lampe bei der sich das wachs langsam erwärmt.

Das ist leider häufig das Problem bei Shampoo-Proben, erst Recht bei solchen, die eine im Vergleich zu anderen Shampoos recht hohe Dosierung benötigen (wie hier rund 40ml auf 10 Liter). Meist bekommt man ja so ein 20ml Probedöschen, mit dem man in diesem Fall nicht mal eine 10 Liter Shampoolösung herstellen kann.

Schaum an sich halte ich bei der "normalen" Wäsche für überbewertet, ist mir zumindest nicht so wichtig, es sei denn man nutzt solche Schaumkanonen, Foam Guns usw.

Ins Waschwasser getan sieht das Pacific Blue Wash&Wax wirklich aus wie bei einer Lava-Lampe, aber ein-, zweimal mit Hand oder Waschhandschuh umgerührt ist es aufgelöst und los gehts.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 20:34

Danke für die Tipps :)

Naja, in diesem Fall war die Dosierung des Shampoos relativ egal. Es war die erste Wäche die das Auto überhaupt bekommen hat und Wachs war auch keins drauf. Insofern war ich nur "etwa"s verschwenderisch mit dem Shampoo. Ich hatte aber auch keinen vernünpftigen Messbecher um so kleine Dosierungen richtig abzumessen. Daher "Pi mal Daumen" :)

Muss mir noch so einen kleinen Messbecher besorgen.

Zitat:

Original geschrieben von hawk9000

Danke für die Tipps :)

Naja, in diesem Fall war die Dosierung des Shampoos relativ egal. Es war die erste Wäche die das Auto überhaupt bekommen hat und Wachs war auch keins drauf. Insofern war ich nur "etwa"s verschwenderisch mit dem Shampoo. Ich hatte aber auch keinen vernünpftigen Messbecher um so kleine Dosierungen richtig abzumessen. Daher "Pi mal Daumen" :)

Muss mir noch so einen kleinen Messbecher besorgen.

Besorg dir ne Einwegspritze mit 20ml, damit läßt es sich bestens dosieren ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht: SCG Shampoo und Wachs