ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht - Collinite Insulator Wax 845

Erfahrungsbericht - Collinite Insulator Wax 845

Themenstarteram 29. Oktober 2010 um 15:35

Hallo Gemeinde!

Mit Blick aufs heutige Wetter hat es danach förmlich geschrien sein Auto winterfrest zu machen!

Ausgangssituation:

Die Überlegung war, welches Wachs eignet sich für den Winter?

Die Verarbeitung sollte so einfach wie möglich sein, da zum einen der Wagen ein Kombi ist und zum anderen bei schlechten Wetter keiner sich gerne draußen lange aufhält. Außerdem besitze ich auch keine Maschine.

Lieferung:

Karton aufgemacht, das Wachs aber steinhart. Obwohl bei allen Shops steht flüssiges Wachs für den Winter. Ohne Vorbereitung kann man eine böse Überraschung erleben. Ich habe es davor in einer Schale mit warmen Wasser eine viertel Stunde erwärmen lassen, erst dann ist der flüssige Zustand hergestellt. Vorteilhaft wäre es wen die Shops auch ein Verarbeitungshinweis beifügen würden, hier fehlt es noch eindeutig an Information.

Vorgensweise:

Davor wurde das Auto mit DODO Supernatural behandelt, nach vier Monaten habe ich es jetzt gründlich durch die Waschanlage geschickt.

Bekanntlich sind Waschanlagen der Killer für bestehende Wachse.

Zur gründlichen Lackreinigung hatte ich keine Zeit, deshalb habe ich nochmal nur mit dem Chemical Guy Pro Detailer übergewischt.

Dieser verrichtet hervorragend seine Arbeit, Streifenfrei und dennoch reinigend. Aus dem Foto kann man erkennen, dass das MFT recht verdreckt aussieht.

Da aber der Pro Detailer glanzsteigernd wirkt stellte sich die Frage kann das Wachs nochmal etwas rausholen?

Die Antwort vorweg, definitiv JA!

Collinite Insulator Wax 845:

Auf dem Pad kann man erkennen es ist recht dickflüssig.

Vom Geruch her kein Parfüm, aber schlecht überhaupt nicht.

Auf dem Pad aufgetragen, war ich überrascht von der einfachen Verarbeitung und Schnelligkeit, in nur 20min habe ich einen Kombi eingewachst! Auch hier gilt weniger ist besser!

Schon bei der Verarbeitung merkt man, das Wachs arbeitet sich ein und es entsteht ein zusätzlicher Glanz. Dennoch ein Schleier entsteht auch hier.

Bei einer Außentemperatur von 17° würde ich eine Ablüftzeit von 15-20min geben. Es braucht tatsächlich etwas zum antrocknen.

Das auspolieren ist sehr einfach änlich wie bei DODO, streifenfrei.

Einziger Nachteil auf Kunststoff hinerlässt es Streifen, hier ist ein Naturwachs vorteilhaft, die Streifen liesen sich abtragen daher nicht schlimm.

Fazit:

Für einen Kombi habe ich 1/12 des Flascheninhalts verbraucht, damit ist das Zeug Preis-Leistungssieger.

Obwohl das Auto nicht gründlich vorbereitet wurde habe ich insgesamt 1,5 Stunden gebraucht, das ist Rekord.

Vom Glanz her überzeugend, etwas kühler als ein Naturwachs aber hervorragend man muß bedenken es handelt sich hier um einen schmutzgrau lackiertes Fahrzeug, wer rote oder dunkle Töne hat wird begeistert sein.

Ich bleibe bei diesem Zeug.

Danke für die Tipps in meinen vorherig gestellten Threads!

Natürlich haben die Fotos eine schlechte Qualität weil nur 1MB erlaubt sind.

Danke an Euch...

Gruß

Mft-nach-detailer
Insulator
Pad
+6
Ähnliche Themen
6 Antworten

Hallo MB Spirit,

ich habe mich für das 845 entschieden, weil ich ein totaler Neuling in Sachen Lackkonservierung bin und mir dachte, zum Einstieg wäre ein flüssiges Wachs nicht schlecht.

Von der Verarbeitung bin ich begeistert, ich bin jetzt gespannt auf die Standzeit.

Auch ich war von der Konsistenz des Wachses sehr überrascht - keine Spur von flüssig, eher wie Quark.

Mein Händler Björn hat mir aber versichert, dass das so normal sei.

Der springende Punkt ist, dass man die Flasche schütteln muss. Dadurch verflüssigt sich das Zeug auch ohne Wasserbad - probier's mal aus.

Schöne Grüße,

Spoony

hi mb spirit,

es freut mich, dass du dich freust, aber deine vorgehensweise ist in meinen augen... nun ja lassen wir das...

Zitat:

Zur gründlichen Lackreinigung hatte ich keine Zeit, deshalb habe ich nochmal nur mit dem Chemical Guy Pro Detailer übergewischt.

soweit ich weiß, beinhaltet der pro detailer carnauba wachs anteile und ich weiß nicht, ob das so ein guter untergrund ist für den neuauftrag eines waches von einem anderen herstellers. das mag aber funktionieren. ich hätte eher zum #34 final inspection gegriffen.

Zitat:

Dieser verrichtet hervorragend seine Arbeit, Streifenfrei und dennoch reinigend. Aus dem Foto kann man erkennen, dass das MFT recht verdreckt aussieht.

daran sieht man wie gründlich oder eben nicht die kratzanlage gewaschen hat. so hat ein mft nach einer handwäsche bei mir noch nie ausgesehen...

und bei 17° hätte man doch per hand waschen können, wenn die möglichkeit bestünde.

kannst uns ja hier auf dem laufenden halten, wie es mit der standzeit aussieht.

ciao

 

Hallo zusammen,

ich bin auch sehr zufrieden mit dem Collinite Insulator Wax 845. Allerdings fehlen mir Vergleiche zu anderen (hochwertigeren) Wachs-Produkten, da ich früher viel mit Baumarkt Produkten gearbeitet habe.

Richtig flüssig ist es wirklich nicht. Bei warmen Temperaturen hilt ein wenig Kneten und Schütteln der Flasche, und es ist angerichtet. Bei den jetzigen Temperaturen - ich habe gerade heute gewachst - war das nicht so einfach. Geht auch, aber ein kurzes Bad im warmen Wasser geht um einiges schneller.

Von der Verarbeitung kinderleicht. Weniger ist mehr, aber ansonsten kann man kaum Fehler machen. Auch wenn man viel Fläche aufträgt - spricht lange Ablüftzeit - hat mein keinerlei Probleme beim "Abstauben".

Ich wüsste nicht, warum ich irgendwann ein anderes Wachs nehmen sollte. Wenn, dann wohl nur aus Neugierde, was andere Produkte so anstellen können.

Du beschreibst den Glanz als etwas kühler. Glanz an sich finde ich eh schwer zu beschreiben, jedoch empfinde ich ihn eher als einen sehr warmen und tiefen Glanz. Der Wagen ist übrigens columbit-schwarz.

Meine Vorbehandlung besteht aus zwei Wäschen mit einem günstigen Shampoo (irgendwas von Nigrin habe ich da). Wenn ich nicht neu Wachsen will, nutze ich sonst das Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax (was für ein Name). Zwischen den Waschgängen wird geknetet.

Den Chemical Guys Pro Detailer nutze ich auch, jedoch NACH dem Wachsvorgang für den "finalen Wisch". VOR dem Wachsen weiss ich nicht, ob das Sinn macht.

Der Chemical Guys Pro Detailer bringt einen etwas härteren schärferen Glanz finde ich (schwer zu beschreiben). Von dem Produkt, was sich ja auch spielend einfach benutzen lässt, bin ich so begeistert, dass ich mir wohl die Tage mal die 3,785 Liter Gallone bestellen werde, um den Preis pro Liter zu halbieren.

Gruss dischu

Themenstarteram 6. November 2010 um 18:52

@DiSchu

Also die "Naturwachse" wie das DODO sind auch eine feine Sache.

Zum einen lassen sie keine Verarbeitungsspuren auf Kunststoff und der Glanz ist weich, damit meine ich etwas schwimmend beim betrachten.

Sicherlich bei warmen Farben die erste Hausnummer.

Da mein Fahrzeug aber eh Schmutzsilber ist kann ich darauf verzichten.

Vom Preis her unschlagbar, hoffentlich ist die Standzeit auch OK der Winter wirds zeigen.

Gruß

@Dischu:

Du kannst den Preis nochmals halbieren, der Pro Detailer ist problemlosstreckbar mit Aqua dest., ich verdünne ihn 1:1, andere sogar 1:2.

VOR dem Wachsen macht er in der Tat wenig Sinn, außer als Gleitmittel für Knete.

Gruss,

Celsi

@ Celsi:

Ich habe mal zur Probe etwa 1:1 mit Wasser verdünnt. Hat mir nicht so gut gefallen, verarbeitet sich irgendwie anders ... schwieriger? aufwendiger? Ich weiss nicht.

Mit der 473ml Flasche bin ich gut ein Jahr hingekommen, dann kann ich mit einem Literpreis von 12,40 EUR für die Gallone gut leben.

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungsbericht - Collinite Insulator Wax 845