ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erfahrungen mit Multipart

Erfahrungen mit Multipart

Themenstarteram 1. Febuar 2008 um 16:03

Ich habe eine Multipart Gebrauchtwagengarantie mit Mobilitätsgarantie und hatte gestern einen Totalausfall.

Also bei Multipart angerufen, Schaden gemeldet und Freigabe erhalten.

Dann eine Werkstatt angerufen, die haben mich abgeschleppt, erste Diagnose "Lichtmaschine defekt".

Nun hat die Werkstatt bei Multipart angerufen, Schaden wird übernommen, aber Abschleppen und Leihwagen nicht, weil ich nicht mindestens 100 km von meinem Heimatort liegen geblieben bin.

In den Garantieunterlagen habe ich nichts dazu gefunden - hat jemand schon mal solche Erfahrungen mit Multipart gemacht?

Ähnliche Themen
16 Antworten

http://www.multipart.de/abwicklung.shtml

online hab ichs gefunden. Aber das gibts nur wenn vertraglich vereinbart. Kostet vermutlich mehr beim Abschluß.

 

Erfahrung:

die gibts schon länger, mein Punto hatte ne Garantieversicherung von denen, Probleme haben die bei keinem meiner Schäden gemacht.

Ich würde die empfehlen.

(Im Gegesatz zu SGS, die mittlerweile offenbar insolvent sind...)

Themenstarteram 6. Febuar 2008 um 15:52

So hier noch mal ein Bericht dazu:

Schaden behoben, Multipart hat die Lohnkosten zu 100% und die Materialkosten zu 80% (entsprechend den gefahrenen Kilometern) übernommen und nun doch die Abschleppkosten.

Nur den Leihwagen nicht, da der Schaden nicht mindestens 50 km vom Wohnort aufgetreten ist, steht auch so in den Papieren.

Also beim nächsten Anzeichen von Macken, nicht direkt zum FOH fahren sondern schön weit weg.

Bei meinem Golf IV Automatik verabschiedete sich der Schieberkasten (nach 80.000 Km - es lebe VW). Beim Kauf des Golfes erwarb ich eine Multipart Gebrauchtwagengarantie. Ich muss sagen: Klasse Abwicklung - zügig - kompetent und schnell. Alles Bestens gelaufen, die Kohle (ich musste der Werkstatt den Rechnungsbetrag vorstrecken) war ruck zuck auf meinem Konto. Natürlich erfolgte zuvor eine Reparaturfreigabe. Also - empfehlenswert.

find ich prima das hier auch von positiven Dingen berichtet wird. Super!!!

Die Mehrzahl aller in Deutschland verkauften Multipart Garantien sind so genannte "Händlergarantien".

Das heißt, in Wahrheit ist der Händler Garantiegeber und nicht die Multipart.

Die Multipart verwaltet lediglich das Schadensbudget des Händlers, bei dem das Auto gekauft wurde

und wickelt als Dienstleister dessen Schäden ab.

Die Schäden werden also vom eingezahlten Geld des verkaufenden Autohändlers bezahlt.

Die Multipart selbst, trägt dabei kein Risiko !

Vielleicht ein Grund, warum sie sich mit der Bezahlung von Schäden etwas leichter tut,

als so mancher andere Anbieter...

Ich poste das auch gerne hier nochmal was ich bereits in nem anderen Thread gepostet habe:

Ich kann Multipart nicht empfehlen. Wir haben eine 2 jährige Garantie abgeschlossen und bei keinem der Schäden hat die Versicherung gehaftet bzw. ist eingesprungen. Zylinderkopfdichtung und / oder Dichtring vom Nockenwellenkasten wurden als Verschleißteile behandelt und wir konnten selbst zahlen. Bei höheren Kosten kommt gleich ein Gutachter und der findet in der Regel auch etwas was bei Multipart in den AGB's als Nicht - Garantiewürdig geführt wird.

Selbst der Motorschaden eines Bekannten wurde nicht übernommen. Also ich kann nichts positives berichten außer das die im Garantiefall ablehnen echt flott sind...

Hallo zusammen,ich kann nur von dieser Versicherung abraten!

Ich habe ein 2 Jahre alten Wagen gekauft,in den Garantieunterlagen steht das die Garantie bei Verkauf auf den neuen Besitzer umgeschrieben werden kann.

Erst als ich nach diversem Schriftverkehr mit dem Rechtsanwalt gedroht habe wurde kulanterweise die Garantie umgeschrieben.

Jetzt bin ich am Wochenende mit dem Wagen liegen geblieben bei Multipart war niemand zu erreichen!

Die Werkstatt hat dann den Wagen repariert und sich mit diesen "Verein "in Verbindung gesetzt.

Alles wurde aufgenommen und zum Schluß die Frage ,ist der Wagen schon repariert?

Prompt wurde die Garantie abgelehnt weil der Wagen schon inst.gesetzt war.

Jetzt werde ich die Angelegenheit zum Rechtsanwalt geben.

Ich kann nur sagen " Nein danke" freiwillig möchte ich mit denen nichts zu tun haben.

Das ist bei allen Garantien so, dass erst die Zusage zur Reparatur vom Versicherer bestätigt werden muß und erst dann repariert wird (so viel ich weiß und bisher erlebt habe).

Das ist sogar bei allen Versicherungen so. Was für eine Unverschämtheit, dass bei einer Versicherung kein 24/7-Service geleistet wird- *Ironie aus*

Zitat:

@wolfgear schrieb am 12. Mai 2016 um 06:12:23 Uhr:

Das ist sogar bei allen Versicherungen so. Was für eine Unverschämtheit, dass bei einer Versicherung kein 24/7-Service geleistet wird- *Ironie aus*

Guten Tag, auch ich denke darüber nach eine Anschlussgarantie für meinen Insignia ST mit 125KW Bj 2015 abzuschließen. Hier habe ich die Wahl (von unterschiedlichen FOH) entweder die Verlängerung mit MultiPart oder CG zu entscheiden. Ungeachtet der unterschiedlichen Kosten für 48 Monate Verlängerung, hatte schon jemand Vergleichsmöglichkeiten was die Leistungen, im Bedarfsfall, betrifft? Mich macht es etwas nervös wenn ich, zum Beispiel, bei MultiPart lese was an Komponenten beim Motor alles abgedeckt ist ohne bei allem zu wissen was die einzelnen Komponenten überhaupt sind und was noch zum Motor gehört was nicht aufgeführt ist. Auch die von der Garantie ausgenommenen Bauteile wie Xenon, Navi, Displays und so weiter auch in Verbindung mit Steuergeräten finde ich etwas beunruhigend.

Vielen Dank

Gruß

Wenn ich die Erfahrungen mit Multipart auf einen Nenner bringen will: wo der Schaden über Garantie gelaufen ist, sind die Kunden begeistert, weil das schnell und unkompliziert funktioniert. Wo nicht, macht man seiner Enttäuschung Luft, obwohl vermutlich der Schaden einfach nur nicht von der Garantie abgedeckt war. Das ist ja bei Multipart, CarGarantie und den anderen Garantien keine Vollgarantie, sondern nur eine Baugruppengarantie auf bestimmte Teile, die aufgeführt werden. Wenn ein Teil nicht enthalten ist, wird das vermutlich nicht nur bei Multipart, sondern auch bei allen anderen Anbietern nicht bezahlt. Die kochen alle nur mit Wasser.

Hallo,

also ich habe vor kurzem meinen Gebrauchten, den ich vor einem Jahr gekauft habe, auf Grund eines Firmenfahrzeuges weiterverkauft. Beim Kauf meines Gebrauchten habe ich damals eine 3-jährige Garantieverlängerung mit maximalen Umfang dazugekauft.

Nun wollte ich die Versicherung übertragen lassen. Multipart hat dies aber nicht durchgeführt, da ich bei einem Ölwechsel das Intervall um mehr als 500km überschritten habe. Das Fahrzeug war in diesem Fall ein BMW und ich habe angemerkt, dass es im Serviceheft kein fixes Intervall für den Ölwechsel gibt und ich mich nach den Anzeigen im Fahrzeug richten muss und auch habe.

Unabhängig davon (wollte dann wegen dem Ölwechsel nicht mehr weiter diskutieren) wollte die Versicherung die Garantie mit Einschränkungen (z.B. Garantie kann übertragen werden, bis auf jene Teile auf die das Motoröl einen Einfluss hat) nicht übertragen.

Da eine Übertragung gemäß ihren Polizzen nur durch Multipart durchgeführt werden kann (was grundsätzlich klar ist) und eine Übertragung auch ohne Grund abgelehnt werden kann finde ich dies eine Frechtheit. Interessant wäre natürlich (wenn ich mein Auto nicht verkauft hätte) ob Multipart bei einem aktuellen ABS Schaden ebenso ausgestiegen wäre, da ich das Motoröl nicht im Intervall gewechselt habe...

Generell hab ich natürlich beim Kauf der Garantie die Bedingungen zur Kenntnis genommen - das eine Versicherung aber so agiert wundert mich tatsächlich - nochdazu da mich die Versicherung in einem persönlichen Gespräch anführte, dass ihnen der gute Ruf wichtig ist ... - Mit so einem Vorgehen steigert man meiner Meinung nach sicherlich nicht seinen Ruf - Für mich ist das reine Abzocke ...

Meine persönlich Empfehlung daher - FINGER WEG von MULTIPART

Ich persönlich würde eine solche Versicherung nicht mehr abschließen. Habe quasi nun eine Versicherung für 3 Jahre bezahlt, ein Jahr genutzt und der Käufer meines Autos kann diese nicht mehr weiternutzen... Geld ist auch weg ...

Zitat:

@Hochzehn schrieb am 7. Dezember 2015 um 17:43:43 Uhr:

Ich poste das auch gerne hier nochmal was ich bereits in nem anderen Thread gepostet habe:

Ich kann Multipart nicht empfehlen. Wir haben eine 2 jährige Garantie abgeschlossen und bei keinem der Schäden hat die Versicherung gehaftet bzw. ist eingesprungen. Zylinderkopfdichtung und / oder Dichtring vom Nockenwellenkasten wurden als Verschleißteile behandelt und wir konnten selbst zahlen. Bei höheren Kosten kommt gleich ein Gutachter und der findet in der Regel auch etwas was bei Multipart in den AGB's als Nicht - Garantiewürdig geführt wird.

Selbst der Motorschaden eines Bekannten wurde nicht übernommen. Also ich kann nichts positives berichten außer das die im Garantiefall ablehnen echt flott sind...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Erfahrungen mit Multipart