ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Deutsche internet versicherung AG - Erfahrungen im Kaskofall?

Deutsche internet versicherung AG - Erfahrungen im Kaskofall?

Themenstarteram 8. November 2010 um 22:46

Mal eine Frage zur Deutsche internet versicherung AG:

Hat schonmal jemand von euch Erfahrungen im Kaskofall gemacht?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass man dort auf gut Deutsch ziemlich lahmarschig ist, und das sogar bei Fragen zum neuen Vertrag, auf die man auf dem Schriftwege erst gar keine Antwort bekommt.

Telefonisch erreichen kann man diese Versicherung, außer im Schadensfall, auch nicht.

Naja, der Beitrag ist schon ziemlich niedrig, aber bei schlechtem Service hat man davon auch nicht allzuviel.....

Wie soll das erst aussehen, wenn man über diese Versicherung einen Kaskofall abwickeln möchte und Geld von denen haben möchte?

Gruß,

Roland

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich bin mit 2 Fahrzeugen bei der DIV seit Anfang 2007. Hatte aber noch nie dort einen Schaden zu regulieren.

Hatte mal eine Änderung der Laufleistung durchzugeben, da gabs keine Probleme. Hab das aber auch einfach online gemacht.

Ja, es gibt keinen telefonischen Service für INTERESSENTEN, aber wenn du Kunde da bist, hast du auch eine Telefonnummer für Vertragsangelegenheiten, nicht nur im Schadensfall!

Ich verstehe schon, dass die nicht gerade jetzt zum 30.11. nicht tausenden Leuten den Beitragssatz ausrechnen wollen. Das kostet nur, und entspricht nicht dem Konzept einer schlanken Direktversicherung.

Auf Werbung wird weitgehend verzichtet. Dafür gibts ein Kundenwerbungsprogramm (30 Euro pro Neukunde)

Und wer zu dumm ist, den Tarifrechner zu bedienen, für den ist die DIV vielleicht auch nicht die passende Versicherung.

Die Vertragsverwaltung finde ich recht komfortabel, mal loggt sich ein, dann hat man alle Verträge, Vertragshistorie, seit neuem einen Postkorb, wo alle Briefe landen, Kontaktdaten etc.

Verschiedene Unterlagen wie z.B. die Prämienberechnung fürs Folgejahr bekommt man elektronisch, das spart Porto und Druck und schont die Umwelt ... und mir ist es lieber, ich hab die Daten online als irgendwo im Leitz-Ordner. Bestimmte Dokumente müssen aber weiter auf Papier verschickt werden, aus juristischen Gründen, z.B. die grüne Karte.

Die Prämienberechnung fürs nächste Jahr hatte ich da schon Ende Oktober einsehbar.

Die Tarife muss man eben vergleichen mit den anderen Anbietern.

Es gibt übrigens auch einen blog, in dem man etwas hinter die Kulissen blicken kann.

Nettes Feature: während des Fasching/Karneval bekommt man gegen Vorlage einer Fahrkarte vom Bus oder Bahn den Fahrpreis erstattet. (begrenztes Angebot)

Es gibt auch ein Kundenwerbungsprogramm,

Die Geschäftsberichte sind online verfügbar und sehen imho auch solide aus.

 

Zitat:

Der TÜV Saarland ermittelte in einer repräsentativen Kundenbefragung im August und September 2009 nach 2005 und 2007 bereits zum dritten Mal in Folge die Servicequalität und Kundenzufriedenheit der deutsche internet versicherung ag. .... Die Versicherten vergaben insgesamt die Schulnote 1,52 und damit die beste, die der TÜV jemals für ein Kfz-Versicherungsunternehmen ermittelt hat.

PS: Arbeite nicht da ;-)

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

ich bin mit 2 Fahrzeugen bei der DIV seit Anfang 2007. Hatte aber noch nie dort einen Schaden zu regulieren.

Hatte mal eine Änderung der Laufleistung durchzugeben, da gabs keine Probleme. Hab das aber auch einfach online gemacht.

Ja, es gibt keinen telefonischen Service für INTERESSENTEN, aber wenn du Kunde da bist, hast du auch eine Telefonnummer für Vertragsangelegenheiten, nicht nur im Schadensfall!

Ich verstehe schon, dass die nicht gerade jetzt zum 30.11. nicht tausenden Leuten den Beitragssatz ausrechnen wollen. Das kostet nur, und entspricht nicht dem Konzept einer schlanken Direktversicherung.

Auf Werbung wird weitgehend verzichtet. Dafür gibts ein Kundenwerbungsprogramm (30 Euro pro Neukunde)

Und wer zu dumm ist, den Tarifrechner zu bedienen, für den ist die DIV vielleicht auch nicht die passende Versicherung.

Die Vertragsverwaltung finde ich recht komfortabel, mal loggt sich ein, dann hat man alle Verträge, Vertragshistorie, seit neuem einen Postkorb, wo alle Briefe landen, Kontaktdaten etc.

Verschiedene Unterlagen wie z.B. die Prämienberechnung fürs Folgejahr bekommt man elektronisch, das spart Porto und Druck und schont die Umwelt ... und mir ist es lieber, ich hab die Daten online als irgendwo im Leitz-Ordner. Bestimmte Dokumente müssen aber weiter auf Papier verschickt werden, aus juristischen Gründen, z.B. die grüne Karte.

Die Prämienberechnung fürs nächste Jahr hatte ich da schon Ende Oktober einsehbar.

Die Tarife muss man eben vergleichen mit den anderen Anbietern.

Es gibt übrigens auch einen blog, in dem man etwas hinter die Kulissen blicken kann.

Nettes Feature: während des Fasching/Karneval bekommt man gegen Vorlage einer Fahrkarte vom Bus oder Bahn den Fahrpreis erstattet. (begrenztes Angebot)

Es gibt auch ein Kundenwerbungsprogramm,

Die Geschäftsberichte sind online verfügbar und sehen imho auch solide aus.

 

Zitat:

Der TÜV Saarland ermittelte in einer repräsentativen Kundenbefragung im August und September 2009 nach 2005 und 2007 bereits zum dritten Mal in Folge die Servicequalität und Kundenzufriedenheit der deutsche internet versicherung ag. .... Die Versicherten vergaben insgesamt die Schulnote 1,52 und damit die beste, die der TÜV jemals für ein Kfz-Versicherungsunternehmen ermittelt hat.

PS: Arbeite nicht da ;-)

Themenstarteram 9. November 2010 um 19:18

Ich sehe das jetzt so:

Für die Haftpflichtversicheung mag die deutsche internetversicherung ja noch ganz okay sein.

Wenn man Teil- oder Vollkasko mitversichert hat, sollte man sich wohl etwas anderes suchen, da man andernfalls im Schadensfall sehr lange auf sein Geld warten kann, wenn man es denn überhaupt jemals bekommt.

Wie gesagt, die reagieren überhaupt nicht auf Emails.

Da gibt es Direktversicherungen, die deutlich fixer sind....

ja, wie gesagt, ich denke, die wollen eben Kunden, die wissen, was sie wollen, und die fähig sind, sich selbst ohne größeren Beratungsaufwand ihre Police im Netz abschließen können. Wahrscheinlich sehen die es so, dass, wenn ein Kunde ne halbe Stunde Beratung braucht, dann dieser Kunde nicht gewinnbringend ist...

Ob es im Schadensfall länger dauert, bis man sein Geld hat, kann ich nicht sagen, hatte noch keinen Schaden da.

Aber im Schadensfall hast du einen telefonischen Ansprechpartner, ebenso als Kunde für Vertragsangelegenheiten.

Lt. dem TÜV Service Test gabs aber für Schadensabwicklung die Note ~1.5

In der BAFIN Statistik sind 5 Beschwerden aufgeführt:

http://www.bafin.de/.../st_2009_be.xls

Themenstarteram 9. November 2010 um 20:53

Dankeschön für deine umfangreichen Antworten!

Hier bin ich mal auf ein paar Erfahrungsberichte gestoßen:

http://www.ciao.de/.../Deutsche_Internet_Versicherung_FV__1095702

Etwas stutzig macht mich inzwischen die Tatsache, dass selbst hier im Forum offenbar kaum Leute sind, die ihr Kfz über die "deutsche internetversicherung" versichert haben.....

Aber wie gesagt, als reine Haftpflichtversicherung halte ich diese Versicherung für völlig okay, nicht jedoch als Kaskoversicherung. Aber das ist eben nur mein ganz persönlicher subjektiver Eindruck.....

Zitat:

Original geschrieben von Roland745

http://www.ciao.de/.../Deutsche_Internet_Versicherung_FV__1095702

:D

Naja, wenn man nach der Meldung eines Kaskoschadens von einem Privatdetektiv beschattet wird, dann wird das schon seine Gründe haben ... Das dürfte wohl nicht das Standardprocedere sein. Also davon würd ich mich jetzt nicht abschrecken lassen. Jede Versicherung überprüft heute die Pappenheimer unter ihren Kunden...

Und derjenige, der unter dem Titel "Gesunder Menschenverstand zählt hier nicht"

Zitat:

Jetzt bin ich (bis jetzt glücklich) bei der ebenfalls rein Internet-basierten ineas versichert. Da klappt zwar die Kommunikation und die Aktualisierung der Vertragsdaten nicht immer auf Anhieb, aber man kann halt nicht alles haben ;-)

gepostet hat, wird sich sicher die DIV zurückgewünscht haben, INEAS is nämlich pleite gegangen ;-)

Ansonsten find ich die eigentlich recht transparent. Die haben ein Weblog, in das die Mitarbeiter regelmäßig posten, is ganz informativ.

Ja mir ist auch schon aufgefallen, dass man hier immer nur von HUK24 oder DA-direkt liest, ich denke, das hängt auch mit der geringen Werbung zusammen. In manchen Vergleichsrechnern tauchen die meines Wissens auch nicht auf, weil die keine Provisionen an die Betreiber der Vergleichsrechner zahlen. Vielleicht liegts auch daran.

Zumindest wachsen sie nicht über Kampfpreise, die Bilanzen schauen solide aus, über Jahre hinweg stabile Gewinne (Obwohl man hier immer liest, dass bei der KFZ Versicherung nix zu verdienen ist).

Ja, aber wenn du irgendwie ein ungutes Gefühl hast, dann würd ich es auch bleiben lassen.

so gings bei dem Kollegen von oben weiter:

http://www.ciao.de/ineas_de_KFZ_Versicherung__Test_8486817 ;)

Themenstarteram 9. November 2010 um 21:55

Danke für die Infos!

Du könntest da schon Recht haben, und ich mache mir einfach viel zuviele Gedanken.

Günstig ist die DIV auf jeden Fall, da kann man wirklich nicht meckern....

Finger weck von der DIV

Ich bin da nicht versichert, werde es auch nie machen.

Mein Auto und noch 3 weitere wurden von einem DIV versicherten schwer

beschädigt. Er fuhr auf die Parkenden Autos drauf, eigentlich klar wer da schuldig ist, aber nicht wenn Ihr bei der DIV versichert seit.

Die zahlen nicht, so haben wir Rechtsanwälte beauftragt die Schäden einzuklagen ca. 30 000€. Auf die Schreiben der Anwälte wird nicht reagiert. Dass lässt nur eine Vermutung zu, sie versuchen dem Versicherten ein Eigenverschulden anzuhängen.

Die Versicherung muss aber bezahlen, er ist ja Haftpflichtversichert.

Jede mir bekannte Versicherung, tritt in Vorleistung außer die DIV.

Die Anwälte sind sich sicher ein unseriöses Unternehmen.

Die Sache wird jetzt vor Gericht verhandelt. Sollte sich ein Eigenverschulden feststellen lassen, trägt der Versicherte 20-30% Eigenanteil und auch die Gerichtskosten.

Ich kann nur Jedem der bei der DIV versichert ist wünschen, ja keinen Unfall bauen und unbedingt die Finger weck von solchen Unternehmen

Hallöchen war mit 3 Autos dei der DIV!besser Finger weg habe aus versehen doppelt ein Auto bezahlt und es fehlten13 Euro um mein Hauptfahrzeug zu zahlen.Was macht die DIV?weder eine Zahlungserinnerung noch eine Mail nein die schicken mir für fehlende13 Euro die Zwangsentsiegelung!!!es ist einfach nur billiger Dreck also Leute Finger WEG!!!!!!

Zitat:

Original geschrieben von oliver2942

Finger weck von der DIV

 

Ich bin da nicht versichert, werde es auch nie machen.

Mein Auto und noch 3 weitere wurden von einem DIV versicherten schwer

beschädigt. Er fuhr auf die Parkenden Autos drauf, eigentlich klar wer da schuldig ist, aber nicht wenn Ihr bei der DIV versichert seit.

Die zahlen nicht, so haben wir Rechtsanwälte beauftragt die Schäden einzuklagen ca. 30 000€. Auf die Schreiben der Anwälte wird nicht reagiert. Dass lässt nur eine Vermutung zu, sie versuchen dem Versicherten ein Eigenverschulden anzuhängen.

Die Versicherung muss aber bezahlen, er ist ja Haftpflichtversichert.

Jede mir bekannte Versicherung, tritt in Vorleistung außer die DIV.

Die Anwälte sind sich sicher ein unseriöses Unternehmen.

Die Sache wird jetzt vor Gericht verhandelt. Sollte sich ein Eigenverschulden feststellen lassen, trägt der Versicherte 20-30% Eigenanteil und auch die Gerichtskosten.

 

Ich kann nur Jedem der bei der DIV versichert ist wünschen, ja keinen Unfall bauen und unbedingt die Finger weck von solchen Unternehmen

Moin,

 

dass sollte wohl nicht 20 - 30% Eigenverschulden sein, sondern die versuchen 25% Gefährungshaftung von ihren Leistungen abzuziehen. So ein Verhalten ist bei billig, billg, billg Versicherer leider Gang und Gäbe.

 

Deutsche Internetversicherung ICH WERD SOOO WÜTEND!!!

Vollkasko dort seit 3 Jahren, UNFALLFREI.

Schaden in der Silvesternacht 2012 auf 2013. Es wurde uns das Auto verkratzt!

Im März kommt dann mal ein Gutachter.

Ansonsten NUR BANDANSAGEN.

Immer ist jemand anders gerade nicht da oder das Band läuft.

Das Beste: Ich habe mal 8x hintereinander angerufen bis endlich jemand dran gegangen ist der nichts besseres sagen konnte als,, denken Sie ich habe nicht gesehen das Sie angerufen haben und ob es durch 8x anrufen besser werden würde..."

Ich: Hör mal zu du Prämien Gehaltsbezieher, ICH zahle dir dein Gehalt mit, also haste mal Nett guten Tag zu sagen und zu fragen was DU FÜR MICH TUN DARFST!!!

Er wollte nach 2 Minuten Diskussion zurück rufen: TAT ER NATÜRLICH NIE!!!

Dann ging es los: Die Versicherung wurde Aktiv:

Senden Sie uns Bittte Schreiben der Staatsanwaltschaft und des Kaufvertrages:

ERLEDIGT!

Wir fordern die Akte der Staatsanwaltschaft an..

Es kann dauern..

Und das erste mal hielt die Deutsche Internetversicherung WORT: ES DAUERT UND DAUERT UND DAUERT.

2 Monate Später. Leider haben wir die Akte noch nicht: Ist Ihnen schonmal sowas passiert, also ein ähnlicher Schaden?

Bitte nennen...

Also 7 Monate später:

Keine Regulierung, Vertrag ist nach 3,5 Jahren meinerseits gekündigt worden und ich geh zum Versicherungsbüro um die Ecke und zahle 200€ mehr im Jahr:

WARUM???

Läufts gut, bekommt die Versicherung zu Weihnachten nen Schmatzer und nen Präsentkorb!

Wenn die mich ärgern, setz ich mich dort auf den Schoss, bis Sie fertig sind!!!

Also jedem den EHRLICHEN GUTEN RAT:

Zahlt ein WENIG mehr und gebt dem Markler die Hand und legt Ihm in gleiche euro Probleme. Wenn er ein guter ist, habt Ihr jemanden vor Ort der sich kümmert!!!

Ich bin seit 4 Jahren bei der DIV versichert.

Alle Angelegenheiten werden völlig unkompliziert

und ohne grossen Aufwand online erledigt.

Preisänderungen und sonstige Vertragsänderungen

werden sofort per E-Mail mitgeteilt und alle

Mitteilungen und Dokumente sind zusätzlich

jederzeit online einsehbar. Da meine Grüne Versichertenkarte

abgelaufen war, forderte ich sie online mit zwei Klicks

an und paar Tage später war sie dann im

Briefkasten.

Eine Haftplicht Schadensfall hatte ich auch.

Mit meinem Zweitwagen, der erst einen Monat bei der

DIV versichert war, verursachte ich einen Schaden

an einem anderen PKW.

Die Schadensmeldung war völlig unkompliziert

Ich meldete den Schaden telefonisch und schrieb

einen kurzen Bericht online zum Schadenshergang.

Die Schadensregulierung wurde völlig unkompliziert abgewickelt.

Mich wundern etwas die negativen Berichte zur

DIV, als ob andere Versicherer gerne irgendwelche

Schäden regulieren.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten

Versicherungen sich vor einer Zahlung drücken

wollen, wenn nur irgendwie die Möglichkeit besteht.

Dies haben aber alle Versicherungen gemein!

Mein Bruder hatte mal einen Haftplichtschaden bei

einem grossen Versicherer. Er mußte den Schaden

selbst bezahlen, da er die Rechnung für die Versicherung

zum Zeitpunkt des Unfalls noch nicht beglichen

hatte.

Andererseits war ich selbst schon mehrfach selbst

Geschädigter und erst seitdem ich bei solchen Fällen

einen Anwalt einschalte, läuft die Schadensregulierung

zufriedenstellend ab. Egal ob Allianz,DEVK, AXA,

HUK und wie sie alle heißen.. Keiner von denen

zahlt gerne! Wenn es nicht anders geht, wird versucht

deutlich weniger zu zahlen..

Deshalb: Immer Anwalt einschalten, das Recht hat man

als Geschädigter übrigens kostenlos!!

Aber nicht den nächstbesten nehmen, es

sollte schon ein Spezialist für Verkehrsrecht sein!

Er hat den Beitrag nicht bezahlt, die Versicherung hat den Schaden nicht bezahlt. Hört sich soweit schlüssig an. Würde ich auch so machen.

Habe bei der Internetversicherung vor einem Monat gekündigt.

Es wurde sofort der Betrag mitgeteilt, den ich bekommen sollte.

Bisher wurde jedoch nicht gezahlt.

Habe vor ca. drei Monaten eine Anfrage per Mail gehalten, da ich

eine etwas komplizierte selbstproduzierte Fragestellung hatte.

(Hatte keinen Fremdschaden produziert oder mir selbst zugefügt)

Sofort bekam ich eine Schadensnummer mitgeteilt.

Ich habe dann angefragt, ob die nicht ganz "edel" im Kopf wären.

Unbeirrt bekam ich dann einen Fragebogen(Schadensmeldung).

Habe dann den Kontakt abgebrochen, war mir zu blöd!!

Jagdhorni

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Deutsche internet versicherung AG - Erfahrungen im Kaskofall?