ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrungen mit Laptop Akku online kaufen?

Erfahrungen mit Laptop Akku online kaufen?

Themenstarteram 11. Oktober 2018 um 5:34

Moin.

Den Akku von meinem Dell Latitude D830 hat mal wieder das zeitliche gesegnet. Ist schon der 2te - habe damals meinen ersten auf Kulanz nach ca. 15 Monaten getauscht bekommen. Aber der aktuelle hat auch keine 2 Jahre gehalten. Das interassante ist nur, dass die Akkus innerhalb von einem Monat von ca. 80% Leistung auf komplett 0 abfallen. Das hab ich noch bei keinem Laptop erlebt. Was macht Dell da fürn Scheiß?

Aber zum Thema:

Da Dell für einen neuen Akku je nach Kapazität zwischen 143 und 165 Eier verlangt :freak:, habe ich mich mal bei ebay umgeschaut.

Dort gibt es entsprechende Akkus schon ab 30€

*** Link entfernt! ***

Jetzt würden mich von euch Erfahrungen interessieren. Hat einer von euch schon mal einen Akku von einem dieser Anbieter verbaut? Und was taugen die? Ich mein die Kosten gerade mal 20% von schrottigen Dell dingern.

Oder vielleicht hat jemand einen ganz anderen Tipp?

Danke im voraus

Beste Antwort im Thema

und was hat das mit Fahrzeugtechnik zu tun? ich sage gar nichts! wir sind hier in einem Auto Forum und nicht in einem Computerforum!!

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

und was hat das mit Fahrzeugtechnik zu tun? ich sage gar nichts! wir sind hier in einem Auto Forum und nicht in einem Computerforum!!

Trotzdem interresant, welche Problemchen andere User haben. :D :D :D

für 130 euronen gibts ja schon fast ein Sclepptop, ich hab bei eBay vor 3 jahren für meinen Notebook Akku ca. 30 euro bezahlt u er läuft immer noch ich glaube der Händler hat akku King geheissen ,,dann gibts noch smart_digital2008 :und batteryempire2016 :; die Original akkus kosten ausser Geld nur geld und bringen nichts mehrbei den letzten beiden habe ich für meine Notebooks die akkus gekauft ( für 2 Samsung ) mit größerer Kapazität gekauft Februar und März 2016 bis jetzt noch ok.

Die billigen Akkus haben oft nicht die versprochenen Kapazitäten und sind oft auch nach wenigen Wochen/Monaten defekt. Aber, es gibt auch günstige Akkus, wo Markenzellen verbaut wurden. Also drauf achten, das die Zellen benannt werden. Diese Akkus halten länger und sind besser. (Aber mit 40-60€ auch etwas teurer!)

 

Auf der Arbeit schleppen Kollegen immer wieder die 15-30€ Akkus an. Meist sind dort billige NoName-Zellen drin. Wiegt man die eigentlichen 2200 Zellen, wiegen sie weniger, als sie dürften. Hammer sind 6-Zeller,wo nur 3 Zellen drin sind und der Rest mit Dummys gefüllt ist. (Sand oder Metall)

 

Augen auf beim Akkukauf! Such nach einem, wo die Zellen benannt werden!

 

MfG

Hi,

eine einzelne gute Markenzelle 16850 kostet ca. 7-8 Euro!

Somit kann ein 6-Zeller für 30€ Nix taugen.

Zitat:

Den Akku von meinem Dell Latitude D830 hat mal wieder das zeitliche gesegnet. Ist schon der 2te - habe damals meinen ersten auf Kulanz nach ca. 15 Monaten getauscht bekommen. Aber der aktuelle hat auch keine 2 Jahre gehalten. Das interassante ist nur, dass die Akkus innerhalb von einem Monat von ca. 80% Leistung auf komplett 0 abfallen. Das hab ich noch bei keinem Laptop erlebt. Was macht Dell da fürn Scheiß?

Ich hab hier auf der Firma schon hunderte DELL Notebooks in der Hand gehabt und keiner hat den Akku innerhalb eines Monats so runter gezogen. Entweder du hast da nen Montagsgerät oder machst selber etwas falsch.

Ganz davon ab wird die D Serie schon seit etlichen Jahren nicht mehr gefertigt. Wenn dir das einer vor zwei- drei Jahren als neu verkauft hat hat er dich gelinkt!

Zitat:

@sirpomme schrieb am 11. Oktober 2018 um 07:54:14 Uhr:

...eine einzelne gute Markenzelle 16850 kostet ca. 7-8 Euro...

Im Einzelverkauf. Wenn du die aber im 100er-Pack kaufst nur noch 2/3 und palettenweise noch weniger.

Schon mal daran gedacht, dass das Ladegerät einen hau hat?

Ich würd mir die Daten auf dem Ladegerät (Ladeströme) mit den tatsächlichen Werten beim Aufladen mit einem Amperemeter messen .....und mir erst dann Gedanken über Akkus machen...............

MfG kheinz

Ich habe gute erfahrungen mit den Zubehörakkus von der Firma Anker gemacht, laufen in den LapTops meiner Eltern schon seit anfang 2016 problelos (hab grad nachgeschaut wann ich sie gekauft habe, Februar 2016)

Ich glaube, ihr seid alle auf den Spam reingefallen. Er war aber auch recht gut getarnt. Das Ziel war wohl nur, im Ausgangsbeitrag die beiden Links unterzubringen.

*** Links entfernt! ***

(mit Enttarnung der Doppelidentität)

Zitat:

@Florian333 schrieb am 12. Oktober 2018 um 00:58:40 Uhr:

Ich glaube, ihr seid alle auf den Spam reingefallen. Er war aber auch recht gut getarnt. Das Ziel war wohl nur, im Ausgangsbeitrag die beiden Links unterzubringen.

***

(mit Enttarnung der Doppelidentität)

https://www.motor-talk.de/.../...321x-laptop-akku-defekt-t6408943.html

Und auch hier vor ein paar Monaten bereits in diesem Forum.

Schlimmer sind die Leute, die die Links zu den Shops erneut fremd verlinken und dann auch noch zitieren! Dann kann man sich als MOD das entfernen oder umleiten sparen! :rolleyes:

Wenn du mal genau geschaut hättest, wurde von den meisten bereits der Spam "entschärft", indem man vor den ganz billigen warnt. Zudem hat keiner weitere Links gesetzt, oder wie gewünscht die ursprünglichen Akkus gepusht. Die User haben nur Tipps zur richtigen Akkuwahl gegeben und eigentlich dem "TE" das Geschäftsmodell kaputt gemacht, da andere Akkus empfohlen werden. (Also, von den billigst-Teilen abraten und die Kunden direkt zur Konkurrenz getrieben!) Gegen die Frage allgemein ist zudem nichts auszusetzen. Akku-Probleme haben einige User hier im Forum. Die Frage ist häufiger.

MfG

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrungen mit Laptop Akku online kaufen?