ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit INTERGLOBAL Shipping GmbH

Erfahrungen mit INTERGLOBAL Shipping GmbH

Hallo,

Hat jemdan schon mal ein Auto mit der Interglobal Shipping GmbH nach Deutschland geholt?

Die Werben gerade in der Zeitschrift "Auto Mobiles" damit, Autos die über 30 Jahre alt sind zollfrei nach Holland zu bingen und dann auch hier in Deutschland zollfrei einführen zu können.

Kann das sein?

Kennt jemand die Firma?

Danke

Felix

Ähnliche Themen
18 Antworten

klingt nach steuerhinterziehung und abslout unseriös. meine meinung: finger weg. oder mal beim zoll nachfragen ob das legal überhaupt irgenwie möglich ist

Ich wusste auch nicht dass kompl zollfrei sein soll,aber bei oldifreunde ist schon bekannt dass autos erst nach holland oder belgien, dänemark eingeführt werden und danach kommt das gute stück nach deutschland,

ne speditur hat halt mehr möglichkeiten,ansonst muss man in jeweiliges land wohnsitz haben.

Grüsse

pv544z

Ich habe vor kurzem mit Interglobal einen 1970 Cadillac Deville Convertible von L.A über Rotterdam nach Hamburg geholt ! Der Wagen wird in Rotterdam ordnungsgemäß verzollt aber eben mit einem niedrigen Zollsatz von 6 % ! Einfuhrsteuer entfällt. Dies ist eine Regelung für Autos über 30 Jahre in den Niederlanden. Gleiche Reglung gibt es auch in Deutschland aber leider erst ab 50 Jahre. Damit gilt der Wagen in der EU als verzollt und mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Spedituer zusammen mit den anderen notwendigen Papiere steht einer H Zulassung nichts entgegen. Allerdings war ich insgesamt nicht ganz zufrieden mit dem Service, musste viel hinterher telefonieren und der Partner von Interglobal in Rotterdam war unter aller Kanone. Angeblich ist die Zusammenarbeit mit diesem Partner in Rotterdam auch schon aufgekündigt.

Gruss aus HH BjoernHH

Zitat:

Original geschrieben von donne

klingt nach steuerhinterziehung und abslout unseriös. meine meinung: finger weg. oder mal beim zoll nachfragen ob das legal überhaupt irgenwie möglich ist

weder steuerhinterziehung noch unseriös. schon mal was von europäischer gemeinschaft gehört?

 

also: wenn man keine ahnung hat, einfach mal.....

hey du wirtsschaftsexperte, mal nicht persönlich werden!

Eben weil es hier um die EU geht sind Zölle absolute Plficht bei Warenverkehr aus nicht-EU Ländern, sonst wäre der Sinn einer innereropäischen Wirtschaftsunion ja wohl ausgehebelt, oder? Denk mal drüber nach..... oder ruf deine alte Politiklehrerin an.

PS: Wenn´s Ausnahmen gibt lass ich mich natürlich gern belehren, aber der Ton macht die Musik!!!

Re: Erfahrungen mit INTERGLOBAL Shipping GmbH

 

Habe kurz vor Ostern mein el camino von CA zu mir shippen lassen und ganz normal verzollen müssen (11% Zoll und 16% Märchensteuer). Preis/Leistung waren soweit o.k., jedoch wurde mein Baby zischen Long Beach und Bremerhafen ziemlich beschädigt . Die gehen beim Be-und Entladen nicht gerade sorgsam mit den Autos um, da kann`s wie in meinem Fall auch mal schnell sein falls er nicht anspringt, daß mal ne Eisenkette o.ä. um die Chomstoßstange gewickelt wird und ein Auto mit fast 1,8 Tonnen damit rangiert wird, ganz zu schweigen von den abgerissenen Spiegeln und der Antenne.Versicherung wäre viel zu teuer und die Selbstbeteiligung wär 2500€ gewesen, kann man also auch vergessen Aber sonst war alles O.K.. Ich hatte eben etwas Pech, aber ich denke bei anderen Shippern ist`s auch nicht besser.Das mit dem Zoll ist mir auch hoch suspekt, ich denke Einfuhrzoll wird immer fällig.

Zitat:

Original geschrieben von flix27

Hallo,

Hat jemdan schon mal ein Auto mit der Interglobal Shipping GmbH nach Deutschland geholt?

Die Werben gerade in der Zeitschrift "Auto Mobiles" damit, Autos die über 30 Jahre alt sind zollfrei nach Holland zu bingen und dann auch hier in Deutschland zollfrei einführen zu können.

Kann das sein?

Kennt jemand die Firma?

Danke

Felix

Zitat:

Original geschrieben von donne

hey du wirtsschaftsexperte, mal nicht persönlich werden!

warum nicht, wenn du völlig sinnfrei eine firma der steuerhinterziehung verdächtigst?

es ist ganz einfach, in nahezu allen ländern der EU wird die zolltarifnummer 9705 0000 "Sammlungsgegenstände" beachtet ( gem. EuGH-Urteil aus 1996 ) das heisst - zollfrei, + den jeweiligen Eust satz des importlandes. und das sind in holland nunmal 6%.

bei warenverkehr innerhalb der EU gibt es keine zölle mehr. DU solltest vielleicht mal deine lehrerin bemühen - das stichwort heisst hier "innergemeinschaftlicher warenverkehr"....

mit anderen worten - import auch für privatpersonen über holland gar kein problem. und vielleicht beachtet ja unser korruptes deutsches beamtenpack auch irgendwann mal europäisches recht bzw. richtlinien...

am 20. September 2005 um 12:36

Hi, also wenn ich mir jetzt ein KFZ von den USA nach Rotterdam (Holland) schiffen lasse, das Auto dann in Holland mit 6% verzolle, kommen dann hier in Deutschland dann nicht noch die 16% Märchensteuer dazu ??? Oder ist das in Holland alles in diesen 6% drin so dass dies hier in Deutschland wegfällt ???

Denn hier in Deutschland ist es ja auch möglich bei einem seltenen Objekt laut ADAC einen Spitzensteuersatz von 7% zu erhalten. Also Zoll und Steuer in einem für 7%. Habe aber gehört da es unserem Staat ja so schlecht geht dass man das gar nicht bekommt, egal wie selten das Auto ist.

fast richtig. das auto ist ZOLLFREI, du zahlst lediglich einfuhrumsatzsteuer, und das sind in holland (dafür) 6%.

das einzige was die deutschen zulassungsstellen manchmal aus reiner schikane zusätzlich verlangen, ist eine beglaubigung der holländischen zollpapiere.

ein fahrzeug in d zollfrei und zum ermässigten steuersatz (7%) zu importieren, ist in der tat problemlos nur bei fahrzeugen älter als 50 jahre, die sowohl gleichzeitig den pabst, elvis und kennedy als vorbesitzer hatten, möglich.

jederzeit möglich (und auch erfolgreich) ist allerdings ein widerspruch und eine klage gegen den steuerbescheid mit verweis auf zolltarifnummer 9705 0000 und das EuGH-Urteil aus 1996. das setzt natürlich viel zeit und eine gute rechtschutzversicherung voraus. lohnt aber letztlich logischerweise nur bei teuren fahrzeugen.

am 20. September 2005 um 13:07

Also über Rotterdam kommen dann nur 6% zum Kaufpreis+Frachtkosten dazu ??? Und dann hier in Deutschland ganz einfach zulassen ohne weitere kosten ???

ja. wie gesagt, evt. brauchst du aber noch ne beglaubigung der holländischen zollpapiere. alles andere (kba-auskunft, vollabnahme) natürlich trotzdem wie üblich.

am 20. September 2005 um 13:17

Aha, weil wenn Du ja nen KFZ aus nem EU-Lsnd holst musste ja auch Zoll und Märchensteuer zahlen oder nicht ???

ja, aber nur bei neuwagen. Gebrauchtwagen kannst du steuer-und zollrechtlich völlig kostenfrei, wenn innerhalb der EU gekauft, nach Deutschland einführen.

Auch mein 1973er Mark IV kam Anfang des Jahres über Rotterdam nach Deutschland. Frachtfirma war Interfracht aus Stuhr bei Bremen. Zu null Prozent Zoll und dem reduzierten EUSt-Satz von 6 Prozent. Die angesprochene Regelung ist tatsächlich eine EU-Richtlinie zur Bewegung von Kulturgut aus Drittländern in die EU. Darunter fallen auch Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind.

Bis vor einiger Zeit war daran noch der Nachweis der historischen Bedeutung geknüpft.

Zum Beispiel bei einem bedeutenden Rennwagen. Dies wird meines Wissens nach mittlerweile (Gott sei Dank) nicht mehr eingefordert. Der Nachweis über die Zahlung ersetzt/ergänzt die Undendenklichkeitsbescheinigung des deutschen Zolls. Trotzdem liegt die Anerkennung des historischen Kulturgutes im Ermessen der zuständigen holländischen behörden. Ein Fahrzeug sollte also einen "glaubwüdigen" authentischen Zustand haben.

Weiterhin sollte man beachten, daß in Holland teilweise recht hohe Entladegebühren bei Sammelfrachtcontainern anfallen, die bei preisgünstigen Autos den Vorteil schbell schrumpfen lassen. Bei meinem Lincoln, der zu zweit in einem 40-Fuß-Container stand, waren das locker 350 Euro.

Bei Sammelfracht aus den nördlichen US-Staaten verfrachtet Interfracht über Toronto, was bedeutend preisgünstiger ist, als aus USA. Das dortige Frachtbüro besorgt für kleines Geld die Abholung beim Verkäufer und bringt den Wagen über die Grenze. Die Abwicklung war absolut vorbildlich. Der Wagen ist absolut unversehrt direkt bei mir vor der Tür abgeladen worden.

Kosten für die Fracht Michigan-Toronto-Rotterdam: 1100 Euro (Container)

Kosten Entladen Rotterdam: 350 Euro

Kosten Transport Rotterdam-Hamburg: ca. 300 Euro

Klein- und Nebenkosten: ca. 100 Euro.

in jedem Fall rate ich zum Abschluß einer All-Risk-Versicherung gerechnet nach dem Wert des Wagens.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit INTERGLOBAL Shipping GmbH