ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrungen Goodride Reifen

Erfahrungen Goodride Reifen

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 10. Febuar 2013 um 13:19

Hallo,Leute brauche im Sommer neue Socken und habe mal Preise nachgeschaut. Was haltet ihr vom Goodride SV 308 225/40/18 . Ich weis es ist ein Billigreifen aus China ,aber manche meinen er wäre garnicht so übel wie in Testberichten ausgesagt. Hat einer die auf seinem A3 mal gefahren??

Habe jetzt den vom Werk Conti Sportcontact drauf ,die sich beim TDI bei wirklich zahmer fahrweise sehr schnell abfuhren zumindest vorne. Da denke ich mir das ich den Goodride mal holen will, wenn hier schon welche nicht zu schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Schöne Grüße DIDI

Ähnliche Themen
257 Antworten

lass blos die Finger davon ! Der Goodride SW601 ist zb. baugleich zum Westlake SW601 und schau dir mal den ADAC Test dazu an (ist zwar ein Winterreifen aber als Beispiel sehr anschaulich).

http://www.adac.de/.../2010_Winterreifen_Test_225_45_R17.aspx?...

Der Westlake hatte bei Nässe einen um ca. 23m höheren Bremsweg als die Markenreifen. Als die Markenreifen schon sicher standen hatte der Westlake noch über 50km/h drauf !!!

Ganz im Ernst die Dinger haben zum Teil katastrophale Nassbremseigenschaften !

Pirelli Cinturato P7 ist ein Top Reifen der auch sehr gut im Verschleiß abgeschnitten hat. Ansonsten Dunlop SP Sport MAXX der läuft auch sehr gut. Sei selber so verantwortungsbewusst und investiere in vernünftige Gummies. Wenn das Geld für Premiumreifen nicht reicht kannst du dann lieber noch zu Markenreifen von Uniroyal, Fulda etc. greifen aber nicht die Dinger aus Fernost.

mfg

Themenstarteram 10. Febuar 2013 um 13:54

Hallo,stimmt , danke ,was ich jetzt schon gelesen habe reicht mir schon die Dinger bleiben vom Audi weg,ich denke Dunlop, Fulda ,Bridgestone oder so werden es werden,sind zwar doppelt so teuer aber wegen 100€ an 2 reifen gespart den Wagen der 35000€ gekostet hat zerlegen steht nicht zu Sache .

Danke für die Abntworten DIDI

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

Das passt besser hier rein:

http://www.motor-talk.de/forum/reifen-felgen-b421.html

Zitat:

Original geschrieben von Didi A3 TDI

Hallo,stimmt , danke ,was ich jetzt schon gelesen habe reicht mir schon die Dinger bleiben vom Audi weg,ich denke Dunlop, Fulda ,Bridgestone oder so werden es werden,sind zwar doppelt so teuer aber wegen 100€ an 2 reifen gespart den Wagen der 35000€ gekostet hat zerlegen steht nicht zu Sache .

Danke für die Abntworten DIDI

Zitat:

Original geschrieben von Didi A3 TDI

Zitat:

Original geschrieben von weolli0808

Das passt besser hier rein:

http://www.motor-talk.de/forum/reifen-felgen-b421.html

gute Entscheidung... schönes WE

close

Der "Reifenfraß" liegt nicht unbedingt an der Reifenmarke:rolleyes: Daran ist m. E. zu 50 % die Fahrweise des Reifennutzers beteiligt. Wenn ich hier lese, dass manche bei nach kaum 10.000 km von "Reifen fertig" berichtet haben und andere mit demselben Fabriakt die dreifache Laufleistung erreichen, so sagt das schon einiges aus;).

Themenstarteram 10. Febuar 2013 um 19:21

Hallo ,das stimmt aber ich fahre wirklich sehr langsam 90-100 verlange selten die 140PS leistung, und hab mal 15000 KM mit 1,5mm gefahren ,kann ja noch im Rahmen sein.

Gruß DIDI

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Der "Reifenfraß" liegt nicht unbedingt an der Reifenmarke:rolleyes: Daran ist m. E. zu 50 % die Fahrweise des Reifennutzers beteiligt. Wenn ich hier lese, dass manche bei nach kaum 10.000 km von "Reifen fertig" berichtet haben und andere mit demselben Fabriakt die dreifache Laufleistung erreichen, so sagt das schon einiges aus;).

Es kommt auf vieles an:

- Fahrweise

- Einsatzgebiet (Stadtfahren mit dauerndem Beschleunigen und Abbremsen raffen Reifen schneller dahin als gleichmäßiges Fahren auf der Autobahn)

- Antriebskonzept bzw. Turbodiesel oder braver Saugbenziner (sowie Leistung allgemein)

- falsche Achsgeometrie

- Beschaffenheit der Fahrbehnoberfläche

- ggf. spezielle Gegebenheiten wie meine leicht abhängende 90° Links-Kurve vor der Garageneinfahrt, was zu einem merklichen Mehrverschleiß des rechten Vorderreifens führt...

 

Um auf den Goodride zurückzukommen:

Ein Nachbar hat den SW601 drauf...ich hab den mal aus Neugier befühlt: Er kommt mir nicht härter oder weicher vor als mein gleich alter Winterreifen (Sportiva), jedoch formen die Lamellen extrem scharfe ("schärfer" als bei mir) Krallen auf der Antriebsachse aus, wenn man mit der Handfläche über die Lauffläche fühlt...

Den Sommerreifen SV308 hat er auch und das einzig positive ist seiner Meinung nach der geringe Verschleiß...er fährt die Dinger schon seit ca. 5 Jahren und die haben noch immer 5mm...und das bei einem VW Sharan 140PS TDI und ca. 20.000km Jahreslaufleistung...angemerkthat er noch, dass sie hart und bei Regen rutschig sind :D

Themenstarteram 11. Febuar 2013 um 10:52

Hallo, das klingt für mich aber unglaubwürdig. Schon 5 Jahre drauf also 100000 KM weg mit 3mm, oder versteh ich da was falsch, und dann 5 Jahre Glück gehabt beim Wegrutschen ,ne also es wird immer viel erzählt von Nachbarn. Das passt zur Karnevalszeit in die Bütt.

Gruß DIDI

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Es kommt auf vieles an:

- Fahrweise

- Einsatzgebiet (Stadtfahren mit dauerndem Beschleunigen und Abbremsen raffen Reifen schneller dahin als gleichmäßiges Fahren auf der Autobahn)

- Antriebskonzept bzw. Turbodiesel oder braver Saugbenziner (sowie Leistung allgemein)

- falsche Achsgeometrie

- Beschaffenheit der Fahrbehnoberfläche

- ggf. spezielle Gegebenheiten wie meine leicht abhängende 90° Links-Kurve vor der Garageneinfahrt, was zu einem merklichen Mehrverschleiß des rechten Vorderreifens führt...

 

Um auf den Goodride zurückzukommen:

Ein Nachbar hat den SW601 drauf...ich hab den mal aus Neugier befühlt: Er kommt mir nicht härter oder weicher vor als mein gleich alter Winterreifen (Sportiva), jedoch formen die Lamellen extrem scharfe ("schärfer" als bei mir) Krallen auf der Antriebsachse aus, wenn man mit der Handfläche über die Lauffläche fühlt...

Den Sommerreifen SV308 hat er auch und das einzig positive ist seiner Meinung nach der geringe Verschleiß...er fährt die Dinger schon seit ca. 5 Jahren und die haben noch immer 5mm...und das bei einem VW Sharan 140PS TDI und ca. 20.000km Jahreslaufleistung...angemerkthat er noch, dass sie hart und bei Regen rutschig sind :D

Zitat:

Original geschrieben von Didi A3 TDI

Hallo, das klingt für mich aber unglaubwürdig. Schon 5 Jahre drauf also 100000 KM weg mit 3mm, oder versteh ich da was falsch, und dann 5 Jahre Glück gehabt beim Wegrutschen ,ne also es wird immer viel erzählt von Nachbarn. Das passt zur Karnevalszeit in die Bütt.

Gruß DIDI

Zitat:

Original geschrieben von Didi A3 TDI

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Es kommt auf vieles an:

 

- Fahrweise

- Einsatzgebiet (Stadtfahren mit dauerndem Beschleunigen und Abbremsen raffen Reifen schneller dahin als gleichmäßiges Fahren auf der Autobahn)

- Antriebskonzept bzw. Turbodiesel oder braver Saugbenziner (sowie Leistung allgemein)

- falsche Achsgeometrie

- Beschaffenheit der Fahrbehnoberfläche

- ggf. spezielle Gegebenheiten wie meine leicht abhängende 90° Links-Kurve vor der Garageneinfahrt, was zu einem merklichen Mehrverschleiß des rechten Vorderreifens führt...

 

 

Um auf den Goodride zurückzukommen:

Ein Nachbar hat den SW601 drauf...ich hab den mal aus Neugier befühlt: Er kommt mir nicht härter oder weicher vor als mein gleich alter Winterreifen (Sportiva), jedoch formen die Lamellen extrem scharfe ("schärfer" als bei mir) Krallen auf der Antriebsachse aus, wenn man mit der Handfläche über die Lauffläche fühlt...

Den Sommerreifen SV308 hat er auch und das einzig positive ist seiner Meinung nach der geringe Verschleiß...er fährt die Dinger schon seit ca. 5 Jahren und die haben noch immer 5mm...und das bei einem VW Sharan 140PS TDI und ca. 20.000km Jahreslaufleistung...angemerkthat er noch, dass sie hart und bei Regen rutschig sind :D

wenn die dinger knüppelhard sind verschleißen sie auch nicht. bestimmt ein sparfuchs der fahrer der nicht beschleunigt sondern "fahrt aufnimmt".

Zitat:

Original geschrieben von Didi A3 TDI

Hallo, das klingt für mich aber unglaubwürdig. Schon 5 Jahre drauf also 100000 KM weg mit 3mm, oder versteh ich da was falsch, und dann 5 Jahre Glück gehabt beim Wegrutschen ,ne also es wird immer viel erzählt von Nachbarn. Das passt zur Karnevalszeit in die Bütt.

Gruß DIDI

Naja, solche Vollgummischlappen gibts durchaus. Ein Kumpel eines EX-Kollegen hatte mal vor Jahren einen Ami-Reifen montiert der nach über 100000km immer noch 5mm Profil hatte. Aber machte Krach wie ein startender Jumbo und fing schon das Rutschen an wenn man eine feuchte Kurve erblickte. Aber das nimmt man ja in Kauf wenn der einzige Kaufgrund Langlebigkeit ist.

 

 

die 20.000km Jahreslaufleistung werden auf Sommer- und Winterreifen gefahren...also gehen wir mal großzügig von 10.000km pro Sommer aus, was dann 50.000km macht und trotzdem noch viel Laufleistung für geschätzte 3mm Abnutzung angeht...

Haben wollen täte ich so einen Reifen nicht, da ich eher etwas weniger fahre und daher einen "weicheren" Reifen nutze, wobei ich da dann auch zu Eco-Produkten greife bzw. zu günstigen Zweit-/Drittmarken...

Zitat:

@dlorek schrieb am 10. Februar 2013 um 13:24:38 Uhr:

lass blos die Finger davon !

...

Pirelli Cinturato P7 ist ein Top Reifen der auch sehr gut im Verschleiß abgeschnitten hat. Ansonsten Dunlop SP Sport MAXX der läuft auch sehr gut. ...

mfg

Was du da erzählst ist genau der Quark, den uns die europäische Indutrie eintrichtern will.

Chinareifen sind absolute Spitze, haben fantastisxhen Grip und sind sehr langlebig. Ich habe es seit fünf Jahren selbst auf meinem TT austesten können. Chinareifen sind die Besten !

Niemand braucht die teure Europa-Scheisse. Die Testergebnisse sind sowieso alle gefälscht. Wer mehr zahlt, bekommt bessere Ergebnisse und du als Kunde zahlst dafür. Seit dem ADAC-Skandal weiss man doch, wie der Hase läuft.

Nein, nein Chinareifen sind top. Wer was anderes behauptet, redet Unsinn !

Möchtest du jetzt jeden alten Thread ausgraben, um deinen "China-Reifen-Müll" zu erzählen und andere User blöd anzugehen?!

Zitat:

@jupie schrieb am 28. Dezember 2014 um 21:36:55 Uhr:

 

...

Chinareifen sind absolute Spitze, haben fantastisxhen Grip und sind sehr langlebig. Ich habe es seit fünf Jahren selbst auf meinem TT austesten können. Chinareifen sind die Besten

...

Nein, nein Chinareifen sind top. Wer was anderes behauptet, redet Unsinn !

...und fliegen können Sie bei Bedarf auch! Und Eier legen! Und die Steuererklärung machen! ;)

Sorry, aber denkst Du, dass Du gerade glaubwürdig rüber kommst? Wenn Du so überzeugt von Deinen Reifen bist, dann bitte gebe doch ein paar mehr Infos, das ist besser als nur andere als unwissend abzukanzeln.

Zum Beispiel: welche Reifen hast Du genau gefahren? Wie lange und welche Laufleistungen wurden dabei erzielt? Was waren Stärken und Schwächen? (Wobei es ja anscheinend Schwächen praktisch nicht gibt.,.)

Ich persönlich bin immer skeptisch bei solchen Berichten; insbesondere wenn bei sehr günstigen Reifen gleichzeitig Gripniveau UND Lebensdauer hervorgehoben werden, also zwei Eigenschaften, die erstmal gegensätzliche Anforderungen an die Konstruktion stellen...

Ohne konkrete Hintergründe liegt die Aussagekraft von so einem Posting (für mich) nicht über der eines Tests (nichtmal wenn dieser vom ADAC durchgeführt wurde ;) ).

Viele Grüße,

Fabian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrungen Goodride Reifen