ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Erfahrungen/Empfehlungen Winterreifen

Erfahrungen/Empfehlungen Winterreifen

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 3. November 2010 um 23:43

Hallo zusammen

Ich möchte Euch mal fragen was für Erfahrungen Ihr mit euren Winterreifen auf dem w204/s204 so gemacht habt?

Ich selber fahre noch den Continental WinterContact TS 810 und habe gute Erfahrungen damit gemacht.

++auf festgefahrenem Schnee:D

+auf Neuschnee oder Matsch:cool:

+-Regen/Aquaplaning:rolleyes:

-+trockene Farhbahn (leicht schwammig):eek:

Ich freue mich auf Eure Antworten und

lg aus der Schweiz

andy0871

Beste Antwort im Thema

Fahre noch den Dunlop Winter Sport M3 205 55 16 MO (war beim Fzg. dabei), hat DOT 2007.

Kann absolut nicht schlechtes berichten. Verschleiss ist in Ordnung, im Schnee oder bei Nässe gut.

Im Trockenen wenn es wärmer ist, ist er etwas schwammig, ist aber auch ein Winterreifen.

Was ich jetzt feststelle, bin ihn jetzt so ca. 6.000 km gefahren, es ist ziemlich laut. Liegt wohl am V-Profil.

Profiltiefe hinten 6,5-7 mm, vorne noch 7mm. Luftdruck habe ich wo es wärmer war (ca. 15 Grad) auf 3,0 bar eingestellt.

Wird sich jetzt auch bei kälteren Bedingungen anpassen. Mit der Werksangabe hab ich keine Erfahren.

Würde mir als nächsten Reifen einen Michelin kaufen, bin echt überzeugt von denen, da der A4 auch auf dem Stilo ist. Saumäßig ruhig, verhält sich im Trockenen fast wie ein Sommerreifen, im Schnee soll er aber etwas schwächer sein.

Auf unserer e-Klasse haben wir den Conti TS 810, auch ohne Beanstandungen.

Mein Fazit:

Solange man Markenreifen fährt, ist man auf der sicheren Seite!!! Es gibt nur minimale Unterschiede, der eine Reifen ist halt mehr auf Rollwiderstand optimiert, hat etwas weniger Spritverbrauch, dafür ist er aber im Schnee schlechter oder ein Reifen ist super im Schnee, hat dafür einen höheren Rollwiderstand/Verschleiss.

Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen mit Reifen grundsätzlich gemacht, weil wir immer Markenreifen fahren. Und das wird auch so bleiben.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Fahre noch den Dunlop Winter Sport M3 205 55 16 MO (war beim Fzg. dabei), hat DOT 2007.

Kann absolut nicht schlechtes berichten. Verschleiss ist in Ordnung, im Schnee oder bei Nässe gut.

Im Trockenen wenn es wärmer ist, ist er etwas schwammig, ist aber auch ein Winterreifen.

Was ich jetzt feststelle, bin ihn jetzt so ca. 6.000 km gefahren, es ist ziemlich laut. Liegt wohl am V-Profil.

Profiltiefe hinten 6,5-7 mm, vorne noch 7mm. Luftdruck habe ich wo es wärmer war (ca. 15 Grad) auf 3,0 bar eingestellt.

Wird sich jetzt auch bei kälteren Bedingungen anpassen. Mit der Werksangabe hab ich keine Erfahren.

Würde mir als nächsten Reifen einen Michelin kaufen, bin echt überzeugt von denen, da der A4 auch auf dem Stilo ist. Saumäßig ruhig, verhält sich im Trockenen fast wie ein Sommerreifen, im Schnee soll er aber etwas schwächer sein.

Auf unserer e-Klasse haben wir den Conti TS 810, auch ohne Beanstandungen.

Mein Fazit:

Solange man Markenreifen fährt, ist man auf der sicheren Seite!!! Es gibt nur minimale Unterschiede, der eine Reifen ist halt mehr auf Rollwiderstand optimiert, hat etwas weniger Spritverbrauch, dafür ist er aber im Schnee schlechter oder ein Reifen ist super im Schnee, hat dafür einen höheren Rollwiderstand/Verschleiss.

Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen mit Reifen grundsätzlich gemacht, weil wir immer Markenreifen fahren. Und das wird auch so bleiben.

Zitat:

Original geschrieben von pkzzz

Zitat:

Original geschrieben von dl1gbm

UltraGrip 7+ in 225-er Breite...

???

Ich dachte den gibt es nur bis 205er Breite...

Sorry, es ist auch bei mir der "Performance..."  Habe gerade zwei neue montieren lassen. Jederzeit wieder GY.

Ich habe Uniroyal MS Plus 66-225/45R17 94V XL auf meiner neuen C - Klasse drauf.

Und bis jetzt bin ich sehr zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von A4 Avant 1,9TDI

Ebenfalls mit Dunlop SP Winter Sport in 205/55 16 sehr gute Erfahrungen gemacht. War schön leise im trockenen.

Letztes Jahr Michelin A3 war noch besser in Sachen Geräusche und im Schnee vergleichbar mit dem Dunlop. Verschleiß etwas weniger als der Dunlop.

Dieses Jahr Michelin A4. Nach nun 7 tkm muss ich sagen, dass er in Kurven sehr laut wird und die Seitenführung im trockenen leider sehr schwammig ist. Sportliche Kurvenfahrten traue ich mich damit nicht.

Im Schnee habe ich leider noch keine Erfahrung. Werde aber berichten, wenns geschneit hat.

Kleiner Nachtrag zum Schnee-Fahrverhalten. Also das was er im trockenen an Einbußen in Sachen Komfort und Lautstärke hat, macht er im Schnee wieder wett. Das Auto ist wirklich glaßklar vorhersehbar und sehr sehr gut beherrschbar. Mache das ESP innerorts oft aus, weil es wirklich eine Menge Spaß macht den Wagen mit leichtem Übersteuern durch die Kurven zu zirkeln (natürlich nur in vorhersehbaren Kurven).

Nachteil ist bei dem Reifen leider der Verbrauch. Er verbraucht ca einen Liter mehr als der Sommerreifen (gleiche Größe). Keine Ahnung woran das liegt. Bei Dunlop und dem alten Michelin war der Verbrauch gleich wie im Sommer.

Im Endeffekt würde ich ihn wegen der Sicherheitsreserven aber weiterempfehlen, auch wenn er auf der BAB leider laut ist.

seit ich auf den Dunlop Wintersport 3D mit MFS umgestiegen bin, sind meine winterlichen Probleme weitestgehend entfallen. Hatte vorher auch immer den Conti TS8xxx und öfters bei starkem Schneefall kein gutes Gefühl beim Fahren.

also ich hatte ab kauf michelin alpin drauf..war echt mehr als zufrieden mit diesem reifen..da nach 2wintern und ca 35tkm die hinteren hinüber waren,hab ich mir jetzt pirellis draufziehen lassen auf die HA..vorne sind die michelin noch mit 5mm profil mehr als gut ;)

man merkt schon einen unterschied..der preisunterschied ist schon berechtigt..vorallem da ich sehr viel in den bergen bin merke ich den unterschied..für stadtverkehr tuts auch ein nicht so teurer reifen..;)

ich bin seit heute mit der Leasing Gesellschaft in Kontakt um frühzeitiges Umsteigen genehmigen zu lassen:

Aktuell Conti TS 810 mit 5 mm: Katastrophe ! Bei jeglicher Schneemenge oder Matsch pausenloses ESP Blinken. Anfahren bei geringster Steigung ein Abenteuer. Bremsen ? Gefährlich ! Das macht keinen Spaß. Es ist die 4. C-Klasse, erstmals mit Conti: Für mich ein NoGo.

Ich versuche jetzt auf Dunlop oder noch lieber Goodyear umtzusteigen.

Nebenbei: Reifengröße: 195/60-16 => hier möchte ich auf 205-55 16 wechseln, da kaum ein namhafter Hersteller diese Größe im Sortiment hat :( Die Felge gibt es her und teurer sind die 205er auch nicht da 08/15 Format.

Das wird ein Kampf den mein Firmenflottenmanagement ausfechten darf.

Winterliche Grüße !

Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 19:28

Hy

habe jetzt hinten die Dunlop 3D und die sind VIEL besser als die Continental 810.

lg andy0871

Ich habe meinen C200K seit 2, 3 Monaten und z.Z. natürlich mit Winterreifen, auch die Dunlop 3D wie mehrere hier. Ich bin leicht enttäuscht, da sie auch nicht merklich besser sind bei Schnee als meine Fulda Reifen auf meinem ehemaligen BMW E46, höchstens auf der Autobahn bei schönem Wetter bei höheren Geshwindigkeiten, also 180-210 km/h. Liegt es wirklich nur an der Breite auf dem Mercedes (225er) im Gegensatz zum BMW (205er)?

Zitat:

Original geschrieben von lacosteholic

also ich hatte ab kauf michelin alpin drauf..war echt mehr als zufrieden mit diesem reifen..da nach 2wintern und ca 35tkm die hinteren hinüber waren,hab ich mir jetzt pirellis draufziehen lassen auf die HA..vorne sind die michelin noch mit 5mm profil mehr als gut ;)

man merkt schon einen unterschied..der preisunterschied ist schon berechtigt..vorallem da ich sehr viel in den bergen bin merke ich den unterschied..für stadtverkehr tuts auch ein nicht so teurer reifen..;)

Der Michelin Pilot PA3 hat in den Tests, die ich gelesen habe, auf Schnee eher schlecht abgeschnitten, sh. z.B. Link.

Ich denke für den hohen Preis des (nicht mehr aktuellen) Michelins erhält man in erster Linie einen Reifen, der sehr lange hält (geringer Verschleiß).

Zitat:

Original geschrieben von pkzzz

Zitat:

Original geschrieben von lacosteholic

also ich hatte ab kauf michelin alpin drauf..war echt mehr als zufrieden mit diesem reifen..da nach 2wintern und ca 35tkm die hinteren hinüber waren,hab ich mir jetzt pirellis draufziehen lassen auf die HA..vorne sind die michelin noch mit 5mm profil mehr als gut ;)

man merkt schon einen unterschied..der preisunterschied ist schon berechtigt..vorallem da ich sehr viel in den bergen bin merke ich den unterschied..für stadtverkehr tuts auch ein nicht so teurer reifen..;)

Der Michelin Pilot PA3 hat in den Tests, die ich gelesen habe, auf Schnee eher schlecht abgeschnitten, sh. z.B. Link.

Ich denke für den hohen Preis des (nicht mehr aktuellen) Michelins erhält man in erster Linie einen Reifen, der sehr lange hält (geringer Verschleiß).

also ich empfand den michelin besser im schnee als den pirelli..jedes fahrzeug ist ja individuell und da kann man nicht sagen,dass der eine reifen auf allen autos gleich gut ist ;)

Zitat:

Original geschrieben von lacosteholic

Zitat:

Original geschrieben von pkzzz

 

Der Michelin Pilot PA3 hat in den Tests, die ich gelesen habe, auf Schnee eher schlecht abgeschnitten, sh. z.B. Link.

Ich denke für den hohen Preis des (nicht mehr aktuellen) Michelins erhält man in erster Linie einen Reifen, der sehr lange hält (geringer Verschleiß).

also ich empfand den michelin besser im schnee als den pirelli..jedes fahrzeug ist ja individuell und da kann man nicht sagen,dass der eine reifen auf allen autos gleich gut ist ;)

so kann man sich täuschen ;)

dass ein hersteller den höchsten preis verlangt, bedeutet noch nicht, dass das produkt in allen eigenschaften automatisch auch das beste ist... das wollte ich sagen...

Zitat:

Original geschrieben von pkzzz

Zitat:

Original geschrieben von lacosteholic

 

also ich empfand den michelin besser im schnee als den pirelli..jedes fahrzeug ist ja individuell und da kann man nicht sagen,dass der eine reifen auf allen autos gleich gut ist ;)

so kann man sich täuschen ;)

dass ein hersteller den höchsten preis verlangt, bedeutet noch nicht, dass das produkt in allen eigenschaften automatisch auch das beste ist... das wollte ich sagen...

ich habs ja nicht einfach so gesagt,sondern meine erfahrung mitgeteilt..ich habs so "erlebt"..ich sage ja nicht,dass der teuerste reifen der beste ist,ich hab nur gesagt,dass mir de michelin mehr gefallen hat,als der pirelli und sich der kleine preisunterschied für mich relativiert..;)

Fahre auf meinem c320cdi die Pirelli Sottozero 2

bin sehr zufrieden

Zitat:

Original geschrieben von Mei Benz

Fahre auf meinem c320cdi die Pirelli Sottozero 2

bin sehr zufrieden

Für mich ist Traktion im Schnee sehr wichtig, da ich in einer bergigen Gegend wohne.

Ich habe 17 Zoll Winterräder.

2008 hatte ich Bridgestone Blizzak, die hatten ganz schlechte Traktion

2009 hatte ich MichelinAlpin, die waren keinen Deut besser

In diesem Jahr habe ich Pirelli Sottozero, die haben eindeutig bei Schnee die beste Traktion von den drei Typen.

Beim nächsten mal nehme ich jedenfalls einen 4-Matic :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Erfahrungen/Empfehlungen Winterreifen