ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Erfahrungen eines Altmodelldieselfahrers mit einem W204 180 K T-Modell

Erfahrungen eines Altmodelldieselfahrers mit einem W204 180 K T-Modell

Themenstarteram 26. Juni 2008 um 11:41

Hallo Freunde der "neuen" C-Klasse,

 

wenn Ihr wissen wollt, wie schön die C-Klasse früher war, könnt Ihr hier reinschauen... :D

 

Viele Grüße

Moonwalk, MB-Veteran

Beste Antwort im Thema

Tja.. Das Verhältnis von Fahrern alter Modellen zu den jeweiligen Nachfolge-Modellen kann man immer - vorsichtig ausgedrückt - als etwas angespannt beschreiben. Das ist aber kein Phänomen, das einzig die neue C-klasse betrifft, bei allen anderen Herstellern und Modellen gibt es das auch (vgl. BMW 3er-, Audi-A4-Forum etc.). Die Motive dafür sind jedoch unterschiedlich.

Einen wichtigen Punkt bei der Kritik nimmt immer das Design ein, wobei das natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Der W204 ist eckiger, kantiger geworden. Er tritt deutlich selbstbewußter auf als der rundgelutschte W203. Mir gefiel der W203 optisch immer, bis er dann irgendwann mal direkt neben einem W204 stand. Mein einziger Gedanke war: Boah, sieht der alt aus. Als Besitzer eines solchen Fahrzeugs sieht man das natürlich aus einer anderen Perspektive. Vor dem Umstieg vom W210 auf den W211 gefiel mir der W210 auch noch optisch gut. Kurz nach dem Umstieg wurde mir jedoch klar, dass die alte Baureihe doch mehr angestaubt aussieht. In gewisser Weise macht man sich da also etwas vor...

Bei einer Probefahrt hinterlässt besonders der Antrieb einen entscheidenden Eindruck. Dieses Kriterium allein wird wahrscheinlich über Gefallen oder Nicht-Gefallen des ganzen Fahrzeugs entscheiden. Wenn nun jemand als überzeugter Dieselfahrer mit entsprechender Gewöhnung an solche Fahrzeuge auf das Beziner-Basismodell umsteigt, dann ist das mehr als suboptimal - um nicht zu sagen, dass es ganz sicher im Fiasko enden wird. Sowas verhagelt dann auch alle anderen Eindrücke, man zieht sich an Kleinigkeiten hoch.

Der W204 ist im Vergleich zum W203 in allen Belangen das bessere Fahrzeug: Er ist sicherer, er ist komfortabler, er ist fahrdynamischer. Einzig die subjektive Materialanmutung hat nachgelassen. Qualität und Verarbeitung selbst sind jedoch besser als beim W203.

Insgesamt muss man feststellen, dass die Besitzer oder Fahrer eines Vorgängers jedem neuen Modell mehr als kritisch gegenüberstehen - sofern sie nicht gleich umsteigen. Aber wie gesagt, das ist kein Mercedes-Phänomen.

Als der 190er auf den Markt kam, hieß es, der Baby-Benz sei kein "echter" Mercedes. Man bemängelte das Design, die Qualität und alles sonstige. Mittlerweile ist man sich einig: Der 190er war/ist ein echter Mercedes. Als der W203 auf den Markt kam, gab es das gleiche Spiel: Dieses weichgespülte, rundgelutschte Ding sollte ein "echter" Mercedes sein? Im Leben nicht, wieder gab es heftig Prügel: Schlechter als der Vorgänger, schlechtere Materialanmutung, Qualität etc. Heute ist der W203 auf einmal der letzte echte Mercedes ;)

Fazit: Mit jeder neuen Baureihe werden unsere Fahrezeuge immer schlechter und das schon seit 30 Jahren. Aber spätestens mit dem Erscheinen des W205s wird der W204 zum letzten echten Mercedes. Das ist sicher ;) :D

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 26. Juni 2008 um 11:49

Übrigens ein sehr gelungener Beitrag. Da wir aber ne alte Kiste fahren, sind diese Meinungen natürlich nur rein subjektiv. ;)

Tja.. Das Verhältnis von Fahrern alter Modellen zu den jeweiligen Nachfolge-Modellen kann man immer - vorsichtig ausgedrückt - als etwas angespannt beschreiben. Das ist aber kein Phänomen, das einzig die neue C-klasse betrifft, bei allen anderen Herstellern und Modellen gibt es das auch (vgl. BMW 3er-, Audi-A4-Forum etc.). Die Motive dafür sind jedoch unterschiedlich.

Einen wichtigen Punkt bei der Kritik nimmt immer das Design ein, wobei das natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Der W204 ist eckiger, kantiger geworden. Er tritt deutlich selbstbewußter auf als der rundgelutschte W203. Mir gefiel der W203 optisch immer, bis er dann irgendwann mal direkt neben einem W204 stand. Mein einziger Gedanke war: Boah, sieht der alt aus. Als Besitzer eines solchen Fahrzeugs sieht man das natürlich aus einer anderen Perspektive. Vor dem Umstieg vom W210 auf den W211 gefiel mir der W210 auch noch optisch gut. Kurz nach dem Umstieg wurde mir jedoch klar, dass die alte Baureihe doch mehr angestaubt aussieht. In gewisser Weise macht man sich da also etwas vor...

Bei einer Probefahrt hinterlässt besonders der Antrieb einen entscheidenden Eindruck. Dieses Kriterium allein wird wahrscheinlich über Gefallen oder Nicht-Gefallen des ganzen Fahrzeugs entscheiden. Wenn nun jemand als überzeugter Dieselfahrer mit entsprechender Gewöhnung an solche Fahrzeuge auf das Beziner-Basismodell umsteigt, dann ist das mehr als suboptimal - um nicht zu sagen, dass es ganz sicher im Fiasko enden wird. Sowas verhagelt dann auch alle anderen Eindrücke, man zieht sich an Kleinigkeiten hoch.

Der W204 ist im Vergleich zum W203 in allen Belangen das bessere Fahrzeug: Er ist sicherer, er ist komfortabler, er ist fahrdynamischer. Einzig die subjektive Materialanmutung hat nachgelassen. Qualität und Verarbeitung selbst sind jedoch besser als beim W203.

Insgesamt muss man feststellen, dass die Besitzer oder Fahrer eines Vorgängers jedem neuen Modell mehr als kritisch gegenüberstehen - sofern sie nicht gleich umsteigen. Aber wie gesagt, das ist kein Mercedes-Phänomen.

Als der 190er auf den Markt kam, hieß es, der Baby-Benz sei kein "echter" Mercedes. Man bemängelte das Design, die Qualität und alles sonstige. Mittlerweile ist man sich einig: Der 190er war/ist ein echter Mercedes. Als der W203 auf den Markt kam, gab es das gleiche Spiel: Dieses weichgespülte, rundgelutschte Ding sollte ein "echter" Mercedes sein? Im Leben nicht, wieder gab es heftig Prügel: Schlechter als der Vorgänger, schlechtere Materialanmutung, Qualität etc. Heute ist der W203 auf einmal der letzte echte Mercedes ;)

Fazit: Mit jeder neuen Baureihe werden unsere Fahrezeuge immer schlechter und das schon seit 30 Jahren. Aber spätestens mit dem Erscheinen des W205s wird der W204 zum letzten echten Mercedes. Das ist sicher ;) :D

Zitat:

Original geschrieben von moonwalk

Hallo Freunde der "neuen" C-Klasse,

 

wenn Ihr wissen wollt, wie schön die C-Klasse früher war, könnt Ihr hier reinschauen... :D

 

Viele Grüße

Moonwalk, MB-Veteran

 

Wenn man von vornherein schon weiss, das seine alte Kiste besser ist sollte man gar keine Neuen Probe fahren. Finde den angehängten eher mühsam und despektierlich. Ich würde den Alten in den nächsten 30 Jahre alle 10 generalüberholen lassen.

 

Das Beste fand ich die Aussage "Proletengrill" bezüglich des Avantgardegrills... kann ich nur belächeln.

 

Grüsse

 

 

Mario

Themenstarteram 26. Juni 2008 um 13:12

Zitat:

Original geschrieben von vailupo

Zitat:

Original geschrieben von moonwalk

Hallo Freunde der "neuen" C-Klasse,

 

wenn Ihr wissen wollt, wie schön die C-Klasse früher war, könnt Ihr hier reinschauen... :D

 

Viele Grüße

Moonwalk, MB-Veteran

 

Wenn man von vornherein schon weiss, das seine alte Kiste besser ist sollte man gar keine Neuen Probe fahren. Finde den angehängten eher mühsam und despektierlich. Ich würde den Alten in den nächsten 30 Jahre alle 10 generalüberholen lassen.

 

Das Beste fand ich die Aussage "Proletengrill" bezüglich des Avantgardegrills... kann ich nur belächeln.

 

Grüsse

 

 

Mario

Hallo Mario,

 

von vorneherein wusste ich es natürlich nicht, sondern es sind meine subjektiven Erfahrungen. Es gibt MB-Modelle, die gefallen mir von Anfang an (z.B. w211, w202) und andere, die gefallen mir nie (w210), den w203 fand ich erst nach MOPF richtig gut.

 

Die Beschreibung des Grills hätte ich in der Tat mit ein paar Smileys versehen sollen, war natürlich etwas provokant formuliert, aber wenn Du das belächelst, ist es gut, den so war's gemeint. :p Aber der Grill mit dem großen Stern drin erinnert eben auch an die Nutzfahrzeugsparte von MB, denn früher hatten fast alle Benze noch den Stern auf der Haube (sogar der CLK). Große Sterne im Kühler kamen mir erstmals massiv zu Gesicht, als der 190er in die Jahre kam und in Rotlicht- oder Südländerbezirken dann die großen Sterne auf den alten Schüsseln prangten. Ist aber eben nur meine subjektive Assoziation, grundsätzlich beäuge ich den Trend bei MB zur Abschaffung des Sterns auf der Haube schon kritisch...

 

Viele Grüße

Moonwalk

Zitat:

Original geschrieben von moonwalk

grundsätzlich beäuge ich den Trend bei MB zur Abschaffung des Sterns auf der Haube schon kritisch...

Wieso Trend :confused: Früher hatte Mercedes nur 2 Baureihen, die heutige E- und S-Klasse. Diese hatten und haben immer noch den Stern auf der Haube. Ebenso wie die normale C-Klasse. Die sportlichen Modelle wie der SL hatten den Stern im Grill, welche sich heute auch in den Coupés niederschägt. Beim W204-Avantgarde schägt Mercedes 2 Fliegen mit einer Klappe: Man zitiert die sportliche Tradition und schafft in gewisser Weise ein zusätzliches Modell. Bei der E-Klasse spielt der CLS diese Rolle, so ein eigenständiges Modell auf Basis des W204 würde sich jedoch nicht rechnen. Der Erfolg der Ausstattungslinie Avantgarde beim W204 gibt Mercedes bei der Strategie Recht.

Und dass A- und B-Klasse mit Stern auf der Haube noch merkwürdiger aussehen würden, darüber braucht man wohl nicht diskutieren ;) :D Ähnliches gilt für die Geländewagen. IMO ist Mercedes im Einklang mit der Tradition bzw. hat das Markenbild geschärft.

Ich fürchte nur, da sitzt irgendwo einer in Stuttgart und hat schon ausgerechnet, was man durch generelles weglassen des Sterns so alles sparen kann......:rolleyes:

am 26. Juni 2008 um 14:29

... und diesen dann aufpreispflichtig macht. :D

Die Abschaffung des Sterns auf der Haube liegt daran, dass Mercedes meines Wissens nach bis 2015 (DANK FUSSGÄNGER-UNFALLSCHUTZ) die Sterne von der Haube haben muss.

Scheint ein Gesetz dafür zu geben...................................................

am 26. Juni 2008 um 15:42

Zitat:

Original geschrieben von Azzkicker

Die Abschaffung des Sterns auf der Haube liegt daran, dass Mercedes meines Wissens nach bis 2015 (DANK FUSSGÄNGER-UNFALLSCHUTZ) die Sterne von der Haube haben muss.

Scheint ein Gesetz dafür zu geben...................................................

des hör ich zum erschten mal ???

un was machen die nen alten benz haben ? müssen die den Stern dann ab machen oder was?

Zitat:

Original geschrieben von Azzkicker

Die Abschaffung des Sterns auf der Haube liegt daran, dass Mercedes meines Wissens nach bis 2015 (DANK FUSSGÄNGER-UNFALLSCHUTZ) die Sterne von der Haube haben muss.

Scheint ein Gesetz dafür zu geben...................................................

Ach, das waere doch wirklich dumm, ich bin wirklich ein Fan von dem Haubenstern:(

Komisch, die Dinger sind schon seit Jahrzehnten beweglich, kann mir kaum vorstellen, daß ein Fußgaenger sich daran verletzen könnte.

PS: Bez. Avantgarde Grill teile ich Moonwalks Meinung (ich finde beim 204-er auch etwas komisch, daß der Grill sich nicht mehr mit der Haube öffnet, war doch seit den 30-ern typisch für einen Benz). Das ist aber wirklich eine Geschmacksfrage, und es gibt ja bez. Stern eine Alternative. Beim 202-er damals hatte ich z.B. von der Esprit-Ausstattung mit den bunten Sitzen und komischen Lackierungen auch Brechreiz:D

Natürlich müssen alle den Stern dann von der Haube entfernen, alte Autos dürfen ab nächstes Jahr auch nur noch fahren wenn sie die Euro 5 Norm erfüllen!

Ist wie jedes mal, die Hersteller müssen bei den Neuwagen anfangen und die alten Fahrzeuge bleiben davon unberührt.

Über Sinn oder Unsinn habe ich nichts gesagt!

Finde es auch schade, denke Emily wird dann wohl auch von der Haube der englische Luxus-Karossen verschwinden und das wäre meiner Meinung nach noch heftiger.

 

 

am 26. Juni 2008 um 17:20

Zitat:

Original geschrieben von Azzkicker

Natürlich müssen alle den Stern dann von der Haube entfernen, alte Autos dürfen ab nächstes Jahr auch nur noch fahren wenn sie die Euro 5 Norm erfüllen!

Ist wie jedes mal, die Hersteller müssen bei den Neuwagen anfangen und die alten Fahrzeuge bleiben davon unberührt.

Über Sinn oder Unsinn habe ich nichts gesagt!

Finde es auch schade, denke Emily wird dann wohl auch von der Haube der englische Luxus-Karossen verschwinden und das wäre meiner Meinung nach noch heftiger.

Wirklich sehr lustig

Also was jetzt, werde ich im Jahre 2030 als Opa noch die Zielvorrichtung auf der Haube von meinem Benz mit Atomantrieb haben, oder nicht?:D

Z.B. als 3D-Projektion.:cool:

Ist zwar eine kindische Sache, gehört für mich aber irgendwie zum Benz-Feeling dazu...

 

 

Also ich werde den Stern auf der Haube a vermissen, aber das was ich oben geschrieben habe war eine Info (auf die Frage von mir warum Mercedes immer mehr Grillsterne verbaut usw.......) aus Sindelfingen.

Hab besseres zu tun wie so nen Quatsch zu erfinden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Erfahrungen eines Altmodelldieselfahrers mit einem W204 180 K T-Modell