ForumC4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Erfahrung mit drei Kindern im Grand C4 Picasso

Erfahrung mit drei Kindern im Grand C4 Picasso

Citroën Grand C4 Picasso
Themenstarteram 27. April 2018 um 14:31

Hallo zusammen,

wir haben zur Zeit zwei 10 Wochen alte Zwillinge. Unser Astra J ist dafür eigentlich zu eng (ich bin 1,94 m groß). Daher soll größeres Auto her, wo später ggfs. auch noch ein drittes Kind Platz findet. Eigentlich zieht es mich zum Zafira. Der große Nachteil dabei ist, dass der Mittelsitz nicht für Kindersitze zugelassen ist und ein Kind später immer in den Koffenraum ausweichen müsst. Als Alternative in dieser Preisklasse kommt für uns nur der C4 in Frage. Er bietet zwar viel Platz, allerdings spricht mich das Design nicht an. Wir würden ihn dann nur aus praktischen Gründen nehmen.

Gibt es hier User, die regelmäßig drei Kinder nebeneinander in der zweiten Reihe transportieren? Wie einfach/kompliziert sind Einbau und Einstieg? Wie beengt ist es auf der Rückbank? Oder weicht ihr sogar auch die dritte Sitzreihe aus?

Viele Grüße

Sebastian

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich habe 6 Enkel, die ich gelegentlich auch mal alle mitnehme. Hinten macht für die Kinder großen Spas. Das Einsteigen ist für Kinder unkompliziert. In der Zweiten Reihe ist das Befestigen von Kindersitzen kein Problem und das Einsteigen ist unkompliziert. Nur mein Vorgänger, ein Sharan, war mit den integrierten Kindersitzen schöner. Jetzt habe ich immer 7 Sitze dabei und klappe die 3. Reihe einfach weg um einen großen Kofferraum zu haben. Beim Sharan musste ich immer die Sitze ausbauen.

Also, in der 2. Reihe sind 3 Sitze die gleichwertig sind und für "normale" Erwachsene (nicht zu dick und bis 180 cm groß) gedacht sind und nicht so ein Blödsinn wie in den VWs (da kann man in der MItte ja nicht richtig sitzen).

 

Es passen da also 3 Standardkindersitze rein. Wahrscheinlich brauchst du bald 2 Sitzerhöhungen und eine Kindersitzschale, wenn Nachwuchs kommt. Man kann sich auch gut hineinbeugen und die Gurtbefestigungen bedienen.

 

Und was die Technikausstattung angeht, bekommst du für dein Geld nirgendwo so viel wie beim C4. Ich brauche ständig die anklappenden Seitenspiegel (man sieht da auch von weitem, ob abgeschlossen ist), die Rückfahrkamera, die Blinkzeichen im Rückspiegel, wenn mich jemand übeholen will usw. Jede Menge Schnickschnack aber nützlich.

 

Gruß

Brander

Ich hab einen 4-jährigen in einem Gruppe-2-Kindersitz rechts hinten, in der Mitte eine Babyschale auf einer Isofix-Basis mit meinem 5-monatigen. Solang der Kleine noch so klein ist, sitzt meine Frau links hinten (wir benützen das Auto hauptsächlich auf der Langstrecke). Die ist zwar nur 160cm groß und eher zierlich, hat aber laut eigener Aussage bequem Platz dort. Ich selbst bin schon öfter dort gesessen, wenn sie unterwegs schnell einkaufen war und der Kleine unruhig wurde. Ich bin 177cm mit 77kg und hab dort auch noch ausreichend Platz. Zudem kann man, wenn man im Kofferraum mehr Platz braucht, z. B. die Sitze mit den Kindern weiter vor schieben und den "Erwachsenenplatz" hinten lassen.

Wie schon die anderen geschrieben haben, ist der Platz hinten für drei Kinder sicher kein Problem. Allerdings sollte man auf die Breite der Kindersitze schauen. Es gibt da welche mit extra breitem Seitenaufprallschutz. Von denen bekommst Du keine drei nebeneinander.

Ich habe 2 Jungs (beide 10) und eine Tochter (8) die alle noch mit dem Concorde Transformer T hinten rein passten und sich wohl fühlten.

Der GP ist ein geniales Familienauto, z.B 2. Innenspiegel und riesen Fach zwischen den Sitzen.

Fahre jetzt einen neuen Touran der auch sehr gut fährt, aber deutlich teurer ist und vieles nicht besser kann. Halt mehr Feinschliff und einen viel besseren Touchscreen. That's it.

Ich habe drei Kinder (8, 11, 14), habe viel Platz.

Lg

Mathias

am 28. April 2018 um 7:03

Hallo.

Ich kann den Grand C4 Picasso nur empfehlen!

Platzangebot ist super. 3 Kindersitze in der 2. Reihe und hinten ein grosser Kofferraum. Und das mit einem sehr wendigen und übersichtlichen Auto.

Gruß Santab

Habe auch drei Kinder (3,6,9) und es passen drei Sitze gut rein (allerdings ohne den dicken Seitenaufprallschutz). Isofix klappt gut, nur das Anschnallen ist zwischen den Sitzen etwas fummelig. Ansonsten ist der GP ein perfektes Familienauto.

Hallo Sebastian!

Das mit dem Design ist ja immer auch Geschmacksache.

Aber wenn es um praktischen Nutzwert geht, ist der C4 Grand Picasso fast nicht zu schlagen.

Für den Preis bekommt man nichts wirklich besseres.

Ich fahrfe mit den Fußball Jungs, 10 Jahre alt, häufig mit 3 Sitzerhöhern.

Auch 3 Kindersitze mit Lehne sind im Picasso kein Problem.

Die Cybex mit den Prallkissen passen allerdings dann nur zweimal rein, stehen im Gegenzug zu vielen normalen Rückbänken dann aber wenigstens gerade.

Unter den Sitzen der 3. Reihe sind in ausgeklapptem Zustand dann Staufächer, in die auch einiges rein geht.

Das habe ich bei keinem anderen Modell bisher so gesehen, außer beim Peugeot 5008 der ersten Serie.

Der Sitzkomfort der Top Variante mit den verstellbaren Seitenwangen an den Kopfstützen ist auch für größere Kinder ein Sicherheitsgewinn, da der Kopf nicht zur Seite fällt.

Meine beiden lieben es . Und die kleinen können ihre Frischluftzufuhr an den Düsen in der B Säule selbst regeln und ein- und ausstellen. Es gibt auf beiden Seiten gut erreichbare Leselampen über den Türen und hinter den Klapptischen. Zudem sind die eingebauten Sonnenrolos in den Türen viel besser als der Saugnapf Mist.

Man kann dann das Fenster trotzdem öffnen.

Der Fußraum in Reihe 2 ist sehr goßzügig. Einzig die Gurtschlösser sind zu tief und für die Kinder manchmal nicht zu finden.

Ansonsten wüsste ich nicht was mir an diesem Auto fehlt. Dank der Flut der Hekferlein fährt das Auto dank Automatik auch schon fast autonom.

Absolute Empfehlung für Familien mit 2-3 Kindern in Dauerbeförderung.

am 1. Mai 2018 um 21:12

Hallo Sebastian,

meinen Grand C4 Picasso habe ich aus den gleichen Gründen gekauft, die Dich darüber nachdenken lassen. Drei vollwertige Sitze in der zweiten Reihe bietet in der Preisklasse wohl sonst keiner und die zu haben, darüber bin ich echt froh.

Ich fahre ständig mit drei Kindersitzen auf der Rückbank. Die Kids sind 8, 6 und 2 und kommen damit gut klar, auch auf längeren Strecken. Ich bin 1,86 groß. Wenn ich es mir hinterm Lenkrad so richtig bequem machen möchte und den Sitz etwas schräg und weit nach hinten stelle, fängt die kleinste hinter mir manchmal an zu motzen. Sie ist dadurch aber nicht wirklich in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Ist halt nur, dass sie was zu meckern hat. :-)

Gruß

Jan

Wenn ich bei meinem Dienstwagen hätte wählen können, dann hätte ich auch den Citroen C4 Grand Picasso genommen. So fahre ich jetzt einen Touran Sound 1.6 TDI DSG mit 115 PS für gut 42.000 Euro brutto. Der Touran ist schon gut, aber viel zu teuer.

Der C4 ist kaum schlechter.

Wir haben 3 Kinder und sind zufrieden..haben vor dem Kauf den Einbau aller 3 Sitze ausprobiert. Für die Kinder ist es super und auch das Anschnallen fällt aufgrund des Platzes leicht.

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 8:55

Vielen Dank für die zahl- und hilfreichen Antworten. Ihr bestätigt ja was ich mir schon gedacht habe: der C4 ist in der Preisklasse unschlagbar praktisch und bietet sehr viel Platz.

Wir werden aber trotzdem mal noch auf die neuen Hochdachkombis von PSA abwarten. So lange muss ich dann noch mit dem eingeschränkten Platz hinterm Lenkrad leben:D

Sind die Hochdachkombis von Citroën denn annähernd so breit wie ein Grand C4?

Wir haben ebenfalls seit gut einem Jahr einen Grand C4 und sind vom Caddy gewechselt, der auf Grund der 1/3 2/3-Rückbankteilung einfach zu klein für drei Kindersitze war.

Mit dem Wechsel sind wir sehr zufrieden, weil man gefühlt jetzt wieder ein "Auto" fährt. Man merkt im Nachhinein schon sehr, dass der Caddy offiziell ein Nutzfahrzeug ist, obwohl er ein sehr praktisches und zuverlässiges Auto war und wir ihn nur auf Grund der Kinsersitzproblematik abgegeben haben.

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 11:49

Der Berlingo und Co kommen optional mit drei Einzelsitzen. Rein theoretisch passen also drei Kindersitze nebeneinander. Das muss man dann mal austesten. Und solange versuchen wir noch mit unserem Astra klar zu kommen. Es ist zwar mit den nächsten Kindersitzen nochmal ein Stück enger, für eine Übergangszeit hoffentlich machbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Erfahrung mit drei Kindern im Grand C4 Picasso