ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit diesem Ladegerät

Erfahrung mit diesem Ladegerät

Themenstarteram 28. Oktober 2018 um 18:44

Meint ihr dieser ist mind. Genauso gut wie die ctek 5 A Ladegerät

https://www.lidl.de/.../p288767

Konnte leider keine Testberichte über dieses Gerät finden.

Beste Antwort im Thema

Im Parallelthread hat einer mal ein 140€-Tsetäck und ein 40€-Gerät geöffnet und verglichen was drinsteckt und wie es verarbeitet ist.

Da erkennt man, wie Leute (z. B. Gasaudi weiter oben) sich von guter Werbung beeindrucken und beeinflussen lassen...

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Das Cetek hat doch keine Starthilfefunktion und keine Wiederbelebung.... Von daher ist die Ausstattung cool. Wenn man diese Extras nicht braucht, ist das von Lidl ziemlich unhandlich weil groß.

Du machst es Dir ja ganz schön leicht, einfach bei MT einstellen

und dann können Andere für Dich tätig werden..........

Im Prospekt für die Geschäfte stehen keinerlei Daten. Aber wenn

Du Deinen Link mal selbst lesen würdest, hättest Du nicht fragen

brauchen.

Dein C-Tec-Ladegerät lädt max. mit 5 Ampere, das von Lidl mit bis

zu 15 Ampere. Ist also viel schneller......

Dein C-Tec kann Dir keine Starthilfe geben, das von LIDL schon.

Aber speziell kannst Du in den Link von@ Oliver 7891 Alles

Alleine lesen. Das Ding ist, für das was es Alles kann billig.

Die Qualität wirst Du Alleine testen müssen............

Meine Meinung, nein. Es ist für den Preis ein sehr gutes Gerät aber ctek ist einfach der Standard. Die Leute von ctek haben einfach die Erfahrung mit Batterien und Ladetechniken. Das Lidl Gerät ist solide, preiswerte Chinaware die aber für den Hobbyschrauber durchaus OK ist. Hast du einmla im Jahr eine Batterie zu laden dann nimm das. Hast du mehrere Batterien, Auto, Mopped, Mäher dann nimm das Ctek.

Starthilfefunktion kann ich nicht beurteilen, zweifle die aber bei einem 40 Euro Gerät an.

Zitat:

@Genie21 schrieb am 28. Oktober 2018 um 19:00:10 Uhr:

Das Cetek hat doch keine Starthilfefunktion und keine Wiederbelebung.... Von daher ist die Ausstattung cool. Wenn man diese Extras nicht braucht, ist das von Lidl ziemlich unhandlich weil groß.

Mein ctek hat Wiederbelebung, und die fuktioniert.

Themenstarteram 28. Oktober 2018 um 19:26

Zitat:

@Gasaudi schrieb am 28. Oktober 2018 um 19:04:58 Uhr:

Zitat:

@Genie21 schrieb am 28. Oktober 2018 um 19:00:10 Uhr:

Das Cetek hat doch keine Starthilfefunktion und keine Wiederbelebung.... Von daher ist die Ausstattung cool. Wenn man diese Extras nicht braucht, ist das von Lidl ziemlich unhandlich weil groß.

Mein ctek hat Wiederbelebung, und die fuktioniert.

Die mit 5A ?

Ich habe ein MXS 5.0, das hat eine rekonditionierungs Option , ich denke, das ist ein Wiederbelebungsprogramm.

Im Parallelthread hat einer mal ein 140€-Tsetäck und ein 40€-Gerät geöffnet und verglichen was drinsteckt und wie es verarbeitet ist.

Da erkennt man, wie Leute (z. B. Gasaudi weiter oben) sich von guter Werbung beeindrucken und beeinflussen lassen...

Zitat:

@jof schrieb am 28. Oktober 2018 um 20:14:21 Uhr:

Im Parallelthread hat einer mal ein 140€-Tsetäck und ein 40€-Gerät geöffnet und verglichen was drinsteckt und wie es verarbeitet ist.

Da erkennt man, wie Leute (z. B. Gasaudi weiter oben) sich von guter Werbung beeindrucken und beeinflussen lassen...

gibt doch mal den Link von dem Thred, please.

Gruss, Marco

Zitat:

@jof schrieb am 28. Oktober 2018 um 20:14:21 Uhr:

Im Parallelthread hat einer mal ein 140€-Tsetäck und ein 40€-Gerät geöffnet und verglichen was drinsteckt und wie es verarbeitet ist.

Da erkennt man, wie Leute (z. B. Gasaudi weiter oben) sich von guter Werbung beeindrucken und beeinflussen lassen...

Danke :-(

Das C-Tek hat Wiederbelebung. Und vor allem funktioniert die Wiederbelebung.

 

Außerdem kann ich mit dem C-Tek auch sehr schonen Motorrad Batterien laden.

Zitat:

@turbonelli schrieb am 28. Oktober 2018 um 23:04:59 Uhr:

Zitat:

@jof schrieb am 28. Oktober 2018 um 20:14:21 Uhr:

Im Parallelthread hat einer mal ein 140€-Tsetäck und ein 40€-Gerät geöffnet und verglichen was drinsteckt und wie es verarbeitet ist.

Da erkennt man, wie Leute (z. B. Gasaudi weiter oben) sich von guter Werbung beeindrucken und beeinflussen lassen...

gibt doch mal den Link von dem Thred, please.

Gruss, Marco

--> https://www.motor-talk.de/.../...e-fuer-autobatterie-t6456720.html?...

Ziemlich am Ende, der Beitrag mit den vielen Bildern. Inhalt und Verarbeitung des Tsetäck überzeugen da nicht...

Zitat:

@Olliver7891 schrieb am 28. Oktober 2018 um 18:44:28 Uhr:

Meint ihr dieser ist mind. Genauso gut wie die ctek 5 A Ladegerät

https://www.lidl.de/.../p288767

Konnte leider keine Testberichte über dieses Gerät finden.

Macht schon einen guten Eindruck, besser als das 5A C-tek.

Weiß jemand, ob die Starthilfefunktion auch ohne Netzanschluss funktioniert?

Also ob das Gerät einen Kondensator bzw. Mini-Akku eingebaut hat? Weil, ich habe in der Garage keinen Stromanschluss und meine Frau ist Laternenparkerin.

Kann leider keine Bedienungsanleitung im Netz dazu finden, da wäre das sicher genauer beschrieben.

Zitat:

@gobang schrieb am 29. Oktober 2018 um 10:39:08 Uhr:

Zitat:

@Olliver7891 schrieb am 28. Oktober 2018 um 18:44:28 Uhr:

Meint ihr dieser ist mind. Genauso gut wie die ctek 5 A Ladegerät

https://www.lidl.de/.../p288767

Konnte leider keine Testberichte über dieses Gerät finden.

Macht schon einen guten Eindruck.

Weiß jemand, ob die Starthilfefunktion auch ohne Netzanschluss funktioniert?

Also ob das Gerät einen Kondensator bzw. Mini-Akku eingebaut hat? Weil, ich habe in der Garage keinen Stromanschluss und meine Frau ist Laternenparkerin.

Kann leider keine Bedienungsanleitung im Netz dazu finden, da wäre das sicher genauer beschrieben.

nein hat es nicht

 

nach der dürftigen Beschreibung zu urteilen, schaltet das Gerät lediglich bei 14,4 0der 14,7V ab.

Es würde sich dann also nicht, wie beim CTEK, um ein sogenanntes IUoU-Ladegerät handeln, welches diese Spannung über einen bestimmten Zeitraum konstant hält (Absorptionsphase) und bei Unterschreiten eines bestimmten Ladestroms (= Vollerkennung) automatisch auf Erhaltungsladung mit 13,7V geht.

Der Schnelllader hat, so wie ich das sehe, keine spannungskontrollierte Erhaltungsladung (auf z.B. max. 13,7V o,ä.) und die beschriebene Konstantladung mit 2A muss ohnehin manuell geschaltet werden.

Von daher ist so ein Ladegerät nur dann schneller, wenn es darum geht möglichst schnell Energie in eine nahezu entladene Batterie zu bekommen.

Allerspätestens ab Ladezustand ca 80% ist es aber nicht schneller und da es schon bei Erreichen der 14,4V abschaltet, ist es beim Vollladen sogar langsamer, als z.B. das CTEK 5A.

Das CTEK hält ca 5A bis zum Erreichen der eingestellten 14,4 oder 14,7V. (IU-Eigenschaft) Dieses Starthilfeladegerät gibt die jeweilige Stromstärke nur am Anfang der Ladung ab. Die Stromstärke sinkt danach kontinuierlich. Die durchschnittliche Ladestromstärke bis zur Abschaltung bei 14,XV ist daher deutlich geringer als die eingestellte Stromstärke.

Letztendlich ist es daher für den Haupteinsatzzweck bei den meisten Leuten, dem Nachladen von teilentladenen Batterien, weniger gut zu gebrauchen. Es ist größer, erheblich schwerer(fast 7kg), kaum Vollladefähig (automatisch in jedem Fall nicht) und es ist nicht feuchtigkeitsresistent, was gerade im Außenbereich nicht ganz unwichtig ist.

Selbst ein 18€ Lidl-/Aldi-Lader ist für die meisten Leute besser geeignet.

Wirklich besser ist es letztendlich nur im Bereich Starthilfe und das kommt i.d.R. nicht so häufig vor.

Bemerkungen zu besonderen Wiederbelebungsfähigkeiten dieser Art von Ladegeräten spare ich mir.

Geräte dieser Art befinden sich später vorzugsweise als quasi festes Inventar im Keller, weil sie kaum genutzt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit diesem Ladegerät