ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ctek-Ladegerät

Ctek-Ladegerät

Themenstarteram 19. Oktober 2013 um 0:25

Hallo Leute,

Habe vor mir ein Ctek Ladegerät zu kaufen aber da gibt es ja eine ganz schöne Auswahl an Geräten.

Vorwiegend möchte ich damit Autobatterien laden aber wenns mal eine etwas größere ist soll es auch nicht gleich schlapp

machen.

Zur Auswahl stehen:

MXS 5. oder

MXS 7. oder das

MXS 10

Was wäre wohl das beste oder mit was habt ihr so eure Erfahrungen?

Wie heißt das so schön: Lieber einmal richtig kaufen und dann hat man Ruhe!

Vielen Dank im vorraus!

Gruß Tommy

Ähnliche Themen
162 Antworten

Hallo Tommy

 

Also schlapp macht kein Ladegerät bei einer zu großen Batterie,

es dauert halt nur dementsprechend länger.

 

Fürs gelegentliche Laden reicht aber ein 08/15 Ladegerät auch aus.

 

Viktor

Hi,

mit dem 5er kannst du nix falsch machen

gruß manni

Moin

Nimm das 5er. Ich habe noch das 3,6er und lade damit alles bis 100 Ampereh an Batterien. Wie schon geschrieben, dauert halt länger wenn sie leer sind.

Alle Funktionen sind dabei, die man braucht, das reicht dicke. (Also das 5er)

Moin

Björn

Hallo Tommy,ich habe schon viele ausprobiert für meine 5 Fahrzeuge(3Pkw 2Kleinbusse) und bin beim MXS 5 hängen geblieben.Dort gibt es auch nützliches Zubehör wie Batterieladezustanskontrolle worüber man auch das Ladegerät direkt anschließen kann.Gruß Gerhard

Moin,

Funktional sind die geräte identisch. Das MXS 5 kann das selbe wie das 7 oder das 10. Der einzige unterschied ist der maximale Ladestrom den die dinger abgeben können. Das sind je 5, 7 oder 10 Ampere.

Ich persönlich würde wohl eher zum 10er greifen, einfach weil es batterien am schnellsten lädt. Aber im grunde genommen ist es völlig wurscht, sofern du warten kannst.

Gruß

Das stimmt nicht ganz. Das 7er und das 10er haben noch eine Supply-Funktion. Das bedeutet, es arbeitet auch als Netzgerät, also auch ohne Batterie. Damit kann man das Auto mit Strom versorgen, wenn keine Batterie eingebaut ist, Datensicherung z.B.. Oder für Wohnwagen- und Wohnmobil-Fahrer. Die können damit ihre 12 Volt-Verbraucher mit diesem Ladegerät direkt versorgen, wenn die Batterie leer oder defekt ist.

Und das 10er hat auch noch einen Temperaturwächter, welcher an die Batterie an geklemmt wird und den Ladevorgang überwacht und bei Überhitzung der Batterie durch zu schnelles Laden, den Ladestrom reduziert. Aber sonst sind sie identisch.:D

Zitat:

Original geschrieben von 4Takt

Das stimmt nicht ganz. Das 7er und das 10er haben noch eine Supply-Funktion. Das bedeutet, es arbeitet auch als Netzgerät, also auch ohne Batterie. Damit kann man das Auto mit Strom versorgen, wenn keine Batterie eingebaut ist, Datensicherung z.B......

Hi,

genauso ist es. Deshalb hatte ich auch erst ein 10 ins Auge gefasst. Am Schluss haben wir uns eins von Top Craft geholt, bis auf diese Supply Funktion ist es identisch.

MfG

Super-TEC

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 9:12

Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen und hilfreichen

Antworten. Ich denke ich werde mich wohl für das 5er entscheiden. für normale Autobatterien die zwischen 55-etwa um die 75Ah liegen sollte das wohl reichen und wird mit Sicherheit auch keine Tage dauern bis die wieder voll ist.

Gruß Tommy

moin,

gute Entscheidung

gruß

manni

ich hab mir auch das MXS5.0 geholt, gerade wegen der "nur" 5A.

das erlaubt auch die "hausfrauenladung" über den zigarettenanzünder.

zugegeben - ein wenig hat auch eine rolle gespielt, daß das MXS5.0 testsieger beim gtü ladegerättest war.

Machen denn die preiswerten Geräte auch die sagenunmwobene Reparaturladung?

moin,

Ja

sollte man aber nicht zu oft machen

gruss

manni

Zitat:

Original geschrieben von mannieg

moin,

Ja

sollte man aber nicht zu oft machen

gruss

manni

warum nicht?

Moin

Weil man dafür erstmal seine Batterie tief entladen muß....

Moin

Björn

Deine Antwort
Ähnliche Themen