ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Erfahrung in der Verarbeitung von Collinite 476s auf Silber Metallic

Erfahrung in der Verarbeitung von Collinite 476s auf Silber Metallic

Themenstarteram 14. Mai 2010 um 22:11

Hallo Gemeinde,

heute habe ich o.g. Wachs auf meinem 200ér zum ersten Mal verarbeitet. Ich muß sagen, es lässt sich für einen Neueinsteiger wie mich sehr gut verarbeiten. Ich habe es per Hand auf- und abgetragen und habe dafür Cobra Super Plush Deluxe 600 MFT´s verwand. Zwei Dinge haben mich allerdings gestört: Es stinkt genauso chemisch wie das 3M Rosa-Wachs und auf Grund des silbernen Lacks konnte ich nicht wirklich gut erkennen, ob ich wirklich jede Stelle des Autos "getroffen" habe. Da ist das ROSA-Wachs wesentlich einfacher in der Handhabung. Geglänzt hat das gute Stück wie immer nach einer Wäsche/Pflege, ist ja auch kein Kunststück bei Silber. Die Standzeit werde ich jetzt mit Spannung beobachten.

Grüße in die Runde

Micha

Ähnliche Themen
27 Antworten

Dampfstrahler, gewaschen, abgeknetet, lackreiniger und dann gewachst.

Zumindest von den Arbeitsschritten her erstmal ein sinnvoller Ansatz.

am 21. Juni 2010 um 11:31

Das kann ich schon auch nachvollziehen. Das Abperlverhalten hat bei meinem Auto auch relativ bald abgenommen. Einzig der Effekt, dass Schmutz kaum kleben bleibt ist noch erhalten. Ist aber genau das was ich mir vom Wachs gewunschen habe. Somit gefällt es mir immer noch.

Hoffe das Wetter wird nun bald besser, dass ich vor der Urlaubsfahrt noch ne Schicht Wachs auflegen kann.

am 21. Juni 2010 um 12:22

Hallo zusammen,

wie ergiebig ist das Collinite überhaupt? Wie häufig kann ich einen Wagen denn ungefähr mit dem kleinen Gebinde (266 gr) wachsen?

Wenn du 10g verbrauchst dann wird das wohl schon viel sein. Sprich ~26 mal (266/10) sollte es locker reichen ;) 

am 22. Juni 2010 um 7:38

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Dose inkl. Inhalt im Zuge der Verarbeitung immer wärmer und weicher wird. D.h. das Wachs wird dann weicher und man nimmt automatisch mehr, da es sofort auf dem App-Pad kleben bleibt.

Aber ansich ist das Zeug schon sehr ergibig. Da ist Preis/Leistung wirklich in Ordnung!

am 9. Februar 2014 um 11:44

Zwar ein alter Beitrag, aber bin soeben darauf gestossen und habe auch seit gestern 1. Erfahrungen mit dem Collinite 476s

Hatte früher mal das Swizöl / Swissvax Mirage verwendet (mein einziger Vergleich)

Da aber das Swissvax 4-5 Mal so teuer ist und die Berichte über das Collinte sehr gut waren, wollte ich es mal ausprobieren. Habe dazu meinen erst 3 Wochen alten / neuen BMW (mineralgrau) verwendet

Habe ihn gründlich gewaschen, dann die eine Hälfte des Kofferraumdeckels mit dem Swissvax Cleaner Fluid regular gereinigt und anschliessend auf dieselbe Hälfte das Collinite aufgetragen. Auf der anderen Hälfte war noch der Wachs den der Garagist vor der Auslieferung drauf getan hat

Folgendes ist mir aufgefallen:

- Das Collinite lässt sich im Vergleich zum Swissvax etwas zäher weg polieren (aber noch im erträglichen Rahmen)

- Die mit dem Collinite behandelte Lackfläche fühlt sich nicht so geschmeidig an wie beim Swissvax oder dem Wachs des Garagisten (keine Ahnung was er drauf getan hat). Wenn man mit dem Finger drüber fährt, dann merkt man wie man etwas kleben bleibt, sobald man die Collinite Fläche erreicht

- Wenn ich Wasser auf die Fläche giesse, dann bildet sich auf dem Lack für ganz kurze Zeit eine Art "Wolke", die dann wieder verschwindet (ist mir beim Swissvax so nicht aufgefallen)

 

Eventuell verträgt sich das Collinite nicht mit dem Swissvax Cleaner Fluid regular. Zum besseren Vergleich hätte man die Fläche mit beiden Produkten behandeln sollen.

Man wird immer wieder Unterschiede zwischen den verschiedenen Wachsen feststellen. Wie bereits erwähnt wurde, ist das Swissvax 4-5x so teuer wie das Colli und es wäre ja schlimm, wenn beide Produkte die gleichen Eigenschaften hätten ;)

am 9. Februar 2014 um 12:44

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Man wird immer wieder Unterschiede zwischen den verschiedenen Wachsen feststellen. Wie bereits erwähnt wurde, ist das Swissvax 4-5x so teuer wie das Colli und es wäre ja schlimm, wenn beide Produkte die gleichen Eigenschaften hätten ;)

Das stimmt schon. Nur manchmal ist auch einfach nur die Marketing Abteilung besser ;-)

Also so wie das Colli immer gelobt wird, sollte es dem Swissvax ja ebenbürtig sein

Habe soeben die andere Hälfte noch mit dem nochmals um die Hälfte billigeren Turtle Ice behandelt. Mal schauen wie sich dieses im Vergleich zum Colli verhält

Das Colli ist ein gutes Einsteigerwachs, aber keinesfalls auf dem Level des Swissvax. Ich selbst habe mit dem #476 angefangen und bin dann zum Dodo Supernatural Hybrid, was auch mind. einen Level höher rangiert als das Colli. Letzteres ist sicherlich nicht schlecht, leicht zu verarbeiten udn hat eine gute Standzeit, aber zu dem Preis sollte man kein High End Wachs erwarten ;)

am 9. Februar 2014 um 13:01

ok, ich bin hier relativ emotionslos bzw habe wohl zu wenig Ahnung um was dazu zu sagen. Habe nur schon oft Meinungen gelesen, dass das Swissvax keinesfalls so gut ist, wie der Preis suggerieren würde

Aber da gibt es wohl so viele Meinungen wie Sand am Meer

Zitat:

Original geschrieben von powwow79

Also so wie das Colli immer gelobt wird, sollte es dem Swissvax ja ebenbürtig sein

Nein sollte es nicht. Verschiedene Wachse, verschiedene Eigenschaften, deutlich verschiedene Preisklassen.

Hier gibt es bereits ein längeres Thema, welches sich hauptsächlich mit Sinn- und Unsinn von High-End-Wachsen sowie deren (Preis-) Unterschiede beschäftigt: Mal ganz provokant: "Es ist völlig egal, welches Last Step Product man wählt!". Vielleicht ja auch interessant für Dich.

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Erfahrung in der Verarbeitung von Collinite 476s auf Silber Metallic