ForumEQ
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. eqc Lenkhilfe

eqc Lenkhilfe

Mercedes EQC N293
Themenstarteram 10. Oktober 2020 um 9:14

Hallo,

 

Ich habe eine Frage zur Lenkassistenz bei meinem EQC, den ich vorgestern uebernommen habe. Nach geraumer Zeit verlangt das Fahrzeug auf der Autobahn, dass ich das Lenkrad mit meinen Händen halte, obwohl ich es nicht losgelassen habe. Wenn ich eine kleine Lenkbewegung mache, so quittiert es das System und das Symbol mit dem roten Lenkrad verschwindet und wird wieder grün. Reicht das simple Berühren des Lenkrades nicht aus? Braucht es kleine Lenkimpulse? Bei meinem Audi reicht es das Lenkrad zu halten ohne es zu bewegen.

 

Gruss aus der Schweiz!

Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
11 Antworten

Nein, das reicht nicht. Was du machen kannst sind die touch Punkte zu berühren.

Aber du hast Recht, mich stört das auch, denn wenn man nicht lenkt, weil es einfach nur gradeaus geht und selbst wenn man das Lenkgrad gegriffen hat macht er das. (Sie... ist ja eine Frau die Mercedes ;-) )

Hallo,

Ja, der Lenkassistent braucht ein wenig „Gegenkraft“ um zu registrieren, dass du das Lenkrad festhältst.

Erst mit der Mopf der aktuellen E-Klasse reicht bei Mercedes das Berühren aus.

Ist mir leider auch schon negativ aufgefallen. Wäre schön wenn es genügt, einen Finger unten im Lenkrad einzuhängen. Wo sind denn die ominösen Touch Punkte?

 

Christoph

Das linke Touchfeld (Schwarzes Quadrat) am Lenkrad. Berühren reicht aus.

Zitat:

@alingn schrieb am 10. Oktober 2020 um 14:12:41 Uhr:

Das linke Touchfeld (Schwarzes Quadrat) am Lenkrad. Berühren reicht aus.

rechts auch ;-)

Dein Audi benötigt auch eine minimale Bewegung um die Warnung auszuschalten. Festhalten reicht nicht.

Interessant. Bei meinem BMW reicht anfassen.

Kann ich mir nicht vorstellen, alleiniges Anfassen macht kein Sinn.

Doch, das macht Sinn, wenn BMW Lenkräder verbaut hat, die die Handerkennung kapazitiv erfassen und nicht über den Lenkwinkelsensor wie bisher meist üblich.

Die Hersteller stellen gerade nach und nach auf das kapazitive System um (der neue ID.3 hat es z.B. auch schon, bei Audi gibt's bereits manche Lenkräder mit der Technik, manche noch ohne), bei dem dann das "Wackeln" am Lenkrad wegfällt und die Berührung des Lenkrads ausreicht.

Der EQC hat - Stand jetzt - auch noch das System mit der Erkennung über den Lenkwinkelsensor.

Zitat:

@RolandKi schrieb am 10. Oktober 2020 um 14:26:23 Uhr:

Zitat:

@alingn schrieb am 10. Oktober 2020 um 14:12:41 Uhr:

Das linke Touchfeld (Schwarzes Quadrat) am Lenkrad. Berühren reicht aus.

rechts auch ;-)

So ziemlich jede Berührung eines Schalters am Lenkrad nutzt das System, z.B. auch die Verstellung der vorgegebenen Geschwindigkeit. Die Touchfelder nutze ich auch gelegentlich, aber da man dann hin und wieder auch die Anzeigen dabei verstellt, fasse ich das Lenkrad unten an mit Ellenbogen am Oberschenkel oder rechter Armauflage und gut iss. Meist fahre länger Zeit so, ohne mich aktiv zu kümmern. Auf der gerade hinter mich gebrachten Urlaubsfahrt bin ich mind. 60% der Zeit "autonom" gefahren und habe mich sehr gefreut, das Fahrassistenzsystem mitbestellt zu haben. Speziell auf langen Fahrten trägt es stark zur Entspannung bei.

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 20:57

Vielen Dank die Antworten, ist nun alles klar

Deine Antwort
Ähnliche Themen