ForumEQC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. EQC 400 versus Tesla Model Y oder was gibt es noch?

EQC 400 versus Tesla Model Y oder was gibt es noch?

Mercedes EQC N293
Themenstarteram 11. November 2021 um 14:53

Hallo,

@Admin: Bevor hier Stress ausbricht oder es unerwünscht sein sollte, bitte löschen.

Ansonsten freue ich mich über Eure Empfehlung, Gedankengang, Begründung, etc.

Aktuell fahre ich einen E350d T-Modell mit fas Vollausstattung. Die Firmenwagen-Policy wird gerade Richtung Vollelektrisch geändert. Jede Neubestellung nur noch als 100% E!

Ich fahre seit ca. 20 Jahren E-Klasse und 5er.

Da ich einen 40kg Hund (Golden Retriever) und ab März dann Kinderwagen und Co. vom Enkel da reinbekommen muss, will ich eigentlich von der E-Klasse gar nicht weg.

Die einzigen Optionen scheinen EQC400 und Tesla Model Y zu sein. BMW iX fällt raus, da keine großen SUV’s zugelassen sind.

Wer stand oder steht vor der gleichen Frage?

Ich bewege den Wagen auch häufig auf leeren und 3-spurigen Autobahnen, wo man auch gerne mal zügig fahren kann. Die 180km/h beim EQC400 stört da schon!

Das was mich zum EQC treibt ist die Komfortausstattung wie Aktivsitze, Sitzbelüftung, sehr gutes Fahrwerk, ein sehr leises Fahrgeräusch, Sitzheizung hinten, usw.

Das fehlende Panoramadach, die geringe Reichweite und das vermeintlich schlechte & “löchrige” Schnell-Ladenetz stimmen nicht so positiv.

Der EQE ist ja nur als Limo ab Ende 2022 da. Der SUV wird vermutlich durch’s Raster fallen.

Danke schon mal für Euren Input!

Viele Grüße

Chris

Ähnliche Themen
30 Antworten

Eine Alternative vom Platz her kann der EQB sein (GLC und GLB bieten den gleichen Platz) Allerdings ist der EQB, wie der EQA auf vmax 160 eingebremst. Er verwendet die gleiche Platform wie der EQA, inkl. Batterie und Antrieb weshalb trotz kleinerem Akku eine etwas bessere Reichweite wie der EQC erreicht wird. Zudem ist die Ladekurve besser und so die Ladezeiten am HPC Charger kürzer.

Ich kann aber Dir nur vorschlagen den EQB und EQC Probe zu fahren, falls sie für Dich in Betracht kommen. Ende 2023 wird es den EQC SUV Nachforlger auf der gleichen Platform des EQS/EQE geben. Etwas später werden dann auch die Kompaktwagen, inkludsive EQB/EQA durch eine neue elektrische Platform ersetzt.

Themenstarteram 11. November 2021 um 15:17

Der neue muss ca. Anfang 2023 vor der Tür stehen.

Schau dir zumindest auch mal das Model X an. Da hättest du glaube ich den richtigen Wagen eher mit der von dir angedachten Größe kompatibel.

Glückwunsch zum bald "auferlegten" Bev.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen das Geschwindigkeiten jenseits 150 für Eautos ein Alptraum sind, die Reichweite schmilzt dahin. Dafür funktioniert es sogar mit dem sehr gut ausgebauten Suc ladenetz von Tesla nicht. Du wirst von Verbrenner Angewohnheiten Abstand nehmen müssen oder den Arbeitgeber wechseln ??

Ich als ehemaliger Tesla Fahrer wäre an deiner Stelle beim Eqc, über den Rest lohnt sich das nachdenken nicht.

Themenstarteram 11. November 2021 um 15:55

Zitat:

@TD1973 schrieb am 11. November 2021 um 15:22:37 Uhr:

Schau dir zumindest auch mal das Model X an. Da hättest du glaube ich den richtigen Wagen eher mit der von dir angedachten Größe kompatibel.

Leider sind die Leasingraten für Model S und X astronomisch und damit raus.

Ich bringe mal noch den kleinen Bruder des iX ins Spiel, den iX3. Daneben gäbe es noch den Q4 etron, die alle mehr oder weniger in der gleichen Preisklasse liegen, bezogen auf die Listenpreise.

Was die Komfortausstattung angeht, musst du ein paar Abstriche gegenüber E-Klasse machen. Die Sitze sind nicht aktiv, die Massage halt C-Klasse Niveau. Das Display (KI und MBUX) sind kleiner. Kein Konsolenauflicht, …

Das meiste merkt man noch kurz nach dem Umstieg, aber mit der Zeit schwächt sich die Erinnerung an die E-Klasse ab ;)

Ansonsten ist es vom Komfort und der Verarbeitung schon gut, gefühlt über der normalen C-Klasse (205)

Hallo Nordkap

Verbrennerfahrer müssen umdenken das steht fest!

180 über die Bahn frist Akku

Steht auch fest.

Ladenetz Schnelladen find ich Ok

Ansonsten fahr so ein Teil mal zur Probe

Wir haben AMG Style mit fast Vollausstatung da fehlt mir gar nichts :-)

Zitat:

@TuxOpa schrieb am 11. November 2021 um 15:12:13 Uhr:

Eine Alternative vom Platz her kann der EQB sein (GLC und GLB bieten den gleichen Platz) Allerdings ist der EQB, wie der EQA auf vmax 160 eingebremst. Er verwendet die gleiche Platform wie der EQA, inkl. Batterie und Antrieb weshalb trotz kleinerem Akku eine etwas bessere Reichweite wie der EQC erreicht wird. Zudem ist die Ladekurve besser und so die Ladezeiten am HPC Charger kürzer.

Ich kann aber Dir nur vorschlagen den EQB und EQC Probe zu fahren, falls sie für Dich in Betracht kommen. Ende 2023 wird es den EQC SUV Nachforlger auf der gleichen Platform des EQS/EQE geben. Etwas später werden dann auch die Kompaktwagen, inkludsive EQB/EQA durch eine neue elektrische Platform ersetzt.

,,GLC und GLB bieten den gleichen Platz'' ist aber eine steile These.

Für mich standen auch EQ400 und Model Y zur Wahl. Am Ende bin ich über meinen EQC mehr als froh! Das Model Y ist nicht schlecht und auch der Elektroantrieb ist deutlich stromsparender auf der Autobahn. Allerdings hab ich vorher auch eine E-Klasse gefahren und mich im EQC gleich viel heimischere gefühlt.

Ich kann auch nur den Tip geben beide Autos probe zu fahren.

mit Deinen Anforderungen (Großhund, Kleinenkel-Vollausstattung) ginge sich der EQC sicher grade noch aus, soferne Du nicht noch weitere Hinterbänkler rumschippern mußt :-)

Wie Vorredner bereits bemerkten kannst Dir die High-Speed Orgien sonstwo hinstecken, das geht mit keinem momentan verfügbaren BEV.

Das Model Y ist für jemanden der von der E-Klasse kommt ein wahrer Alptraum.

Das Ambiente ist das eines Mobil-Klos und die Verarbeitungsqualität ebenso.

Geh mal hin und mach die Fahrertür auf - ich wette, Du wirst nicht mal einsteigen wollen !!!

Die einzige mögliche Alternative - bei diesem Profil - wäre wohl der BMW iX3

Fahr mal Probe: EQC, EQB, e-tron, Model Y, iX3. E-tron eigtl eine Klasse zu hoch, aber im Moment mit guten Leasing Konditionen!

EQB ist schon vergleichbar groß wie der EQC…allerdings wäre der Abstieg vom E mir da zu groß. Das ist halt von den Abemssungen her ein Trugschluss - im B ist man komforttechnisch eine Klasse tiefer…

Ansonsten würde ich auch eher zum EQC greifen als zum y. Hab ein paar Tage das Modell 3 gehabt, das ist halt was das Ambiente angeht im Vergleich wie Busfahren. Das einzig interessante ist das große Zentraldisplay

Schau dir doch mal den EQE an, da bekommst du auch einiges rein und hast fast einen Ersatz für deine E-Klasse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. EQC 400 versus Tesla Model Y oder was gibt es noch?