ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Eos V6 3.2

Eos V6 3.2

Themenstarteram 20. Juli 2006 um 23:24

Ich habe gestern endlich meinen neueb Wagen bestellt:

EOS V6 3.2 Individual

Chicago 18 Zoll

Navi + Dynaudio

Für alle die Ähnliches planen. Eine offizielle Einplanung erfolgt immer noch nicht. Liefertermin wird inoffiziell ca. Q4/2006 angegeben. Persönlich rechne ich fast mit Q1/2007. Also Geduld mitbringen.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Welche Farbe hast du denn bestellt?

Schon mal über eine Autogasumrüstung nachgedacht?

Wie lange hast du denn vor den Wagen zu fahren?

Gruß

Themenstarteram 23. Juli 2006 um 12:38

Ich habe den Wagen in Schwarz bestellt. Ich werde den Wagen. ca 3 Jahre fahren. Eine Autogasumstellung habe ich nicht angedacht.

Schön schön schön!

Genau so muss er sein!

Individual 3,2 in schwarz!

Hier spricht der pure NEID! ;)

Aber zum Thema Autogas:

Eine Umrüstung kostet bei 6Zylindern ca 2500 euro(ab 2400)!

bei einem Verbrauch von 11 Litern und Superbenzin(1,35euro) kosten dich 100km 14,85 euro!

Autogas 15% Mehrverbrauch macht 12,65 liter a 66 cent macht 8,35 euro pro 100km!

Also macht sich die Anlage nach knapp 38500km bezahlt!

Da ist die Wertsteigerung noch nicht mitberechnet!

Und Autogas ist steuerlich begünstigt bis 2018!

Versteh mich nicht falsch ich bin kein Umrüster und will dir kein Angebot machen aber ich finde das ist eine Überlegung wert!

Gruß

Hi,

ich weiß über Geld spricht mann nicht, aber was hast du hingelegt für deinen? Und welche Lederfarbe hast du genommen?

Im Individual Eos gibts nur das eine Leder!

Und was sowas kostet findet man ja auch im Konfigurator!

Ab 38,950 euro mit dem V6!

Aber wieviel % Rabatt du bekommen hast wäre wirklich interessant!

Hast du das 4.Quartal bestätigt bekommen? Falls nicht musst du dann , sollte er 2007 kommen, 19% MWST zahlen!?!?

Vielleicht wäre es sinnvoll sich 2006 schriftlich bestätigen zu lassen!

Themenstarteram 23. Juli 2006 um 16:23

Ich habe das Glück, den Wagen als Firmenwagen fahren zu dürfen. Deine Autogasidee ist grundsätzlich interessant, ich gehe aber im Moment von einer Fahrtzeit von nur drei Jahren aus...Bin ja nicht mehr der Jüngste. Danach gibt es wohl einen Touran :-)

Eine Aussage zum Rabatt bei VW kann ich leider nicht machen (Grossabnehmervertrag). Ich schätze mal mehr als 7-8% sind bei Privatkauf momentan kaum drin. Der EOS erfreut sich ja einer guten Nachfrage.

Ist schon interessant. Auf der IAA habe ich den Wagen das erste Mal gesehen und war sagen wir mal "nicht gerade begeistert". Meine Entscheidung war dann schon auf ein A4 Cabrio gefallen. Ohne Zweifel ein Top-Auto aber gegenüber dem EOS irgendwie schon etwas angestaubt. Ausschlaggebend war dann letztendlich das Dynaudio System, das Glasschiebedach und der bei gleicher Ausstattung um 8.000€ günstigere Preis.

Ist der erste Sommer seit 5 Jahren ohne Cabrio und ich freue mich mittlerweile riesig auf das Auto. Die ersten Bilder des Indivdual von "eospower" sehen auch sehr vielversprechend aus. Nur beim Thema Mittelkonsole bin ich noch zweigespalten: Schwarzer Klavierlack wäre hier aus meiner Sicht die bessere Wahl gewesen.

Hat schon jemand Erfahrung mit der iPod Schnittstelle? Momentan gehe ich davon aus, dass ich zwar über das Navi im iPod "navigieren" kann, die Titel aber wohl nicht angezeigt werden, oder?

Viel Spass allen EOS Eignern...Ihr müsst wahrscheinlich nicht vorm Rechner sitzen sondern geniesst die Sonne :-)

Zitat:

Original geschrieben von love4dastreetz

 

Aber zum Thema Autogas:

Eine Umrüstung kostet bei 6Zylindern ca 2500 euro(ab 2400)!

bei einem Verbrauch von 11 Litern und Superbenzin(1,35euro) kosten dich 100km 14,85 euro!

Autogas 15% Mehrverbrauch macht 12,65 liter a 66 cent macht 8,35 euro pro 100km!

Also macht sich die Anlage nach knapp 38500km bezahlt!

Da ist die Wertsteigerung noch nicht mitberechnet!

Und Autogas ist steuerlich begünstigt bis 2018!

_____

_____

Kostet eine Umrüstung auf Autogas für einen Sechszylinder wirklich nur an die 2.500 Euro?

Bin grundsätzlich Autogas nicht abgeneigt... vor allem nachdem die steuerliche Begünstigung jetzt bis 2018 gegeben ist.

Irgendwie hat eine Bekannte ihren Neuwagen, einen Hyundai Getz, bei ihrem Händler bei Auslieferung sofort umrüsten lassen... und bei dem kleinen Hüpfer hat das schon über 2.000 Euro gekostet.

Ich mach mir auch Sorgen das sich VW mal gemütlich zurück lehnt, sollte ich Probs mit dem Motor haben.... frei nach dem Motto.... "Das liegt nur daran weil Sie auf Autogas umgerüstet haben!!!".

Jaaa... ich weiss... ich sollte mal zum Psychologen. :)

Fragen über Fragen....

Gruß

McStye

Hallo,

Zitat:

Da ist die Wertsteigerung noch nicht mitberechnet!

Die würde ich aussen vor lassen, zum einen fällt ein 3.2 eh verdammt schnell im Wert, da der Markt dafür verdammt klein ist und die zu teuer im unterhalt sind und zum anderen dürfte der Gasumbau nur sehr wenige Leute im Grbauchtwagenmarkt interessieren - das sind zumindest meine Erfahrungen.

Zitat:

Ich mach mir auch Sorgen das sich VW mal gemütlich zurück lehnt, sollte ich Probs mit dem Motor haben.... frei nach dem Motto.... "Das liegt nur daran weil Sie auf Autogas umgerüstet haben!!!".

Da ganze solltest du daher am besten in einer VW-Werkstatt machen lassen, welche auch die Garantie übernimmt - VW wird sich zurücklehnen, wenns Probleme am Motor gibt.

Wenn du Lust hast, kann ich mal, sollte ich bei der Niederlassung vorbei kommen, meinen VW-Händler fragen, was die Umrüstung kosten würde und was die davon halten. Die Werkstatt hat sich auf Umbauten spezialisiert.

Hallo,

hat der 3.2 eigentlich auch Allrad?

 

Thx!

omf

Neee..... Frontantrieb....

Leider...

 

Gruß

McStyle

Also ein 3,2l mit 250PS und Frontantrieb?

Wie sinnlos ist das denn. Schade, ich dachte, ich hätte einen heißen Kandidaten für mein nächstes Auto.

Themenstarteram 27. Juli 2006 um 18:05

Hallo,

ich war auch etwas skeptisch und bin es immer noch ein wenig. Auf der anderen Seite hat VW dies beim GTI (2.0 TFSI 40NM weniger Drehmoment) gut hinbekommen. Ein R32 ist es natürlich nicht und die Räder werden vor allem bei nasser Strasse Ihre Mühe haben. Aber Allrad gibts halt nicht, dafür (hoffentlich) 6 Zylinder Sound, Dynaudio, ein super Dach. Ist doch schon einmal etwas.

Für mich stellte sich auch die Frage nach Alternativen. Audi hat beim A4 die möglichen Konfigs ziemlich zusammengestrichen. Quattro gibt es nur noch bei den grossen Modellen und die sind deutlich teurer als der EOS.

Zitat:

Original geschrieben von McStyle

Zitat:

Kostet eine Umrüstung auf Autogas für einen Sechszylinder wirklich nur an die 2.500 Euro?

Bin grundsätzlich Autogas nicht abgeneigt... vor allem nachdem die steuerliche Begünstigung jetzt bis 2018 gegeben ist.

Irgendwie hat eine Bekannte ihren Neuwagen, einen Hyundai Getz, bei ihrem Händler bei Auslieferung sofort umrüsten lassen... und bei dem kleinen Hüpfer hat das schon über 2.000 Euro gekostet.

Ich mach mir auch Sorgen das sich VW mal gemütlich zurück lehnt, sollte ich Probs mit dem Motor haben.... frei nach dem Motto.... "Das liegt nur daran weil Sie auf Autogas umgerüstet haben!!!".

Jaaa... ich weiss... ich sollte mal zum Psychologen. :)

Fragen über Fragen....

Gruß

McStye

Ja das mit dem Preis kommt schon hin!

DEr Unterschied zwischen 4zxl und 6zxl sind nur ca 200 bis 300 euro!

Mit der Garantie kann ich dir nicht weiterhelfen!

Ich rate auch mal mit dem :) zu reden oder mit dem Umrüstzer direkt!

Zitat:

Original geschrieben von mmarenbach

Hallo,

ich war auch etwas skeptisch und bin es immer noch ein wenig. Auf der anderen Seite hat VW dies beim GTI (2.0 TFSI 40NM weniger Drehmoment) gut hinbekommen. Ein R32 ist es natürlich nicht und die Räder werden vor allem bei nasser Strasse Ihre Mühe haben. Aber Allrad gibts halt nicht, dafür (hoffentlich) 6 Zylinder Sound, Dynaudio, ein super Dach. Ist doch schon einmal etwas.

Für mich stellte sich auch die Frage nach Alternativen. Audi hat beim A4 die möglichen Konfigs ziemlich zusammengestrichen. Quattro gibt es nur noch bei den grossen Modellen und die sind deutlich teurer als der EOS.

Der Meinung kann ich mich nur anschliessen.... inklusive der noch vorhandenen Skepsis.... äh ja...und der Tatsache das ich noch nicht bestellt habe.

War bisher nahezu fanatisch gegen Frontantrieb.... musste aber bei diversen Probefahrten feststellen, dass zwischenzeitlich die Traktion und der Fahrkomfort bei Fronttrieblern doch sehr zugenommen hat.

Und die Frage nach Alternativen hat mich auch sehr beschäftigt. Wenn ich's zu objektiv betrachte mag dies vielleicht daran liegen, dass ich gerne einen Sechszylinder fahren würde, aber wir sprechen hier doch über Autos. Da darf man doch noch ein wenig überdreht sein.

Viele Grüße

McStyle

Deine Antwort
Ähnliche Themen