ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Entscheidungshilfe, Erfahrung, Rat bei Tourneo Custom "Titanium" 2.2 l

Entscheidungshilfe, Erfahrung, Rat bei Tourneo Custom "Titanium" 2.2 l

Ford Tourneo Connect
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 10:54

Hallo Liebe Ford-Gemeinde und Tourneofahrer/Käufer,

Ich fahre derzeit noch einen Renault Espace Dynamique 2.0 dCi mit 173 Ps und Vollausstattung. Entgegen anderer Erfahrungen bin ich hochzufrieden mit dem Wagen (Bj. 2007) Kaum Probleme, nur Verschleiß. Da wir aber drei Kinder haben (3 J und Zwillinge mit 2 Jahren), relativ viel unterwegs sind und viel unternehmen und auch mit dem Wagen in den Urlaub fahren, wobei Laufrädchen, Gepäck und oft auch zwei große Räder mit müssen bringt uns der Espace an seine Grenzen.

Unsere Überlegung war, etwas größeres muß her! Isofixe, soviel wie möglich, große Variabelität, gepaart mit einem bezahlbaren Preis.

Zur Auswahl standen bisher:

VW T5 multivan 140 PS Bluemotion

V-Klasse von Daimler 22o CDI

Hyundai H1 Travel

und jetzt neu

Ford Tourneo Custom Titanium mit Sitzpaket 37 und 220 V Konverter

V 220 CDI - Größe OK -zu umständliche Sitze -gute Motorrisierung -teuer (mit dem Nötigsten locker über 48000 Euronen)

Hyundai - gutes Disign - Top ausgestattet -zwei Schiebetüren -guter Motor - Heckantrieb -keine Sitzvariabilität (feste Bänke/keine Einzelsitze)

T5 - überall überdurchschnittlich gut (Variabilität, Verarbeitung), aber mit bekannten Macken, teuer (zumindest Deutscher VKP)

und jetzt der

Tourneo Custom als Titanium 125 oder 155 PS

man hört uns liest viel:

gute Ausstattung, tolle Sitze, viel Auto fürs Geld, riesig, passables Fahrverhalten usw.....

....aber....

Mein FFH sagte der Custom wäre jetzt verzinkt, denn der Vorgänger (Transit) bei unserer Werkfeuerwehr, neu gekauft als Einsatzleitfahrzeug, rostete schon nach zwei Jahren, nach drei Jahren waren einige Stellen sogar schon durchgerostet.

Was könnt Ihr zum Thema Rost(schutz) sagen?

Gleiches Thema: Wasser im Motorraum -gibts Abhilfe oder Verbesserungen beim 2015er Modell?

Radhausverleidungen?

Anfälligkeit der Elektronik?

Verscheißprobleme (Bremsen, Radaufhängungen, Vorderachse) ?

Detailfehler?

(nicht schleißende Türen, sonstige kleine Ärgernisse?)

Motoren(probleme)?

Verbräuche?

Klima/Standheizung?

Es ist so, ich bekomme beim Re-Impoteur

den Tourneo Custom so wie ich Ihn will (Deutsches Modell - obwohl in der Türkei gebaut...*lol*)

für 33850 Euro

 

Den VW T5 Multivan 2.0 TDI bluemotion 26,9% unter LP 103kW 140PS für 33790 Euro

und den

VW T5 Multivan 2.0 TDI "Special" BMT 103kW 140PS für 35890 Euro

Da ich max 36000 Euronen in die hand nehmen will und natürlich auch auf den Werterhalt gucke liegt der VW ein wenig höher in meiner Gunst.

Ich bin kein Markenfetischist, sondern ich möchte nur soviele Infos wie möglich erhalten um eine Entscheidung zu treffen.

Vielen Dank schon mal für Eure Mühe

Tom

Beste Antwort im Thema

Hi,

da ich Interesse an der Automatik Version des Customs habe und es leider sehr wenige Infos dazu gibt, wollte ich diesen neuen Thread für Infos zu diesem Getriebe nutzen.

Ich habe zufällig einen Test gefunden, dennoch hier verlinken wollte. Vielleicht gibt es noch mehr? Das Getriebe stammt übrigens von Ford selbst und wird wohl in den USA schön länger eingesetzt u.a.beim Ford F150. Natürlich musste es für den Frontantrieb modifiziert werden. Auch der große 3.5t Transit soll dieses Getriebe bekommen.

Hier der Link:

SelectShift Tourneo Test

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

1. Kaum ein Fahrzeug ist noch wirklich "verzinkt", die meisten sind teilzinkgrundiert-phospatiert. Die Durchrostungsgarantien sind bei allen Herstellern mit Vorsicht zu genießen, das "Zauberwort" zum Abwimmeln von Anspruchsstellern (Kunden) bei "Durchrostungsgarantie" lautet ": Anrostung", was keine "Durchrostung" und "kein Rost von Innen nach Außen" wäre...also: Eine gute Rechtsschutzversicherung ist quasi Pflicht, denn das Blech beim Tourneo ist verdammt dünn, trotz ca. 2,3 t Leergewicht (L2).

Im Ernstfall sitzt der Hersteller aber am längeren Hebel, weil die Zeit gegen den Kunden läuft. So ein Gerichtsprozeß dauert locker 1,5-2,5 Jahre, solange dürftest du das Auto mit den reklamierten und strittigen Rostschäden nicht "verändern", d.h., du müßtest solange den weiter voranschreitenden Rostschäden zusehen, gleichzeitig hast du aber eine "Schadensminimierungsprflicht", den Spagat kann man bei den üblichen Streitfallkosten (Rost an Türen oder Schweller etc., 800-2.000 €...) aber nicht schaffen. Kurz: Den Nerv sollte man sich nicht antun wollen...oder doch?

2.Radhausverkleidungen vorne/hinten sind ab Produktionstermin ca. Oktober 2014 Serie, die Nachrüstung früherer Tourneo Custom ist (angeblich) möglich und kostet ca. 500-700 €.

3.Standheizung ab Werk ist möglich, die Bedienung über den BC ist aber umständlich, also die Option mit Fernbedienung wählen. Auch hier ist eine Nachrüstung möglich, kostet aber um die 600 €. Vorher abklären, ob die Fernbedienung mit "Rückmeldung" ist oder bloß "An"/"Aus" ohne Rückmeldung, da hast du (meiner Meinung nach) dann auch nix gekonnt...du willst doch sehen, ob deine Standheizung das Signal empfangen hat und losheizt oder aufhört...oder?

4.Der 2,2 TDCI mit 125 PS ist gelinde gesagt lahm (Anfahrschwäche!!!), selbst der 2,2 /155 PS ist keine Rakete. Gerade bei der Vmax muß man aufpassen, selbst 155-PS-Modelle EZ7Auslieferung Anfang/Mitte 2014 sind noch bei 157 Km/h "eisern" abgeregelt, die 125 PS-Varianten fahren auch aktuell nicht schneller. Wem das ausreicht...okay. man sollte aber bedenken, dass man dann bei Autobahn 130-140 bei den abgeregelten Varianten schon fast am Begrenzer fährt, man hat also kaum Reserven und muß (noch mehr) schalten.

Ab ca. Mai/Juni (Produktionsdatum) fahren alle (???) 2,2 /155 PS dann 170 Km/h, was meiner Meinung nach "okay" ist.

5."Dein Preis" von 33.850 € klingt erstmal gut, aber was bekommst du dafür? Für den Preis solltest du bei einem Reimport einen echten Vollausstatter, also 155 PS Titanium mit Leder, Standheizung, AHZV,Sitzheizung, Metalliclack, Spurhalteassistent/Müdigkeitswarner, Rückfahrkamera/Parkpilot vo.-hi. etc. bekommen.

Eine Garantieverlängerung wäre empfehlenswert, auch Ford Tourneo Custom sind keine Ausgeburten an Zuverlässigkeit und die Teilequalität ist definitiv nicht auf dem hohem Niveau von VW, aber dafür kostet der Ford ja auch (ausstattungsbereinigt) gleich mal ca. 5.-10.000 € weniger als ein T5.

Aufpassen, ob das ausgesuchte Fahrzeug TPMS-pflichtig (EZ nach 1.11.2014, Zulassung als PKW...) ist, wenn ja, wird die Winterbereifung teuer.

Und nochwas...nimm die Langversion...meine ich jedenfalls.

Viele Grüße,vectoura

Ich habe mich nach Probefahrten mit H1, T5 und Viano/ Vito nun doch für den Ford entschieden. Größeren Wagen mit mehr Ausstattung bekommt man für das Geld nicht.

Wendekreis und somit das Einparkverhalten und das Fahren in engen 30-er Zonen sehr gut, die Sitzposition quasi Ideal und Ausstattung genial.

2 Schiebetüren (hat sogut wie keiner sonst außer H1 ab werk) Klima im Fond, beim VW nur mit Climatronic machbar, sonst nur Belüftung, Standheizung, wie bei jedem anderen Wagen natürlich nachrüstbar und weil der Zuheizer Standard ist auch günstiger wie beim T5 / Viano

Fahrwerk, Bremsen: na ja alles Verschleißteile und werden bei jedem der angesprochenen Kandidaten irgendwan zu erneuern sein. Kommt ja dabei auch auf die Fahrweise auf.

Wasser im Motorraum: soll ab MJ 2015 kein Problem mehr sein, bei meinem ist es immernoch da. Überlege irgendwie die Scheibenwischergestänge an den Befestigungen abzudichten.

Einige in Foren angesprochene Probleme kann ich bei meinem, mit jetzt ca 47Tkm, nicht nachvollziehen, z.B. die "Anfahrschwäche" kenne ich gar nicht oder das abwürgen des Motors beim anfahren: ganz einfach man fährt ohne Gas zu geben an, das MSG regelt die Drehzahl selbst, wenn man da Gas gibt, kommen falsche Signale, die nicht verarbeitet werden und dann säuft der Motor ab. Auch die anfahrschwäche kenne ich so nicht. Schalte ganz normal bei ca. 2000Touren und der geht gut ab (125PS, L2). Und andererseits: es sind TRANSPORTER und keine Rennsemmel, wenn man Geschwindigkeit / Beschleunigung auf ´nem Sportwagenniveau sucht/ braucht soll dann auch solches Fahrzeug kaufen und nicht hinterher Meckern. Da sind die anderen: VW und MB auch nicht besser. Auch der Lange T5 mit 140PS ist da keine Rakette, erst der Viano mit 3.0 V6 bringt was auf die Räder.

Rost: hast du auch beim VW: bereits nach EINEM Jahr rostende Laufschienen der Schiebetür und Heckklappen, Mercedes ist da auch nicht Besser.

Isofix / Toptheter an 3 Sitzplätzen vorhanden: 2 auf der 2-er Bank in der 2. Sitzreihe und 1 in der 3.Sitzreihe.

Was noch für den Ford spricht hast Du ja angesprochen: die Sitzposition am Steuer ist einfach Toll, sitzt sich wie im PKW, alles sehr Übersichtlich auch dank der ab Werk montierten Weitwinkelspiegelchen, Ich (180cm) und meine Frau (160cm) finden immer eine angenehme Sitzposition, was im MB und VW sowie H1 (Lenkrad und hoch/runter verstellbar) nicht der Fall war, Geräuschdämmung: T5 Caravelle kommt nicht ran, der ebene Boden ist auch nicht zu verachten sowie die einfach klappbaren und herausnehmbaren Sitze. Klima vo. und hi. Sehr gute Beinfreiheit in 2. und 3. Reihe, dann keiner von den anderen Mithalten und beim L2 noch ein großer Gepäckraum bei vollbesetztem Wagen. Große und praktische Ablagen, gutes Soundsystem. Die Verarbeitung ist auch auf hohem Niveau, der steht dem Wolfsburger und Stuttgarter im nichts nach. Mann muss ja nur daran denken, dass das die Transporter Klasse und keine Luxusklasse ist. Auch die 2. Schiebetür sowie ausstellbaren Fenster möchte ich nicht mehr missen.

Bin sehr lange nur VW gefahren, da aber dort die Qualität nicht mehr stimmt und alle eh nur mit Wasser kochen habe mich für den TC entschieden und habe es an keinem Tag bereut. Für mich hat sich VW erstmal für ´ne weile erledigt, bittet einfach nicht viel für das Geld, was verlangt wird, außer vielen Problemen.

Ah ja: falls doch der VW werden soll: unbedingt Climatronic dazu ordern, sonst gibt´s keine Klima im Fond, das mit der Climatic ist nur Belüftung / Heizung, die man separat steuern kann, was aber trotzdem von einigen Händlern als Klima im Fond angepriesen wird. Notfalls über FIN checken lassen. Und eine Fahrt im Fond ohne Klima möchte ich weder meinen Kindern noch sonst wem zumuten, gerade dann wenn auch die Fenster ab Werk feststehend sind.

Und was den Wiederverkaufswert betrifft das wird sich erst zeigen, denn bis dato hatte Ford nur ein Model in dieser Klasse, den Tourneo, damals aber nur als Kurz und diese liegen mit preislich auch auf ähnlichem Niveau wie Caravelle/ Multivan und sind auch nicht grad billig. Und VW und MB hat man an jeder Ecke stehen.

Im großen und ganzen sind alle Fahrzeuge dieser Größe qualitativ auf sehr ähnlichem Niveau, die (un)freundlichen Vertragspartner ist auch schon bei allen Gang und Gäbe, Ignoranz bei Garantiefällen / Kulanz ist auch nicht in Wolfsburg oder Stuttgart anders als in Köln.

Fahre all diese Fahrzeuge probe und dann entscheide dich. Ich hätte da noch welche au dem Zettel: Fiat Ducato als Panorama Luxus oder Scudo Panorama, der letzte macht aber nur als L2 sinn. Für meine Bedürfnisse aber hinter der 2. Sitzreihe zu kurz, bei dem TC L2 kann ich sogar die gewickelte 3. Reihe drin lassen, meistens zumindest ;D

Hei bei mir hat einfach der Preis auch entschieden.

28500€ für einen neuen Tourneo custom Titanium mit fast allem drin ausser Navi, 220V STeckdose, Anhängerkupplung(original ist nicht wirklich hübsch) und den DAchgepäckträger.

Wir haben vorne nur 2 Sitze genommen, dann kann man notfalls mal zu den Kiddies nach hinten besser durchlangen/gehen. Ausserdem hatten wir eine Probefahrt mit 3 Sitzen vorne, Beifahrer sitzt da immer bescheiden!

Ich habe bei MGS weiden gekauft, derzeit hauen die Ihre Bestandsfahrzeuge zu Schnäppchenpreisen raus.

Alle andere Marken waren mir zu teuer bzw unflexibel.

gestern eine V-Klasse zum Spaß konfiguriert.. kam bei 56t€ + raus bei vergleichbarer Ausstattung.

Hallo,

ich habe die 155 PS-Variante (L1H1) seit 05.2014 und ca. 15 tkm auf der "Uhr". Den Endpreis von rd. 33TEuro hat mein Händler auch als "deutsche" Version hinbekommen (Titanium, inkl. Navi, Parksensoren inkl. Rückfahrkamera, etc. metallic, ohne Leder, mit AHK und 4 Jahre-Garantieverlängerung).

Für mich war entscheidend, 2 Schiebetüren zu haben und eine sehr vaiable "Bestuhlung" bzw. leichter Sitzausbau (mit leicht meine ich jetzt nicht die Sitze selber, sondern den Aufwand diese zu lösen ;-)).

Bei mir war eigentlich nur der T5 als Wettbewerber im Rennen. Problem: Multivan Preisgefüge, da muss ich nix weiter zu sagen. Habe dann mal einen T5 Kombi zu einem mit dem Ford vergleichbaren Preis konfiguriert und Probe gefahren. Ergebnis (wobei der Kombi in dieser Konstellation nicht mit 2 Schiebetüren zu bekommen gewesen ist): Man fährt eine Blechkiste, dröhnen im Innenraum, man kann sich kaum unterhalten. Und die Ausstattung war auch meilenweit von dem Ford entfernt. Und besser fahren tat der Ford auch noch. Also wenn es der VW sein muss, ist eine Mehrinvestition von 10-15 TEuro mMn. beinahe obligatorisch, um ein ähnliches Fahrzeug zu haben.

Mängel bisher: Bei niedrigen Temperaturen wird die Heckklappe von den Dämpfern nicht ganz vollständig geöffnet, da fehlen so ca. 5- 8 cm (an der Kante gemessen), da die aber sehr hoch schwingt, für mich kein Problem. Werde das aber im Auge behalten. Der Fahrersitz knarzt schon ein wenig, bin aber auch eher dem Schwergewicht zuzuordnen.

Mit den Fahrleistungen bin ich für diese Fahrzeugkategorie sehr zufrieden, Verbrauch 9-10 Liter im sehr gemischten Betrieb, bin aber auch nicht der "Verbrauchsflüsterer".

Meine Frau hat sich lange Zeit gegen ein so großes Fahrzeug gewehrt, fährt den Ford aber von Beginn an sehr gerne, das sagt schon viel aus ;-)

Aus meiner Sicht ist der Ford empfehlenswert. Bei dem geschilderten Anforderungsprofil würde ich aber ebenfalls über die lange Variante nachdenken.

Hallo, hab meinen jetzt meinen 114kW Titanium ca. 3 Monate und 2000km.

Hatte vorher nur VW und wollte eigentlich den T5. Irgendwie hatte ich immer mentale Bauchschmerzen mir einen Ford zu kaufen.

Aber inzwischen bin ich froh den Ford genommen zu haben.

Preisersparnis 8.000-10.000 Euro.

Ansonsten bin ich rundum zufrieden mit dem Fahrzeug.

Das Sitzkonzept ist besser als bei MV und Caravelle zusammen. (Kann jeder sagen was er will. Mach mal Kindersitze auf die Rückbank beim Multivan und kauf mal lange Bretter oder Schränke... Viel Spass auch.

Im Caravelle kommt dann auch schon mal Transporterfeeling auf.)

Bei Neubestellung würde ich zum Schlechtwegepaket greifen, denn der Unterbodenschutz ist nicht überall aufgetragen.

Diejenigen die die Hinterachse bemängeln, sollten mal den Luftdruck prüfen.

Hier soll man bis zur halben Beladung viel weniger Druck in die Reifen machen.

Der Unterschied ist gewaltig.

Viele Änderungen sind ab Aug. 2014 eingeflossen, da gibt es einen eigen Thread.

Spritverbrauch 8,5ltr. davon 2/3 Kurzsstrecke. (Start/Stop mach ich immer aus)

Hi,

da ich Interesse an der Automatik Version des Customs habe und es leider sehr wenige Infos dazu gibt, wollte ich diesen neuen Thread für Infos zu diesem Getriebe nutzen.

Ich habe zufällig einen Test gefunden, dennoch hier verlinken wollte. Vielleicht gibt es noch mehr? Das Getriebe stammt übrigens von Ford selbst und wird wohl in den USA schön länger eingesetzt u.a.beim Ford F150. Natürlich musste es für den Frontantrieb modifiziert werden. Auch der große 3.5t Transit soll dieses Getriebe bekommen.

Hier der Link:

SelectShift Tourneo Test

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

am 17. April 2017 um 8:00

Hallo,

wenn das Getriebe vom F 150 stammen würde, dann hätte Ford nicht die Bedenken bezüglich der Anhängelast, der Automatik darf 1150Kg ziehen, und Ford bietet absolut keine Erhöhung an, die sagen das es nicht möglich sei.

Obwohl das gleich Auto als Schalter über 2 Tonnen ziehen darf.

 

Mfg Sven

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

Hi,

Es ist leider immer ein Problem ein Automatikgetriebe für einen Fronttriebler so zu entwickeln, das es ausreichend Kraft übertragen kann, da die Baugröße stark begrenzt ist.

 

Bei einigen Leistungsstarken Pkws mit Automatikgetriebe und Frontantrieb ist das Drehmoment begrenzt.

 

Bei Hecktrieblern wie die grossen Trucks in den Staaten ist genügend Platz im Antriebsstrang um ausreichend stabile Komponenten einzubauen...

 

Mich wundert, dass der grosse Transit in der Sprinter Klasse ebenfalls dieses Automatikgetriebe nutzt, ich weiss nicht wie dort die Anhängelasten sind?

 

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

am 17. April 2017 um 9:44

Hallo,

also an Drehmoment ist der Ford Tourneo Custom mit Select Shift meiner Meinung nach auch irgendwie ausgebremst worden, habe von einem 170 PS Diesel echt mehr erwartet, ab 60- 70 Km/h drückt es dann ganz gut. Aber normalerweise ist ein normales Automatikgetriebe mit Wandler doch immer Stabiler und Langlebiger wie ein Schaltgetriebe?! Und daher verstehe ich nicht warum die Anhängelast so herunter geschraubt wurde. Habe glücklicherweise einen Spezialisten gefunden der den Tourneo auf 2800 Kg Anhängelast auflastet, weil unser Wohnwagen hat 1400 kg zulässiges Gesamtgewicht. Das soll das Getriebe dann wohl schaffen.

Viele Grüsse Sven

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

am 19. April 2017 um 0:09

Hallo Sven,

da ich mit dem Gedanken spiele mir einen Tourneo Custom zuzulegen, die Anhängelast jedoch

recht begrenzt ist, würde ich gerne wissen wer und wo der Spezialist ist.

Zitat:

Schönen Gruß

Stephan

@Buender1 schrieb am 17. April 2017 um 09:44:53 Uhr:

Hallo,

also an Drehmoment ist der Ford Tourneo Custom mit Select Shift meiner Meinung nach auch irgendwie ausgebremst worden, habe von einem 170 PS Diesel echt mehr erwartet, ab 60- 70 Km/h drückt es dann ganz gut. Aber normalerweise ist ein normales Automatikgetriebe mit Wandler doch immer Stabiler und Langlebiger wie ein Schaltgetriebe?! Und daher verstehe ich nicht warum die Anhängelast so herunter geschraubt wurde. Habe glücklicherweise einen Spezialisten gefunden der den Tourneo auf 2800 Kg Anhängelast auflastet, weil unser Wohnwagen hat 1400 kg zulässiges Gesamtgewicht. Das soll das Getriebe dann wohl schaffen.

Viele Grüsse Sven

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

Hi,

mich würde dies ebenfalls interessieren...

 

Aber da es sich um etwas über 400 kg mehr Anhängelast handelt, gehe ich mal davon aus, das 3 Plätze rausfliegen, damit hätte man gut 400 kg gespart.

Aber auch keinen 8/9 Sitzer mehr...

 

Ich sehe sonst keine andere Möglichkeit das Leergewicht und somit auch Gg. zu reduzieren.

Woran will man sonst sparen? Beim Transit Custom

Ist es die fehlende Bestuhlung und Einrichtung die den Unterschied ausmacht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

am 19. April 2017 um 10:40

Servus,

ich benötige eh nur 5 Sitzplätze. Das Auto würde bei mir in der Tischlerei eingesetzt und für Urlaubsfahrten

zum Camper umgebaut werden. Will unbedingt ein Automatikgetriebe haben, da wären die hier ins Spiel

gebrachten 1150 kg Anhängelast viel zu wenig, wobei beim vorliegenden Angebot des FFH keine Einschränkung

bezüglich Automatik/Anhängelast gemacht wurde. Bin mal gespannt was dabei rauskommt.

Hat denn schon jemand einen mit Automatik bekommen und kann darüber berichten? Vor acht Wochen gab es

in ganz Deutschland keinen einzigen Vorführwagen mit Automatik.

Gruß

Stephan

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

Hi,

Ich bin auch noch keinen mit Automatikgetriebe probegetahren. Bin echt gespannt wie sich das Teil fährt. Ich halte Automatik für einen deutlichen Komfortgewinn gerade in dieser Fahrzeugklasse. Die Konkurrenz bietet seit einigen Jahren Automatik-Versionen an, nur Ford hat hinterher gehinkt.

 

Wir sind nun wahrscheinlich Betatester bei Ford, ich bin mal gespannt ob das alles gutgeht... Aber man hat ja Garantie plus Verlängerung... Sollte man auf der sicheren Seite sein...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

am 19. April 2017 um 16:28

Hey,

um mich mal zu outen, fahre seit 9 Jahren einen Vito mit 6-Zylinder, der meckert nicht mal bei 3,5 t hinten dran,

auch wenn ich nur 2.5t ziehen darf. Der Motor und die Automatik sind Sahne, der Rest oft in Reparatur und nicht

Euro 6 konform, von daher bin ich auf der Suche nach Ersatz. Der Tourneo bietet einiges mehr an Platz und ist

wesentlich günstiger...die Verarbeitung und die Materialien sind dementsprechend etwas einfacher, Pluspunkt ist

die Optik. Werde auf jeden Fall die 5 Jahre Garantie nehmen...da bin ich gerne Betagtester.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Automatik Version Tourneo Custom SelectShift' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Entscheidungshilfe, Erfahrung, Rat bei Tourneo Custom "Titanium" 2.2 l