ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Endschalldämpfer fehlt - was sagen TÜV und Polizei?

Endschalldämpfer fehlt - was sagen TÜV und Polizei?

Themenstarteram 14. Januar 2010 um 11:54

Naja, "Geiler Sound" wahrscheinlich nicht :-)

Zum Hintergrund: Momentan fahren wir Golf2, Bj. 88, !!TÜV im November 09!! abgelaufen. Nun ist mir der Endschalldämpfer abgefallen. Der Sound hält sich in Grenzen, ist sicher nicht lauter als so mancher mit Sportauspuff. Ist auf keinen Fall Kategorie Ruhestörung.

Ich würde mir gerne das Reparieren sparen, da in ein paar Wochen der Neuwagen kommen soll (im August bestellt!). Daher meine Fragen:

- Was passiert wenn mich die Polizei anhält? (wie schon gesagt, TÜV war im Nov09 fällig)

- Da wir noch nicht sicher sind, ob der Wagen nochmal durch den TÜV soll oder so ohne TÜV wegkommt, würde ich vielleicht mal zum TÜV fahren um eine Mängelliste zu bekommen, an der ich dann entscheide was ich mache. Läßt mich der TÜV ohne Endschalldämpfer vom Gelände bzw. gibt es dann eine Auflage wie "Innerhalb einer Woche muß es repariert sein"?

vielen Dank,

Andre

P.S. Auch wenn Auspuff kein sicherheitsrelevantes Teil ist hoffe ich das richtige Forum erwischt zu haben. Ansonsten bitte verschieben.

Beste Antwort im Thema
am 14. Januar 2010 um 20:30

Ist ja ein richtig lustiger Thread.

Weil mein Neuwagen bald kommt, repariere ich meinen Endschalldämpfer nicht mehr und mache keinen TÜV.

Weil mein Neuwagen bald kommt, repariere ich die Bremsen nicht mehr obwohl sie komplett abgefahren sind.

Weil mein Neuwagen bald kommt, repariere ich mein Bremslicht nicht mehr.

Weil mein Neuwagen bald kommt, ...................

Da frage ich doch lieber bei MT. Was sagt die Polizei oder der Tüv dazu?

Entweder lass dein Auto reparieren, "oder lass es stehen", oder lass dich Überraschen was es dich kostet wenn du erwischt wirst.

Gruß

Frank, dem die Worte fehlen. ;)

 

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Leg ihn in den Kofferraum und wenn sie dich fragen sag er ist vorhin erst abgefallen.

 

Mit dem überzogegen Tüv ist es dagegen nicht so einfach. Da wirste Probleme bekommen.

Die Polizei wird dir mindestens ne Mängelkarte schreiben (für Auspuff und überzogene HU), die ist innerhalb von 7 Werktagen gestempelt an die Zulassungsstelle zu senden. Gestempelt wird sie natürlich nur bei behobenen Mängel, in deinem Fall vom TÜV-Prüfer.

Beim TÜV kassierst du wegen des Schalldämpfers erhebliche Mängel, innerhalb eines Monats muss der Wagen repariert wieder vorgeführt werden. Vom Hof fahren lassen wird man dich aber noch, wenn nicht noch irgendwas ganz Derbes am Wagen kaputt ist...

der Habicht

...wie das rechtlich aussieht, kann ich dir auch nicht sagen...nur technisch gibts mindest ein problem...

...die abgase kommen ohne esd früher aus dem puffi...und damit sind sie auch heisser...erschwerend kommt hinzu, dass die abgase den unterboden anströmen, der möglicherweise mit ubs behandelt ist...ich hab mal erleben dürfen, dass jemand in genau so einer situation sein auto abgekokelt hat...wähend der fahrt...ich würde also nicht so fahren...

...beim tüv bekommst ohne esd bestimmt massive schwierigkeiten...abgas und geräuschverhalten sind so nicht eingetragen/gemessen...also ich bin mir nicht sicher, dass das mit ner mängelkarte getan ist...aber ich als tüver würde es eine frechheit finden, wenn jemand mit dem esd im kofferaum zur hu kommt...

Maßnahmen: Verwarnungsgeld 15 € plus Mängelkarte für HU Überschreitung, bei erheblicher Lärmbelästigung Fahrtuntersagung. Wird der Mangel in der Frist nicht beseitigt erfolgt Meldung an die Zulassungsstelle.Diese erlässt eine Ordnungsverfügung mit dem Ziel das Fahrzeug wegen technischer Mängel stillzulegen. Dies ist alles mit Kosten verbunden, meist so um die 40 € .

Es sind 20,- oder sogar 30,- € plus das Verwarngeld für die abgelaufene HU.

Da hier beide Taten als Tatmehrheit gesehen werden kannst du auch locker über 35,- € Betrag kommen und bist dann automatisch im Bußgeld mit Punkten und Auslagen (Thüringen um die 26, € zusätzlich).

Auspuff defekt:

20,- € = Sie führten das Kfz, dessen Schalldämpfungsanlage defekt war. § 49 Abs. 4 StVZO (TBK: 349100)

30,- € = das selbe wie oben + und belästigten andere

(TBK: 349101 / Belästigung muss beschrieben werden!)

am 14. Januar 2010 um 13:40

Also, um den meisten Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, fahr in eine kleine freie Werkstatt und lass für 20 Euro provisorisch wieder anschweißen.

Kommt im Ende billiger wie andere Optionen .

MFG Thomas

Themenstarteram 14. Januar 2010 um 14:07

Zitat:

Original geschrieben von Schraubermeister Tom

Also, um den meisten Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, fahr in eine kleine freie Werkstatt und lass für 20 Euro provisorisch wieder anschweißen.

Kommt im Ende billiger wie andere Optionen .

MFG Thomas

Schade, leider habe ich den Endtopf nicht mehr... Daß er ganz ab war und nur noch an den Haltegummies hing war beim Reifenwechsel in einer Werkstatt aufgefallen. Der wollte mich dann so nicht vom Hof fahren lassen (wenn der (z.B. auf der AB) abfällt und jemandem anders vors Auto fliegt...). Also hat er ihn abgemacht und weggeschmissen. Ich war etwas verdaddert und bin den Moment nicht auf die Idee gekommen, mir das verrostete Teil in den Kofferraum zu legen. War den Moment eher froh, daß ich ihn nicht selber entsorgen muß. Tja, leider Pech gehabt...

Echt blöd, in ein paar Wochen soll der Neuwagen kommen, ich habe echt keine Lust da noch so viel Geld reinzustecken...

Vielen Dank für die Antworten an Alle. Wahrscheinlich bleibt mir nix übrig, als es drauf ankommen zu lassen. Falls ich erwischt werde, kann ich ja dann schauen, wieviel der TÜV wäre und ihn dann entweder reparieren oder ggf. stilllegen zu lassen.

viele Grüsse,

Andre

Wenn du nen Unfall hast wirds richtig Scheiße ohne Tüv. Auch das solltest du dir vor Augen halten. Das beste wird sein du legst das Auto still und sucht derweile ne andre Alternative.

Zitat:

Original geschrieben von andre_xs

Echt blöd, in ein paar Wochen soll der Neuwagen kommen, ich habe echt keine Lust da noch so viel Geld reinzustecken...

Zum Einen würde ich so auch nicht fahren, zum Anderen macht sich eine Reparatur (und vielleicht frische HU-Plakette) beim Verkauf Deines Alten besser.

Zitat:

Original geschrieben von bsenf

Wenn du nen Unfall hast wirds richtig Scheiße ohne Tüv.

Warum?

am 14. Januar 2010 um 17:21

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Original geschrieben von bsenf

Wenn du nen Unfall hast wirds richtig Scheiße ohne Tüv.

Warum?

genau. warum?

bei einem unfall hat man nur probleme, wenn er durch die mängel herbeigeführt würde bzw. ohne die menge vermeidbar gewesen wäre.

am lustigsten ist aber in diesem fred die theorie des aufsummierens der verwarnungen bis zum punktebereich:D:):D

weil man mit einem nicht verkehrstauglichen Fahrzeug unterwegs war :cool: und das wahrscheinlich nicht der einzige Mangel am Fahrzeug sein wird

Hallole zsammen

Du gehst ein hohes Risiko ein, der eigendliche

Grund warum TÜV und Polizei maulen werden

ist ein völlig anderer.

Dazu muß ich leider etwas ausholen...

Dein Fahrzeug hat eine geschlossene Fahrgastzelle

und bei geschlossenen Fenstern lassen sich die Türen

problemlos öffnen und schließen obwohl es sich

subjektiv um eien geschlossenen Raum handelt.

Das hat folgende Ursache .. um ein schliesen der Türe

zu ermöglichen benötigt ein geschlossner Raum einen

Druckausgleich , das gleiche gilt für den Vorgang des

Öffnens.

also benötigt dieser geschlossene Raum, einen

Druckausgleich . bei Fahrgastzellen befindet sich

dieser Druckausgleich in Form eines Ventils bzw

einer Klappe unter dem Hinteren Stoßfängern

oder den seitlichen Endspitzen versteckt.

Die ist so weil der Fahrer oder fahrgast nicht durch

Zugluft belästigt werden soll.

Durch die Geschwindigkeit beim Fahren entsteht

durch geringe undichtigkeiten wie zum Beispiel

Wasserablaüfe in Schwellerblechen oder

Durchführung von Leitungen oder gestängen

in geringem Maße , beim Teilgeöffnetten Seitenfenster

in erheblichen Maß ein Unterdruck im Innenraum.

So wirkt die vorgesehene Belüftung und

Entlüftungsklappe wie der Schlauch eines

Staubsaugers der ja auch mit Unterdruck arbeitet

und saugt alles was in seinem Bereich befindlich

ist ins Fahrzeug . Befindet sich nun erheblich mehr

Abgas unter dem Fahrzeug weil der hintere

Auspufftopf fehlt so saugst Du Abgas in die

Fahrgastzelle.

Die giftigsten Bestandteile des Abgases sind aber

wie wir alle wissen die welche du nicht riechen

kannst.

Empfindliche Menschen reagieren frühzeitig mit

Kopfschmerzen, unempfindliche merken es erst

wenn es zu spät ist. Eine Vergiftung mit Abgasen

ist meist bei Fahrbetrieb mit Bewustlosigkeit und

somit Unfall verbunden

und das ist überhaupt nicht lustig.

Also Neuer Auspuff dran zum Tüv und diese Infos

abspeichern und weitererzählen.

Meiner Erfahrung nach wissen die wenigsten

von diesen pysikalischen und technischen

Vorgängen, es ist halt so weils halt vorgeschrieben ist

ist eine Art der beantwortung die ich nicht akzeptieren würde.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Jol.

Wer es nicht glaubt der sollte kurzzeitig diese belüftungen /entlüftungen

verschließen und dann mal Türen schließen und öffen.

So lässt sich die Funktion Prüfen ,

( Bei Neufahrzeugen gab es schon den Vorgang das die Ventile /Klappen durch hohlraumwachs oder unterbodenschutz verklebt waren) geht es nicht fenster öffen und nochmal Testen,

ihr werdet Verblüfft sein wie krass der Unterschied ist.

Entfernung der Verschlüsse ist wohl klar also nicht vergessen. J.

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

 

Warum?

genau. warum?

bei einem unfall hat man nur probleme, wenn er durch die mängel herbeigeführt würde bzw. ohne die menge vermeidbar gewesen wäre.

am lustigsten ist aber in diesem fred die theorie des aufsummierens der verwarnungen bis zum punktebereich:D:):D

Sowie der mögliche verlust des Versicherungsschutzes wenn durch die

Mängel die Verkerhrs und Betriebserlaubniss erloschen ist. Jol.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Endschalldämpfer fehlt - was sagen TÜV und Polizei?