ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Ende vom Vectra ???

Ende vom Vectra ???

Opel Vectra C
Themenstarteram 15. April 2018 um 2:05

Hallo

Auto: Vecrta C ,Bj. 2003 ,2,2 16V ,147 PS.

Leider die Diagnose erhalten vom FOH, bei Km/h 190 habe ich einen Ölfilmriss. D.h. laut FOH

Kolbenringe defekt. Da Fehlercode P0201 und P0202 angezeigt wurde(wurden gelöscht),geht man von 1+2.Zylinder aus. Ein mechanisches Problem,laut FOH. Motor von oben öffnen und Schritt für Schritt schauen was noch defekt ist.Kolben,Kette,Pleuel etc..Also Kosten ohne Ende. Oder solange fahren bis zum Ende laut FOH. 264.000 km hat der Vectra. Vor zwei Wochen wurden selbst noch MIttel und Endschalldämpfer erneuert. Was wäre jetzt guter Rat von euch allen. Danke und schöne Grüße.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Ein 15 Jahre altes Auto mit dem km Stand hat eigentlich seinen Dienst erfüllt.

Wenn du an dem Auto hängst neuen (gebrauchten) Motor aus der Bucht oder vom Verwerter einbauen (lassen)

oder sich ein neues Auto suchen.

Den jetzigen Motor reparieren zu lassen , würde ich angesichts der unklaren , möglicherweise immer höher werdenden Kosten nicht

Abschreiben und für das Geld was du in eine ungewisse Reparatur steckst ein anderes Auto kaufen

ist das wirklich ein FOH ? oder ein FOP ?

mir ist nicht bekannt das ein defkter Kolbenring eine Fehlermeldung ausgibt,verbrauchst Du ÖL ?

was hattest Du den für ein wirliches Problem, ausser der Fehlermeldung, als Du zum FOH gefahren bist ?

Die Beschreibung der Diagnose ist auf jeden Fall fürn Po ;-)

Aus einem Ölfilmriss entsteht ein Kolbenfresser und dann Fährt das Auto nur noch sehr bescheiden wenn überhaupt.

Bei 190 bist du in einem Drehzahlbereich wo dein Motor sofort hin gewesen wäre und nicht nur ein Fehlercode gesetzt wird.

Was ist den genau der Fehler? Klappert er, läuft er nur auf 3 töpfen, blauer Rauch?

Bei dem alten Auto ohne Sammlerwert würde ich nie im Leben den Motor zerlegen lassen. Fahren bis nix mehr geht. Und den Fehler nochmal überprüfen.

Die Codes haben was mit den Einspritzdüsen zu tun.

 

https://www.motor-talk.de/.../...s-p0201-202-203-204-t5863426.html?...

Was macht das Auto denn? Oder bist du nur wegen dem Fehlercode zum FOH? Wenn ja denn sofort den FOH wechseln. Die Diagnose ist mal so Blödsinn.

Das Ganze hört sich nach einem F O PF an (Freundlicher-Opel-Pfuscher)

Es rette Sein Auto wer es noch kann ,haue bloß schnell ab mit dem Autobei einem Ölfilmriss wäre der motor wohl hinüber und würde zumindest ordentlich Qualmen ,ein bischen Qualmen kann er auch wenn deine Einspritzdüse spinnt

ich denke dein FOPf hat einen Filmriss ,wird aber ohne Öl davor geschrieben

Die Codes P0201 und P0202 bedeuten dass die Spannung an den Einspritzventilen der Zylinder 1 und 2 zu niedrig ist. Dadurch kann es sein,dass die Ventile gar nicht mehr öffnen oder es kommt zu falschen Öffnungszeiten. In beiden Fällen stimmt natürlich der Lambdawert nicht mehr. Es müsste zum Notbetrieb des Motors kommen. In jedem Fall muss aber die Kontrollleuchte für fehlerhaftes Motormanagement (das ist die mit dem stilisierten Motorblock) geleuchtet haben.

Mit dem Öl hat das erstmal nichts zu tun. Es gibt auch keinen Sensor, der einen Ölfilmabriss signalisieren könnte. Bei einem Zweitakter wäre mangelnde Kraftstoffzufuhr ein Problem. Bei einem Viertakter bleibt die Ölversorgung erhalten. Die Diagnose deines FOH ist also äußerst fragwürdig. Eine Möglichkeit fällt mir da noch ein. Vielleicht war der Fehler an den Einspritzventilen vorhanden aber nicht sehr gravierend. So wurden die Fehlercodes gesetzt und der Ölfilmabriss ist zusätzlich aufgetreten, ohne ein Festgehen der Kolben. Dann wären das zwei verschiedene Baustellen. Wie hat sich denn der Fehler bei 190 km/h bemerkbar gemacht?

Ich fahre ein gleiches Auto. Allerdings mit nur der Hälfte an km. Mich interessiert ob bei Deinem Fahrzeug noch der erste Kettensatz drin ist oder ob der schon mal erneuert wurde. Wenn es noch der erste Satz ist, dann würde ich keine größeren Investitionen mehr tätigen.

Themenstarteram 16. April 2018 um 0:12

Zitat:

@dogge16 schrieb am 15. April 2018 um 10:47:03 Uhr:

ist das wirklich ein FOH ? oder ein FOP ?

mir ist nicht bekannt das ein defkter Kolbenring eine Fehlermeldung ausgibt,verbrauchst Du ÖL ?

was hattest Du den für ein wirliches Problem, ausser der Fehlermeldung, als Du zum FOH gefahren bist ?

Hallo Danke für die Antworten von allen.

Es fing an es ruckelte beim Gasgeben bei 190km/h. Es kam Fehlercode P0201. Gelöscht. Gleiches Problem nochmals. Dann ging es los mit dem ruckeln beim Gasgeben (schnell) in sämtlichen Gängen. Im fünften Gang zuletzt dann bei 140/150km/h. Es kam dann immer Fehlercode P0201. Der ging manchmal auch alleine wieder weg (Display) . Beim sanften Beschleunigen und Gangwechsel bis 120/130 km/h ist alles gut. Nur leichtes ruckeln bei untertourigen fahren und keine Fehlercode. Dann kam das Auto zum Opel. Die machten einen Diagnosetest. Meister meinte oben genanntes . Auto so alt und die vielen Kilometer. Richtig ist auch von euch es könnte mit den Einspritzdüse beim Zylinder 1 sein. Es könnte der Ölfilmriss sein (was das genau ist,kann ich nicht sagen.Vielleicht jemand von euch.). Wendete sich dann ab. Für mich eine Schocknachricht. Auto genommen, Fehlercode Leuchte(Motorleuchte) brannte. Fehlercode ausgelesen. P0201 und P0202 angezeigt.Gelöscht. Seit 5 Sanften Fährten bis 110km/h höchstens,frühes hochschalten keine Warnleuchte. Fast hätte ich es vergessen, Öl braucht das Auto mehr. Vielleicht in eine andere Werkstatt fahren nach dem Schock,habe ich jetzt auch überlegt. Eine andere Meinung zu hören. TÜV geht noch 13 Monate.

Danke bisher für die vielen Antworten. Grüße.

Zitat:

@loretonibitburg schrieb am 16. April 2018 um 00:12:34 Uhr:

Zitat:

@dogge16 schrieb am 15. April 2018 um 10:47:03 Uhr:

ist das wirklich ein FOH ? oder ein FOP ?

mir ist nicht bekannt das ein defkter Kolbenring eine Fehlermeldung ausgibt,verbrauchst Du ÖL ?

was hattest Du den für ein wirliches Problem, ausser der Fehlermeldung, als Du zum FOH gefahren bist ?

Hallo Danke für die Antworten von allen.

Es fing an es ruckelte beim Gasgeben bei 190km/h. Es kam Fehlercode P0201. Gelöscht. Gleiches Problem nochmals. Dann ging es los mit dem ruckeln beim Gasgeben (schnell) in sämtlichen Gängen. Im fünften Gang zuletzt dann bei 140/150km/h. Es kam dann immer Fehlercode P0201. Der ging manchmal auch alleine wieder weg (Display) . Beim sanften Beschleunigen und Gangwechsel bis 120/130 km/h ist alles gut. Nur leichtes ruckeln bei untertourigen fahren und keine Fehlercode. Dann kam das Auto zum Opel. Die machten einen Diagnosetest. Meister meinte oben genanntes . Auto so alt und die vielen Kilometer. Richtig ist auch von euch es könnte mit den Einspritzdüse beim Zylinder 1 sein. Es könnte der Ölfilmriss sein (was das genau ist,kann ich nicht sagen.Vielleicht jemand von euch.). Wendete sich dann ab. Für mich eine Schocknachricht. Auto genommen, Fehlercode Leuchte(Motorleuchte) brannte. Fehlercode ausgelesen. P0201 und P0202 angezeigt.Gelöscht. Seit 5 Sanften Fährten bis 110km/h höchstens,frühes hochschalten keine Warnleuchte. Fast hätte ich es vergessen, Öl braucht das Auto mehr. Vielleicht in eine andere Werkstatt fahren nach dem Schock,habe ich jetzt auch überlegt. Eine andere Meinung zu hören. TÜV geht noch 13 Monate.

Danke bisher für die vielen Antworten. Grüße.

Wieviel öl hast Du vorhergebraucht, und wieviel jetzt ? was für öl fährst Du ?

Der Motor ist bekannt für seinen hohen Ölverbrauch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen