ForumTouareg 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 2
  7. Empfehlungen für T-Reg II

Empfehlungen für T-Reg II

VW Touareg 2 (7P /7PH)
Themenstarteram 16. Februar 2013 um 15:54

Hallo Leute!

Habe jetzt schon einige Zeit hier im Forum mit lesen verbracht und einiges wissenswertes rausholen können.

Nun aber steht bei uns in den nächsten Tagen die entscheidende Frage an, T-Reg II kaufen oder nicht.

Wir haben von unserem VW Händler ein gutes Angebot erhalten und würden uns für einen Neuwagen entscheiden (204 PS Version).

Bei Sichtung der Preise für einen jungen gebrauchten kommen wir nicht wirklich viel billiger weg, da die meistens so dermaßen vollgeballtert sind mit Extras, dass sie neu einfach zu teuer sind und dann nach ca. 1 Jahr fast soviel kosten, wie unser Wunschwagen als Neuwagen.

Folgende Fragen brennen uns noch unter den Nägeln:

1. Werkstattkosten: Zur Zeit fahren wir nen 5ér Touring (E61). Ich habe hier nun gelesen, dass manche Teile schon recht happig sind (z.B. Bremsklötze). Wie würdet Ihr denn insgesamt das Preisniveau für so regelmäßige "Sachen" - wie Inspektion, Ölwechsel, Bremsscheiben und klötze bewerten? Müssen wir da auf ganzer Linie mit recht hohen Kosten rechnen? Könnt Ihr Erfahrungswerte nennen?

2. Verbrauch: Dass ein SUV mehr braucht ist mir klar....mit dem 5ér liegen wir so bei ca. 8 Liter. Liege ich mit meiner Einschätzung korrekt, das der T-Reg so bei ca. 9 - 10 Liter landet (normale Fahrweise).

3. Ausstattung: Vieles von den modernen und modischen Sachen wollen und brauchen wir nicht. Auf unserer Wunschliste stehen insbesondere die Sportsitze (Leder Alcantara) sowie die 20" Pikes Peak und einige kleinere Features, aber kein Navi, Xenon oder Luftfederung. Würdet Ihr bestimmte Ausstattungsdetails definitv empfehlen und wenn ja warum?

4. Diebstahl: Lt. unserer Versicherung kann der T-Reg nur mit hoher SB versichert werden, da bei Dieben sehr begehrt. Ich denke, wer diesen Wagen stehlen will, der bekommt das hin. Egal ob mit oder ohne Alarmanlage. Die Frage ist daher, ob es Sinn macht die Alarmanlage mit zu bestellen...?

5. Qualität: Wie zufrieden seid Ihr mit Euren T-Reg´s bis dato? Gibt es regelmäßige negative Punkte, die zu erwähnen sind? Von den Eindrücken des Sitzens im Autohaus scheint mir alles sehr hochwertig zu sein und ordentlich verarbeitet zu sein.

Für ein paar Info´s wär ich Euch sehr dankbar...

Gruß

Thomas

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo Thomas,

Als geschundener e60 Fahrer liegt mir auf der Zunge zu schreiben du sparst bei den Werkstattkosten weil die Karre nicht so oft kaputt geht......

Bezueglich Ausstattung muss dir klar sein dass es mit deiner Kombination 204PS Motor und besonders ohne Navi fast unmoeglich sein wird das Auto irgendwann einmal wieder gebraucht zu verkaufen - oder in Zahlung zu geben.

Der Verlust den du dabei erleidest wird ziemlich sicher hoeher sein als die urspruenglichen theoretischen Anschaffungskosten. Du koenntest dir das Auto auch in Pink bestellen haette denselben Effekt.

Wer sich ein Fahrzeug mit diesem hohen Grundpreis zulegen will - auch gebraucht - der erwartet Xenon und Navi als Mindestumfang - 20 Zoeller ziehen da wenig vom Teller.

Modische Spielerei sind - fuer mich- 20 Zoeller das Auto faehrt damit um nichts sportlicher.

Mit einer Luftfederung aber schon!

Xenon, ACC, Side Assist, Area View sind fuer mich inzwischen nicht mehr weg zu denkende Sicherheitsfeatures und das RNS850 ist ein sehr gutes Navi besser als das Standard BMW.

Ich wuerde an deiner Stelle wenigstens Xenon, Kurvenlicht und Navi mit Bluetooth Telefonschnittstelle bestellen und dafuer die 20 Zoeller weglassen [Kann man immer mal nachruesten wenn man Geld uebrig hat]

Wenn du schon auf die Kosten schaust in punkto Verbrauch dann sollte dir klar sein das je breiter der Reifen desto teurer in der Anschaffung und b) der dir so wichtige Verbrauch geht im Vergleich zu 17" oder 18" um sicherlich einen halben Liter nach oben.

Die HUK24 hat meinen T2 mit immerhin 81.000 Euro Listenpreis ohne Probleme mit 1000 Euro Selbstbehalt Vollkasko versichert, kostet mich insgesamt 900 Euro im Jahr.

Der Verbrauch zeigt bei mir Langzeit 9,9l an.

Sorry, falls ich jetzt deine Bestellung etwas durcheinander gebracht habe.

 

 

 

 

Hallo Thomas,

zu Deinen Fragen kann ich lediglich Erfahrungswerte beisteuern, aber vielleicht helfen sie Dir weiter:

Generell

Die kleine Maschine ist im Prinzip schon kritisch für das schwere Fahrzeug. Gehe in Dich und stell Dir die Frage, ob Deine Art des Fahrens dazu passt einen Motor unter der Haube zu haben, der das Auto zwar bewegt Dich aber zu einer Passivität zwingt, die sehr nervig werden kann. Du läufst m.E. Gefahr Dich in sehr schnell über das Auto zu ärgern und dann war es der Touareg und nicht Deine falsche Einschätzung

zum Motor.

 

Ausstattung

Wie Alderan schon sagt, Du produzierst in der Kombination einen Ladenhüter. Ausnahme wäre dann gegeben, wenn Du zu denen gehörst, die so ein Auto 10 und mehr Jahre fahren wollen.

Verbrauch

Es könnte gut sein, dass der Motor bei normaler Fahrweise mehr als 10 l braucht, weil er sich ordentlich anstrengen muss.

Werkstatt

Nicht teurer als andere SUV´s eher sogar billiger als seine Brüder Cayenne und Q7

Versicherung

Lass Dir nichts erzählen, der ist ganz normal versicherbar, der hat sogar rel. gute Versicherungsklassen. Und die von Alderan genannten 1000€ SB sind doch eh rel. normal für so ein Auto.

 

Genereller Rat:

Lass Dir einen Touareg mit der Maschine mal von Deinem Autohaus für ein Wochenende hinstellen und dann einen mit der normalen V6 Maschine. Dann weisst Du wie die sind. Die wollen schliesslich eine Menge Geld von Dir, dann können die das auch machen. Tuen sie es nicht suche Dir einen anderen Händler.

Michael

Hallo,

ich hatte hier in anderen Beiträgen bereits zu einzelnen Punkten etwas geschrieben. Ich kopiere es einfach mal rein.

- "für die 204 PS habe ich bei der Haftpflicht Typklasse 23 und bei der Vollkasko Typklasse 25."

- "ich zahle 607,- Euro für TK ohne Selbstbeteiligung und VK mit 300,- Euro Selbstbeteiligung. Sind ca. 130,- Euro weniger als 2012. "

- "mal was zur Motorisierung.

Ich habe das "Einstiegsmodell" seit zwei Monaten und bin immer noch zufrieden.

Klar, mehr geht immer. Aber für mich reichen 204 PS. Ich fahre allerdings viel auf der Stadtautobahn, die auf 80 km/ begrenzt ist. Bei der Urlaubsfahrt hab ich aber auch nichts vermisst.

Ich habe vor dem Kauf nur den alten Typ 7L mit 239 PS und den neuen mit 204 PS verglichen.

Die beiden nehmen sich im Anzug nichts. Oben rum wird dann bei mir vielleicht was fehlen. Aber ich fahr selten über 180 km/h.

Ich schiebe die geringe Differenz zwischen beiden auf das Acht-Gang-Getriebe beim Neuen. Damit schiebt auch der 204 PS-Motor mächtig an.

Auch wenn der Verbrauch nicht wichtig ist für dich; nur der Vollständigkeit halber. Ich liege bei 8,3 Litern im Schnitt.

Am Samstag kommt die Generalprobe mit Anhänger. 4 Motorräder auf Tandemanhänger. Also nur ca. 1800 KG.

Besser als mein alter A 6 mit gechipter 1,9 Liter Maschine wird er es allemal machen.

Fazit:

Ich bereue nichts. Ich bin zufrieden."

- "ich hatte ja oben angekündigt, dass ich mal meine Erfahrung in der Kombination "Einstiegsmotor" und Anhängerbetrieb berichte.

Der Touareg war mit vier Männern und Reisegepäck fast voll ausgelastet und hinten dran war der Plattformanhänger mit vier Motorrädern. Der Anhänger dürfte ca. 1800 kg gewogen haben, also noch weit von dem Möglichen entfernt.

In dieser Zusammenstellung lief alles problemlos. Die ca. 850 km nach Lienz waren auf der Hinfahrt in 9 Stunden und 40 Minuten erledigt. Auf der Autobahn Tempomat auf 115 km/h. Alle Steigungen ohne Geschwindigkeitsverlust genommen.

Auf der Rückfahrt dauerte es etwas länger, da wir zwei Staus umfahren mussten; 10 Stunden 45 Minuten. Die Pausen sind in diesen Zeitangaben mit enthalten.

Zum Verbrauch: auf der Hinfahrt waren es 13,1 Liter pro 100 km; auf der Rückfahrt 12,2 Liter pro 100 km.

Mein Fazit: Auch hier ist der kleine Motor ausreichend. Ich hatte nie das Gefühl "hilflos" motorisiert zu sein.

Ich jedenfalls habe alles richtig gemacht mit dem kleinen Motor."

 

Seit einem Monat habe ich ein anderes Fahrprofil zur Arbeit: 9 km durch die Stadt. Der Durchschnittsverbrauch liegt jetzt bei 9,9 Litern.

Nach jetzt fast 15000 km bin ich immer noch sehr zufrieden.

Gruß

Bernd

Moin,

zum 204-PS Motor schreibe ich mal lieber nichts, da ich da sehr verwöhnt bin. Ich wäre allerdings einfach zu arm, um es mir leisten zu können, einen Touareg als Neuwagen mit fehlendem Navi + Xenon zu bestellen :eek: Diesen wird man nicht mehr los. Da würde ich lieber Standard-Räder bestellen und dafür Xenon+Navi. Die 20 Zöller bekommt man nach einiger Zeit in der Bucht direkt vom VW-Händler mit 50-60% Nachlass.

Bisher habe ich in meinem T V8 TDI 11.500 km mit lediglich einem Problem (Sitzverstellung, dass nunmehr aber gelöst wurde) zurückgelegt. Ansonsten d a s beste Fahrzeug, was ich bisher hatte. Da kamen sämtliche A6 usw. einfach nicht mit. Klare Kaufempfehlung meinerseits ! Der T ist absolut problemlos zu versichern - ob mit oder ohne Beteiligung => günstige Typenklassen inklusive.

 

Tschüss

Ex-Polofahrer

Hallo Themenstarter,

derT2 ist ein tolles Auto.

Ich zahle bei 30 % im Jahr VK mit 300 Euro SB 570 Euro.

Die Fahrwerk mit der Luftfederung ist ein Genuss.

Eine Nachrüstung kaum möglich.

Deshalb sofort mitbestellen.

Zu den 204 PS kann ich nur sagen: es reicht dicke!

Der Verbrauch liegt bei unter 10 L im Mischbetrieb. Bei einer Urlaubsfahrt mit hohen Geschwindigkeiten (oft 180 km/h) brauchte ich 12,5 L.

560 PS wären sicherlich noch besser. Aber braucht man die?

Du kannst sicherlich auch auf einen Werksdienstwagen von VW zurückgreifen, die sind nach meinen Erfahrungen unschlagbar günstig und sehr gut ausgestattet.

Meiner hatte 5000 km gelaufen und nach 10 Monaten 35 % günstiger.

Herzliche Grüße

pollux

Zitat:

Original geschrieben von pspollux

Bei einer Urlaubsfahrt mit hohen Geschwindigkeiten (oft 180 km/h) brauchte ich 12,5 L.

560 PS wären sicherlich noch besser. Aber braucht man die?

pollux

Moin,

man sieht, es kommt auf den Betrachtungswinkel des Fahrers an. Meine Definition von hohen Geschwindigkeiten weicht doch ein wenig von 180 km/h ab :D. Eine Leistung von 560 PS wäre schön, es reichen aber auch 340 PS ;)

Tschüss

Ex-Polofahrer

P.S.: Ich wohne in relativer Werksnähe und kenne sehr viele Werksangehörige. Sehr pfleglich gehen die nicht gerade mit den Werkswagen um! Die Einfahrphase wird seltenst beachtet und der überwiegende Teil der Fahrzeuge erhält selbst nach kurzer Zulassungszeit Nachlackierungen. Daher habe ich mich ohne zögern für einen Neuwagen entschieden. Der Unterschied liegt lediglich bei 10-12% vom Listenpreis.

Hallo Thomas,

Ich persönlich würde niemals mehr auf Xenonlicht verzichten wollen., fahre aber auch regelmäßig bei Dunkelheit. Für mich persönlich das Killer Feature vom Touareg ist das DLA.!

Viele andere Sachen finde ich auch überflüssig, aber gute Sicht ist mMn das Sicherheitsfeature überhaupt.

Aber jeder Jeck tickt anders.... Ich persönlich mache mir nix aus 20 Zoll Felgen, denn schließlich sehe ich die ja nicht, wenn ich im Auto bin.. . Und da verbringe ich mehr Zeit, als mir die Karre von außen anzusehen.

Für das Geld der Felgen würde ich wahrscheinlich die größere Maschine nehmen, oder das Panorama Dach.

Dem Luftfahrwerk stehe ich persönlich kritisch gegenüber, da ich keine nennenswerten Unterschiede bei den Einstellungen bei dem Probewagen spüren konnte. Aber ich bin mir sicher, dass mir bei diesem Punkt gleich heftig widersprochen wird ...

Auch scheint es, wenn man dem Internet glauben darf, eine nicht unerhebliche Fehlerquelle sein. Scheint zumindest so.

Tempomat ist serienmäßig dabei, fährst Du viel Langstrecke ist evtl das ACC zu überlegen.

Aus Wiederverkaufssicht würde ich wahrscheinlich auch das RNS 850 mit Telefonvorbereitung nehmen.

Oder Du setzt bei Wiederverkäufer auf die Gemeinde der Pferde- oder Bootsbesitzer, dann wäre die AHK Pflicht..

Wer die Wahl hat, hat die Qual...

Cheers!

Zitat:

Original geschrieben von Silveraygo

 

1. Werkstattkosten: Zur Zeit fahren wir nen 5ér Touring (E61). Ich habe hier nun gelesen, dass manche Teile schon recht happig sind (z.B. Bremsklötze). Wie würdet Ihr denn insgesamt das Preisniveau für so regelmäßige "Sachen" - wie Inspektion, Ölwechsel, Bremsscheiben und klötze bewerten? Müssen wir da auf ganzer Linie mit recht hohen Kosten rechnen? Könnt Ihr Erfahrungswerte nennen?

Zu den Kosten kann ich dir wenig sagen, da ich ein Wartungs- und Verschleisspaket gebucht habe. Darin sind alle Ersatzteile und Lohnkosten abgedeckt (ausser Reifen).

Zitat:

Original geschrieben von Silveraygo

 

2. Verbrauch: Dass ein SUV mehr braucht ist mir klar....mit dem 5ér liegen wir so bei ca. 8 Liter. Liege ich mit meiner Einschätzung korrekt, das der T-Reg so bei ca. 9 - 10 Liter landet (normale Fahrweise).

Meinen V8 fahre ich nach knapp 13.000 km mit 11,4 l/100 km laut FIS (seit Abholung in WOB nicht zurückgestellt).

Zitat:

Original geschrieben von Silveraygo

 

3. Ausstattung: Vieles von den modernen und modischen Sachen wollen und brauchen wir nicht. Auf unserer Wunschliste stehen insbesondere die Sportsitze (Leder Alcantara) sowie die 20" Pikes Peak und einige kleinere Features, aber kein Navi, Xenon oder Luftfederung. Würdet Ihr bestimmte Ausstattungsdetails definitv empfehlen und wenn ja warum?

Wenn ein Leasingfahrzeug wird, kann's dir egal sein, was für eine Austattung du wählst. Solltest du den Wagen kaufen, würde ich pers. darauf achten, dass in dieser Preisklasse ein Navi, Xenon-Brenner und Luftfederung an Bord sind, da sonst der Wagen schwer verkäuflich wird.

Zitat:

Original geschrieben von Silveraygo

 

4. Diebstahl: Lt. unserer Versicherung kann der T-Reg nur mit hoher SB versichert werden, da bei Dieben sehr begehrt. Ich denke, wer diesen Wagen stehlen will, der bekommt das hin. Egal ob mit oder ohne Alarmanlage. Die Frage ist daher, ob es Sinn macht die Alarmanlage mit zu bestellen...?

Mein TII kostet zwar in der VK mehr als mein ehemaliger RS6, dies liegt aber u. a. daran, dass von dieser Motorisierung mehr Fzge. zugelassen sind, als vom RS6 (von dem wurden nur 8000 Stck gebaut)...daher kann ein Aspekt auch die gewählte Motoart sein, d. h. es kann sein, dass ein V6 in der Versicherung teurer ist als ein V8. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Silveraygo

 

5. Qualität: Wie zufrieden seid Ihr mit Euren T-Reg´s bis dato? Gibt es regelmäßige negative Punkte, die zu erwähnen sind? Von den Eindrücken des Sitzens im Autohaus scheint mir alles sehr hochwertig zu sein und ordentlich verarbeitet zu sein.

Die Qualität und Verarbeitung des TII ist auf hohem Niveau, auch wenn diese nicht ganz die Verarbeitungsqualität von Audi oder gar Porsche erreicht. Natürlich gibt es auch Kritik bzw. sichtbare Einsparungen, bei denen man sich fragt, warum man dies wegrationalisiert oder verschlimmbessert hat. Bsp. sind die fehlende Funkuhr trotz serienmäßigen Navi, die zu kurze Wendematte im Kofferraum, der in Verbindung mit dem Fixierset nicht nutzbar ist, das fummelige Trennnetz und die billige DCD-Wechslerabdeckung. Hinzu kommt die wegrationalisierte Easy-Entry-Funktion bei den Memory-Sitzen (beim TI fuhren die noch ein Stück zurück beim Aussteigen) und die schwache Auswahl an schicken Original-Felgen.

Zitat:

Original geschrieben von alderan_22

Hallo Thomas,

Als geschundener e60 Fahrer liegt mir auf der Zunge zu schreiben du sparst bei den Werkstattkosten weil die Karre nicht so oft kaputt geht......

dito!!!!!!!

Mal abgesehen vom Wiederverkaufswert, der hier schon hinlänglich thematisiert wurde, würde ich heutzutage kein Fahrzeug mehr ohne Xenon fahren wollen, selbst mein Drittfahrzeug (Golf plus) hat dieses Feature.

Im wahrsten Sinn des Wortes ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn Du oft damit unterwegs bist.

Zitat:

Dem Luftfahrwerk stehe ich persönlich kritisch gegenüber, da ich keine nennenswerten Unterschiede bei den Einstellungen bei dem Probewagen spüren konnte. Aber ich bin mir sicher, dass mir bei diesem Punkt gleich heftig widersprochen wird ...

Auch scheint es, wenn man dem Internet glauben darf, eine nicht unerhebliche Fehlerquelle sein. Scheint zumindest so.

Naja dann widerspreche ich mal. :D

Der Unterschied zwischen Sport und Normal ist erheblich. Das Auto ist dann wirklich hart und liegt sehr gut.

Zwischen Normal und Komfort ist der Unterschied geringer, ich fahre normal weil ich Komfort einen Tick zu wabbelig finde.

Ich wuerde nie mehr auf das Luftfahrwerk verzichten wollen. Alleine der eingebaute Wankausgleich ist genial.

Das Teil liegt in langgezogenen bergab Autobahnkurven bei 200kmh wie ein Brett ohne das man viel Zentrifugalkraft spuert - jedenfalls deutlich weniger als in meinem BMW 525i und das will was heissen.

Probleme mit dem Luftfahrwerk kann ich nun nicht gehäuft finden fuer den T2 in den Foren. Alles kann kaputt gehen an einem Auto.

Meiner hat nun fast 9000km runter in drei Monaten und - klopf auf Holz- keine Probleme.

Bei meinen BMWs kannte ich zu diesem Zeitpunkt die Mitarbeiter der Werkstatt bereits persoenlich. :rolleyes:

Dito.. wollte zuerst das Sportfahrwerk nehmen und habe dann aufgrund der Meinungen hier im Forum das sportliche Luftfahrwerk bestellt. Das ist, mit Verlaub, erste Sahne! Das Fahrverhalten für 2,4 Tonnen ist extrem gut, da gibt es nix!

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

...

Die Qualität und Verarbeitung des TII ist auf hohem Niveau, auch wenn diese nicht ganz die Verarbeitungsqualität von Audi oder gar Porsche erreicht. Natürlich gibt es auch Kritik bzw. sichtbare Einsparungen, bei denen man sich fragt, warum man dies wegrationalisiert oder verschlimmbessert hat. Bsp. sind die fehlende Funkuhr trotz serienmäßigen Navi, die zu kurze Wendematte im Kofferraum, der in Verbindung mit dem Fixierset nicht nutzbar ist, das fummelige Trennnetz und die billige DCD-Wechslerabdeckung. Hinzu kommt die wegrationalisierte Easy-Entry-Funktion bei den Memory-Sitzen (beim TI fuhren die noch ein Stück zurück beim Aussteigen) und die schwache Auswahl an schicken Original-Felgen.

Die Funkuhr gibt es wieder. Ein Softwareupdate kann eventuell auch bei Dir die Funkuhr aktivieren.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

...

Die Qualität ...

Die Funkuhr gibt es wieder. Ein Softwareupdate kann eventuell auch bei Dir die Funkuhr aktivieren.

Momo

Seit wann ist die denn wieder installiert? Mod-Jahr 2012?

Deine Antwort
Ähnliche Themen