ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Empfehlenswertes OBD(2)-Lesegerät

Empfehlenswertes OBD(2)-Lesegerät

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 23:13

Hallo zusammen,

ich erwäge gerade mir ein ein möglichst universell einsetzbares OBD Lesegerät zu kaufen, weil ich es doch Leid bin, wegen irgendwelcher Kleinigkeiten oder nerviger Meldungen immer gleich in die (Marken-)Werkstatt fahren zu müssen.

Aktuell habe ich einen Volvo Bj. 2014 und einen VW Bj. 2006 im Fuhrpark, die beiden sollten also vom dem Gerät abgedeckt werden. Da ich gelegentlich aber auch mal ein anderes Fahrzeug kaufen werde, sollten die gängigen Marken natürlich auch drin sein.

Aktuell nervt mein Volvo z.B. mit einer Meldung wg. der Start-Stopp-Batterie, dabei funktioniert diese aber problemlos, ich denke die Ursache ist eher die gerade getauschte Starterbatterie. Wahrscheinlich muss hier irgendwas zurückgesetzt/angelernt/freigeschaltet werden, solche Sachen sollte das Gerät beherrschen.

Kann man hier ein bestimmtes Gerät empfehlen?

Danke und Grüße

Olli

Ähnliche Themen
19 Antworten

könntest auch mal nach der Lima schauen

Oder Batterie ist nicht voll geladen. Problemlos ist nicht voll geladen.

genau der Wechsel der Batterie ruft die Meldung hervor, bei nahezu allen Fahrzeugen mit Start/Stop muss die Batterie nach Erneuerung angelernt werden damit die Elektronik im Auto weiß das der Batteriezustand bei 100% ist. Ich denke Volvo ist da keine Ausnahme.

Diagnosesysteme für mehrere Marken die mehr wie Motorelektonik können gehen meist ordentlich ins Geld.

Von Launch gibt es einige kleinere Diagnosegeräte mit recht vielseitigen Funktionen so ab 250-300.-, nach oben je nach Umfang natürlich ohne Grenzen.

Aber irgendwann merkt er das doch, ich weiß nur nicht wie lange das dauert.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 12:45

Ich hatte schon befürchtet, daß das mit einem 100€ Gerät nicht möglich ist. Was ist vom vom LAUNCH CRP129X zu halten, das ist das erste Gerät, daß ich unter Luanch obd ergoogelt habe? Liest sich erst mal nicht schlecht, auch TPMS (ein steter Quell der Freude an meinem Volvo:mad:) kann es.

Kann man damit eigentlich auch die km-Stände aus den Steuergeräten auslesen? Habe mal gehört, daß BMW den km-Stand in unterschiedlichen Steuergeräten speichert und man so km-Manipulation aufdecken kann? Oder braucht man dazu ein BMW-spezifisches Gerät?

Bzgl. meinem Batteriefehler: der kam genau beim ersten Motor-Start nach dem Wechsel der Batterie, das halte ich nicht für einen Zufall. Die alte Batterie war einfach altersschwach, externes Aufladen brachte nur kurze Zeit Abhilfe. Interessanterweise hat er sich daran aber auch nicht gestört, scheinbar hat er die neue Batterie am veränderten Leistungsverhalten ggü. der Alten erkannt.

Hast du einen gleichen Batterietyp (z. B. EFB, AGM)mit gleicher Ah verbaut? Sehr wahrscheinlich nicht, weil nur bei Änderung neu angelernt werden muss.

Und nein fast alle Hersteller hinterlegen Km stände in div. Steuergeräten.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 18:15

Ja, es war exakt die gleiche Batterie nur ggf. ein anderer Hersteller. Die Meldung lautet 'Start-Stop Wartung erforderlich', wenn ein Defekt vorläge, wäre die Meldung vermutlich eine andere.

In meiner Signatur findest du auch einen Launch Tester mit diesem bin ich bisher sehr zufrieden.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 19:42

Danke für den Tipp, aber ich glaube für Hobby-Zwecke ist mir das doch eine Winzigkeit zu teuer, es kostet ja je nach Ausstattung um die 1000€. So 300€ wäre wirklich das Höchste der Gefühle.

Habe mit Drucker und Endoskop fast 1600 bezahlt. Gekauft habe ich es privat für mich.

Zitat:

@KombiSucher23 schrieb am 27. Dezember 2020 um 12:45:07 Uhr:

Kann man damit eigentlich auch die km-Stände aus den Steuergeräten auslesen? Habe mal gehört, daß BMW den km-Stand in unterschiedlichen Steuergeräten speichert und man so km-Manipulation aufdecken kann? Oder braucht man dazu ein BMW-spezifisches Gerät?

Du kannst blind darauf vertrauen, dass jeder, der bei so einem Auto überhaupt Tachostände manipuliert, erstens darüber mehr weiß als du, und deshalb zweitens alle Werte manipuliert haben wird, die du mit so einem Tester auslesen kannst. Mit anderen Worten: dass das nennenwerten Erkenntnisgewinn bringen würde, ist eine reichlich naive Hoffnung.

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 20:22

Ganz so blind darauf würde ich nicht vertrauen, habe durchaus auch schon von Fällen gehört, wo nur der km-Stand im Display und vielleicht noch beim 'Hauptsteuergerät', nicht aber in den Schlüsseln oder irgendwelchen 'Nebensteuergeräten' geändert wurde. Von solchen Spezialisten ganz zu schweigen, die zwar dem km-Stand manipulieren, dann aber vergessen die Ölwechselzettel aus dem Motorraum zu entfernen:D.

Zitat:

@KombiSucher23 schrieb am 27. Dezember 2020 um 18:15:09 Uhr:

Ja, es war exakt die gleiche Batterie nur ggf. ein anderer Hersteller. Die Meldung lautet 'Start-Stop Wartung erforderlich', wenn ein Defekt vorläge, wäre die Meldung vermutlich eine andere.

Also beim 1:1 Austausch dürfte es keine Fehlermeldung über das Batteriemanagement geben. Jedenfalls war das nie der Fall wo ich gewechselt habe, und das waren so einige.

Aber das hilft dir gerade nicht weiter.

Themenstarteram 30. Dezember 2020 um 1:42

Des Rätsels Lösung war ein loser Stecker vom Batterielade-Sensor. Manchmal kann es so einfach sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen