ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Elon Musk denkt über "Range Extender" nach (elektrische)

Elon Musk denkt über "Range Extender" nach (elektrische)

Tesla
Themenstarteram 5. Febuar 2016 um 9:50

Elon Musk denkt über (elektrische) "Range Extender" nach.

http://www.presseportal.de/pm/117367/3243871

Dann brauchen aber alle Teslas auch eine Anhängerkupplung.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@SparAstra schrieb am 5. Februar 2016 um 09:50:00 Uhr:

 

Dann brauchen aber alle Teslas auch eine Anhängerkupplung.

Das X hat eine. Das S bekommt eine. Peace of cake.:D

Wurde doch hier eh schon einmal geschrieben, das wohl an einer Serienmäßigen AHK für das Modell S gearbeitet wird. Gibt es ja bisher nur vom Nachrüster.

Finde die Idee witzig mit dem Anhänger :)

Die Powerbank für unterwegs :-D Nicht schlecht will man aber an einen Model S einen Hänger haben?

...besser wären mobile Ladestationen, die in Saisonzeiten auf Urlaubsrouten postiert werden.

Vielleicht könnte man solche Stationen auch für Zeit und Ort vorbuchen, bzw. vielleicht auch bei Bedarf (Liegenbleiber ) herbeibestellen...

Warum mobile Ladestationen - es wäre doch besser die Range Extender mieten zu können und entladen wieder abzugeben. Natürlich sollte so ein Range-Extender dann auch etwa die Reichweite des Tesla verdoppeln. Man sollte dann wenigstens mit 100 km/h fahren können. Ich könnte mir auch vorstellen, 20km hinter einem LKW zu fahren und den Tesla mit wenigstens 200 Amp. zu laden. Aber wir hatten ja schon lange bevor EM mit dieser Idee an die Weltöffentlichkeit gelangt, schon hier darüber diskutiert. Hat er hier mitgelesen? ;)

Die Idee vom elektrischen „Rex“ ist sicherlich super, besser wäre allerdings beim Model S diesen im Frunk und/oder hinten in der kleinen „Versenkung“ unterzubringen. Bis zu 300 kg könnten die meisten locker opfern von der Nutzlast. Der normale Kofferraum wäre überhaupt nicht betroffen, der Verbrauch wäre besser als mit Anhänger und man könnte ihn für den Rest des Jahres als Powerwall für die Solaranlage verwenden.

Themenstarteram 6. Febuar 2016 um 21:16

..., dann hätte Model S statt 415kg möglicher Zuladung nur noch 115 kg Zuladung (d.h. schon mit 2 Personen ohne Gepäck wird das Auto bei einer Verkehrskontrolle stillgelegt)

Zitat:

@Emot schrieb am 5. Februar 2016 um 20:16:55 Uhr:

Bis zu 300 kg könnten die meisten locker opfern von der Nutzlast.

Zitat:

@SparAstra schrieb am 6. Februar 2016 um 21:16:19 Uhr:

Zitat:

@Emot schrieb am 5. Februar 2016 um 20:16:55 Uhr:

Bis zu 300 kg könnten die meisten locker opfern von der Nutzlast.

..., dann hätte Model S statt 415kg möglicher Zuladung nur noch 115 kg Zuladung (d.h. schon mit 2 Personen ohne Gepäck wird das Auto bei einer Verkehrskontrolle stillgelegt)

Auch dir sollte klar sein, das ein Hängergewicht nicht von der Zuladung abgezogen wird.

Denn was ist, wenn er einen 2t Anhänger zieht? Ist er dann mit 1,5t überladen?

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 6. Februar 2016 um 22:14:20 Uhr:

Auch dir sollte klar sein, das ein Hängergewicht nicht von der Zuladung abgezogen wird.

Es ging aber zuletzt nicht um den Trailer, sondern darum, die REx-Batterie im Auto zu verstauen.

Das habe ich überlesen.

Aber das ist doch gerade beim Tesla noch unlogischer, oder?

Ich glaube, den Vorschlag hat er nicht zu Ende gedacht.

Andere Überlegung, vielleicht will Tesla elektrische Rangeextender für die anderen Autos bauen?

Damit die endlich alltagstaugliche Reichweiten erzielen.

Aufladbar am SC.

Denn auf den Bildern sind ja ein BMW i3 und ein Nissan Leaf zu sehen.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 7. Februar 2016 um 01:34:43 Uhr:

Andere Überlegung, vielleicht will Tesla elektrische Rangeextender für die anderen Autos bauen?

Damit die endlich alltagstaugliche Reichweiten erzielen.

Aufladbar am SC.

Denn auf den Bildern sind ja ein BMW i3 und ein Nissan Leaf zu sehen.

Das wäre eine witzige Idee. Würde für mich sofort den i3 als Alternative zum Model III erscheinen lassen und müßte, nach erscheinen der Range-Extender, nur mal durchgerechnet werden. Interessant...

:rolleyes:

Auch hier stellt sich natürlich sofort die Frage nach Wirtschaftlichkeit und Praktikabilität im Vergleich zu einem eingebauten Verbrenner als Rex REx.

Dass der Trailer zusätzlichen Platz und Aufwand erfordert ist klar. Dass aber gerade Laternenparker, die das gößte Problem mit der Reichweite haben, da sie ja ihr Auto nicht über Nacht zuhause in der warmen Garage vollladen können, nicht von der Idee profitieren, ist wohl das größte Minus.

Wenn man dann noch vergleicht, was der Trailer sammt Batterie kosten dürfte und mit einem eingebauten Notstromaggregat am Beispiel i3 vergleicht, werden sich vermutlich nur Puristen, um nicht zu sagen Hardliner, für einen angehängten elektrischen REx erwärmen können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Elon Musk denkt über "Range Extender" nach (elektrische)