ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. ELM327 ließt Motorwerte aber keine Fehlercodes

ELM327 ließt Motorwerte aber keine Fehlercodes

Themenstarteram 19. August 2012 um 11:06

Hallo zusammen,

ich habe mir ein ELM327 Interface gekauft, um bei meinem Opel Vectra 1.9 CDTI, Bj. 2005 die Fehlercodes auszulesen.

Mit ODB2 Freeware und Demoversionen kann ich mich "connecten" und verschiedene Werte, z.B. die Motordrehzahl live auslesen.

Bei den Fehlercodes wird allerdings nichts ausgelesen, obwohl die Lampe mit dem Auto und Werkzeugschlüssel leuchtet und Opel hatte zurvor den Errorcode P0380 aus dem Fehlerspeicher ausgelesen.

Hat jemand von Euch eine Idee, wie das Problem zu lösen ist?

Viele Grüße

Frank

Beste Antwort im Thema

Das Ding als Custom-Chip herstellen zu lassen, würde sicherlich was bringen, denn dann könnte es nicht jeder so mal eben kopieren.

Illegal ist es definitiv!

Bei so gut wie jeder kommerziellen Software ist schon das Disassemblieren nicht erlaubt, geschweige dem ein Re-Design!! Ich darf heute auch nicht ein Microsoft Word einfach disassemblieren, verändern, und dann als eigenes Produkt vertreiben!! Da würde ich sofort die geballte Macht des Microsoft-Konzerns zu spüren bekommen!

Und nur, weil ELM nicht sofort mit einem Dutzend Abmahn-Anwälten vor der Tür steht, ist es noch lange nicht legal, sich deren Entwicklungen einfach anzueignen!

Das ELM 327 ist auch keineswegs Geschichte!!

Die Firma, die das herstellt, ist die kanadische Firma ELM-Electronics . Und die entwickeln die Software dafür permanent weiter!

Die letzte Versionsänderung dafür wurde im Juni 2013 released!

Und sogar, wenn ELM die Entwicklung da eingestellt hätte, würde die Software danach nicht automatisch zur "Freeware" werden!!

Und solange die selbst diese Software nicht zur allgemeinen Verwendung freigeben, bleibt sie deren Eigentum! Da vergeht ein Menschenalter, bis die ihre Rechte daran verlieren!

 

So Long...

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Versuche es mal mir einen Wechsel der Glühkerzen. :D

Themenstarteram 19. August 2012 um 11:53

Dank für die schnell Antwort. Die Bedeutung von dem aktuellen Fehlercode iat bekannt.

Ich würde als technisch Interessierter zukünftig die Fehlercodes gern selbst auslesen, ohne als erstes in die Werkstatt zu fahren, weil das ODB2 Interface nicht 100% funktioniert.

"ELM327 Interface" ist ein weitreichender Begriff, von welcher Hard-/Software sprechen wir überhaupt?

Themenstarteram 19. August 2012 um 13:57

Es ist die Version von Ebay mit dem orangen Aufkleber für ca. 16€.

Ich frage mich, ob es das Interface, die Software oder etwas spezielles von Opel ist, wo die Fehlercodes gespeichert werden.

Themenstarteram 19. August 2012 um 14:01

Es ist die Version von Ebay mit dem orangen Aufkleber für ca. 16€.

Ich frage mich, ob es das Interface, die Software oder etwas spezielles von Opel ist, wo die Fehlercodes gespeichert werden.

Software: Ich habe EasyODB2, Scantool_Net113, Scanmaster ELM Demo und Spy ODB probiert.

Hallo,

würde mich auch interessieren, ob jemand das günstige Modul von eBay zum Fehlerspeicherauslesen bei Opel gebracht hat. Am besten natürlch über Android-App, den Befehl gibt's ja dort.

Ich nutze die App "Torque (free)"

Gruß

Michael

Das ELM 327 ist ein "Interface-Baustein", der das CAN-Bus Protokoll nach, ein für den PC lesbares, RS232- oder USB- Protokoll übersetzt. Mehr nicht!! (Vergleichbar mit einer USB-Schnittstellenkarte für den PC: Die braucht man halt, um USB-Geräte an den PC anschließen zu können)

Das Ding wurde von einer kanadischen Firma entwickelt, hat überhaupt nichts mit fahrzeugspezifischen Details zu tun und wird garantiert nicht legal für 16 Euro in ebay verhökert!

Sorry, wenn ich Dich jetzt ernüchtere, aber rechtlich hast Du nicht mehr, als wenn Du dem Nachbarn den Werkzeugkasten aus der Garage gestohlen hättest, und von uns jetzt wissen willst, wie Du Dein Auto damit am besten reparieren kannst...

Da würde ich den "Nachbarn" fragen, von dem es geklaut wurde (Der kennt sich da ja damit aus, den er hat da ja deutlich mehr als 16 Euro dafür gezahlt- Vielleicht das hundertfache..), oder den, der Dir den geklauten Werkzeugkasten verhökert hat (Naja, der wird Dir schlichtweg gar nicht mehr antworten... Er hat ja schon Dein Bestes: Dein Geld!)... Mehr wollte der auch gar nicht!

Ein Diagnosesystem (mt fahrzeugspezifischer Software), das diesen ELM 327 enthält, kostet halt mal 400 Euro.

Aber man lernt ja nie aus, und Geiz ist auch absolut nicht immer geil!

Vor allem nicht, wenn man Geld für etwas bezahlt, was eigentlich gar nicht zu kaufen ist...

Morgen kommt einer daher und verkauft mir die aktuelle Uhrzeit über ebay...

Man muß nur lange genug warten, und ein Dummer steigt am Bahnhof aus, und kauft die...

so long...

Zitat:

Original geschrieben von Triumph BGH 125

Ein Diagnosesystem (mt fahrzeugspezifischer Software), das diesen ELM 327 enthält, kostet halt mal 400 Euro.

Hi,

ach iwo, das ELM327 ist Hobbytechnik (ein programmierter PIC der CAN nach RS232 umsetzt).

Die Chips kosten in einzelstückzahlen irgendwas um 10-15,-€ (hab für ein Bastelprojekt selbst mal zwei bestellt).

Die Adapter mit diesen Chips gibts reihenweise für 30,- (oder halt China-Clones für 10,-).

Das für 400,- wäre dann etwa ein OPCOM (das kann auch nicht genormte OBD-Codes von Opel lesen).

Meine beiden Billigteile lesen beide keinen P380 aus.

Gruß Metalhead

Zitat:

Original geschrieben von metalhead79

Zitat:

Original geschrieben von Triumph BGH 125

Ein Diagnosesystem (mt fahrzeugspezifischer Software), das diesen ELM 327 enthält, kostet halt mal 400 Euro.

Hi,

ach iwo, das ELM327 ist Hobbytechnik (ein programmierter PIC der CAN nach RS232 umsetzt).

Die Chips kosten in einzelstückzahlen irgendwas um 10-15,-€ (hab für ein Bastelprojekt selbst mal zwei bestellt).

Die Adapter mit diesen Chips gibts reihenweise für 30,- (oder halt China-Clones für 10,-).

Das für 400,- wäre dann etwa ein OPCOM (das kann auch nicht genormte OBD-Codes von Opel lesen).

Meine beiden Billigteile lesen beide keinen P380 aus.

Gruß Metalhead

Naja, die nackten PICs sind sogar billiger!

Ich benutze und programmiere die seit Jahren für irgendwelchen Schnickschnack.

Doch die Software die aus dem PIC ein ELM 327 macht, ist eben nicht frei zu haben! (genausowenig, wie ich es gerne hätte, wenn die Software, die ich für meine PICs geschrieben habe, frei im Internet weiterverbreitet werden würde!)

Bei den Diagnosegeräten sitzt der PIC mit der Lizenzpflichtigen Software, die daraus einen ELM 327 macht, im Kabel, neben einem Dongle, der die fahrzeugspezifische Software, wie etwa VCDS dahinter freischaltet.

Das heißt: mit z.B. dem Original-Kabel für VCDS bezahlst Du die Lizenz für die ELM327 Software und die für das VCDS. Und die kostet nun mal sowas um die 400 Euro.

Alles andere ist und bleibt Diebstahl!

so long...

"Frank_Let Frank_Let

Themenstarter

Es ist die Version von Ebay mit dem orangen Aufkleber für ca. 16€.

Ich frage mich, ob es das Interface, die Software oder etwas spezielles von Opel ist, wo die Fehlercodes gespeichert werden.

Software: Ich habe EasyODB2, Scantool_Net113, Scanmaster ELM Demo und Spy ODB probiert."

Das ist ein billiger Fake des originalen ELM327. Kann sein das die mangelnde Funktionalität diesem Umstand geschuldet ist. Kauf was originales und es wird funktionieren, aber keine China-Fakes.

Liebe Gemeinde,

kann es sein, das hier etwas voll daneben gegangen ist?

Was bedeutet die "Laterne mit dem Schraubenschlüssel" bei Opel?

Ist das eine Opel-spezifische Fehlermeldung?

Wenn ja, die kannst Du, mit Deinem Equipemente, den Fehler natürlich nicht auslesen. Der Fehler "P0380" ist ein allgemeiner OBD-Code, den solltest Du auslesen können. (wie eben auch die Drehzahl).Er korrespondiert aber mit der "MIL-Laterne". Wenn die Werkstatt selbigen ausgelesen hat, wird sie ihn doch auch gelöscht haben?

Und wenn ich das alles Falsch sehe? Bitte keine hämischen Kommentare am Sonntag, sie verderben meine Restlaufzeit.

Zitat:

Original geschrieben von Triumph BGH 125

Naja, die nackten PICs sind sogar billiger!

Ich benutze und programmiere die seit Jahren für irgendwelchen Schnickschnack.

Doch die Software die aus dem PIC ein ELM 327 macht, ist eben nicht frei zu haben! (genausowenig, wie ich es gerne hätte, wenn die Software, die ich für meine PICs geschrieben habe, frei im Internet weiterverbreitet werden würde!)

Bei den Diagnosegeräten sitzt der PIC mit der Lizenzpflichtigen Software, die daraus einen ELM 327 macht, im Kabel, neben einem Dongle, der die fahrzeugspezifische Software, wie etwa VCDS dahinter freischaltet.

Das heißt: mit z.B. dem Original-Kabel für VCDS bezahlst Du die Lizenz für die ELM327 Software und die für das VCDS. Und die kostet nun mal sowas um die 400 Euro.

Alles andere ist und bleibt Diebstahl!

so long...

Hi,

richtig die PICs sind viel billiger. Wie gesagt ich habe die blanken ELM327, vom Hersteller gekauft (vielleicht waren's auch 25,- aber das war's dann auch), da war die Software dann drauf und auch bezahlt.

Daß die Firmware nicht frei ist, ist mir auch klar (man bekommt sie auch nicht, allenfalls irgendwelche China-Nachbauten, die mehr oder weniger das Selbe können).

Bei dem Teil war eine Dokumentation dabei, im einfachsten Fall kann man damit mittels Telnet Fehlercodes lesen/löschen.

Von einer etwaigen Software auf dem PC habe ich nicht's gesagt (die gibts von Freeware bis zu tausenden Euronen).

Die Intelligenz dieser Software ist dann aber auch "nur" die richtigen PIDs für die verschiedenen Fahrzeuge zu kennen.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 28. August 2012 um 8:22

Zitat:

Original geschrieben von Gedoensheimer

Liebe Gemeinde,

kann es sein, das hier etwas voll daneben gegangen ist?

Was bedeutet die "Laterne mit dem Schraubenschlüssel" bei Opel?

Ist das eine Opel-spezifische Fehlermeldung?

Wenn ja, die kannst Du, mit Deinem Equipemente, den Fehler natürlich nicht auslesen. Der Fehler "P0380" ist ein allgemeiner OBD-Code, den solltest Du auslesen können. (wie eben auch die Drehzahl).Er korrespondiert aber mit der "MIL-Laterne". Wenn die Werkstatt selbigen ausgelesen hat, wird sie ihn doch auch gelöscht haben?

Und wenn ich das alles Falsch sehe? Bitte keine hämischen Kommentare am Sonntag, sie verderben meine Restlaufzeit.

Richtig, das habe ich mich auch schon gefragt. Die MIL ist aus, aber die Werkstattlampe an.

Vorgeschichte: Ich war im Urlaub allerdings bei einem Ford-Händler (keine Opelhändler in der Nähe) mit einem professionellen ODB2 Diagnosegerät. Von dort bekam ich den Ausdruck P0380 Fehler Vorglühsystem mit. Der Fehler wurde zurückgesetzt. Da ich aber bis jetzt nichts repariert habe, kommt der natürlich wieder und ich hätte erwartet, dass jedes ODB2 Gerät die P0 Fehler auslesen kann.

Wie gesagt, das Interface funktionierte z.B. für die Anzeige der einiger Motorwerte (RPM), habe es aber zurückgeschickt, da mich nur die Fehlercodes interessieren.

 

Ich hab's jedenfalls hinbekommen.

mit dem Billigteil aus Amazon für ca. 16€ und der APP Torque Pro lassen sich haufenweise werte ausgeben (außer Verbrauch, aber ich habe sowieso keinen BC). Und Fehler P0380 lässt sich einwandfrei auslesen. Ob da noch versteckte Opel-Fehler gespeichert sin, kann ich nicht sagen. Fahre mal zum FOH und lasse mal für 17€ ebenfalls auslesen, aber ich wette, dass er mir nicht mehr sagt, was ich sowieso schon über das ELM327-Modul auslesen konnte.

Weil es rein für Privatgebrauch ist, brauch mir hier keiner schlechtes Gewissen einreden. Der "Markt regelt alles"!

Gruß

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. ELM327 ließt Motorwerte aber keine Fehlercodes