ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Elektronik/CAN-Bus Probleme, treten sporadisch auf

Elektronik/CAN-Bus Probleme, treten sporadisch auf

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 5. April 2018 um 17:57

Moin moin,

ich lese schon seit einiger Zeit hier mit bzw. habe für kleinere Probleme bisher hier immer einen Rat gefunden. Jetzt allerdings ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich und auch leider die örtlichen MB Niederlassungen nicht mehr weiter wissen, bzw. den Fehler nicht auf ein Bauteil eingrenzen können.

Mein Schlachtschiff ist ein S320 CDI, W220, MOPF, Bj. 2005 (einer der letzten vom Band) und hat knappe 120 tkm auf der Uhr.

Zu dem Problem:

Es fing an mit rotem Display "SRS Rückhaltesystem Defekt - Werkstatt aufsuchen". Das kam das erste mal Ende November und zwar nur gelegentlich beim 1. Starten und im Laufe des Tages (egal ob -10°C oder + 10°C) nicht wieder vor. Wenn die Fehlermeldung aufleuchtete, half es das Auto 30 s laufen zu lassen, neuzustarten, der Fehler war verschwunden und auch nicht im System unter Störung hinterlegt. Da die jährliche Inspektion bald anstand, dachte ich mir gut, sollen sie den Fehler nachgucken, wäre das System wirklich defekt wäre es ja dauerhaft im Display.

Das zu dem Zeitpunkt wo der Fehler auftritt mehrere Systeme nicht funktionierten war mir erst mal nicht aufgefallen, da es ja immer nur in der Garage beim starten passierte. Merkwürdigerweise funktioniert alles solange die Zündung eingeschaltet ist, sobald der Motor läuft ist alles aus.

Im Dezember zur Inspektion zu einer freien Werkstatt gefahren, Bremsen, Riemen, Öl etc. machen lassen und der SRS-Fehler wäre angeblich eine defekte Sitzbelegungsmatte im Beifahrersitz, Kostenpunkt 50 € + Ein-/Ausbau + Sattler. Ich sollte mir einen Airbagsimulator holen auf Tipp eines Mechanikers, das wäre günstiger. Mit der Idee dem Steuergerät vorzugaukeln der Sitz sei belegt konnte ich mich nicht so ganz anfreunden. Wenn, dann soll das Auto auch in einem technisch einwandfreiem Zustand sein.

Januar und Februar war der Fehler so gut wie nie vorhanden, manchmal 14 Tage gar nicht und wenn dann nur 1-2 x die Woche. Also dachte ich mir, wartest mal ab wie sich das entwickelt. Die Ursache kennst du ja.

Im März kam der Fehler jeden Tag, nach jedem Neustarten und blieb auch meistens den ganzen Tag über bei jeder Fahrt mit wenigen Ausnahmen, wo der Fehler nicht wieder auftauchte. Zeitweilig stand im KI neben SRS noch "Kennzeichenleuchte hinten links prüfen", diese leuchtete jedoch ohne Einschränkung.

Also habe ich wenn der Fehler auftritt mal alles durchprobiert:

Zündung an - alle Systeme laufen - Motor startet - alle Komfortsysteme etc. fallen aus

  • Command lässt sich per Hand einschalten, schaltet sich aber nach x min selber aus
  • Licht lässt sich per Drehregler einschalten
  • Klima geht nur auf REST
  • keine Blinker (Warnblinker geht)
  • kein Scheibenwischer
  • keine Hupe
  • Tempomat geht
  • keine Airmatic
  • Fensterheber sporadisch
  • Sitzverstellung sporadisch
  • Sitzheizung geht nicht
  • Softclose sporadisch
  • alle Knöpfe auf dem Amaturenbrett ohne Funktion
  • Innenraumbeleuchtung funktioniert, genauso Handschuhfach und Kofferraum

Da sich der Fehler ja nun eingenistet zu haben schien, bin ich genervt ohne Blinker und Scheibenwischer nutzen zu können, zwischen zwei Terminen an einer MB-Werkstatt vorbeigekommen und habe dort mein Problem vorgetragen. Lösung des Meisters der ankam, das Auto müsse wegen des SRS-Fehlers sofort stehen bleiben. Es war Dienstag, und am nächsten Montag hätte man Zeit sich des ganzen mal anzunehmen. Da ich ca. 40 km von zu Hause entfernt war, ohne Möglichkeit mit dem ÖPNV oder durch Abholung nach Hause zu kommen, dankte ich für seinen Vorschlag und fuhr weiter.

Also ab zur 1. MB Niederlassung in meiner näheren Umgebung. Angekommen, 40 min Kaffee getrunken, Meister kam an und wollte sich auch nicht so Recht mit dem Auto beschäftigen. Ja, der Fehler ist die Sitzbelegungsmatte. Machen wir einen Termin und tauschen diese. Auf die anderen Fehler angesprochen konnte man mir auch nicht weiterhelfen. Zeit um das Auto kurz an die SD zu hängen war wohl nicht vorhanden oder mit der Arbeitslust desjenigen nicht vereinbar.

Nach Ostern ab zur 2. MB Niederlassung, selber Händler, gut 20 km dazwischen. Problem geschildert, 5 min Kaffee getrunken, Meister kam an, Problem nochmals geschildert, Auto an SD angeschlossen. 2. Kaffee getrunken, Meister kam mit 5 seitigem Fehlerbericht wieder.

  • Die CAN-Kommunikation mit XY ist gestört.
  • Die Kommunikation mit XY ist gestört oder es liegt ein Leitungsfehler vor.
  • Das Steuergerät XY ist defekt.
  • ...

Als Ursache wurde mir genannt:

  • ZGW Wackelkontakt
  • durchgescheuerte Kabel irgendwo am Kabelbaum
  • Stromverbindungen korrodiert oder nicht vernünftig fest
  • CAN-Bus defekt
  • ein oder mehrere Steuergeräte defekt und stören die anderen Steuergeräte per CAN-Bus

Da die Fehlerursache jedoch so vielfältig sei und sich per SD auch nicht eingrenzen ließe, müsse das Auto 3-5 Tage in der Werkstatt bleiben zum außeinander nehmen, Kabelbäume prüfen und ggf. Steuergeräte tauschen. Die genannte Summe für die Reparatur übersteigt jedoch bald den Restwert des Wagens und somit habe ich mir erst einmal Bedenkzeit erbeten.

Das mir als einziges nur der SRS-Fehler angezeigt wird, hat laut dem Meister nur den simplen Grund, dass das Airbagsteuergerät sich am penibelsten selbstkontrolliert und bei der kleinsten Abweichung Alarm schlägt.

Um etwas Geld zu sparen und um nicht untätig aufzugeben, habe ich hier im Forum und in den weiten des Internets schon mal nach möglichen Fehlerursachen geforscht, bzw. die von Mercedes genannten Ursachen und die im Rahmen meiner Möglichkeiten liegen versucht zu überprüfen.

Gefunden habe ich:

  • Batterieanschlüsse nicht festgezogen - überprüft, Pluspol war noch leicht nachziehbar
  • Zentrales Gateway Stecker korrodiert - kontrolliert und glänzend
  • Beifahrerfußraum abgesoffen - kontrolliert und knochentrocken
  • CAN-Bus Leiste im Beifahrerfußraum korrodiert - kontrolliert und knochentrocken
  • Getriebezentralstecker verölt - noch nicht kontrolliert, brauche ich wohl eine Bühne/Grube für
  • Sicherungskasten re/li abgesoffen - inkl. Sicherungen (auch Cockpit & Rückbank) kontrolliert und knochentrocken
  • Wackelkontakt im Bereich der 150 A Sicherungsbox Beifahrerfußraum - noch nicht kontrolliert, wusste nicht, dass die hinter der Metallplatte sitzt
  • Batterie 60 min abklemmen für Neustart der Systeme - bisher noch nicht gemacht, da ich die Fenster nicht neu anlernen kann wenn der Fehler damit nicht behoben wird
  • Batteriespannung nicht i. O. - 12,4 V Motor aus und 14,05 V Motor an

Welche Möglichkeiten oder Ursachen könnte es noch geben?

Ich würde mich freuen, wenn mir einer verraten könnte wo ich welche Stromanschlüsse überprüfen könnte z. B. Masse im Motorraum.

Wo befinden sich alle CAN-Bus Knoten und bringt es etwas die Steuergeräte einzeln abzunehmen? Evtl. finde ich ja das defekte Steuergerät und kann es ersetzen.

Lässt sich die Ursache vielleicht durch Sicherungen ziehen eingrenzen? Teilweise sind ja mehrere Baugruppen über diverse Sicherungen verteilt abgesichert.

Im Motorraum in FR links, also Fahrerseite, ist es unterhalb der Motorabdeckung an der silbernen Luftzuleitung (?) leicht verölt und scheint auch genug rauszukommen, so dass es unter dem Auto mittlerweile zu Ölflecken geführt hat. Kann in einen Stecker dort Öl eingetreten sein und das CAN-Bus stören? (Daher wollte ich den Getriebezentralstecker kontrollieren, auch hier im Forum gewesen, dem sind auch etliche Systeme ausgefallen)

Fragen über Fragen,

es grüßt,

altlaender1

Ähnliche Themen
14 Antworten

Sinnvoll wäre rausfinden was xy ist. In der Diagnose stand sicher nicht xy.

Mach mal ein Bild von der Stelle wo Öl austritt. Aber insgesamt solltest du mal ein kompetente MB Werkstatt finden. Dummerweise wird das immer schwieriger, da man nur noch auf Stunden und teuere Tauschgeräte "spezialisiert" ist. Nach dem Motto mal nach und nach alles tauschen, dann wird das richtige Teil zufällig dabei gewesen sein.

Hast du unter dem rechten Rücksitz nachgeschaut, auch dort sind elektrische Bauteile die gerne mal Wasser abbekommen. Normalerweise fallen die Komfortsysteme bei drastischen Spannungseinbrüchen aus. Miss mal die Spannung beim Anlassen. Geht auch im Geheimmenue. "0" und "Rest" >5sec drücken, dann kommt in der Klimaanzeige einen Scroll Down mit 99 Anzeigen, darunter ist auch die Bordspannung. Ich glaube Punkt 22 oder 24? Beim Anlassen sollte die Spannung nicht unter 9V fallen. Wie alt ist deine Batterie??

Such dir einen mit SD

Google: wer codiert wo

Dan kannst du den Fehler eingrenzen, dass dauert war, ist aber billiger als sinnloses Teiletauschen.

Themenstarteram 6. April 2018 um 10:27

Guten morgen,

danke für eure Tipps!

@Kuni78: XY ist der Platzhalter für so ziemlich jedes Steuergerät/Bauteil in dem Auto. Wie gesagt, Fehlerauslesung war 5 Seiten lang und mit entsprechenden Einträgen (Aktuell und Gespeichert, Gespeichert) voll. Ich durfte den Ausdruck leider nicht mitnehmen, sonst hätte ich ihn hochgeladen.

@Bamberger_1: Genau das ist mein Problem, eine kompetente Werkstatt zu finden. Da die letzte Werkstatt den Fehler auch durch Zufall finden wollte, dachte ich, das könnte ich auch versuchen indem ich die einzelnen Steuergeräte vom CAN-Bus nehme um zu gucken ob überhaupt eins und wenn ja welches stört.

Rückbank hatte ich draußen, knochentrocken und nichts korrodiert.

Dein Tipp mit der Batterie scheint mir sehr vielversprechend zu sein. Es wurde 2006 mal eine neue auf Kulanz von MB eingebaut. Wenn Batterien eine DOT wie Reifen haben, steht am Pol 40 04. Demnach wäre sie alterbedingt fällig m.M.n.

Ins Geheimmenü bin ich eben mal gegangen, Punkt 24. Spannung war auf einmal nur bei 11,1 V. Vorgestern hatte ich noch 12,4 V gemessen, allerdings nachdem ich gefahren bin. Auto wurde dieses mal seit gestern Nachmittag nicht mehr bewegt. Nach 1-2 Startvorgängen war die Spannung zwar "schon" wieder bei 11,8 V schwankend, sie hängt jetzt aber am Ladegerät zum Testen.

Während des Startvorganges viel die Spannung auf X,XX V ab, also einstellig vor dem Komma, danach streikte wieder die Klimaanlage und ich bekomme sie auch nicht wieder soweit zum Laufen um ins Menü zu kommen.

Mal gucken was die Batterie nach dem Laden sagt oder ob ich heute noch eine neuere zum Testen finde.

Bild vom Motor folgt.

@maxtester: Danke, ich werde mal googlen.

Gruß

altlaender1

Deine Batterie ist mit Sicherheit platt.

Neue Batterie rein, Fehlerspeicher löchen und danach schauen was nach einer kurzen Probefahrt erneut im Fehlerspeicher steht.

Zitat:

@schwertderzeit schrieb am 6. April 2018 um 12:22:38 Uhr:

Deine Batterie ist mit Sicherheit platt.

Neue Batterie rein, Fehlerspeicher löchen und danach schauen was nach einer kurzen Probefahrt erneut im Fehlerspeicher steht.

Und dabei gleich die Ladespannung der Lima mal kontrollieren.

Hat er ja schon gemacht.

Zitat:" Batteriespannung nicht i. O. - 12,4 V Motor aus und 14,05 V Motor an "

Hay ich habe nicht alles gelesen aber so ähnliche Fehler hatte ich als mein Schlüssel defekt war. Ausfall einiger Elektronische Bauteile. Und mässig Fehlermeldungen.

40/04 heißt 40. Kalenderwoche aus 2004. ich glaube da musst du, egal was evt noch ist sofort eine neue Batterie spendieren. Da nutzt laden auch nichts mehr.

Themenstarteram 7. April 2018 um 20:17

Moin zusammen!

Ich melde mich mit laufendem Benz zurück. Die Batterie hatte ich testen lassen mit einem Testgerät, das sagte sie wäre in Ordnung. Aufgrund des Alters erschien sie mir als Fehlerquelle logisch, insofern, dass die Spannung beim Starten zu sehr in die Knie geht. Also habe ich eine neue Batterie verbaut (Exide Premium, 100 AH, 900 A Kaltprüfstrom).

Fehler lag immer noch vor.

150A Sicherungskasten in Augenschein genommen auf Korrosion und schlecht befestigte Kontakte. Fehlanzeige.

2. Schlüssel rausgekramt und siehe da, keine Fehlermeldungen mehr. Zur Sicherheit 2-3 x die Schlüssel durchgetestet und festgestellt, dass mein weniger abgenutzter Schlüssel hinüber ist. Nächste Woche muss ich dann wohl mal zu MB einen neuen Schlüssel bestellen, bei meinem jetzigen sind nur noch Risse über den Drucktasten.

Daher @Jandergrosse vielen Dank für deinen Tipp! Vielen Dank auch an alle anderen!

Gruß

altlaender1

Bestell eine 3 Schlüssel ist billiger weil er nicht angelernt werden muss.

Wie nicht angelernt?

Klar muss der angelernt werden. Ohne gehts nicht.

Wenn man auf die Tränendrüse drückt bekommt man diesen für 135€ bei MB und zwar das neue Modell.

Gerne altlaender1.

Hallo hätte eine Frage.

Eine Werkstatt hat mir bei meinem Audi A7 4g ein Active Sound nachgerüstet.

Habe die Vermutung das sie einen Kurzschluss im CAN Bus verursacht haben.

Kurzschluss wurde sicher behoben doch jetzt habe ich einige Fehler die ich nicht weg bekomme.

Sportdifferential, Luftfahrwerk, Comfort Lenkung,ESC, Rückfahrkamera und Einparkhilfe funktioniert nicht.

Hätte jemand eine Idee?

Danke :)

Zitat:

@Luki9703 schrieb am 29. Januar 2021 um 20:12:29 Uhr:

 

Eine Werkstatt hat mir bei meinem Audi A7 4g

du weißt schon, dass du im Mercedes Forum bist.:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Elektronik/CAN-Bus Probleme, treten sporadisch auf