ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Eingeschränktes Halteverbot - Schild verschwunden!!

Eingeschränktes Halteverbot - Schild verschwunden!!

Themenstarteram 7. September 2020 um 12:37

Hatte es in einem anderen Fred mal anklingen lassen.

Wir haben in einer benachbarten winzigen Nebenstraße einen ca. 50m Abschnitt gehabt der mit einem eingeschränkten Halteverbot gekennzeichnet war.

Meiner Information nach, existierte der Verbotsbereich weil ein ortsansässiger Unternehmer (war seit Jahrzehnten dort) sonst nicht rangieren hätte können.

Nun ist der Unternehmer schon vor langer Zeit dort weggezogen mit seiner Firma. Das Verbotsschild blieb.

Wir und alle anderen parken dort seit Ewigkeiten. Keiner bekam ein Ticket. Bis jüngst am 04.09. Da hatten plötzlich alle Fahrzeuge auf 50m ein Ticket. Im Grunde ist das ja auch gerechtfertigt - von der Beschilderung her.

Das kuriose - am nächste Tag 05.09. hatte das Straßenverkehrsamt die Schilder demontiert. Jetzt ist an der Stelle ganz normales Parken möglich. Offensichtlich hat man mit der Strafzettel-Aktion gemerkt das die Grundlage für das eingeschränkte Halteverbot nicht mehr existent ist.

Wir haben bislang noch nicht gezahlt. Und warten mal auf den Brief. Ob der überhaupt kommt??

Ähnliche Themen
16 Antworten

Moin!

Warten ist eine gute Idee. Was willst du den sonst machen, vorzeitig zahlen?

G

Themenstarteram 7. September 2020 um 12:54

Normalerweise zahle ich das Ticket vom Wischer.

Das war aber auch noch fehlerhaft - unser Kennzeichen war falsch/unvollständig. Daher wollte ich so oder so warten. Sachen gibts.

Also das wirkt für mich so:

- Überfleisiger Angestellter des Ordnungsamt schreibt aufgrund des Schildes Knöllchen.

- Erboster Fahrzeughalter taucht dort auf und verweist auf den Umstand, dass die Grundlage für dieses Schild seit Jahren fehlt.

- Die Rücknahme solcher Knöllchen kann nur durch den Dienststellenleiter erfolgen. Dieser merkt, dass der Rückbau eigentlich schon seit Jahren im entsprechenden Tiefbaureferat als Rückbaumaßnahme angemeldet aber nicht umgesetzt wurde.

Das eine gibt das Andere und der Bautrupp taucht am nächsten Tag auf um das Schild zu entfernen.:D

Themenstarteram 7. September 2020 um 13:06

ktown, sehr gut zusammengefasst. :)

Ich drück zumindest mal die Daumen! ;)

Wenn das Schild nachweisbar zur Tatzeit noch dort stand und erst danach entfernt wurde, muss logischerweise auch das Ticket noch bezahlt werden. Man hätte ja die letzten Jahre(-zehnte) bei der zuständigen Behörde Beschwerde wegen dem Schild einreichen können. Trotzdem ist ein Verbot ein Verbot

Jahrelang dort rechtswidrig geparkt und jetzt einmalig 20 Euro zahlen. Rechne das mal auf den Monat aus.

Themenstarteram 7. September 2020 um 15:09

15 EUR. Ja, günstig. :D

Ich seh das anders herum. Jahrelang ein unberechtigtes Schild da aufgestellt, kann die Stadt ja froh sein dass sich die Leute einfach so da hin gestellt haben. :D

Ich würde abwarten, da kommt mit sicherheit nichts.

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 7. September 2020 um 15:05:30 Uhr:

Jahrelang dort rechtswidrig geparkt und jetzt einmalig 20 Euro zahlen. Rechne das mal auf den Monat aus.

Jetzt rechne das mal hoch, was Du gespart hast.

Davon könnte man Urlaub machen. Eine angenehme Reise wünsche ich. Wo gehts hin? :D

Nach Schilda ???

Vielleicht mal in der Nachbarschaft fragen...

Oder ist auch der Pfahl weg?

Ist denn dort das parken überhaupt erlaubt?

 

Ich frage wegen winziger Straße, 3 Meter Restbreite müssen ja bleiben und Gehweg ist eh Tabu.

 

Ansonsten, blöd aber wenn das Schild noch steht wohl berechtigt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Eingeschränktes Halteverbot - Schild verschwunden!!