Forum190er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Einfache Fragen zum 190E 2.6 Bj. 1990

Einfache Fragen zum 190E 2.6 Bj. 1990

Themenstarteram 15. August 2008 um 17:21

Seit dieser Woche fahre ich meinen 190E 2.6 automatik Bj. 1990 mit 150.000km auf der Uhr.

Leider habe ich keine Betriebanleitung dazu bekommen und doch ein paar Fragen zu den Daten und Google konnte mir auch nicht weiterhelfen.

Habt ihr zufällig eine Seite mit allen Daten zu diesem Modell?

Mich würde momentan Folgendes interessieren:

Wie groß ist ganz genau der Tank?

Ab wieviel Liter geht die Reserveleuchte an?

Wenn man das E sieht, ist er dann auf "economy" gestellt oder ist er darauf eingestellt, wenn das E verdeckt ist?

So weit erst einmal meine einfachen Fragen. Danke euch schon mal!!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo, ich habe zwar einen 300ce aber ich brauche bei gemächlicher Fahrweise

auf "S" sogar 2 Liter weniger als auf "E".

Leider bin ich das erste halbe Jahr nur in der fälschlichen Meinung sparsamer zu sein immer auf "E" gefahren bis ich es dann endlich mal ausprobiert habe.

"E" ist daher völlig uninteressant, da merklich höherer Verbrauch bei gleichzeitig

schlechterem Abzug.

Wobei ich noch sagen muß daß ich fast nur in der Stadt fahre.

Moin,

Also mein 300er hat definitiv in E und S anders geschaltet. Bei gleicher Gaspedalstellung ist mein Auto in E bei 50 einen Gang höher gefahren d.h. er hat hochgeschaltet, bei S hat der Automat erst bei ca. 65 hochgeschaltet.

Anders machts ja auch keinen wirklichen Sinn ...

Bei Stadtfahrten hatte ich wetterbedingt bereits Schwankungen von bis zu 3L ... und das im gleichen Fahrprogramm und auf gleicher Strecke ... wird leider immer wieder unterschlagen.

MFG Kester

Hallo,

bei meinem ehemaligen 260 SE war zwischen E und S bei normaler Fahrweise kein Unterschied.

E bedeutete, dass auch bei Vollgas (kein Kickdown!) immer bei 3000 U/min der nächste Gang bemüht wurde. Bei S ist das nicht so, sondern dann, wenn man etwas vom Gas zurückgeht (können also auch 4000 oder 5000 oder 6000 sein).

Bei S reagiert das Getriebe entsprechend der Geschwindigkeiten auch bei mehr Gas geben und legt je nach dem einen tieferen Gang ein. Bei E ist das nicht so.

Da bleibt er bei Vollgas eben bspw. im 4. Gang (erst bei Kickdown geht es dann in den 3. oder sogar 2. Gang herab).

Ich bin immer in S gefahren und hatte ja per Gasfuß die komplette Kontrolle über das Getriebe.

Verbrauch: zwischen 8,4 und 13 Litern / 100 km war alles dabei.

LG

Axel

Themenstarteram 20. August 2008 um 0:33

Fazit?

Wer sparsam fahren will und den Fuß vom Gas nehmen kann, der sollte E nehmen oder wie?

ich brauche aber unter gleichen Bedingungen auf "S" 2Liter weniger als auf "E"

(nur Stadt).

am 20. August 2008 um 14:19

:eek: 2 Liter.. das ist ne Menge Brennholz :D

seit Ihr euch sicher das die Schalterstellung richtig ist? Wenn das "E" zu sehen ist dann ist E-Betrieb ;)

Ich brauche in "E" weniger.. aber keine 2 Liter, so ca. 0,5 bis max. 1 Liter

Moin,

Wer sparsam FÄHRT und dies BEWUSST macht, ist mir E sparsamer. Dazu ist das Programm da. Wie groß der Unterschied IST, hängt eben von Fahrweise und STRECKE ab. Wer sich entsprechend verhält treibt in E den Verbrauch logischerweise entsprechend hoch. Der entscheidende Unterschied ist ... in S hat man VERMEINTLICH mehr Kontrolle, in E wird bei sportlicher Gangart der Verbrauch einfach automatisch hochgetrieben.

MFG Kester

Themenstarteram 22. August 2008 um 17:48

Also ich fahre seit diesem Tank auf Stufe E und versuche auch sparsam zu fahren. Wenn ich jetzt die 300 km voll habe, tanke ich ihn wieder voll und mal gucken, was reingeht. Die 300 habe ich fast voll und der halbe Tank ist fast weg. Dürften 30L sein oder? Laut nem Freund von mir habe ich nen 55L-Tank+5L Reserve... also 60L...

Mal noch ne ganz andere Frage. Bei Stop and Go... Nimmt man da Stufe 2 oder fährt man weiter auf D?

Moin,

D ist die Stufe die du im Dauerbetrieb nutzen "sollst". Immer dann, wenn du vermeintlich mehr "Power" also Drehzahl brauchst ... nimmst du die anderen Schaltprogramme ... Wobei dabei etwas vorsicht geboten ist, weil die Mercedes Automaten ja geschaltet werden können bzw. man Gänge sperren kann.

Wie gesagt ... ich hab mich selten mit meinem 300E so lahm gefühlt, dass ich auf andere Programme ausweichen musste.

Ich möchte an der Stelle anmerken, dass ich es im Alltag wirklich drauf ankommen lasse. Aktuell fahre ich meinen 160 PS Porsche im Alltag mit 8.5L auf 100 km. Soll heißen ... ich habe das sparsame Fahren wirklich optimiert. Wenn ich also sage, ich bin xyz mit 10L gefahren schafft das sicherlich nicht jeder. Zum einen, weil man dazu das entsprechende Fahrprofil (von wo nach wo) und zum anderen auch das entsprechende Training notwendig sind.

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Einfache Fragen zum 190E 2.6 Bj. 1990