ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Eine Frage zum neuen Civic (Hinterachse)

Eine Frage zum neuen Civic (Hinterachse)

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 19:19

Salve!

Ich höre immer wieder, dass die Hinterachse des neuen Civic nicht ausgereift sein soll... öh. Schlichte Frage : Warum? Und : Was ist schlecht daran bzw. was wäre besser?

Ähnliche Themen
20 Antworten

hab ich hier noch nicht gelesen, ausgereift bzw nicht ausgereift ist nicht die Kritik an der Achse.

Diese entzündet sich an der Art der Aufhängung, keine Einzelradaufhängung wie bisher von Honda geliefert. Diese Art von Verbundlenkerachse ist schlicht preiswerter zu produzieren und viele vermuten auch ein daraus resultierendes "schlichteres" Fahrverhalten. Ich denke auch, dass eine Einzelradaufhängung mehr Fahrpräzision bringt "sportlicher", Verbundachsen verbinde ich eher mit Jetta und Co.

Hab den neuen aber noch nicht gefahren und lass mich da einfach überzeugen.

re

Meinst du jetzt das sich Honda vom sportlichen Doppelquerlenker rundum verabschiedet oder?

Wäre zumindest das einzige was mir so einfällt in Bezug zur HA beim neuen Civic

klar für die Verbundachse spricht der geringere Platzbedarf, siehe Kofferraum Civic und auch das Kostenargument ist stark. Im Civic Type-R-Cup wird man sie sicher nicht lieben.

Kaffeesatzlesen mag ich nicht, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass bei nur verhaltener Presseschelte (in der deutschen Motorpresse sind Japaner immer schlecht, auch die Fahrwerke natürlich) Honda diesen Weg weitergehen wird. Aber das ist nur eine Spekulation.

re

den type r cup wird wohl kaum interessieren das der civic 5 türer verbundachse hat, da der type r ja ein 3-türer wird :D

und da der type r die rennsemmel vom dienst is und der letzte type r sogar bei der deutschen presse gut ankam wird man es sich da wohl nicht mit so ner fummelei verderben wollen..

3 und 5-Türer bekommen hinten absolut identische Achskonstruktionen.

re

aber ich glaube trotzdem nicht, daß der type r ne starrachse bekommt...

 

ed6

Zitat:

Original geschrieben von ed6

aber ich glaube trotzdem nicht, daß der type r ne starrachse bekommt...

Die Verbundlenkerkontruktion des neuen Civic's ist KEINE Starrachse (!)

Das ist ein enormer Unterschied.

na ja son kombinationsdingen. für mich sieht´s wie ne starrachse aus.

zitat aus dem netz:

"Die dynamische Verbundlenkerachse, ein Achskonzept für schwere SUVs und Pick-Ups, verbindet die Vorteile einer Starrachse mit den Vorteilen einer Einzelradaufhängung."

 

ich hau mich weg... aber das paßt zu meinem eindruck zum neuen ...

 

ed6

Zitat:

(in der deutschen Motorpresse sind Japaner immer schlecht, auch die Fahrwerke natürlich)

ja da geb ich dir recht!

Das hatt sich bestätigt als ich jetzt 4 Monate in Norwegen war und mir ab und an mal ne Autozeitung gekauft hab.

Dort stehen die Japaner wirklich sehr gut da und deutsche Fabrikate werden dort alles andere als hochgelobt in den Zeitschriften.

Sehr gut läuft Toyota dort.

Hier mal n Wert aus der Zeitung: 4,8% aller im November zugelassenen Autos in norwegen war alleine der Toyota Avensis.

Und das sind keine tageszulassungen wie wir es von unseren Automobielherstellern kennen die ihre Kisten gleichnach Produktion zulassen um gut in den Fachzeitschriften da zu stehen, was auch immer.

In den Top 10 ist Toyota mit 4 Modellen Vertreten.

Das is doch Wahnsinn oder????

Wenn man sich die Raumausnutzung des Civics ansieht, dann erkennt man schnell dass hier überall Raum eingespart werden musste.

Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Presse den Golf V mancherorts gescholten hat, weil die neue Mejhrlenkerhinterachse keinen Kujndennutzen bringt, den Kofferraum bweschneidet und den Wagen zu teuer macht. Verkehrte Welt.

Meine bescheidene Meinung: der Golf war jahrzehntelang der Maßstab für Fahrverhaltne in der Kompaktklasse (zumindest lt. deutscher Motorpresse :)), und vedaute bis zu 174PS mit dieser HA.

Was die R-Type betrifft, so muss ich den vorrednern recht geben, weil bei so einem Auto es dem p.t. Publikum piep schnurz egal ist, wieviel in den Kofferruam paßt, und hier sicher die gute double wish boone HA was bringt, weil die wetzen auch ganz anders um die Ecken.

Aber für den zivilen Civic ist die Verbundlenker schon OK.

das bedeutete für den erträumten CTR aber eine neue Karosse. Glaubt das wirklich jemand, dass für die Stückzahlen eine äußerlich gleiche aber ab B-Säule andere Karosse kommt. Was soll das kosten?

 

re

Nie im Leben kriegt der Type-R eine andere Achse. Man kann nicht einfach auf demselben Fliessband so unterschiedliche Autos bauen.

ich denke nicht das er auf dem gleichen fliessband gebaut wierden muß, bzw das generell 3- und 5-türer aufs gleiche band müssen.

hab die zeitschrift "motors" zuhause, die vorletzte ausgabe, da war ein interview mit dem designer von honda drin der für den civic verantwortlich ist.

der 3-türer könnte optisch ganz anders werden als der 5-türer, honda ist nicht darauf versessen ein "familien-gesicht" durchzusetzen...

Der Entwicklungs- und Produktionsaufwand wäre genau so hoch, als wollte man z.B. eine Cabrio-Version bauen, und das lohnt sich für die paar CTR's, die verkauft werden, nicht. Eine geänderte Hinterachse würde das Auto locker 5000 Euro teurer machen als er so schon ist. Liegt ganz einfach daran, dass die einmaligen Ausgaben so hoch sind. Viele spezielle Neuteile, die erstmal entwickelt werden müssten plus Fahrversuche, Crashtests wegen versetztem Tank etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Eine Frage zum neuen Civic (Hinterachse)