ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. EAuto kaufen ja oder nein

EAuto kaufen ja oder nein

Themenstarteram 10. November 2022 um 10:46

Hallo

Das ich im Forum nicht findig bin.

Möchte ich ein theme öfnen,der vileicht ( mit euren Tips) mir ein umstig auf EAuto erleichten.

Also : :)

Für ein Fahrer der 200 bis 300 km im Monat (meinstens im Stad) fährt .Ein EA geeignet.?

Muss ein EAuto immer bewegt sein ? ( meine Benzina steht manschmal 1 woch in garage.Dann fahre ich 2-3 km einkaufen :)

Zu Öfentliche Ladeseule ist 500 m entfernt. Aku wird zum Laden nicht warm.

Ist dasch schedlich ?.

Mein Benziner verbraucht im Stadt 12-13 lit ( Sechs zilider) ;)

deswegen überlegen umsteigen auf EAuto.?

Was ist ihre meinungs-.

Ok Ich gebe zu. Hab 440i GC und

möchte BMW iX1 oder Genesis GV60.Gerne kaufen

Um zweimal im Jahr ein schöner Urlaub nach Usedom zu fahren. ;).

Ich frage mich leider ganzen Zeit, soll ich umsteigen ja oder nein.

Ach noch was . Bin Rentner ,deswegen mein BMW steht als fährt.

Bitte nicht schimpfen wegen meine schrei Fehler und Setze Formulierung.

Ähnliche Themen
31 Antworten

E-Auto bei dem Profil

Ich würde dir in jedem Fall zum Elektroauto raten. Bin auch Rentner und mein Elektroauto steht manchmal 1 Woche oder wenn ich im Urlaub bin auch 2 Wochen ungenutzt herum. Das schadet dem Akku nicht. Nur zum Schnellladen muss der Akku warm sein. Bei Bedarf wird der Akku automatisch beim Laden gewärmt.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 10. November 2022 um 10:54:24 Uhr:

E-Auto bei dem Profil

Warum nicht?

Bei dem Fahrprofil dürfte ein Elektorauto gut passen. Ich weiß zwar nicht, wie viele Kilometer es von dir nach Usedom sind, aber falls die Strecke länger ist schadet eine Pause eh nicht, und wenn du Pause machst kann das Auto ja laden. Wenn die Strecke nach Usedom länger ist, würde ich bei der Auswahl des Fahrzeugs auf die Reichweite schauen. Außerdem hilft es, wenn das Auto die Ladestopps selbst einplant, informiere dich dazu bevor du dich für ein Fahrzeug entscheidest.

Das Stehen schadet dem Auto nicht, auch Kurzstrecken sind für Elektroautos kein Thema. Die Betriebskosten für ein Elektroauto sind daher deutlich niedriger als für dein aktuelles Fahrzeug.

Für dich könnte auch der Mercedes EQA interessant sein. In jedem Fall solltest du eine Probefahrt machen

Es gibt sicher viele Fahrprofile bei denen ein E-Auto im Moment noch nicht das richtige ist, aber in diesem Fall ist das in meinen Augen sehr gut geeignet.

Ich bin auch am überlegen, ob ich irgendwann von meinem heute 2 1/2 Jahren alten Benziner auf ein E-Auto umsteige.

Ich wohne auf dem Land und brauche das Auto (auch als Ruheständler) fast täglich. Da die Lademöglichkeiten hier

sehr zu Wünschen ist und mein Benziner mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 7 Liter Super doch recht sparsam ist, weiterhin der Strompreis auch nicht günstig ist und weiterhin steigen dürfte, habe ich mich derzeit gegen ein Wechsel entschieden. Weiterhin ist ungewiß, was die Zukunft hinsichtlich der Antriebsmöglichkeiten für Autos zeigen wird.

Für mich ist heutzutage, was E-Mobilität betrifft vieles sehr fraglich, obwohl die Fachexperten und die Politik eine eindeutige

Sprache für das E-Auto sprechen. .... aber Worte auch aus fachkundigen Munde gesprochen sind das Eine und die Taten das Andere !

Die Frage ist ob es sich überhaupt lohnt umzusteigen. Du hast ein funktionierendes Auto. Bei weniger als 4000 km im Jahr lohnt sich vielleicht die teure Ausgabe nicht.

Sorry, sofern das andere Auto noch top ist, wäre der Umstieg auf ein neues oder ziemlich neues E-Auto monetär betrachtet bei ca. 4000km per anno der SUPERGAU...!

Sehe ich auch so, zumal auch die Strompreise an den öffentlichen Ladesäulen mittlerweile jenseits von Gut und Böse sind.

Ganz ehrlich : bei der geringen Fahrleistung würde ich auf ein eigenes Auto verzichten und mit den Taxi fahren sowie für den Urlaub einen Mietwagen nutzen

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 10. November 2022 um 11:00:44 Uhr:

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 10. November 2022 um 10:54:24 Uhr:

E-Auto bei dem Profil

Warum nicht?

Warum die Frage, stimme doch voll zu.

War ja keine Frage von mir sondern eine Aussage.

Also wenn das entsprechende Budget vorhanden ist (?) - warum nicht?

Da tun die Strompreise auch nicht soo weh, zumal der TE kein km-Fresser ist.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 10. November 2022 um 12:50:08 Uhr:

Die Frage ist ob es sich überhaupt lohnt umzusteigen. Du hast ein funktionierendes Auto. Bei weniger als 4000 km im Jahr lohnt sich vielleicht die teure Ausgabe nicht.

Finanziell lohnen vielleicht nicht, aber ein E-Auto verbessert die Lebensqualität. Wenn er es sich leisten kann, warum nicht?

Warum sollte ein E-Auto die Lebensqualität verbessern?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. EAuto kaufen ja oder nein