ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. EA288: Abschalteinrichtung & Softwareupdate

EA288: Abschalteinrichtung & Softwareupdate

VW
Themenstarteram 1. Februar 2020 um 14:29

Hallo zusammen!

Ich war gerade beim Freundlichen, eigentlich wegen meines Lenkgetriebes, und dabei wurde mir mitgeteilt, dass noch eine "Servicearbeit" ausstehe. Es soll für meinen Golf 7 1.6 TDI EA288 ein Softwareupdate für die Motorsteuerung aufgespielt werden. Schade, ich war so naiv zu glauben, dass im EA288 keine illegale Abschalteinichtung eingebaut sei...

Es liegt ein Schreiben vom KBA und von VW vor. Betroffen sind wohl alle EA288 Diesel-Aggregate.

In diesem Artikel ist eigentlich alles ziemlich gut zusammengefasst: https://hahn-rechtsanwaelte.de/abgasskandal/ea288/

Ich weiß nicht, wer von Euch schon darüber Bescheid weiß und wollte daher mal kurz Meldung machen. Gibt es vielleicht schon welche, die das Update schon haben? Ich wäre gespannt auf Erfahrungen hierzu. Mit wurde natürlich gesagt, dass keine negativen Auswirkungen auf Verbrauch, Motorlauf und Langlebigkeit entstehen... Es sollen allerdings Steuerparameter verändert werden, sodass die Warmlaufphase "optimiert" und der Schadstoffausstoß verringert wird.

Würde mich über Eure Erfahrungen (?) freuen.

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. Februar 2020 um 14:29

Hallo zusammen!

Ich war gerade beim Freundlichen, eigentlich wegen meines Lenkgetriebes, und dabei wurde mir mitgeteilt, dass noch eine "Servicearbeit" ausstehe. Es soll für meinen Golf 7 1.6 TDI EA288 ein Softwareupdate für die Motorsteuerung aufgespielt werden. Schade, ich war so naiv zu glauben, dass im EA288 keine illegale Abschalteinichtung eingebaut sei...

Es liegt ein Schreiben vom KBA und von VW vor. Betroffen sind wohl alle EA288 Diesel-Aggregate.

In diesem Artikel ist eigentlich alles ziemlich gut zusammengefasst: https://hahn-rechtsanwaelte.de/abgasskandal/ea288/

Ich weiß nicht, wer von Euch schon darüber Bescheid weiß und wollte daher mal kurz Meldung machen. Gibt es vielleicht schon welche, die das Update schon haben? Ich wäre gespannt auf Erfahrungen hierzu. Mit wurde natürlich gesagt, dass keine negativen Auswirkungen auf Verbrauch, Motorlauf und Langlebigkeit entstehen... Es sollen allerdings Steuerparameter verändert werden, sodass die Warmlaufphase "optimiert" und der Schadstoffausstoß verringert wird.

Würde mich über Eure Erfahrungen (?) freuen.

Viele Grüße

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Zitat:

@pnamehr schrieb am 1. Februar 2020 um 14:29:55 Uhr:

...dass noch eine "Servicearbeit" ausstehe. Es soll für meinen Golf 7 1.6 TDI EA288 ein Softwareupdate für die Motorsteuerung aufgespielt werden.

...

D.h. die Software ist bereits verfügbar?

Von wann ist Dein Auto und welche MKB hat Dein Motor?

Themenstarteram 1. Februar 2020 um 22:15

CXXB von 06/2015

Die Software ist verfügbar. Bald sollte auch Post von KBA rausgehen.

Der CXXB lief lange parallel zum CRLB (110 kW) mit richtig Stückzahlen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn hier ähnliche Softwäre verwendet wurde. Nachfolger gib es aber auch...

Wir werden es erfahren.

Da die SW aber bereits fertig ist, kann es fast nicht direkt mit den Durchsuchungen vor wenigen Wochen zu tun haben.

Saubande elendige..

 

Wenn der EA288 ohne SCR ein Update bekommen sollte, kann man sich auf Einbußen im Fahrkomfort und einen erhöhten Verbrauch einstellen

 

Die überwiegend verbaute NOx Speicherkat Abgasreinigung im EA288 fährt ja mit Kat Vorwärmung und Regeneration über Diesel-Nacheinspritzung.

 

Eine Optimierung wie bei den SCR Kollegen fällt flach.

Die saufen ja Harnstoff wie blöd.

 

Die Abgaswerte können über die Software nur durch eine erhöhte Temperatur im Abgas/Filterbereich verbessert werden, das heißt mehr Verbrauch und mehr "Ruckeln" bei der Abgasbehandlung, häufigere Regeneration des DPF.

 

Mehr Ascheeintrag im DPF, früher voll.

 

Hoffentlich nicht weniger Leistung durch die Software Anpassung.

 

Ich verstehe es nach wie vor nicht. Warum läst man nicht einfach das Update machen und lässt sich anschließend von bestimmten Firmen DPF und AGR rausprogrammieren. Auffallen wird es nicht, verbucht geht runter und der Motlr hält auch mal länger als nur einmal zum Brötchen holen.

Wer diesen Blödsinn mitmacht, braucht sich meiner Meinung nach nicht beschweren, wenn sein Motor verkokt mit allen Folgen bis hin zur Revision.

@Künne

 

Weil das strafbar ist du Spezialist.

Und das bemerkt wer? Bei der AU fällt es jedenfalls nicht auf. Und Schummelsoftware war vorher auch schon drauf :D

Zitat:

@Eiskurve schrieb am 2. Februar 2020 um 05:00:16 Uhr:

...

Mehr Ascheeintrag im DPF, früher voll.

...

Bitte Ruß und Asche nicht verwechseln.

Mehr Ruß ist durch eine Anpassung der Software möglich/wahrscheinlich, mehr Asche eher nicht.

Thema Temperaturstrategie, bei meinem EA288 MJ18 merke ich bei niedrigeren Außentemperaturen einen deutlichen Mehrverbrauch (0,5l/100km). Mein alter EA188 zeigte sich eher unbeeindruckt vom Wetter.

Wie ist das bei Euch? Vielleicht ist bei jüngeren EA288 schon eine Anpassung enthalten, die bei alten nun nachgezogen wird?

@ZXR600

 

mehr Ruß bedeutet zwangsläufig auch mehr Asche.

Asche bleibt nach der Regeneration des Rußeintrags übrig.

Zitat:

@Eiskurve schrieb am 2. Februar 2020 um 12:00:01 Uhr:

mehr Ruß bedeutet zwangsläufig auch mehr Asche.

Asche bleibt nach der Regeneration des Rußeintrags übrig.

Nein.

Hier würde mehr Ruß entstehen, weil Kraftstoff, der sonst vollständig "verbrannt" worden wäre, nicht vollständig zu CO2 oxidiert. Dieser Ruß wird dann beim Freibrennen im PF zu CO2 (->Gas), mehr Ruß heißt also nicht automatisch mehr Asche.

Alles was vorher "unverbrennbar" gewesen wäre, ist es auch jetzt, es kommen keine neuen Bestandteile hinzu. Ein deutlicher Ölverbrauch führt z.B. zu mehr Asche wegen der großen Menge an Additiven im Öl.

Wie ist Deine Erfahrung bzgl. Temperatur? Wieviel Mehrverbrauch hast Du z.B. bei 8°C verglichen zu etwa 22°C (bei diesen Temperaturen fährt man meist sogar noch mit den gleichen Reifen)?

@ZXR600

 

deine Worte in Gottes Ohr

@Eiskurve

Gibt es einen speziellen Grund, weshalb Du nicht vom Dieselverbrauch berichten möchtest?

Nein ich habe das nicht speziell auf mich bezogen.

 

Ich fahre den CUNA 2.0 TDI EA288.

Ich lese häufig live über VAG DPF während der Fahrt aus.

 

Ich kann erkennen wann er regeneriert und vorwärmt.

Da wird jetzt schon häufig so ganz heimlich mal eingespritzt um die Temperatur zu erreichen.

 

Das wird später mit dem Update nicht besser.

 

Grundsätzlichen Mehrverbrauch im Winter hatte ich aktuell nicht bemängelt.

Lass das 0,5 l sein.

 

Meine Befürchtungen beziehen sich eher auf die Zeit nach einem Zwangsupdate.

Sollte der EA288 wirklich ein zu enges Thermofenster haben und jetzt kurzfristig ein Update bekommen, ist denkbar, dass jüngere Fahrzeuge bereits eine angepasste Software haben.

Dass er in tiefstem Winter ein wenig mehr schluckt, ist natürlich völlig i.O., aber bei mir sind es zwischen 22°C und 8°C 0,5l, das kannte ich von anderen Motoren so nicht.

Die Frage war allgemein, ich dachte nur, wenn man schon direkt antwortet...

Wenn man Befürchtungen vor Änderungen hat, ist es kein Fehler, den aktuellen Zustand zu dokumentieren. Ich möchte nicht wissen, wieviele Fahrer über Eigenschaften des EA189 Updates meckern, die vorher schon da waren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. EA288: Abschalteinrichtung & Softwareupdate