Forum9-5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. E85 60/40 Mischung im Saab 9-5 Aero

E85 60/40 Mischung im Saab 9-5 Aero

Saab 9-5 I (YS3E)
Themenstarteram 23. September 2013 um 13:57

Ich muss diese Woche noch eine längere Strecke fahren und wollte daher mal eine 60% / 40% (E85) Mischung testen, inwiefern da der Mehrverbrauch zuschlägt.

Ich weiß das man mit neuer Steuersoftware und vollem E85 Betrieb wohl nach 1-2 Tanks den Benzinfilter wechseln lassen sollte. Muss ich das auch bei einem Test der 60/40 Mischung? Habe erst einen neuen Filter reinbekommen, daher wäre das sonst rausgeschmissenes Geld.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo ich bin da einer ganz dezidierten persönlichen Meinung.

Keine Experimente, never change a running system!

Ich würde meinen Aero, damit er möglichst lange lange lange läuft und läuft und läuft, nur mit Super-Plus (allenfalls Super E5 oder Super E10) betanken und brav die Ölwechselintervalle einhalten und keine Benzingemischexperimente machen.

wie gesagt ganz persönliche Meinung :-)

Themenstarteram 23. September 2013 um 15:09

Hmmm, 20% E85 hab ich gerade eh schon drin :-) Mich würde es nur mal interessieren, wie der Verbrauch mit 60/40 ist. Wenn SKR nocht so weit weg wäre, würde ich auch direkt eine E85 Steuergerätumrüstung in Betracht ziehen.

Ist Dein Aero denn ein Modell mit E85-Freigabe "Bio-Power", d.h. sind alle Schläche und Dichtungen ethanolfest

siehe dazu auch den alten thread

http://www.motor-talk.de/.../...5-per-software-umstellen-t3250175.html

Zitat Saab-Deutschland von damals

Hinsichtlich Ihrer Anfrage auf Motor-Softwareumstellung an Ihren Saab 9-5 Baujahr 2001 um darauf folgend E85 Kraftstoff (Bio-Ethanol) tanken zu können,

erhielten wir leider eine Zurückweisung.

Die Gründe dafür sind unter anderem voraussichtlicher Motorverschleiß und Dichtungsverlust, die vordergründig die Nutzung von Bio-Ethanol ermöglichen.

Des Weiteren sind durch die Softwareanpassung erhöhte Abnutzung der Gummiteile zu erwarten. Hierdurch können jegliche Garantie/Gewährleistung für Ihren Saab erlöschen.

 

meine Mühle ist von 99 und ich habe den direkt nach Kauf umstellen lassen. Seitdem bin ich mit E85 pur unterwegs. ob da mal irgendwann was undicht wird und die Ursache dann wirklich E85 oder einfach das Alter ist...wer weiß das schon genau.

Themenstarteram 24. September 2013 um 10:20

Nein ist kein BioPower, allerdings müssen Schläuche auch nicht extra ethanolresistent sein, reines Benzin mit geringerem Ethanolanteil ist auch nicht ganz ohne, Benzol und was da sonst alles drin ist.

Da entsprechend viele Fahrzeuge außerhalb von Deutschland (ja auch Saab 9-5, vor allem die), z.B. in den USA, Brasilien und Schweden und Norwegen schon seit Jahren im E85 Betrieb unterwegs sind, sehe ich da keine Probleme. Vor allem die Amerikaner und Schweden haben Nicht BioPower Fahrzeuge teilweise nur per Software, manchmal noch mit Pumpe und neuen Kerzen umgerüstet. Das einzige was tricky sein könnte ist die Benzinpumpe, wobei das bei Benzinern weniger problematisch ist als bei Dieseln.

Nur auf Kurzstrecke und bei langen Standzeiten würde ich einen hohen Ethanolanteil vermeiden, da das Zeug Wasser zieht.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

....

Nur auf Kurzstrecke und bei langen Standzeiten würde ich einen hohen Ethanolanteil vermeiden, da das Zeug Wasser zieht.

das ist nach meiner Erfahrung kein Problem. der Saab hat im Winter fast 10 Wochen gestanden, wie gesagt mit E85 (Winterware) im Tank. Angesprungen ist er sofort.

Auch in meinen E85-Anfängen 2005 mit dem Volvo 945 hatte ich keine negativen Erfahrungen mit Ethanol im Tank. Damals habe ich anfänglich sogar Spiritus genommen, weils den günstig gab. Der hatte einen Wasseranteil von 4-5%, das hat nie geärgert.

Themenstarteram 24. September 2013 um 13:50

Zitat:

Original geschrieben von Bert B.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

....

Nur auf Kurzstrecke und bei langen Standzeiten würde ich einen hohen Ethanolanteil vermeiden, da das Zeug Wasser zieht.

das ist nach meiner Erfahrung kein Problem. der Saab hat im Winter fast 10 Wochen gestanden, wie gesagt mit E85 (Winterware) im Tank. Angesprungen ist er sofort.

Auch in meinen E85-Anfängen 2005 mit dem Volvo 945 hatte ich keine negativen Erfahrungen mit Ethanol im Tank. Damals habe ich anfänglich sogar Spiritus genommen, weils den günstig gab. Der hatte einen Wasseranteil von 4-5%, das hat nie geärgert.

Auch keine Korrosion? Klasse. Aber irgendwie muss das ja gehen, wenns die Schweden selber im Winter verwenden ...

hattest du damals dann gleich den Benzinfilter wechseln müssen?

nee, keine Korrosion: beim Volvo waren Tank und Leitungen aus Kunststoff, beim Saab weiß ich das nicht, aber es ist mir auch schnuppe. bisher nach einem Jahr und einigen Tausend km keine Auffälligkeiten, jedenfalls nicht wegen dem E85 ;)

aber zu deiner Frage: 60/40 ist zu viel Ethanol, das hatte ich anfänglich auch getestet...das ist dann zu mager. Maximal 40/60 ging dann ohne Magerlauf.

Themenstarteram 24. September 2013 um 14:32

Zitat:

Original geschrieben von Bert B.

nee, keine Korrosion: beim Volvo waren Tank und Leitungen aus Kunststoff, beim Saab weiß ich das nicht, aber es ist mir auch schnuppe. bisher nach einem Jahr und einigen Tausend km keine Auffälligkeiten, jedenfalls nicht wegen dem E85 ;)

aber zu deiner Frage: 60/40 ist zu viel Ethanol, das hatte ich anfänglich auch getestet...das ist dann zu mager. Maximal 40/60 ging dann ohne Magerlauf.

Also ich meinte eigentlich 60% Super und 40% E85

Bevor ich diesen Donnerstag losfahre muss ich nochmal tanken, ca. 20l E85 dazu dann sollte ich insgesamt im Moment etwas weniger als 40% E85 drin haben. Bissel tricky das durchzurechnen.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

Also ich meinte eigentlich 60% Super und 40% E85

Bevor ich diesen Donnerstag losfahre muss ich nochmal tanken, ca. 20l E85 dazu dann sollte ich insgesamt im Moment etwas weniger als 40% E85 drin haben. Bissel tricky das durchzurechnen.

achsooo, das geht aber aus der Überschrift nicht so hervor....hättest du besser geschrieben E85/Benzin 40/60, wäre alles klar ;)

Berechnung ist easy: E85-Liter *0,85 + Super-Liter *0,05 = Gesamt-liter Ethanol im Tankvorgang, zB

20*0,85 + 20*0,05 = 17+1=18 L Ethanol zugetankt von 40 L gesamt...

wenn du es ganz genau willst...gibts auch bei ethanol-tanken.com auf der Webseite...und dort auch zum Runterladen als app Android und für Win als exe

Themenstarteram 24. September 2013 um 16:23

Zitat:

Original geschrieben von Bert B.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

Also ich meinte eigentlich 60% Super und 40% E85

Bevor ich diesen Donnerstag losfahre muss ich nochmal tanken, ca. 20l E85 dazu dann sollte ich insgesamt im Moment etwas weniger als 40% E85 drin haben. Bissel tricky das durchzurechnen.

achsooo, das geht aber aus der Überschrift nicht so hervor....hättest du besser geschrieben E85/Benzin 40/60, wäre alles klar ;)

Berechnung ist easy: E85-Liter *0,85 + Super-Liter *0,05 = Gesamt-liter Ethanol im Tankvorgang, zB

20*0,85 + 20*0,05 = 17+1=18 L Ethanol zugetankt von 40 L gesamt...

wenn du es ganz genau willst...gibts auch bei ethanol-tanken.com auf der Webseite...und dort auch zum Runterladen als app Android und für Win als exe

"... wollte daher mal eine 60% / 40% (E85) Mischung testen ..." ;-)

Ach du, ich hab im Moment ca. 26l Super Plus, 10l E85 und 33l E10 drin, total banane ich weiß.

Mit 60/40 bzw. 40/60 Mischung meinte ich auch garnicht den reinen Ethanolanteil sondern E85, also wirklich 40% E85, nicht 40% Ethanol.

E5 tanke ich nie, E10 sehr selten. Meist Super Plus. Mir ist nur bei meinem ersten Test neulich mal aufgefallen das der Wagen super ruhig lief (10l E85 auf 26l Super Plus draufgetankt). Nur hat er im Moment mit besagtem "ca. 26l Super Plus, 10l E85 und 33l E10" Mix in der Stadt auf Kurzstrecke anstatt 12l so 14,5l Verbrauch. Deswegen will ich das mal auf Langstrecke testen, ob es da auch so viel mehr ist, oder sich dann runterrelativiert.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

"... wollte daher mal eine 60% / 40% (E85) Mischung testen ..." ;-)

Ach du, ich hab im Moment ca. 26l Super Plus, 10l E85 und 33l E10 drin, total banane ich weiß.

Mit 60/40 bzw. 40/60 Mischung meinte ich auch garnicht den reinen Ethanolanteil sondern E85, also wirklich 40% E85, nicht 40% Ethanol.

E5 tanke ich nie, E10 sehr selten. Meist Super Plus. Mir ist nur bei meinem ersten Test neulich mal aufgefallen das der Wagen super ruhig lief (10l E85 auf 26l Super Plus draufgetankt). Nur hat er im Moment mit besagtem "ca. 26l Super Plus, 10l E85 und 33l E10" Mix in der Stadt auf Kurzstrecke anstatt 12l so 14,5l Verbrauch. Deswegen will ich das mal auf Langstrecke testen, ob es da auch so viel mehr ist, oder sich dann runterrelativiert.

also:

1. solltest du ruhig auf den Ethanolanteil rechnen, denn der ist maßgebend dafür, ob dein Auto den Saft noch verträgt oder nicht. Mehr als 40-45% gehen sicher nicht!!

2. ist dann Super+ quasi Perlen vor die Säue, denn was willst du bezwecken mit dem Zeug? ich spekuliere mal, das es dir um die Oktanzahl geht...die wird mit Ethanol im Tank mindestens so hoch sein, denn reines Ethanol hat eine Oktanzahl von 124, E85 liegt bei 104. https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol-Kraftstoff und https://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl

deswegen läuft dein Wagen auch ruhiger, denn Ethanol hat eine weichere Verbrennung...dazu wurde hier im MT-forum im Bereich http://www.motor-talk.de/forum/biokraftstoffe-b451.html schon sehr viel philosophiert...schau da mal rein ;)

3. ist dein aktueller Mehrverbrauch von ca. 20% normal, er dürfte bei reinem E85 (was du ja nicht fahren kannst) sogar bis zu 30% liegen. Auf Langstrecke und deiner Mischung könnte der sich bei ca. 10-15% einpendeln, drunter sicher nicht.

so, ich denke nun ist alles geklärt :) alles weitere ist sicher nicht allein fahrzeugspezifisch, sondern eher kraftstoffspezifisch.

Themenstarteram 25. September 2013 um 10:53

Zitat:

Original geschrieben von Bert B.

 

also:

1. solltest du ruhig auf den Ethanolanteil rechnen, denn der ist maßgebend dafür, ob dein Auto den Saft noch verträgt oder nicht. Mehr als 40-45% gehen sicher nicht!!

2. ist dann Super+ quasi Perlen vor die Säue, denn was willst du bezwecken mit dem Zeug? ich spekuliere mal, das es dir um die Oktanzahl geht...die wird mit Ethanol im Tank mindestens so hoch sein, denn reines Ethanol hat eine Oktanzahl von 124, E85 liegt bei 104. https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol-Kraftstoff und https://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl

deswegen läuft dein Wagen auch ruhiger, denn Ethanol hat eine weichere Verbrennung...dazu wurde hier im MT-forum im Bereich http://www.motor-talk.de/forum/biokraftstoffe-b451.html schon sehr viel philosophiert...schau da mal rein ;)

3. ist dein aktueller Mehrverbrauch von ca. 20% normal, er dürfte bei reinem E85 (was du ja nicht fahren kannst) sogar bis zu 30% liegen. Auf Langstrecke und deiner Mischung könnte der sich bei ca. 10-15% einpendeln, drunter sicher nicht.

so, ich denke nun ist alles geklärt :) alles weitere ist sicher nicht allein fahrzeugspezifisch, sondern eher kraftstoffspezifisch.

Ok dann liege ich da ohnehin unter 40%.

Super Plus (oder sogar Ultimate 102, kostet hier manchmal soviel wie Super Plus bei den anderen) hatte ich halt vorher drin, mit Ethanol drauf lief der dann super ruhig.

Ob ich später E10 und E85 mixen würde oder Super Plus und E85 muss ich dann genauer sehen.

Wegen dem Mehrverbrauch bin ich selbst gespannt, einige Fahrzeuge haben ja ohne Softwareumstellung einen so horrenden Mehrverbrauch das sich das mischen garnicht lohnt.

Bin gespannt, kann ja am Wochenende was über den verbrauch (erstmal nur laut Bordcomputer) berichten wenn ich nach 400km wieder zurück bin :-)

Themenstarteram 29. September 2013 um 21:17

Laut Bordcomputer hat sich der Mehrverbrauch in Grenzen gehalten, 0,5 bis 1l mehr als üblich auf Langstrecke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. E85 60/40 Mischung im Saab 9-5 Aero