ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. e46 kleine dieselkunde, wer kennt sich aus?

e46 kleine dieselkunde, wer kennt sich aus?

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 11:12

Hallo, ich fahre seit 12 jahren bmw und wollte mir jetzt einen e46 diesel kaufen, sind das alles direkteinspritzer (tdi) oder gibt es da auch noch diesen (schrot) motor aus dem e36 u.a. tds??

Auf was muss ich besonders achten? Welcher ist besonders zu empfehlen und vorallem in welchen größen gibt es die? Mein letzter war ein e36 325 tds und da hatte ich nur ärger mit fahre seit dem passat 3bg tdi und muss sagen ich bin mit dem motor sehr zufrieden, aber jetzt muss es echt wieder ein bmw sein!

Danke schon mal im vorraus.

Beste Antwort im Thema

Seit dem E46 sind alle Diesel Direkteinspritzer! Wobei der Wirbelkammerdiesel vom TDS ein toller Motor war, was die Laufruhe angeht!

MFG PNkultweiss

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

wirklich baujahr? das wäre der monat der technischen änderungen, die nicht wenige sind-denke , das ist bei dir dann die zulassung. schau doch ma anhand der fgno. bei realoem nach der version

Oha, habe ich wieder glück.

Zulassung 3/04 und bj 2/04. Das ist jetzt aber ärgerlich...

jep-lt. etk alles ab 03.04

Fahr ja selber noch n E46 320d Touring meiner is EZ 12/04 also Facelift CR 150 PS "Sex"gang ^^

Achte erstmal auf die Laufleistung, umso höher umso gefährlicher isses mit Turbo & Injektoren.... können länger halten als der rest vom auto... können aber auch morgen kaputt gehen und dann wirds teuer

Glühkerzen hab ich letztens gehabt - Vor respekt mit abbrechen in ner werkstatt gemacht und die haben i.d. Tat probleme gehabt beim Ausbau weil die bei 138000 km gut verkockt waren und mir das erst auffiel das die was haben als es richtig kalt wurde und er net gscheid ansprang..... Diagnose lt. Fehlerspeicher: Glühkerzen vom Zylinder 1, 2, 4 Defekt.... hab die 3. dann logischerweise auch gleich tauschen lassen

 

Schau das er "normal ruhig" läuft (für n Diesel ^^), blauer rauch am auspuff, wie klingt der turbolader.....

Am besten fährst bei ner Probefahrt mal beim BMW-Dealer vorbei und lässt den schlüssel auslesen zwecks Kilometer ^^

 

An und fürsich kann ich den 320d Empfehlen. Von München nach Dortmund und weiter zum Nürburgring hab ichn Verbrauch von 6,3 / 100 km gehabt.... zwischendurch die 2.0 TDI's der VAG-Fraktion gejagt also net nur 140 gefahren sondern auch gern schneller

 

Ein sehr robuster Wagen bei richtiger Pflege. Schau nach Scheckheftgepflegt und das der Vorbesitzer kein Junger kerl war sondern Herr / Frau mittleren alters..... die sind meist net die Leute die ne Karre hertreten und dann den Kochenden Turbo ohne Abkühlen ausmachen....

 

Auf 35000 km und 1 1/2 Jahre kann ich berichten von Kosten:

- Klimakompressor (E+ 10% 100 €)

- Wischerlager hinten (E+ 10% 5,62 €)

- Bremsbelag v. + h. sowie scheiben Vorne (30% auf Teile 250 €)

- Glühkerzen (400 € b. BMW)

An und fürsich bin ich sehr sehr zufrieden mit dem Wagen und kann dir nur dazu raten einen sehr Jungen E46 zu nehmen ab mitte 04 oder noch jünger

Brauchst keinen DPF für ne Grüne Plakette da EURO4 (nur als Schalter), BMW hat was am turbo gemacht am ende - die dinger fallen fast garnimmer aus... hab nur von 2 ausm MT-Board gehört die anderen waren alle älter

Viel Spaß wennstn hast :-) der geht für 150 PS durch das Drehmoment richtig gut und bei mir zwischen 220 & 240 km/h wenn er mal soll....

240 war als er n Benz Coupe gesehen hat richtung starnberg, ging leicht berg ab, luftgemisch anscheinend perfekt und anscheinend kein gegenwind - hab die 240 nur einmal da drin erreicht =)

Ich würde mir keinen 320d mit 150 PS kaufen. Man hört so viel über Turboschäden bei dem Motor.

Zitat:

Original geschrieben von DJ-Cereal

Glühkerzen hab ich letztens gehabt - Vor respekt mit abbrechen in ner werkstatt gemacht und die haben i.d. Tat probleme gehabt beim Ausbau weil die bei 138000 km gut verkockt waren und mir das erst auffiel das die was haben als es richtig kalt wurde und er net gscheid ansprang..... Diagnose lt. Fehlerspeicher: Glühkerzen vom Zylinder 1, 2, 4 Defekt.... hab die 3. dann logischerweise auch gleich tauschen lassen

Was hast du denn bezahlt für die 4 Glühkerzen?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von e46-driver

Ich würde mir keinen 320d mit 150 PS kaufen. Man hört so viel über Turboschäden bei dem Motor.

So lange man nur davon hört ist gut :cool:

Zitat:

Original geschrieben von speedyconsales2

Zitat:

Original geschrieben von e46-driver

Ich würde mir keinen 320d mit 150 PS kaufen. Man hört so viel über Turboschäden bei dem Motor.

So lange man nur davon hört ist gut :cool:

Wenns einen dann erwischt, is Schluss mit Lustig :D

Zitat:

Original geschrieben von Topasblau

Zitat:

Original geschrieben von speedyconsales2

 

So lange man nur davon hört ist gut :cool:

Wenns einen dann erwischt, is Schluss mit Lustig :D

Ja,wenn. Aber das Gerücht hält sich wirklich hartnäckig. Vor allen von den Leuten,die keinen Diesel fahren und es nur hören. Und dann Abraten,obwohl sie es nur hören.Sollte man nicht die Leute Befragen,die sich damit Auseinander gesetzt haben ?

Was ist eigentlich mit den zugefrorenen Ölabscheidern beim 316i/318i ?? Ölabscheider Könnte jetzt ja auch pauschal sagen: kauf dir kein 316i oder 318i. Aber das wäre wohl doch etwas zu weit hergeholt

Glühkerzentausch für 4 Stück beim Freundlichen (ok am abend war ich dann unfreundlich) die jungs hatten nen "erschwerten ausbau" und wollten 400 € haben. Tja - BMW halt aber es ist erschwinglich wenns nur alle ca 130000 km ist ;-)

 

Ich hör auch viel von Turboschäden - nur ausm bekanntenkreis kenn ich noch 2 weitere die nen 320d fahren einer nen vFL und einer der n selben hat wie ich nur 1 tag jünger und nun bereits 180000 km gelaufen ist der musste NUR EINEN Injektor mal tauschen.

Es ist klar das ihr viel über Turboschäden hört. Lasst euch net beunruhigen die 320d's von mitte 2004 an als E46 sind sehr robust und weisen wenig turboschäden auf.

Sorry aber das hier isn Forum wo leute ihre Probleme schildern - s gibt keinen der sagt Juchhuu mein Turbo läuft immernoch wie eine 1.

Obwohl..... ich mach n anfang :D

320d Touring - Keine schäden am motor (Glühkerze seh ich als verschleiss - soll mir jemand das gegenteil beweisen)

525i Touring - kann kaum was zu sagen aber der hat auch keinen Turbo ^^

Also bisher hab ich echt keine Probleme mit Turbo oder Injektoren gehabt.

Ich fahr nun über 37000 km nen 320d und hab da echt nix gehabt

S gibt nen E39 530d das is genauso n CR der is über eine Millionen km gelaufen und ich glaub der hat nur bei ca 120000 rum nen turboschaden gehabt (war n 2000er glaub ich) und der neue turbo war einer der in den nachfolgern und im facelift modell eingesetzt wurde und hat eine millionen ohne probleme gehabt.

Der Thread dazu

Sorry aber vom verhältniss schauts wieviele BMW Diesel drausen unterwegs sind - unsere Münchner Rennleitung fährt NUR 320d Touring - was glaubst warum die nachm E46 n E91 geholt haben.....

Weil die überzeugt sind und die dinger net anfällig. Was glaubts ihr wie beschämend das is wenn die Polizei sagt - sorry jungs hauts dem dieb selbst ne pfanne aufn kopf wir ham nen Turboschaden......

Der ist sehr robust. Besser als der vFL mit 136 PS und weniger anfällig als n 330d wobei ich mich da bissl zurück halte da ich den net besonders kenne und das eben auch nur gehört habe. Hat aber net viel zu bedeuten.

Einfach beachten den Wagen warm fahren also ich dreh den die ersten 8 km net über 2500 u/min (wozu auch?) und dann is der i.d.R. warm - wenn sogar die nadel für die temp. noch net warm is dann fahr ich halt länger schonend was ich eh mache.

Wenn er warm/heiß is auch nach AB-Fahrt oder auch nach Innerortsfahrt lass ich den noch eine Minute laufen und machn erst dann aus. Einmal im Monat wird er über die Autobahn gepresst damit er wieder frei is und bisher hat er mir das net übel genommen. Die 138000 km sieht man auch in der Signatur und der Motor ist wie frisch eingefahren

 

//Edith sagt: Wegen dem satz "ich würde mir keinen 320d kaufen man hört soviel über turboschäden".... schau dir den thread mit dem titel "club der toten turbolader" an..... zähl mal durch wieviele 01-03er du da drin findest und dann wieviele 2004er /ab mitte 04 und wieviele 2005er...... dann sprechen wir weiter - die haben mit dem Facelift am motor mit der Euro4-Umrüstung noch was am Turbo gemacht.... die sind im vergleich zu den 2003ern garnimmer anfällig

Zitat:

Original geschrieben von speedyconsales2

Zitat:

Original geschrieben von Topasblau

 

Wenns einen dann erwischt, is Schluss mit Lustig :D

Ja,wenn. Aber das Gerücht hält sich wirklich hartnäckig. Vor allen von den Leuten,die keinen Diesel fahren und es nur hören. Und dann Abraten,obwohl sie es nur hören.Sollte man nicht die Leute Befragen,die sich damit Auseinander gesetzt haben ?

Was ist eigentlich mit den zugefrorenen Ölabscheidern beim 316i/318i ?? Ölabscheider Könnte jetzt ja auch pauschal sagen: kauf dir kein 316i oder 318i. Aber das wäre wohl doch etwas zu weit hergeholt

Du musst jetzt aber auch zugeben, das der Anteil von Turboschäden beim 320d wesentlich höher ist als die Sache mit den Ölabscheidern beim 316i/318i...

Ist das eigentlich nur bei den alten 316i/318i (also 105/118 PS) oder auch bei den neuen 316(t)i und 318(t)i (115/143 PS)?

Erst mal Danke für die Info :D

Zitat:

Original geschrieben von DJ-Cereal

Es ist klar das ihr viel über Turboschäden hört. Lasst euch net beunruhigen die 320d's von mitte 2004 an als E46 sind sehr robust und weisen wenig turboschäden auf.

Sorry aber das hier isn Forum wo leute ihre Probleme schildern - s gibt keinen der sagt Juchhuu mein Turbo läuft immernoch wie eine 1.

Obwohl..... ich mach n anfang :D

320d Touring - Keine schäden am motor (Glühkerze seh ich als verschleiss - soll mir jemand das gegenteil beweisen)

525i Touring - kann kaum was zu sagen aber der hat auch keinen Turbo ^^

Also bisher hab ich echt keine Probleme mit Turbo oder Injektoren gehabt.

Ich fahr nun über 37000 km nen 320d und hab da echt nix gehabt

S gibt nen E39 530d das is genauso n CR der is über eine Millionen km gelaufen und ich glaub der hat nur bei ca 120000 rum nen turboschaden gehabt (war n 2000er glaub ich) und der neue turbo war einer der in den nachfolgern und im facelift modell eingesetzt wurde und hat eine millionen ohne probleme gehabt.

Der Thread dazu

Sorry aber vom verhältniss schauts wieviele BMW Diesel drausen unterwegs sind - unsere Münchner Rennleitung fährt NUR 320d Touring - was glaubst warum die nachm E46 n E91 geholt haben.....

Weil die überzeugt sind und die dinger net anfällig. Was glaubts ihr wie beschämend das is wenn die Polizei sagt - sorry jungs hauts dem dieb selbst ne pfanne aufn kopf wir ham nen Turboschaden......

Der ist sehr robust. Besser als der vFL mit 136 PS und weniger anfällig als n 330d wobei ich mich da bissl zurück halte da ich den net besonders kenne und das eben auch nur gehört habe. Hat aber net viel zu bedeuten.

Einfach beachten den Wagen warm fahren also ich dreh den die ersten 8 km net über 2500 u/min (wozu auch?) und dann is der i.d.R. warm - wenn sogar die nadel für die temp. noch net warm is dann fahr ich halt länger schonend was ich eh mache.

Wenn er warm/heiß is auch nach AB-Fahrt oder auch nach Innerortsfahrt lass ich den noch eine Minute laufen und machn erst dann aus. Einmal im Monat wird er über die Autobahn gepresst damit er wieder frei is und bisher hat er mir das net übel genommen. Die 138000 km sieht man auch in der Signatur und der Motor ist wie frisch eingefahren

 

//Edith sagt: Wegen dem satz "ich würde mir keinen 320d kaufen man hört soviel über turboschäden".... schau dir den thread mit dem titel "club der toten turbolader" an..... zähl mal durch wieviele 01-03er du da drin findest und dann wieviele 2004er /ab mitte 04 und wieviele 2005er...... dann sprechen wir weiter - die haben mit dem Facelift am motor mit der Euro4-Umrüstung noch was am Turbo gemacht.... die sind im vergleich zu den 2003ern garnimmer anfällig

Das ist aber schon arg durch die blau-weiße Brille geschrieben. Wenn ein Modell am Ende seiner Lebenszeit angekommen ist, kann man wohl erwarten, dass die langsam eine akzeptable Qualität aufweisen. Und der e46 war in seiner gesamten Laufzeit nicht gerade ein Musterknabe in Sachen Qualität - gerade der 320d hat da seinen Teil zu beigetragen, aber auch die restlichen Komponenten am Auto (egal ob Sitzbelegungsmatte, die Türdichtungen, die Querlenker, das DSC oder der ganze andere anfällige Kram) waren nicht immer dauerhaltbar.

1 Fünfer mit 1Mio km ist auch keine besondere Leistung - in jedem anderen Forum wirst du gleichartige Beispiele finden - wahrscheinlich sogar bei Lada. Und 37tkm ist keine besondere Leistung - manche hier fahren das in einem halben Jahr. Interessant wird das ganze bei Laufleistungen von über deutlich über 200tkm - alles andere ist Standard, den jeder andere Hersteller auch beherrscht.

Warum die Münchner Polizei 320d fährt? Warum fährt die Stuttgarter wohl MB, die Wolfsburger VW/Audi und im Großraum Rüsselsheim wird mit dem Insignia auf Verbrecherjagd gegangen? Überzeugung oder tolle Werbeprospekte zählen im öffentlichen Dienst rein gar nix - das einzige, was da zählt ist Kohle. Und da sich viele Hersteller über Bakshish reizvoller machen, sehen wir eben diese Autos häufig in auffälliger Kriegsbemalung. Mit Qualität, Überzeugung oder anderen weichen Argumenten hat das rein gar nix zu tun!

Wenn ich ein Premiumfahrzeug dieser Preisklasse fahre, dann muss das Auto so konstruiert sein, dass der Fahrer kein technisches Verständnis aufbringen muss, um die gesamte Laufzeit seines Autos zu erreichen. Technisch wäre das problemlos möglich - man könnte bei kalten Motortemperaturen durchaus den Ladedruck des Turbos (und somit die Drehzahl) deutlich senken. Aber durch solche Maßnahmen gesteht man ja mögliche Schwächen ein (die Prinzipbedingt sind und die jeder Hersteller hat). Stattdessen nimmt man beim e90 lieber die Kühlwasseranzeige weg, damit der Fahrer auch gewiss nicht mehr weiß, wann zumindest das Kühlwasser warm ist.

Nur keine Sorge, die Weißwürste kochen auch nur mit Wasser. Die sind sicherlich kein schlechter Hersteller, aber mit Sicherheit auch nicht besser als andere. Sie sind eben anders - sportlicher als Mercedes, agiler als Audi und nobler als die meisten anderen nicht genannten Marken. Aber sie bauen auch nur Autos - wie jeder andere Hersteller auch...

Gruß

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von Mahoni

Erst mal Danke für die Info :D

Zitat:

Original geschrieben von Mahoni

Zitat:

Original geschrieben von DJ-Cereal

Es ist klar das ihr viel über Turboschäden hört. Lasst euch net beunruhigen die 320d's von mitte 2004 an als E46 sind sehr robust und weisen wenig turboschäden auf.

Sorry aber das hier isn Forum wo leute ihre Probleme schildern - s gibt keinen der sagt Juchhuu mein Turbo läuft immernoch wie eine 1.

Obwohl..... ich mach n anfang :D

320d Touring - Keine schäden am motor (Glühkerze seh ich als verschleiss - soll mir jemand das gegenteil beweisen)

525i Touring - kann kaum was zu sagen aber der hat auch keinen Turbo ^^

Also bisher hab ich echt keine Probleme mit Turbo oder Injektoren gehabt.

Ich fahr nun über 37000 km nen 320d und hab da echt nix gehabt

S gibt nen E39 530d das is genauso n CR der is über eine Millionen km gelaufen und ich glaub der hat nur bei ca 120000 rum nen turboschaden gehabt (war n 2000er glaub ich) und der neue turbo war einer der in den nachfolgern und im facelift modell eingesetzt wurde und hat eine millionen ohne probleme gehabt.

Der Thread dazu

Sorry aber vom verhältniss schauts wieviele BMW Diesel drausen unterwegs sind - unsere Münchner Rennleitung fährt NUR 320d Touring - was glaubst warum die nachm E46 n E91 geholt haben.....

Weil die überzeugt sind und die dinger net anfällig. Was glaubts ihr wie beschämend das is wenn die Polizei sagt - sorry jungs hauts dem dieb selbst ne pfanne aufn kopf wir ham nen Turboschaden......

Der ist sehr robust. Besser als der vFL mit 136 PS und weniger anfällig als n 330d wobei ich mich da bissl zurück halte da ich den net besonders kenne und das eben auch nur gehört habe. Hat aber net viel zu bedeuten.

Einfach beachten den Wagen warm fahren also ich dreh den die ersten 8 km net über 2500 u/min (wozu auch?) und dann is der i.d.R. warm - wenn sogar die nadel für die temp. noch net warm is dann fahr ich halt länger schonend was ich eh mache.

Wenn er warm/heiß is auch nach AB-Fahrt oder auch nach Innerortsfahrt lass ich den noch eine Minute laufen und machn erst dann aus. Einmal im Monat wird er über die Autobahn gepresst damit er wieder frei is und bisher hat er mir das net übel genommen. Die 138000 km sieht man auch in der Signatur und der Motor ist wie frisch eingefahren

 

//Edith sagt: Wegen dem satz "ich würde mir keinen 320d kaufen man hört soviel über turboschäden".... schau dir den thread mit dem titel "club der toten turbolader" an..... zähl mal durch wieviele 01-03er du da drin findest und dann wieviele 2004er /ab mitte 04 und wieviele 2005er...... dann sprechen wir weiter - die haben mit dem Facelift am motor mit der Euro4-Umrüstung noch was am Turbo gemacht.... die sind im vergleich zu den 2003ern garnimmer anfällig

Das ist aber schon arg durch die blau-weiße Brille geschrieben. Wenn ein Modell am Ende seiner Lebenszeit angekommen ist, kann man wohl erwarten, dass die langsam eine akzeptable Qualität aufweisen. Und der e46 war in seiner gesamten Laufzeit nicht gerade ein Musterknabe in Sachen Qualität - gerade der 320d hat da seinen Teil zu beigetragen, aber auch die restlichen Komponenten am Auto (egal ob Sitzbelegungsmatte, die Türdichtungen, die Querlenker, das DSC oder der ganze andere anfällige Kram) waren nicht immer dauerhaltbar.

1 Fünfer mit 1Mio km ist auch keine besondere Leistung - in jedem anderen Forum wirst du gleichartige Beispiele finden - wahrscheinlich sogar bei Lada. Und 37tkm ist keine besondere Leistung - manche hier fahren das in einem halben Jahr. Interessant wird das ganze bei Laufleistungen von über deutlich über 200tkm - alles andere ist Standard, den jeder andere Hersteller auch beherrscht.

Warum die Münchner Polizei 320d fährt? Warum fährt die Stuttgarter wohl MB, die Wolfsburger VW/Audi und im Großraum Rüsselsheim wird mit dem Insignia auf Verbrecherjagd gegangen? Überzeugung oder tolle Werbeprospekte zählen im öffentlichen Dienst rein gar nix - das einzige, was da zählt ist Kohle. Und da sich viele Hersteller über Bakshish reizvoller machen, sehen wir eben diese Autos häufig in auffälliger Kriegsbemalung. Mit Qualität, Überzeugung oder anderen weichen Argumenten hat das rein gar nix zu tun!

Wenn ich ein Premiumfahrzeug dieser Preisklasse fahre, dann muss das Auto so konstruiert sein, dass der Fahrer kein technisches Verständnis aufbringen muss, um die gesamte Laufzeit seines Autos zu erreichen. Technisch wäre das problemlos möglich - man könnte bei kalten Motortemperaturen durchaus den Ladedruck des Turbos (und somit die Drehzahl) deutlich senken. Aber durch solche Maßnahmen gesteht man ja mögliche Schwächen ein (die Prinzipbedingt sind und die jeder Hersteller hat). Stattdessen nimmt man beim e90 lieber die Kühlwasseranzeige weg, damit der Fahrer auch gewiss nicht mehr weiß, wann zumindest das Kühlwasser warm ist.

Nur keine Sorge, die Weißwürste kochen auch nur mit Wasser. Die sind sicherlich kein schlechter Hersteller, aber mit Sicherheit auch nicht besser als andere. Sie sind eben anders - sportlicher als Mercedes, agiler als Audi und nobler als die meisten anderen nicht genannten Marken. Aber sie bauen auch nur Autos - wie jeder andere Hersteller auch...

Gruß

Stefan

Die Münchner Polizei mit 320d da wollt ich drauf raus warum fahren die net 318d oder 330d? weil der 320er zuverlässig is und die 37000 beschränken sich auf EIN JAHR..... hab den net länger ^^

und ich schätze das du n totaler anti-diesel typ bist. ich fahr benziner und diesel und muss sagen die haben beide ihre vor- und nachteile.....

und jetz zeig mir mal n 05er 320d mit nem turboschaden bzw. zeig mir 10.... wenns da sooooooo viele hier schon gibt zeig die mir mal

das sind die 03er großteils gewesen wegen der verstellung mit den schaufeln im turbo weil da bmw ehrlichgesagt gepfuscht hat bzw. der hersteller der turbos das haben die erst ab mitte 04 gscheid in den griff gekriegt.... und sorry aber s gibt genug E39 und auf E46 mit Diesel-Antrieben die schon weit über die 500t km drüber sind.... ich kenne in Griechenland 3 Taxifahrer die haben schon die 2Mio grenze geknackt und das mit nem selben Turbo ....... ich kann den 320d nur empfehlen

Bist du auch einen gefahren? Nein? Dann red net nur weil du gehört hast..... red erst wennst die erfahrung mit der Maschine gemacht hast davor ist das alles Halbwissen...... und ich kann ehrlichgesagt nix dafür das viele 19 Jährige hier ihre 320d Turbos von '02 verballern bzw. ich finds sogar gut..... werden die maschine scho gut gequält haben..... wenn ich nen BMW an nen Baum fahr darf und muss er schließlich auch ne Macke haben auch wenns ne premium marke ist..... zeig mir mal bitte irgendwas, was wirklich dauerhaft hält, keinen verschleiss aufweist.

Die frage ist wie anfällig der wagen ist.... du sagst du hast gehört dass.....

ich sage ich habe erlebt das............... 3 taxler mit über 2 mio km in 7 jahren mitm selben turbo fahren ........ 2 spezl sowie ich selber viel fahren mit den diesel-triebwerken und weis gott net mit samthandschuhen behandeln und auch mal ausfahren und immernoch den selben turbo drinnen haben wie bei Auslieferung ausm Werk..... man darf halt n Turbo net Kalt hochjagen (seh ich zu genüge und mir tuts im herz weh wenn ich sehe was die rotzlöffel mit papis auto am mcdonalds anstellen) und auch net Heiß abstellen das sind regeln die sogar im Handbuch von euren Fahrzeugen stehen..... schaut mal genau nach da steht was mit Nachlaufzeit.....

am 3. Januar 2010 um 0:51

Ich finde Diesel toll, erst recht den Zwoliter Biturbo. Hochdrehende Benziner kann jeder bauen - dazu gehört nix. Für einen guten Diesel muss man schon ein bißchen mehr motortechnisches Wissen aufweisen. Da gibt es viel mehr Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Wobei mein Benzin-getriebenes Zweirad deutlich mehr Freude macht ;)

Ich will dir gar keinen 05-Turboschaden zeigen. Zum einen sind die mir völlig egal und zum anderen hatte ich nie behauptet, dass die genauso anfällig sind wie die EU3-Typen. Wie gesagt, am Ende der Modellreihe bekommen wahrscheinlich selbst insolvente amerikanische Automobilbauer ein Auto als langzeitzuverlässig. Nach 5 Jahren Probezeit ist es eine außergewöhnlich solide Leistung, haltbare Turbos zu bauen :rolleyes: Ich denke schon, dass ich mal den einen oder anderen Diesel gefahren bin - nicht nur BMW, aber auch BMW. Und vom Fahren her finde ich sie schick - wenn sie denn fahren :rolleyes:

Ach ja, eine starke Behauptung ist immer besser als ein schwacher Beweis, oder?

Zitat:

Original geschrieben von DJ-Cereal

man darf halt n Turbo net Kalt hochjagen (seh ich zu genüge und mir tuts im herz weh wenn ich sehe was die rotzlöffel mit papis auto am mcdonalds anstellen) und auch net Heiß abstellen das sind regeln die sogar im Handbuch von euren Fahrzeugen stehen..... schaut mal genau nach da steht was mit Nachlaufzeit.....

Zeig mir mal, wo das stehen soll. Weder bei Bedienung von Motor/Getriebe oder den Einfahrvorschriften steht was drin (und in den allgemeinen Hinweisen übrigens auch nicht). Wie soll denn auch ein Fahrer vom e90 wissen, wann sein Auto warm ist? Wenn die Lüftung warme Luft bläst?

Die Schäden des e46 habe ich nicht gehört - das sind typischen Schäden an diesem Modell. Guck im Forum, frag eine Werkstatt les einen Tüv_Report - wie auch immer. Bei den von mir genannten Punkten ist die Qualität mit Sicherheit nicht Premium!

Naja, einen 6 Zylinder als Behördenfahrzeug ist schon ziemlich dekadent. Wenn da die Finanzaufsicht mal kommt, bin ich gespannt, wie das erklärt wird. Und ob die nun 318d oder 320d fahren ist doch eigentlich schnurz - so ein großer Unterschied ist das nun wirklich nicht. Und ich denke nicht, dass der 320d qualitativ besser ist als der 318d und das der Grund war. Der 320d ist halt das 08/15-Auto von BMW

Gruß Stefan

p.s.: Hast du mal das Auto in meiner Signatur angesehen? Nee, oder? :D

p.p.s.: Meine Bilder sind weg :(

Hab nen 320d Touring Bj. 01/2004. Km-Stand 135.000km. Bin im letzten halben Jahr knapp 30.000km gefahren. NULL Probleme!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. e46 kleine dieselkunde, wer kennt sich aus?