ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 320i kaufen

E46 320i kaufen

BMW 3er E46
Themenstarteram 3. Mai 2021 um 1:04

Moin Moin,

 

Wenn alles passt werde ich diese Woche meinen ersten e46 mein Eigen nennen dürfen.

 

Es wird ein 320i von 2001 als vFl Modell mit dem 170PS Motor aus dem Fl - 200tkm und normaler Ausstattung in schwarz.

 

Ich werde leider etwa 600km für den Wagen fahren müssen und würde den Wagen vorort gerne einmal hochnehmen um den durchzugucken.

 

Meine Frage an euch - Worauf muss ich besonders achten um mir kein Groschengrab an Land zu ziehen.

 

Thema Ausgerissene Hinterachse habe ich schon gesehen sollte bei dem Wagen evt. Ja noch ein Thema sein & Steuerkette bzw. Vanos?

 

Freue mich natürlich über jeden Tipp.

 

Außerdem soll der Motor unten (laut Besitzer Ölwanne) undicht sein - gibt's da Typische Baustellen wie KW Wedi oder so?

 

LG Lukas

Ähnliche Themen
30 Antworten

um 600 KM zu fahren muss es ja ein echtes Schnäppchen sein!?

Ob sich das lohnt um was "Gutes" an Land zu ziehen.... da wär ich skeptisch.

ganz besonders auf die braune Pest achten. Nur sehr wenige aus diesen Baujahren sind rostarm.

Rostfrei.... lach. Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich ;-)

HA weisst schon. ( sogar einer unserer untermotorisierten, nicht tiefergelegten Ex-318i ohne AHK hatte das. ( obwohl das ja lt. Nachfrage beim Freundlichen gar nicht sein kann )

Halt genau gucken. Infos wo ( auch kritische Roststellen ) dürfte es per SuFu/google zur Genüge geben.

FS auslesen vor/nach Probefahrt kann nicht schaden... ist leider auch keine Garantie für nach wenigen Tagen leuchtende Lämpchen.

Der M54 wurde im Herbst 2000 eingeführt, also nicht erst beim Facelift, das im Herbst 2001 kam.

Theoretisch kann die Hinterachsproblematik jeden E46 bei entsprechend ruppiger Behandlung treffen, aber eigentlich ist das Problem seit März 2000 behoben.

Defekte kann es bei dem Wagen reichlich geben.

Ich würde normalerweise keine 600 km für einen E46 fahren, da müßten schon ganz besondere Umstände dafür sprechen, z. B. vorab hervorragende Dokumentation eines langjährigen Fahrzeugbesitzers.

Ich bin auch der Meinung das 600 km Fahrt für einen "Standard-E46" nicht dafür sprechen.

Hier muss ich den Besitzer kennen oder das Fahrzeug schon mal gesehen haben.

Viele E46 sind im letzten Abschnitt ihrer Lebensdauer und das Risiko enttäuscht zu werden ist groß.

Vor allem wenn schon Mängel vorhanden sind.

Motorölverlust ist meistens das Ölfiltergehäuse; die Dichtung wo es verschraubt ist.

Kann natürlich die Ölwannendichtung sein; diese zu tauschen ist schon ein größerer Akt.

Hinterachse kannst du leicht kontrollieren wenn du ihn eh auf die Bühne nimmst. Brauchst du nur nach Bilder googln.

Ansonsten das übliche: 2 Jahre TÜV, es sollten keine Geräusche beim fahren zu hören sein, alles an Ausstattung ausprobieren, usw...

Rost wird das große Thema sein.

Wenn tatsächlich die Ölwannendichtung leck ist, ist das ein ziemlich teurer Aufwand. Der Motor muss zum Tausch der Dichtung raus.

 

Wahrscheinlich ist, wenn das Auto schon mit so einem Schaden verkauft wird, dass es da noch mehr Reparaturstau gibt.

Das kann für dich, wenn du das alles nicht selbst reparieren kannst, ein ziemliches Groschengrab werden.

 

Jedenfalls würde ich für einen 20 Jahre alten E46 mit normaler Ausstattung nicht so weit fahren - muss man ja dem Kaufpreis auch zurechnen. Für das Auto würde ich allenfalls, egal, wie er sonst aussieht, nur wenige hundert Euro zahlen.

 

Was bei dem, bei dem Alter und der Laufleistung gerne defekt ist? Beim normalen Fahrwerk die Querlenker. Hydrolager, Auspuff, Stoßdämpfer, Koppelstangen, Gurtstrafferkabel, Falschluft d. h. alle Schläuche tauschen, Vanos muss mit hoher Wahrscheinlichkeit gemacht werden (kostet dich alleine etwa 600 Euro in einer freien Werkstatt), gerne ist auch der NWS an Ende.

Das ist nur das, was mir sofort einfällt...

 

Ggf. ist der bei dem Baujahr in der Airbagaktion und du bekommst das Auto erst mal von BMW 'stillgelegt'. Dazu gibt's hier einen Thread.

 

Also: überleg dir das gut...

Ein Auto kostet nunmal und bei 200k fangen die Probs erst langsam an.

Meiner ist 20 und hat 288k runter, letztes Jahr ca 7k reingesteckt für Klima, Motor und Automatik, aber jetzt ist alles wieder einwandfrei und dank LPG kostengünstig im Verbrauch.

Themenstarteram 3. Mai 2021 um 21:41

Moin,

 

Danke für die vielen Antworten,

 

Ich habe mich mal schnell belesen - Ölwanne bzw Ölfiltergehäuse sieht ja auf jeden fall spannend aus aber ja auch entspannt an nem Tag machbar - vielleicht dazu nochmal:

 

Reperaturen usw. werden selbst gemacht mit Bühne und so weiter also das ist nicht das Problem.

 

Spanneder finde ich Tatsächlich Rost, von außen - also Radlauf Türen Motorhaube Kofferraum ist der Rostfrei (zumindest keine Blasen oä.) Unterboden muss ich dann nochmal gucken.

 

Die 600km beziehen sich dabei auf Hin und Rückweg und da ich selbst aus Schleswig Holstein komme ist hier leider jeder rostige 320i bei 2000€ angesetzt.

 

Fehlerspeicher ist auch schon n Tester für im Gepäck.

 

Ich bin sehr gespannt und freue mich natürlich noch über weiteren Input bis morgen früh :)

 

LG

Och - ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit Autos aus dem Hamburger Raum - vom Pott aus gesehen... Alle meine drei e46 kommen aus dem hohen Norden.

Das meiste worauf du achten solltest wurde ja schon genannt. Und du scheinst ja selbst auch Ahnung von Autos zu haben. Also sollte der gesunde Menschen verstand in Tateinheit mit dem Mechaniker Bauchgefühl auch den totalen Reinfall verhindern können. So schlecht wie die e46 hier im eigenen Forum immer gemacht werden, sind sie bei entsprechender pflege nicht. Ich möchte keine anderen haben. Und hatte noch nie so günstige Autos. ;)

Jedes 20 Jahre alte Auto das runtergerockt ist, wird zum Groschengrab. Egal welches Logo drauf klebt...

Just my thoughts....

Wenn Bühne, Schraubererfahrung und vor allem Lust da ist, ist schon mal der wichtigste Punkt geklärt.

Aufpassen musst du dass du nicht unter "Druck" gerätst, da du ja für das Auto 600 km fahren musst. Wenn er nichts taugt ohne Kauf wieder heimfahren und nicht schönreden.

Ein wichtiger Punkt ist das Kühlsystem. Hier sollte der Kühler nicht durchhängen und keine sichtbarer Wasserverlust vorhanden sein. Also Sichtprüfung aller Schläuche und mal den Kühlmittelbehälter öffnen.

Alle Karosserieteile auf sichtbaren Rost prüfen; wenn kein Blasen sichtbar sind, ist es schon mal nicht so schlecht.

Mehr Daten wären nicht schlecht? Welche Karosserieform? Automatik oder Schaltgetriebe?

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 9:16

Ja das mit dem Druck ist n Thema - aber ich hab mie auch gesagt wenns nichts ist fahr ich halt wieder tut mir denn für den Fahrer Leid aber damit macht man sich nur unglücklich.

 

Fahrzeug ist ein 320i Limousine mit Schaltgetriebe M54 Bj 2001 in Schwarz.

Ausstattung ist ziemlich Basic, ich glaube Comfort Paket mit Tempomat und Stoffsitzen (+Klima +PDC +Nebelscheinw. +Boardcomputer) aber halt ultra gepflegt von innen und außen.

 

Ich hoffe wirklich das wird kein Reinfall..

Ich persönlich würde auch keine 600km für nen Standard E46 fahren, zumindest wenn es sich vermeiden lässt. Bei einem besonderen E46 wie zb M3 oder Cabriolet schon, wenn es sich lohnt

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 9:37

Sehe ich normalerweise auch so - Problem ist das die Auswahl hier oben sehr beschränkt ist & Als Standart würde ich ihn schon alleine wegen des Zustandes nicht mehr bezeichnen - aber der Preis spielt da natürlich noch eine große Rolle.

 

Außerdem - ich weiß nicht wie lange das schon so ist sind die e46 einfach momentan extrem teuer für relativ wenig das man bekommt. Also ich habe hier oben die gammeligsten 318 mit zündaussetztern immernoch für 2000 gelisted, Ja ich weiß die Preisgestaltung im Süden ist natürlich etwas entspannter ?

Oder einfach Geduld haben, Falls der nix ist evt einfach irgend ne Gurke mit TÜV kaufen als Übergangsauto bis du den richtigen E46 findest

Themenstarteram 4. Mai 2021 um 10:01

Stimmt auch - soll ja aber keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit meines Unterfangens werden hier bitte - Momentan habe ich die Zeit um da runter zu fahre und wenns was ist - habe ich gleich ne 300km Probefahrt inklusive.

 

Theoretisch brauche ich kein Auto gerade im Sommer nicht - aber ich hab mir immer gesagt wenn ich mal nen vernünftigen originalen unverbastelten 320 finde für nen anständigen Preis, dann ist das mindesteste sich den mal anzugucken.

 

Ich habe Inzwischen auch ne Werkstatt in der Nähe erreicht, Und kann mir den Wagen dann auch mal von unten angucken.

 

LG

 

-- So wie ich das sehe ist der M54 Motor relativ unproblematisch bis auf KGE und DVanos? Leichter Ölverbrauch bis 1l/2000 und halt Ölfiltergehäuse Dichtung bzw. VDD? Würde mich auch da nochmal über Input freuen

Moin..Magst Du den Wagen hier mal verlinken?!

Mit einem gutem Kumpel macht so ne Fahrt auch Spaß ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen