ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. E-Prüfzeichen bei Bremsenteilen

E-Prüfzeichen bei Bremsenteilen

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 2. August 2011 um 21:40

Hallo an alle!

Ich habe mal eine generelle Frage:

Heute bekam ich meinen bestellten Satz Bremsbeläge und Bremsscheiben. Mir fiel auf, dass die Bremsklötze made in Germany sind, und auch auf der Verpackung und auf den Klötzen selbst das E-Prüfzeichen zu finden ist. So weit, so gut...

Aber die gelieferten Bremsscheiben scheinen made in Ostblock zu sein, und weder auf der Packung, noch auf den Scheiben selbst ist das E-Zeichen zu finden. Auf Nachfrage bei dem Händler bekam ich die Auskunft, dass die Scheiben nicht kennzeichnungspflichtig seien. Das konnte ich so erstmal nicht glauben, und siehe da: Auf telef. Anfrage beim TÜV teilte man mir mit, ich solle die Scheiben besser nicht einbauen. Auch hier sei das Prüfzeichen Pflicht!

Gut, jetzt habe ich 2 Meinungen, und wollte mich mal direkt bei Schraubern mit Erfahrung nachfragen. Wie seht Ihr das, bzw. was wißt Ihr darüber?

Und ja, ich habe ein günstiges Set per ebay gekauft, und das war auch nicht das erste mal. Ich konnte bisher nichts negatives über die günstigen Sets berichten. Bis auf diese Schote jetzt...

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen / Beiträge.

18 Antworten

zugelassene bremsbeläge  besitzen ein ECE kenzeichnung und   bremscheiben  liegt  meißt eine Abe   bei und  sind  über ihre  Typ id nummer  zuweißbar

 

da hat der tüver  recht  und  wemm vetraust du mehr  irgend einem dahergelaufenen kleinkrämer  aus der bucht  der seinen  Billigkrams  an den mann bekommen will  oder dem tüver 

 

bei Bremsen und  fahrwerkskomponeten   sollte  mann nie    kernschrott verbauen  da hängt dein leben und  das andere  drann

 

zurückschicken

Sollte auf den Belägen "SCT Germany" draufstehen, dann schmeiß die entweder gleich in den Müll, oder hau sie dem Verkaufer um die Ohren, das ist der letzte Rotz!

 

Und ich schließe mich da Eric an: An solchen Teilen darf man niemals am falschen Ende sparen! :rolleyes:

 

Anbei mal Bilder von verglasten SCT Belägen nach nichtmal 2 Wochen, die waren nur noch unfahrbar!

Dsc01074
Dsc01075

Hallo,

das Prüfzeichen Für AfterMarket Beläge ist die ECE - R90 Zulassung. Und die ist ein Witz.

Die ECE R90 Norm legt die Mindestanforderungen für nicht orig. vom Fzg.-Hersteller stammende Bremsbeläge fest. Und das sind wirklich nur Mindestanforderungen und diese Mindestanforderungen werden nur in wenigen Disziplinen geprüft. Der Ersatz-Bremsbelag darf dabei in den geprüften Disziplinen schlechter sein als der Originalbelag. Er muss eben nur die Mindestanforderungen erfüllen um eine R90 (90R.....) Nummer zu bekommen.

AfterMarket Bremsscheiben müssen nicht geprüft werden. Da hat sich die EU noch nicht durchringen können. Ausnahme sind Bremsscheiben aus anderen Grundmaterialien, anderer Bauart, Form etc. Beispielsweise braucht man für gelochte Bremsscheiben eine ABE, soweit die gelochten Bremsscheiben unterschiedlich zu den werksseitig verbauten Bremsscheiben sind.

Du kannst also Deinen bestellten Satz Bremsbeläge und Bremsscheiben legal einbauen. Wie die Qualität von dem Zeug ist, ist eine andere Frage.

Ach ja, und den TÜVler fragst ganz einfach mal, ob er auf einer AfterMarket Ersatzbremsscheibe wirklich schon mal ein "E-Prüfzeichen" gesehen hat und wie das aussieht. :D

FP

Zitat:

Hallo,

 

das Prüfzeichen Für AfterMarket Beläge ist die ECE - R90 Zulassung. Und die ist ein Witz.

 

Die ECE R90 Norm legt die Mindestanforderungen für nicht orig. vom Fzg.-Hersteller stammende Bremsbeläge fest. Und das sind wirklich nur Mindestanforderungen und diese Mindestanforderungen werden nur in wenigen Disziplinen geprüft. Der Ersatz-Bremsbelag darf dabei in den geprüften Disziplinen schlechter sein als der Originalbelag. Er muss eben nur die Mindestanforderungen erfüllen um eine R90 (90R.....) Nummer zu bekommen.

 

AfterMarket Bremsscheiben müssen nicht geprüft werden. Da hat sich die EU noch nicht durchringen können. Ausnahme sind Bremsscheiben aus anderen Grundmaterialien, anderer Bauart, Form etc. Beispielsweise braucht man für gelochte Bremsscheiben eine ABE, soweit die gelochten Bremsscheiben unterschiedlich zu den werksseitig verbauten Bremsscheiben sind.

 

Du kannst also Deinen bestellten Satz Bremsbeläge und Bremsscheiben legal einbauen. Wie die Qualität von dem Zeug ist, ist eine andere Frage.

 

Ach ja, und den TÜVler fragst ganz einfach mal, ob er auf einer AfterMarket Ersatzbremsscheibe wirklich schon mal ein "E-Prüfzeichen" gesehen hat und wie das aussieht. :D

 

FP

Der Mann mit der Bremsscheibensammlung meldet sich mal wieder :D

Gelochte Bremsscheiben bringen außer Optik rein gar nichts im Serienpassat. Einfach ATE einbauen und Ruhe haben.

die Aussage ist falsch, mit den richtigen Belägen bringen die schon was...

und welchen belägen?

also dafür gibts genug Tabellen. Aber auch bei gelochten Bremsscheiben braucht man gute Qualität. Wer dann noch mehr Bremsleistung braucht, dann benötogt man auch Mehrkolbenbremszangen, aber auch da gibts Aufrüstsätze...

Zitat:

Original geschrieben von Nuddel88

Gelochte Bremsscheiben bringen außer Optik rein gar nichts im Serienpassat. Einfach ATE einbauen und Ruhe haben.

sorry naddel aber das war nix! eine gelochte zimmermann (lassen wir die qualität mal aussen vor), ebc turbo scheiben etc haben schonmal DEN offensichtlichen vorteil der besseren kühlung. ok jemand der nur einkaufen fährt merkt den unterschied in der tat nicht. diese person würde aber den unterschied zu einer fahrrad bremse nicht merken. trittst du die dinger regelmässig bei hurtiger gangart merkst du den unterschied enorm. das ganze noch gepaart mit einem gescheiten bremsbelag macht die sache perfekt....um auf das thema zimmermann wieder zurückzukommen...hier machen viele den fehler und nehmein einfach den falschen belag. damit wird der reibungsfaktor zu sehr erhöht und das ding stirbt den wärmetod das sich dann an rissen um die löcher rum bemerkbar macht.

vom ralf schmitz gibts ne klasse tabelle welcher belag mit welcher scheibe optimal ist. die geistert auch hier im forum rum. guggst du: http://www.at-rs.de/.../...heiben_bremsbelaege_richtig_kombinieren.jpg

@topic

ohne die dinger zu sehen -> werf weg den dreck!

ich kann qualitätsmässig  nix  negatives  über zimmermänner  sagen außer  das  sie  stark  vezundern  sind  halt Serienrohlinge  die  gebohrt  wurden  .  das neu Bohrbild   funktioniert  auch  deutlich weniger  Microrisse   wie  es  anfänglich  vor  zig jahren war .

 

und  die zimmermann rohlinge  sind die gleichen wie von ATE

 

wichtig  bei den Zimmermännern ist  das  sie   anfangs  vernünftig eingefahren werden  ebenso  kommt ein Beeding  für  diese  Scheiben  recht gut .  das habe ich schon einmal   gepostet

 

stichwort  Beeding verfahren  .  meine   konnte  ich   in der uni in den ofen legen und  dort  sauber  tempern :p

 

meine Zimmermänner  haben nun  56 Tkm runter  mit  extremal Bedingungen  und  haben fast keinen Grad  kein Geflatter  und keine Hotspots . Hinten   muss ich mal schauen  im winter  war mir  die  handbremse  eingefroren und  da  hats  dann  fast  verglasst  mit ebensolcher  Hitze rückwirkung auf die  scheibe . nicht schn  aber  alles  noch im Rahmen :D

 

Fading verhalten ist deutlich besser  durch zusätzliche Luft und  anbremsen  bei nasser kalter  Scheibe   auf der bahn  geht euch deutlich besser    die geignetsten Beläge  sind  meiner meinung die  Ate  die  funktionieren wunderbar  auch im kalten Zustand  was mann bei den Ebc   greenstuff nicht  so  sagen kann die  legen auf der bahn ein paar gedenksekunden  ein bevor  sie  ihre  betriebstemp ereichen dann sind  sie  gut  eventuell  sogar  einen deutlichen ticken besser  als die  ate   aber  das verlieren sie   aber lange  vorher   weil sie  kalt schlecht packen  . Aber gerade  die paar Sekunden  sind  mir  zu unsicher .die  fahrbaren kombis  gibt es im Forum auch  als  Tabelle .""edit  hat  das Howdy  wieder eingestellt """  

aber  mittlerweile  muss ich sagen  so kann mann das  alles  nur  als  grobe  Empfehlung sehen  . die Tabelle  ist von seinem Lieferumfang  stark  beeinflusst :D alle  die  er nicht führt   sind  rot makiert .   wichtig sind  eher  die  kalt und heiß Reibwerte  der Beläge und  ebenso  die  Belaghärte  ansich .

 

aber prinzipiell  sind  ale  serien nahen  Beläge  von Ate  Jurid   textar  etc  ohne  große   Einschränkung auf den zimmermännern zu fahren . Redstuff und Ate powerpad  mögen  sie  nicht   und  quitieren es mit stärkerem einlaufen .

 

und  Nuddel  hat nunmal von Bremsen  wirklich nur periphäre Ahnung und  gibt das wieder  was "Mann "  sagte :D  Zimmermänner muss  mann gefahren haben um überhaupt ne  aussage treffen zu können :p  aber die  Inselaaffen   bauen mitlerweile  bessere  """" Sport ""Scheiben

 

aber  die  powerdisc  finde ich persöhnlich immer noch am besten  (aber die gibbet nicht für  den facelift VR6 ) wennn es nicht ne  Belag Raspel wäre  das geht garnicht   da  muss mann immer  putzen putzen putzen

 

denke ist der jugendliche  leichtsinn der  sie  sowas  posten lässt :p

naja über die zimmermänner gibts immer mal wieder diverse horrorgeschichten zu lesen. ich persönlich hatte noch keinerlei probleme ;) ok als 226er voll version aufm 32b auch kein wunder ;) bis die platt sind is das auto zusammengerostet...

Zitat:

denke ist der jugendliche leichtsinn der sie sowas posten lässt :p

Noi, so haben das mir erfahrene KFZler gesagt, habe es nur wiedergeben;)

Zitat:

Original geschrieben von Nuddel88

Zitat:

denke ist der jugendliche leichtsinn der sie sowas posten lässt :p

Noi, so haben das mir erfahrene KFZler gesagt, habe es nur wiedergeben;)

die bei dir inner firma?:D

Zitat:

die bei dir inner firma?:D

et bloß dort:)

Zitat:

Original geschrieben von Nuddel88

Zitat:

denke ist der jugendliche leichtsinn der sie sowas posten lässt :p

Noi, so haben das mir erfahrene KFZler gesagt, habe es nur wiedergeben;)

und  was haben  die  gesagt   weißt  du  das  noch :D

 

dann lass  mal  dein  eloquentes  wissen  frei und  erkläre  uns   das  mal

 

aber  was klar  sein sollte  ist  das durch  zimmermänner   die  bremsanlage  nicht gleich  ein Brembo oder  porsche high performance  anlage  wird .

 

Wirkkreisdurchmesser  bleibt  gleich und  kolben druck  auch  somit   bleibt  der  performance zuwachs   nur  durch  bessere  Abführung  des  Belagabtrags  und dadurch schmiert   der Bremsbelag    weniger  auf  dem abtrag rumm   und  das merkt man deutlich

 

Thema  fading und  nassgrip  sind  auch verbessert.  nass grip  dadurch  das  durch die  löcher   der  durch  die  direkte  erhitzung unter  dem Belag   das  Wasser  das  blitzartig  verdampft nicht  kaviert sondern entweichen kann

 

 

Frag mal  deine    KFzler  ob  Nordmann scheiben viel besser  sind  als  Zimmermänner sind

 

bin mal  gespannt  auf die  Antwort . eigentlich könnten  sie  nur  eine  Antwort  geben :D:D

 

 

ist  heutzutage  oft  so  das  durch  einige   die  zb  wie  der kerl  der den Flansch  vom Topfgerissen hat  das ins  netz stellen un d später  stellt  sich heraus  der  Genialist hat 70 mm spurverbreiterungen   an  den hinterachs  scheiben gefahren und  die  et  noch  runtergestzt :D

Deine Antwort