ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 CDI neu unter euch

E 320 CDI neu unter euch

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 6. Dezember 2020 um 20:45

Hallo E-Klasse Forum. Habe ja schon die eine oder andere Frage gestellt. Nun geselle ich mich auch auf der Straße unter euch. Habe im Sommer einen E211 3,2 cdi Avantgarde mit Automatik 210.000km Standheizung, Sitzheizung, Sitzlüftung, Navi NTG1, CD Wechsler, programmierbaren Sitzen vorn beide, Leder, elektr. Kofferklappe, klappbare AHK,4 Zonen Klima, Rußfilter ab Werk, Kühlwasser wird nicht wärmer als 80°.

Nun zu dem was nicht funktioniert.

-Bremsen noch TÜV fähig recht einseitig.

-Standheizung Dieselpumpe defekt

-5 Glühkerzen Billigmarke defekt 2 Jahre alt

-Einspritzdüsen undicht

-Eine Bremsleitung durchgerostet feucht

-Getriebe Schaltet sehr langsam oder auch nicht. Öl tropft aus den Getriebe.

-Rost am Unterboden

-Navi DVD original zerkratzt verbaute Telefon defekt

-Batterie alle 48 h entladen

-Licht hinten im Notbetrieb Rücklicht und ein Blinklicht hinten defekt.

-Rechter Radlauf hinten leicht eingedrückt.

So nun hatte ich die wichtigsten Sachen gemacht und bin dann zum TÜV. Bestanden! Bremsen grenzwertig, und Scheibenwischergummis wurden beanstandet.

So nun ist er seit einigen Tagen auf der Straße mit neuen Bremsen und einem neuen Radlager vorn rechts und komplett konserviert. Mit Dension 500S BT Freisprecheinrichtung. Komplett aufbereitet und einigen lackierten Teilen. Insgesamt sind 3000€ an Kleinteilen incl. Winterräder investiert. Und 2800€ das Fahrzeug.

Letztes Problem, eine Unwucht ab 130 KMh, Aufwärts wird es stärker. Ist mit beiden Radsätzen so, sind aber auch älter.

Hoffentlich bleibe ich jetzt lange unter euch.

Der Neue
Innen
Vor Aufbereitung
+5
Ähnliche Themen
16 Antworten

Welcome!

Diese Unruhe erst bei höherem Tempo ... check neben den Rädern auch die Kardanwelle, die Hardyscheiben und das Mittellager. Bei evtl. Ausbau die Passhülse auch erneuern!

Und mach die Bremsen ordentlich, das ist das wichtigste Teil am Fahrzeug. ;)

Sind die 210.000 km abgesichert? Ich will dir nicht zu nahe treten, aber der Sitz schaut irgendwie nach mehr aus.

Vormopf nach mit den Spiegeln. Guck dir mal die Kilometer im EZS so wie die Kilometer im BSG und Sitz SG an wann da die letzten Fehler eingetragen wurden. Könnte sein dass der @Austro-Diesel da nicht ganz unrecht hat mit dem was er sagt.

Zitat:

@Mackhack schrieb am 7. Dezember 2020 um 00:04:25 Uhr:

Vormopf nach mit den Spiegeln. Guck dir mal die Kilometer im EZS so wie die Kilometer im BSG und Sitz SG an wann da die letzten Fehler eingetragen wurden. Könnte sein dass der @Austro-Diesel da nicht ganz unrecht hat mit dem was er sagt.

Ja ist ein Vormopf , kleine dritte Bremsleuchte , der Sitz dürfte nicht so aussehen nach 210000. Muss aber nix heißen , ich musste meine auch erst heftig bearbeiten .....

Asset.HEIC.jpg

Meine Sitzwangen Fahrerseite habe ich 2016 von einem Sattler machen lassen. Die sah bei 260.000km so ähnlich wie vom TE aus. Jetzt bei 321.000km sieht mein gesamter Sitz nicht so aus, wie vom TE. Daher würde ich es auch einmal überprüfen lassen, ob das alles so stimmt.

Zeig doch mal das Lenkrad unter dem Bezug!

Einerseits ist jetzt schon ein ordentlicher Betrag zusammengekommen, andererseits ..... wenns das war dann ist es ok würd ich mal sagen. Ein Premiumauto fährt man nicht für lau, und die Kosten sind auch nicht alles. Fahrspass (320 sag ich nur) und Souveränität sind auch was wert. Gute Fahrt allzeit!

Ja ein Auto kann 400k km auf der Uhr haben und alles läuft und der Tacho ist auf 200k km gedreht und man kann argumentieren dass alles in Schuss ist, aber man zahlte dann für ein Auto mit 200k km und nicht 400k km.

Wenn jemand versucht über manipulierte km mehr Geld rauszuschlagen gilt es nicht mehr dass man für Premium auch Premium bezahlt. Es geht darum dass man einen ehrlichen Betrag für ein ehrliches Produkt bezahlt. So sehe ich das zumindest.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 20:52

Hallo Zusammen, ein gesundes neues Jahr!

Ja die km stimmen einmal mit Carly bei Kauf ausgelesen und SD. Der Wagen lief bei 2 älteren Herren im Umkreis von 50 km und war in der gleichen MB -Werkstatt wie ich. Habe massenhaft Fehler ausgelesen. Die Batterie war scheinbar mehrfach zusammengebrochen und war dann nach 2 Tagen wieder leer. Die Sitzwange sieht schlimmer aus als sie ist, keine Risse nur Farbe ab. Sitze sind jetzt neu gefärbt und sehen wie neu aus.

Habe noch 2 Fehler nach ca. 6000km Türsteuergerät und Hecksteuergerät im Hecksteuergerät Unterspannung. Die Beleuchtung wird auch dunkler, wenn die Heckklappe hoch geht. Mir sind hierzu keine Fehler aufgefallen.

Mit der Unwucht, wenn ich etwas Luft an den vorderen Rädern ablasse wird es stärker. bei 3 bar Luftdruck fängt die Unwucht bei 140km/h an. bei 3,5 bar erst bei 150km/h etwas zu merken. nach längerer Standzeit mit hohem Luftdruck ist es bei 2,6 bar schon viel besser. Unwuchten an Scheiben Felgen und Achsen konnte ich keine, außerhalb der Toleranzen feststellen. Sind ja auch neue Reifen, Winterreifen HANKOOK Winter i*cept evo 2 W320 225/55 R16 95H von 2019 drauf gekommen. Bevor einer was sagt zu alt 70€ pro Stück. Und bei 25 tkm im Winter werden die auch nicht alt.

Ja habe mich als Winterfahrzeug bewusst für den Vormopf mit dem Reihensechszylinder entschieden. Ohne AGR aber mit original Rußfilter. Hatte den 210er mit dem 3.2 CDI und das war eines der von mir am liebsten gefahrenen Fahrzeuge. Da kommt der 221 mit ähnlicher Ausstattung auch nicht ran, ist etwas zu unhandlich und in der Stadt etwas zu groß, obwohl mit fast 400PS auch sportlicher.

Güsse Rene

( Warum kann ich an dieser Selle keine Bilder hochladen

Zitat:

@rene benz schrieb am 3. Januar 2021 um 20:52:27 Uhr:

Die Beleuchtung wird auch dunkler, wenn die Heckklappe hoch geht. Mir sind hierzu keine Fehler aufgefallen.

Ich würde mir dringend den linken Dämpfer der Heckklpappe anschauen.

Der ist vermutlich völlig ausgelutscht und ohne Kraft. Die Hydraulik muss also die Arbeit alleine leisten.

Auch die normale Heckklappe mit 2 Dämpfern ist dafür bekannt, dass diese relativ schnell nachlassen.

Nur bemerkt man hier, wenn die Klappe nicht oben bleibt oder sich nicht selbständig öffnet.

Bei Dir übernimmt die zusätzlich Arbeit für einen evtl. defekten Dämpfer die Hydraulik. Wenn das System dauerhaft überlastet wird, könnte entweder das System undicht werden oder der Motor nimmt Schaden.

Bei mir haben die Dämpfer nach 2 Jahren auch schon wieder deutlich nachgelassen.

Themenstarteram 9. Februar 2021 um 18:15

Ach ja noch ein Bild vom Lenkrad, bin jetzt gut 10.000km gefahren. alles super. Einen Fehler hab ich noch nicht beseitigt bekommen. Wenn ich Düsenreiniger im Tank hab oder Zweitaktöl beimische läuft er ganz ruhig, nach dem 3. Tanken läuft er wieder sehr rau, hat auch harte Zündaussetzer. SD bringt noch keine Ergebnisse.

Allen eine gute Fahrt

Img-20210103

Wie wärs mit dem ersetzen der Injektoren?

Injektoren ausbauen und überprüfen lassen, bevor du ein Loch im Kolbenboden hast!

Die Mängelliste ist sehr lang für 210.000 km. Ich tippe auf das Doppelte oder das Dreifache. Der Sitz sieht auch runtergerockt aus.

Willkommen im Club!

Ich fahre meine OM 648 auch aus Überzeugung, auch wenn noch ein wenig zu den 400 PS fehlt...

Bei meinem Motor war ein Injektor auch bei 220.000 undicht, dann alle abgedichtet. Hat bis 417.000 gehalten. Jetzt mit überholten Injektoren neu abgedichtet und läuft super.

Viel Spaß mit deinem 320!

Deine Antwort
Ähnliche Themen