ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Driving Assistent Professional

Driving Assistent Professional

BMW 3er G21, BMW 3er G20
Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 9:26

Hallo an alle,

ich habe am Wochenende eine Probefahrt mit dem G20 und G21 gemacht. Ich möchte vom Golf VII GTI auf den G21 330i wechseln. Probefahrt war soweit OK, da ich gern das komplette Assistenspaket hätte, eine Frage dazu.

Wenn ich das Fahrzeug die Geschwindigkeitsbegrenzungen übernehmen lasse, empfinde ich es so, dass dieses sehr stark bremst oder beschleunigt. Im Golf kann ich hier im Abstandstempomaten Comfort, Normal und Sport einstellen. Ich persönlich hatte es immer auf Comfort. Dabei ist die Beschleunigung auf spritsparen eingestellt und die Bremseingriffe sind sanft. Gerade auf der Autobahn optimal, da das Fahrzeug sanft hinter dem Vordermann beschleunigt und entsprechend weniger bremsen muss, wenn alles wieder langsamer wird. Der BMW beschleunigt voll und bremst wieder stark.

Ist dies Verstellbar? Habe es irgendwie in den Verhandlungen verpasst den Händler darauf anzusprechen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Grüsse

Ähnliche Themen
58 Antworten

Ich kann nichts einstellen, leider.

Moin, wenn du die Entfernung zum Vordermann höher einstellst, fährt der Wagen vorausschauender und es fühlt sich komfortabler an.

Gruß

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 9:33

Zitat:

@Nick1402 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:29:00 Uhr:

Moin, wenn du die Entfernung zum Vordermann höher einstellst, fährt der Wagen vorausschauender und es fühlt sich komfortabler an.

Gruß

Das hatte ich schon eingestellt, trotzdem empfand ich es als Verschlechterung.

Probier mal mit den Fahrprogrammen, vielleicht war Sport eingestellt?

Zu meinem ex A3 mit Abstandstempomat habe Ich keinen gravierenden Unterschied zum 3er festgestellt

Zitat:

@VW Golf IV 1.6 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:33:18 Uhr:

Zitat:

@Nick1402 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:29:00 Uhr:

Moin, wenn du die Entfernung zum Vordermann höher einstellst, fährt der Wagen vorausschauender und es fühlt sich komfortabler an.

Gruß

Das hatte ich schon eingestellt, trotzdem empfand ich es als Verschlechterung.

Die Entfernungseinstellung empfinde ich auch nicht als Verbesserung. Da fehlt mir etwas das Vorausschauende...

Sport beschleunigt und bremst aggressiver als Komfort, Eco Pro entsprechend vorsichtiger als Komfort.

Zitat:

Moin, wenn du die Entfernung zum Vordermann höher einstellst, fährt der Wagen vorausschauender und es fühlt sich komfortabler an.

Gruß

Nur um sicherzugehen: Höher = Größer?!

Gruß,

Oliver

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 10:07

Zitat:

@Roter22 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:58:42 Uhr:

Zitat:

Moin, wenn du die Entfernung zum Vordermann höher einstellst, fährt der Wagen vorausschauender und es fühlt sich komfortabler an.

Gruß

Nur um sicherzugehen: Höher = Größer?!

Gruß,

Oliver

Ich hatte den Abstand wie im Golf auf 3 Balken, was halber Tacho, bzw. 2s sein sollen. Ich hätte aber z.B. auch erwartet, dass das System Autobahnabfahrten erkennt (über das Navi geführte Route) und entsprechend bremst. Hier tat sich nichts. Der BMW blieb bei 120 km/h.

Zitat:

@VW Golf IV 1.6 schrieb am 3. Februar 2020 um 10:07:58 Uhr:

Zitat:

@Roter22 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:58:42 Uhr:

 

Nur um sicherzugehen: Höher = Größer?!

Gruß,

Oliver

Ich hatte den Abstand wie im Golf auf 3 Balken, was halber Tacho, bzw. 2s sein sollen. Ich hätte aber z.B. auch erwartet, dass das System Autobahnabfahrten erkennt (über das Navi geführte Route) und entsprechend bremst. Hier tat sich nichts. Der BMW blieb bei 120 km/h.

Das ist aber ein Manko: ein Tempomat, der bei eigestellter Geschwindigkeit nicht abbremst, wenn man die Autobahn verlassen soll. Damit könnte ich nicht leben und würde beim Golf 8, 9, oder welches Modell grad aktuell ist, bleiben.

Ich nehme an Du meinst das sarkastisch?

Komisch. Wenn man den richtigen Menüpunkt auswählt, kann der BMW das auch. „An Routenverlauf anpassen“ oder sowas in Menü des Assistenten auswählen dann muss man nichts mehr selbst machen (naja, fast).

Zitat:

@630R6 schrieb am 3. Februar 2020 um 21:34:37 Uhr:

Ich nehme an Du meinst das sarkastisch?

Gut erkannt.

Wenn ich so was immer lese: ...der G20/21 kann nicht, was mein Auto XYZ kann. Mein Gott, was soll so was? Klar wäre es super, wenn man sich bei allen Herstellern bedienen könnte um seine Traumwagen zu konfigurieren - geht aber nicht! Daher muss man Kompromisse machen. Wer vom Golf auf einen G20/21 wechselt dürfte diesbezüglich gute Karten haben.

Übrigens. Mein aktuelles Fahrzeug hat ein Knopf, mit dem ich das Dach öffnen kann - das kann der G20 nicht. Finde ich schade :-)

:D ich stimme dir voll zu, einige wollen ihr Auto gebacken bekommen und halten Hersteller für „dumm“ nur weil sie es nicht so machen wie sie meinen das es richtig zu sein hat, es gibt hier leider genug treats dir das veranschaulichen, ich sage nur blaue naht Armaturenbrett und so weiter. Ich gebe immer den Rat, werdet doch Konstrukteure und macht es einmal besser anstatt nur zu fordern und zu mosern, ich freue mich mega auf den G21 und ja auch ich werde 1, 2 Dinge von VW sicherlich vermissen (Sonnenbrillenfach, Versenkbare Rückfahrkamera usw) aber jeder Hersteller hat sein für und wieder, z.b. Auch ein „billigheimer“ wie skoda punktet mit praxisnahen Hilfen (Regenschirme in den Türen, Eiskratzen im Tank, herausnehmbare Taschenlampe).

Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 7:47

Zitat:

@aolbernd schrieb am 3. Februar 2020 um 19:11:15 Uhr:

Zitat:

@VW Golf IV 1.6 schrieb am 3. Februar 2020 um 10:07:58 Uhr:

 

Ich hatte den Abstand wie im Golf auf 3 Balken, was halber Tacho, bzw. 2s sein sollen. Ich hätte aber z.B. auch erwartet, dass das System Autobahnabfahrten erkennt (über das Navi geführte Route) und entsprechend bremst. Hier tat sich nichts. Der BMW blieb bei 120 km/h.

Das ist aber ein Manko: ein Tempomat, der bei eigestellter Geschwindigkeit nicht abbremst, wenn man die Autobahn verlassen soll. Damit könnte ich nicht leben und würde beim Golf 8, 9, oder welches Modell grad aktuell ist, bleiben.

Anstatt sarkastisch die Leute anzuzählen, hättest du auch einfach wie NICCE antworten können, dass es dafür eine Einstellung gibt. Mann hat sich im laufe der Zeit an ein Auto gewöhnt und was gefällt will man anschliessend nicht missen. Sollte eigentlich legitim sein, dann hier oder auch woanders Infos einzuholen. Im gleichen Atemzug seine Unwissenheit unter dem Deckmantel Sarkasmus verbergen zu wollen, ist hier für keinen hilfreich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Driving Assistent Professional