ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Dringend !!!!! motor probleme

Dringend !!!!! motor probleme

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 3:21

hi,

habe folgendes problem diese woche wurde bei mir wapu mit zr und spannrolle gemacht(werkstatt)

und zwar heute fahr ich von der arbeit nach hause wollte auto abstellen zündschloß geht schwer, danach motor aus aber radio und tid bleibt an etwohl kein schlüssel steckt, starte motor nochmal hört sich anders an und läuft unruhig temp steigt.

motor 1,6 l 16 v

mfg Batida

Ähnliche Themen
13 Antworten

das motor problem hat nichts mit deinem schloß zu tun, das wird ganz einfach mal einen tropfen öl vertragen, wenn du den schlüßel abziehst und es spring nicht raus bleibt das radio und did an.

zu deinem motor würde ich sagen geh sofort zu dem hin der den zr gemacht hatte ist ja garantie drauf.

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 17:26

motor läuft komischer weise wieder normal ist auch nichts festzustellen,

zündschloß hat woll den geist aufgegeben da springt ein bolzen nicht mehr zurück und macht den stromkreis net komplett aus,

weiss jemand was ein neues zündschloß bei opel kostet das des halt fürn meinen alten schlüßel passt

du brauchst das ganze zündschloss nicht wechseln... nur den schalter der hinten am zündschloss angeschraubt ist! ka was der kosten soll!

mfg

am 12. Juni 2010 um 23:15

Hallo,

bau doch mal das komplette schloss aus und leg es in Diesel ein hat bei mir auch geholfen lässt sich wieder einwandfrei drehen.

am 12. Juni 2010 um 23:46

Mich würde es aber auch interessieren was so ein Schloss neu kostet. Brauche eins für die Fahrertür. :)

am 13. Juni 2010 um 0:00

Zitat:

Original geschrieben von GTI-Holdi

Mich würde es aber auch interessieren was so ein Schloss neu kostet. Brauche eins für die Fahrertür. :)

Moin!

Aber was hat die Fahrertür mit dem Zündschloss am Hut???

Zum Neupreis, such die Teilenummern raus und gugg hier .

Es kann beim örtlichen FOH 0-20% günstiger kommen.

Aber trotzdem glaub ich das du es nicht wirklich wissen willst, denn es wird einfach zu teuer, kauf nen kompletten Schlosssatz bei ebay und gut.

Falls du ne orginale ZV nachrüsten willst, kauf komplette Schlösser oder auch Türen. Die Halter mit oder ohne ZV sind unterschiedlich.

Mfg Ulf

P.S. Meine Türen mit Kabelbaum, E-Spiegel in Wagenfarbe + Schalter +HT- Blenden + Schlösser mit ZV kamen 10,- das Stück, Innen-Kabelbaum und ZV Stg gabs dazu.

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 3:30

Zitat:

Original geschrieben von DJ_Chriss

Hallo,

bau doch mal das komplette schloss aus und leg es in Diesel ein hat bei mir auch geholfen lässt sich wieder einwandfrei drehen.

wie bau ichn des aus xD,

weil des ist ein kompletes teil soweit ich das sehen kann und dafür müsste des lenkrad runter mit airbag ^^

Moin

Wenn sich der Schlüssel normal drehen lässt ist bei dir die hintere Kontaktplatte wo die Kabel drangehen defekt. Die kann man tauschen ohne das Schloss neu zu kaufen.

Das ist ein sicherheitsrelevantes Teil und man soll generell vorsichtig sein Tips aus Foren 1:1 umzusetzen ohne sich selber schlau zu machen!!!!!

Dafür gibts diverse Bücher zu kaufen die man stets parat haben sollte und wenn dann noch Fragen sind geht man online und lässt sich sein Vorhaben nochmal absichern.

Im Omegaforum hat Kurtberlin hervorragende bebilderte und beschribene Anleitungen wie man Schlösser repariert, vielleicht schaust du da mal rein oder fragst ihn mal, ist zwar Omega, aber als Anschaumaterial sicher hilfreich.

Soviel ich weiss geht das Zündschloss ab ohne das Lenkrad abnehmen zu müssen.

Ist das Zündschloss selber kaputt kann man die Schlüsselnummer(nicht zu verwechseln mit der Schlüsselnummer im Schein) des Schliesszylinders ermitteln. Meist ist die am Heckklappenschloss eingraviert, ein Buchstabe und 4 Ziffern...zb. H1932.

Mit dieser Nummer gehts zum Foh und der bestellt einen Schliesszylinder mit deinem passenden Schlüssel dazu.

Es kostet runde 100eur.

Ein Schlossatz für dein Auto mitsamt Handschufachschloss liegt gebraucht bei etwa 20 eur.

Wenn nur die Umbauerei nicht wäre!!!

Viel Glück!

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 4:54

Zitat:

Original geschrieben von astra diesel wi

 

Wenn sich der Schlüssel normal drehen lässt ist bei dir die hintere Kontaktplatte wo die Kabel drangehen defekt. Die kann man tauschen ohne das Schloss neu zu kaufen.

es müsste das schloß an sich sein wenn man den schlüssel rauszieht merkt man ja normaler weise so ein klacken und der strom kreis geht aus und man kann das lenkrad schloß einrasten.

also bei mir ist dieses klacken nicht zu merken, strom bleibt an, schlüßel geht schwer einzustecken wegen dem bolzen, lenkradschloß rastet nicht ein und der schlüßel lässt sich schwer drehen zwischen stufe 1 und 0.

ölen bringt nix springt nichts zurück, hab über die sufu rausgesucht das man des zündschloß rausziehen kann is halt nur die frage ob sich das ganze reinigen lässt(verschmutzung klemmt deshalb) bzw ob es ein meschaniches problem ist

lg

Zitat:

Original geschrieben von Batida666

Zitat:

Original geschrieben von astra diesel wi

 

Wenn sich der Schlüssel normal drehen lässt ist bei dir die hintere Kontaktplatte wo die Kabel drangehen defekt. Die kann man tauschen ohne das Schloss neu zu kaufen.

es müsste das schloß an sich sein wenn man den schlüssel rauszieht merkt man ja normaler weise so ein klacken und der strom kreis geht aus und man kann das lenkrad schloß einrasten.

also bei mir ist dieses klacken nicht zu merken, strom bleibt an, schlüßel geht schwer einzustecken wegen dem bolzen, lenkradschloß rastet nicht ein und der schlüßel lässt sich schwer drehen zwischen stufe 1 und 0.

ölen bringt nix springt nichts zurück, hab über die sufu rausgesucht das man des zündschloß rausziehen kann is halt nur die frage ob sich das ganze reinigen lässt(verschmutzung klemmt deshalb) bzw ob es ein meschaniches problem ist

lg

das wird dir keiner sagen können ob nun der schalter klemmt oder einfach nur der bolzen der den schalter betätigt.

aber die erfahrung sagt das es meistens nicht der schalter ist sonder ein mechanisches problem am schloß.

du kannst dir nun aussuchen ob du alle schlößer tauschen willst und dir einen haufen arbeit antust oder ob du dir das schloß eben bei opel kaufst.

zu dem wenn du alle schlößer tauschst mußt du noch an den transponder für die wfs denken falls du eine hast.

einfach und billiger ist es nur das zündschloß zu tauschen, gebrauchtes vom schrott oder e-bay aber dann hast du 2 verschiedene schlüßel fürs auto, auch hier mußt du an den transponder denken.

ps: es gibt zig varianten bei den schößern, bei gebrauchten ganau darauf achten das sie auch passen.

mit oder ohne zv, bis bj 94 oder ab bj 94, usw....

Moin

Wenns rein mechanisch ist:

Kurz ölen und dann probieren bringt nichts.

Richtig ölen und öfter probieren führt eher zum Erfolg,

Hau das Zeug mal mit dem mitgeliefertem Schläuchchen rein und spiele mal eine Viertelstunde mit dem Schlüssel.

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 13:56

ich hab inzwischen da zündschloß abgebaut,

mit bremsen reiniger nach unten hin auslaufend eingesprüht und geölt kein erfolg, ich werde jetzt nach der anleitung von kurtberlin das zündschloß überarbeiten wenns net klappt wir ein neues organiesiert aufm schrott und auf meinen schlüßel umgebaut.

werde berichten obs geklappt hat.

bin weiter hin dankbar für alle tips

lg

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 15:20

hat geklappt funktioniert wie neu,

wirklich tolle anleitung von kurtberlin,

hab das ganze mit bremsen reinger gereinigt und gut abgeschmiert,

wollen wir hoffen das des ganze jetzt auf dauer ist.

vielen dank für die tips.

lg Batida

Deine Antwort
Ähnliche Themen