ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. driften lernen ?

driften lernen ?

Themenstarteram 12. Januar 2003 um 1:10

wie lernt man am besten zu driften ohne extra an so nem teuren training mitzumachen ?

weil so einfach mal auf der straße ausprobieren geht ja net...

hat jemand tipps ?

und hat jemand ne beschreibung von den verschiedenen arten zu driften... was man da jeweils machen muss? hab das bis jetzt nur in englisch gefunden und mein englisch ist net so der überhammer :)

Beste Antwort im Thema

hi,

Simca find ich schön. Bin ich damals lachend auf der Rücksitzbank mitgefahren als mein Vater quietschend den Berg hoch und runterfuhr. Da haben allerdings die Radkästen geschliffen und weniger die Reifen auf dem Asphalt. ;-)

OK...

Tips zum driften Lernen, bassierend auf meinen Erfahrungen:

such Dir einen grossen Parkplatz der am Wochenende nicht oder wenig benutzt wird.

Auch im Industriegebiet meisst bei Steinbearbeitungs Firmen gibt es sehr breite Straßen mit Wendeplattformen für große LKWs. Kann aber unter umständen ärger mit Polizei geben wegen Ruhestörung, Verkehrswiedrigkeiten usw.

Also besser nicht lange trainieren oder sehr abgelegene Stelle aufsuchen. Auch Aushilfs-Wochenend-Pförtner von diversen Firmen intressieren sich oft für die Rallyeinlagen und benachrichtigen aus vollem neid über die Fahrkünste die grünen Männchen.

Professionell kannste auch auf Rennstrecken gehen. Kostet aber meisst mehr als eine Verwarnung wegen Ruhestörung.

Aber vielleicht nimmt sich dort einer Zeit dir mal die Driftfurcht zu nehmen.

Ich weiss nicht wieviel Ahnung Du hast...

...wenn de gar keine Ahnung hast, dann übe erstmal auf dem Computer wie man driftet, Gran Turismo oder Need for Speed Porsche Challenge...o.ä....

Auch solltest Du mal die Drift-Challenge mal besuchen, oder Rallyfahrer im Cockpit im Fernsehen mal zusehen.

Auch mit Modellen (z.B. Burago 1:18) kann man auf dem Leinentuch lernen, daß es ab einem gewissen Driftwinkel keine Chance gibt das Auto noch abzufangen, da der Lenkeinschlag irgendwann begrenzt wird.

Heckantrieb ist ein muß für spektakuläre Drifts. Später vielleicht Quattro. Mit Frontantriebler wie Dein geplanter Honda kannste Driften vergessen.

Zum Üben zurück:

Je schmäler die Reifen um so besser (auch billiger)

Winterreifen schmieren(driften) besser sind meisst auch schmäler.

Mit niedrigen Geschwindigkeiten beginnen (<50) . Am besten wenn es regnet, oder Schnee(<30) hat. Bei diesen Geschwindigkeiten bleibt es meisst bei bagatell bis Totalschaden ohne Lebensgefahr. :-)

Bei alten Autos empfiehlt sich ein geschlossener Motoradhelm, sofern nicht genug Auslauffläche herrscht. Wer beisst schon gern ins Lenkrad...hehehe...Oder wer hat schon gerne OMOM auf der Strin stehen (MOMO).

Bei aktuellen Autos Elektronik wie ESP/DSC natürlich ausschalten.

Eine mechanische Differnzialsperre ist sehr sehr hilfreich. Ohne ist das Driftverhalt oft nicht vorraussehbar/einschätzbar.

Wenn keine Sperre vorhanden, dann vielleicht Differnzial zusammenschweisen (=100% Sperrwirkung). Aber nur zum lernen von Ausbrechen/Driften usw. Auto ist nicht mehr alltagstauglich Gefahr bei Überland und Autobahnfahrten!!!

Generel mit mehr PS geht es leichter, mit Saugmotoren oder Hubraummotoren ist es einfacher als mit Turbos (wegen dem Leistungs/Turboloch).

Heckmotorfahrzeuge sind schwerer zu kontrollieren, da die Masse beim abfangen nachzieht.

Nimm doch mal zum Üben eine abknickende 90° Kurve. Fahre sie zum Kurvenscheitelpunkt enger an als nötig wäre, die Vorderräder dürfen ganz wenig untersteuernd rutschen. Unter normlen Umständen wenn der Gripp reicht fährst Du die Kurve eng und kommst nahe dem Randstein rechts raus. Du gibst aber bei kurz vor mitte der Kurve zusätzlich Gas (kurze tippbewegung). dadurch verliert das Heck an Gripp Dein Heck bricht aus. Sobald es anfängt zu rutschen musste gegenlenken, d.h. im Lenkeinschlag nachlassen. Somit kommst Du also nicht nahe dem rechten Randstein raus, sondern lässt Dich hinaustragen.

Wenn Du VIEL zu wenig oder VIEL zu spät gegenlenkst dreht es Dich aus der Kurve raus. Vorsicht Gegenverkehr!

Wenn Du zu wenig oder zu spät gegenlenkst bricht das Auto nach dem Abfangen in die andere Richtung aus. Manchmal bringt es was, wenn man bevor das Auto in die andere Richtung ausschwenkt die Kupplung tritt. Aufpassen das Dir das Auto nicht anschliessend rechts gegen den Randstein oder ähnlichen Sachen donnert.

Wenn Du das Timing/Gasspiel drauf hast kannst Du quer im Drift um die Kurve fahren. Das Heck bricht aus (z.B. 20°) du lenkst gegen fängst es weich ab und kannst sogar bei 5° oder mehr schon fast wieder voll aufs Gas treten und ihn dann "quer wie die Sau rausprügeln". 1-2-3 Gang...

Ich schätze mich nicht als Profi ein. Immer dran denken, selbst bei Profis geht das Driften manchmal schief. Bei mir gings auch schon öfters schief (aber der Lerneffekt war durch finanzielle schmerzen vorhanden...hehehe...).

Und immer nur dann driften wenn wirklich keine Menschenseele gefährdet wird (auch Du selbst!).

Ich empfehle auch Fahrsicherheittrainings. Dort ist alles unter Kontrolle ohne Gefahr. Nur die Instruktoren nerven manchmal mit ihrem "mahnendem" Geschwätz von selbstüberschätzung.

Die hängen manchmal den dominanten heraus...Rumschreien hat noch nie was gebracht. :-)

Ach ja...noch ein guter Tip der mir gerade einfällt ist das nahezu ungefährlich Kart fahren.

Gruß!

 

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Hab in der Schule nicht aufgepasst, sondern von Mädels & Autos & vom Driften geträumt. :-)

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

N'abend,

wenn Du auf Deine Frage ne sinnvolle Antwort erhalten möchtest musste wenigstens erzählen welches Auto Du um die Kurven schmeissen möchtest.

Gruß,

Seb

Themenstarteram 12. Januar 2003 um 1:45

im mom noch n simca 1000 LS, falls dir das was sagt, wovon ich eher nicht ausgehe, bj 71.... 40ps, heckmotor/-antrieb...

is das damit überhaupt möglich ?

demnächst bekomm ich dann nen bmw 2000ti touring, 120ps (glaub ich), frontmotor, heckantrieb.... wieder n oldie :)

sobald ich genug geld hab hab ich vor mir nen civic type-r zu kaufen, aber das wird wohl erst in 2-3 jahren soweit sein

driften lernen

 

Hallo,

da sag ich nur eins - "Mach das Ding bloß nicht kaputt dabei", es wäre schade drum, denn es gibt genug Sammler dieser Fahrzeuge.

www.MotorsportBayern.de

Themenstarteram 12. Januar 2003 um 13:28

ja das hab ich net vor... mal abgesehn davon dass ich die karre liebe, gehört sie eigt meinem vater und ich hab sie nur auf unbestimmte zeit ausgeliehen... aber irgendwann will er ihn doch zurück...

und deshalb will ich besser vorher wissen wie das driften geht... ich könnts ja wie takumi in initial d einfach ausprobieren, aber das is mir zu riskant ;)

hi,

Simca find ich schön. Bin ich damals lachend auf der Rücksitzbank mitgefahren als mein Vater quietschend den Berg hoch und runterfuhr. Da haben allerdings die Radkästen geschliffen und weniger die Reifen auf dem Asphalt. ;-)

OK...

Tips zum driften Lernen, bassierend auf meinen Erfahrungen:

such Dir einen grossen Parkplatz der am Wochenende nicht oder wenig benutzt wird.

Auch im Industriegebiet meisst bei Steinbearbeitungs Firmen gibt es sehr breite Straßen mit Wendeplattformen für große LKWs. Kann aber unter umständen ärger mit Polizei geben wegen Ruhestörung, Verkehrswiedrigkeiten usw.

Also besser nicht lange trainieren oder sehr abgelegene Stelle aufsuchen. Auch Aushilfs-Wochenend-Pförtner von diversen Firmen intressieren sich oft für die Rallyeinlagen und benachrichtigen aus vollem neid über die Fahrkünste die grünen Männchen.

Professionell kannste auch auf Rennstrecken gehen. Kostet aber meisst mehr als eine Verwarnung wegen Ruhestörung.

Aber vielleicht nimmt sich dort einer Zeit dir mal die Driftfurcht zu nehmen.

Ich weiss nicht wieviel Ahnung Du hast...

...wenn de gar keine Ahnung hast, dann übe erstmal auf dem Computer wie man driftet, Gran Turismo oder Need for Speed Porsche Challenge...o.ä....

Auch solltest Du mal die Drift-Challenge mal besuchen, oder Rallyfahrer im Cockpit im Fernsehen mal zusehen.

Auch mit Modellen (z.B. Burago 1:18) kann man auf dem Leinentuch lernen, daß es ab einem gewissen Driftwinkel keine Chance gibt das Auto noch abzufangen, da der Lenkeinschlag irgendwann begrenzt wird.

Heckantrieb ist ein muß für spektakuläre Drifts. Später vielleicht Quattro. Mit Frontantriebler wie Dein geplanter Honda kannste Driften vergessen.

Zum Üben zurück:

Je schmäler die Reifen um so besser (auch billiger)

Winterreifen schmieren(driften) besser sind meisst auch schmäler.

Mit niedrigen Geschwindigkeiten beginnen (<50) . Am besten wenn es regnet, oder Schnee(<30) hat. Bei diesen Geschwindigkeiten bleibt es meisst bei bagatell bis Totalschaden ohne Lebensgefahr. :-)

Bei alten Autos empfiehlt sich ein geschlossener Motoradhelm, sofern nicht genug Auslauffläche herrscht. Wer beisst schon gern ins Lenkrad...hehehe...Oder wer hat schon gerne OMOM auf der Strin stehen (MOMO).

Bei aktuellen Autos Elektronik wie ESP/DSC natürlich ausschalten.

Eine mechanische Differnzialsperre ist sehr sehr hilfreich. Ohne ist das Driftverhalt oft nicht vorraussehbar/einschätzbar.

Wenn keine Sperre vorhanden, dann vielleicht Differnzial zusammenschweisen (=100% Sperrwirkung). Aber nur zum lernen von Ausbrechen/Driften usw. Auto ist nicht mehr alltagstauglich Gefahr bei Überland und Autobahnfahrten!!!

Generel mit mehr PS geht es leichter, mit Saugmotoren oder Hubraummotoren ist es einfacher als mit Turbos (wegen dem Leistungs/Turboloch).

Heckmotorfahrzeuge sind schwerer zu kontrollieren, da die Masse beim abfangen nachzieht.

Nimm doch mal zum Üben eine abknickende 90° Kurve. Fahre sie zum Kurvenscheitelpunkt enger an als nötig wäre, die Vorderräder dürfen ganz wenig untersteuernd rutschen. Unter normlen Umständen wenn der Gripp reicht fährst Du die Kurve eng und kommst nahe dem Randstein rechts raus. Du gibst aber bei kurz vor mitte der Kurve zusätzlich Gas (kurze tippbewegung). dadurch verliert das Heck an Gripp Dein Heck bricht aus. Sobald es anfängt zu rutschen musste gegenlenken, d.h. im Lenkeinschlag nachlassen. Somit kommst Du also nicht nahe dem rechten Randstein raus, sondern lässt Dich hinaustragen.

Wenn Du VIEL zu wenig oder VIEL zu spät gegenlenkst dreht es Dich aus der Kurve raus. Vorsicht Gegenverkehr!

Wenn Du zu wenig oder zu spät gegenlenkst bricht das Auto nach dem Abfangen in die andere Richtung aus. Manchmal bringt es was, wenn man bevor das Auto in die andere Richtung ausschwenkt die Kupplung tritt. Aufpassen das Dir das Auto nicht anschliessend rechts gegen den Randstein oder ähnlichen Sachen donnert.

Wenn Du das Timing/Gasspiel drauf hast kannst Du quer im Drift um die Kurve fahren. Das Heck bricht aus (z.B. 20°) du lenkst gegen fängst es weich ab und kannst sogar bei 5° oder mehr schon fast wieder voll aufs Gas treten und ihn dann "quer wie die Sau rausprügeln". 1-2-3 Gang...

Ich schätze mich nicht als Profi ein. Immer dran denken, selbst bei Profis geht das Driften manchmal schief. Bei mir gings auch schon öfters schief (aber der Lerneffekt war durch finanzielle schmerzen vorhanden...hehehe...).

Und immer nur dann driften wenn wirklich keine Menschenseele gefährdet wird (auch Du selbst!).

Ich empfehle auch Fahrsicherheittrainings. Dort ist alles unter Kontrolle ohne Gefahr. Nur die Instruktoren nerven manchmal mit ihrem "mahnendem" Geschwätz von selbstüberschätzung.

Die hängen manchmal den dominanten heraus...Rumschreien hat noch nie was gebracht. :-)

Ach ja...noch ein guter Tip der mir gerade einfällt ist das nahezu ungefährlich Kart fahren.

Gruß!

 

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Hab in der Schule nicht aufgepasst, sondern von Mädels & Autos & vom Driften geträumt. :-)

Themenstarteram 19. Januar 2003 um 15:44

big thx

dann werd mir mal demnächst nen schönen platz zum üben suchen... :D

Hallo auch

kuck dir mal die seite

www.streetracing.cl

an. Da gibts unter der Ribrik Fotos / Videos Driftvideos zum runterladen. Sind ganz gut, und auch einer mit Fronttriebler auch wenn dus nicht glaubst.

Hier gibts schon so einige Heizer in Chile.

Gruesse

Flaco

!!!

 

@Friederici

A BIG THANX!

echt cooler Link! Hab mich halb kaput gefreut über die Fahrkünste der Japaner! Ich verstehe zwar kein Japanisch aber die Kommentatoren kommen trotzdem sau lustig rüber.

Und der eine Drift in dem 120MB Makinen Video, ich hab ne Gänsehaut bekommen (ohne Witz). Sowas ist echt mein Albtraum.

Sieht aus wie so ne Horror Strecke Albula-Pass Schweiz/Italien Strecke. Eng Links Fels rechts keine richtige Leitplanke und Abhang.

Vermutlich Ausrutscher - Lenkeinschlag bis Anschlag - dann hoffen das die Kiste nicht hinten anschlägt - man kann richtig die Atempause fühlen die der Pilot un Copilot eingelegt haben weil jeder in so ner Situation weiss gleich fängt sich die Kiste und bricht auf andere Seite schnell und brutal aus.

Wahnsinn das der Pilot den noch gefangen hat!!!

Filmstelle ist bei 3 min und 33 Sekunden.

CU

Quadral

Zitat:

Original geschrieben von quadral

...Oder wer hat schon gerne OMOM auf der Strin stehen (MOMO).

*PRUST* :D :D :D :D

also mit nem fronttriebler geht das auch ganz gut ;-)

entweder schlagartig den fuss vom gas reissen (ohne kuplung versteht sich) oder die gute alte handbremse

und beides geht auch mit nem 45 ps golf 2 *nick*

ach ja am besten geht das ganze auf schnee...aber vorsicht, lass da bloss kein eis zwischen sein, eis íst unberechenbar schnee nicht

lad dir doch mal das Video vom Pikes Peak Bergrennen runter. glaub unter www.racingflix.com

mfg

Frank

welche Wagen gehen denn am besten???

also was ich noch als Tipp geben kann....

KAUF dir nen Lenkrad und fahr das PC Spiel GRAND PRIX LEGENDS (dazu vielleicht ein bischen Rally trophy)

ich bin bis ich meinen Lappen hatte auch nur das gefahren (bin ziehmlich gut eigentlich).

Und im Winter hab ich Daddy`s Omega 2.0 mit Sommersliks durch den Schnee gescheuert....das einzige an was man sich gewöhnen muß ist der längere lenkweg und das ein Drift auf Schnee wesentlich einfacher zu halten ist als bei GPL

 

versuch nur net mir Joystick und Need for speed sowie der heckansicht in der du das fahrzeug komplett siehst driften zu lernen....das bringt nix

nimm GPL nen Lenkrad (tipp das Thrustmaster T2 + Gpl bei Ebay <20€ zu haben und sehr gut geeignet) Cockpitansicht HANDSCHALTUNG und wichtig im Wagenmodus Grand Prix fahren

und dann Zanvoort oder besser noch Montecarlo fahren

wenn du 20-30 Runde Zanvoort unter 1:30 pro fährst...ist driften in real nach 1-2Std üben kein Prob mehr....

....wie gesagt im Winter nen Drift hinlegen 45-60° zur kurve(ja so das man durch das Seitenfenster rausguckt auf die Straße) und dabei am Radio fummeln.... ;)

hallo kann mir bitte einer helfen ich bin 18 und will driften lernen :D hab mir da scho was durch gelesen wie driftet man wenn man die gewichtsverlager

ung nach vorne tut oder wie is das am besten mit der gewichtsverlagerung und is der alte audi TT quatro gut zum driften? 3.2?

1. woher hat man mit 18 nen audi quattro 3,2?!

2. Allrad ist immer schwerer zu driften als heckantrieb

3. habe ich gemerkt dass das mim käfer sehr schön geht! alte reifen druaf, steinharte 155/80, 44ps, heckmotor/antrieb und die drifts kommen quasi von alleine! ich habs teils bei regen dass ich schon mit vollem drift vom hof fahre! dann hab ich mich bei 60 in ner linkskurve mal verschaltet, 2. statt 4., dass ging ordendlich, ich muss über 45° gwehabt haben bei halbwegs trokener straße! ansonsten erstmal üben, geht ganz gut wenn man das auto bei geringen geschwindigkeiten mit de rhandbremse zum ausbrechen bringt, wenn die leistung fehlt!

bin ma auf den winter gespannt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen