ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. DPF und Kurzstreckenbetrieb

DPF und Kurzstreckenbetrieb

Themenstarteram 17. April 2010 um 21:16

Hallo,

ich brauch mal Eure Meinungen und Einschätzungen.

Ich fahre einen FK3, derzeit knapp 50.000km auf der Uhr. Bin zufrieden mit dem Wagen -er hat die üblichen Mängel- mit denen kann ich aber leben.

Das Fahrzeug bewege ich derzeit täglich mindestens 2x30km zur Arbeit. Jährliche Laufleistung von mind. 25.000km.

Der DPF hat noch nie Probleme gemacht.

Wir werden nur demnächst umziehen, so dass sich meine Wegstrecke auf ca. 5-10km einfacher Weg verkürzen wird. Da ich den Diesel ja nunmal besitze ist eine Wirtschaflichkeitsrechnung nicht mehr erforderlich, lohnen tut er sich dann wahrscheinlich (ausser im Urlaub) nicht mehr. Einen Neukauf zu tätigen, aufrund der Wegstreckenverkürzung, halte ich für eher nicht angebracht.

Nun meine Frage. Man merkt ja wenn die Regenerationsphase des DPF einsetzt. Wenn man also nun alle x-Wochen die Regeneration nicht unterbricht und brav die 20-30min fährt wo der Wagen regeneriert, sollte doch der DPF keine Probleme machen -auch nicht im Kurzstreckenbetrien oder?

Danke

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Regenration beginnt nach ca. 10 Minuten fahrt ab einer Geschwindigleit von 60KM/H.

Bei einer kurzen Fahrt wird der DPF sich irgendwann bemerkbar machen.

Ab 200KM fahrt sollte er mal auf die Autobahn, das sind bei 10KM/Tag bei eier 5 Tagewoche alle 4 Wochen.

Ein mal im Monat eine Strecke von 20KM fahren und alles ist OK.

Ich habe ein ähnliches Fahrprofil, täglich 2x 15km +Kurzstrecken im Ort +Langstrecken alle paar Wochen. Da ich den Regenerationszyklus recht gut erkenne , fahre ich dann entsprechend. D.h. wenn er am Reinigen ist unterbreche ich nur wenn ich weiß das die Strecke am nächsten Tag lang genug ist um die Reinigung dort fortzusetzten, ansonsten gibts halt ne Ehrenrunde. Und wenn ich z.B. im Urlaub längere Zeit nur  Kurzstrecke fahre, achte ich auf die km und wenn eine Reinigung eigentlich überfällig ist, wird ein Ausflug gemacht. Das kommt aber sehr selten vor. Auf die Art habe ich auch den letzten kalten Winter Problemlos überstanden ohne das die DPF-Warnlampe anging.

Du wolltest Erfahrungen:

Ich habe in den 3 Jahren nicht einmal bemerkt, daß er regeneriert. Damit fällt also schon mal die Verlängerung der Fahrt bei Bedarf flach. Und die nützt nur was, wenn er wirklich grade freibrennt. Einfach mal so zwischendurch ein bisschen Autobahn nützt gar nichts!

Als meine Beifahrerin den Civic mal 2 Monate gefahren ist (Autotausch), durfte ich anschliessend zum Freibrennen in die Werkstatt (war kein Vorwurf an sie - eher an den DPF).

Ich würde mich also an Deiner Stelle auf ein paar Mehraufenthalte in der Werkstatt einstellen - sorry!

Wie gesagt - MEINE Erfahrung.

PS: Mein Fahrprofil: 2 x 30 km - 5km Landstrasse - Rest Autobahn (No Limit! - Null Stadt) an 5 Tagen die Woche

Fahrprofil Beifahrerin: 2 x 12km - 7 km Landstrasse - 5 km Stadt an 5 Tagen die Woche - gelegentlich mal Autobahn - alle x Wochen

Ich fahre meinen Type S nun seit knapp 2 Jahren 5 mal die Woche morgens und abends

jeweils 18 km im Drittelmix und am WE zweimal 30 km Autobahn.

Wo man kann darf/muß er auch was leisten......:D

Von einer DPF Reinigung habe ich noch nie etwas bemerkt und auch noch nie eine Anzeige

im Display gehabt.

Der Wagen ist knapp 3 jahre alt, Tachostand ca 35.000 km, Durchschnittsverbrauch 6,3 l laut Anzeige und geschont wird er nicht.

Wenn er mal den Anhänger (mit Hochspriegelplane) mit dem Moped drauf ziehen mußte,

gab er sich bei Tempomateinstellung 95km, mit 5 - 5,5 l zufrieden.

 

Alles in allem habe ich wohl das Glück ein von den Inselaffen mit viel Liebe zusammengebautes Fahrzeug zu fahren.

 

 

 

 

Themenstarteram 18. April 2010 um 22:52

Also die Regeneration höre ich bei meinem Fahrzeug. Zum Einen am Laufgeräusch des Motors -er wird was brummiger. Zum Anderen hört man den Aufheizvorgang, hört sich ähnlich an wie nen Lüfter oder Klimakompressor oder so....

Dann kann man es sehen, da die Momentanverbrauchsanzeige beim Bremsen erst einen Vollausschlag macht, dann für einige Sekunden nicht auf Null geht. Und man kann es auch riechen...

@civic0307:

Klar, ich würde nicht aus dem Gefühl heraus einfach mal länger fahren, es ging schon darum, dass ich dann länger fahre wenn die Regeneration läuft. :)

Diese kann ich bei meinem Auto ganz gut herausfinden. Findet so alle ca. 400km bei meinem derzeitigen Fahrprofil statt.

 

Ich bin mal gespannt ob diese Theorie dann in der Praxis auch umsetzbar ist und ob es wirklich klappt; oder ob ich wirklich mich in der Werkstatt wiederfinde. Wenn das Eintritt, dann werd ich den Civic gerne in Zahlung geben ;)

Den Vollausschlag der Tankanzeige beim Bremsen hab ich immer, das muß kein Indiz dafür sein.

Gerochen hab ich nie etwas und auch an der Leistung hab ich nix gemerkt.

Also ich bemerke die Reinigung an folgenden Punkten:

- Motor wird bei niedrigen Drehzahlen brummiger, das fällt aber nur Innerorts auf.

- Momentanverbrauch ist ca. 2l höher und bleibt im Schubbetrieb auf ca.2l stehen.

- Motor-Lüfter läuft fast ständig.

- Abgase riechen ganz anders als sonst, merkt mann natürlich nicht im Fahrzeug.

 

Die Reinigung ist bei mir ca. alle 400km.

Zitat:

Original geschrieben von BanditHenk

Den Vollausschlag der Tankanzeige beim Bremsen hab ich immer, das muß kein Indiz dafür sein.

Gerochen hab ich nie etwas und auch an der Leistung hab ich nix gemerkt.

Dass die Verbrauchsanzeige kurz vor dem Anhalten voll ausschlägt ist ganz normal. Ist beim Benziner auch so. Wenn man eben z.B. nur 3 km/h fährt braucht man halt nun mal extrem viel Sprit für 100 km.

Dann geb ich meinen Senf auch mal dazu...

Fahre selber den 2.2 Fk3 Bj2008 jetzt seid 1 1/2 Jahren und hatte bisher 1mal das Warnlämpchen an.

Das war ganz am Anfang als ich ihn als Jahreswagen erworben hatte.

War damit in der Werkstatt. Die haben den dann freigebrand und Softwaremäßig was draufgespielt.

Glaub es war ein Update.

Fahre mit meinem Wagen selbst meist nur Kurzstrecke.

Sprich Arbeitsweg Hin/Zurück 20Km und so auch meist nicht nicht alzu lange Strecken.

Eventuell 1mal Monatlich auf der AB etwas weiter sprich 40-60km.

Bisher keine Probleme mit dem Partikelfilter gehabt.

Hoffe das bleibt auch so.

Bis jetzt find ich den Dieselmotor klasse.

Außer das man Steuerlich viel für das Motorchen bezahlen muß.

Zitat:

Original geschrieben von Moosi81

Zitat:

Original geschrieben von BanditHenk

Den Vollausschlag der Tankanzeige beim Bremsen hab ich immer, das muß kein Indiz dafür sein.

Gerochen hab ich nie etwas und auch an der Leistung hab ich nix gemerkt.

Dass die Verbrauchsanzeige kurz vor dem Anhalten voll ausschlägt ist ganz normal. Ist beim Benziner auch so. Wenn man eben z.B. nur 3 km/h fährt braucht man halt nun mal extrem viel Sprit für 100 km.

Wenn man nicht die Kuppung tritt geht die Verbrauchsanzeige beim ausrollen lassen normalerweise auf null. Während der Regeneration bleiben troz ausrollen noch 2 Balken an. Wenn ausgekuppelt wird und die Geschwindigekit immer langsamer wird geht der Baken in beiden Fällen immer weiter bis ins unendlche....

<ironie>

Sollte man sich beim Fahren oder Ausrollen nicht auf dasselbige konzentrieren? Anderenfalls ist der DPF das kleine Problem...

</ironie>

Ich hab in den 3 Jahren nix gemerkt...

@Threadstarter

Du könntest dir von deinem Freundlichen die "short trip" Steuergerätesoftware aufspielen lassen. Soll bei Fahrzeugen die hauptsächlich im Kurzstreckenbetrieb unterwegs sind zur Verhinderung des DPF Problems aufgespielt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. DPF und Kurzstreckenbetrieb