ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. DPF / Convertor (KAT) erneuern

DPF / Convertor (KAT) erneuern

Honda CR-V 2 (RD)

Hallo Zusammen,

mein CR-V RD9 BJ. 2006 58000 KM Laufleistung braucht nach aussagen der Honda Werkstatt einen neuen Convertor (KAT), weil für die Regeneration des DPF nicht mehr die nötigen Temperaturen von ca. 600°C erreicht werden und der Spaß soll ca. 1300 Euro kosten ( Convertor 882,- €, Rest Ein-Ausbau kosten und Kleinteile).

Meine frage an euch, hat jemand diese aussage auch schon mal bekommen und welche Erfahrungen damit gemacht.

MfG

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

die Liste der Themen mit DPF Problemen ist so lang wie die Geschichte der Menstruation, such doch einfach mal das Thema!

Grüße

Harry

Dank für Deinen hinweis, leider nicht die antworten gefunden die ich suche!

Gruß

Diethelm

Zitat:

Original geschrieben von Harry Hogge

Hallo,

die Liste der Themen mit DPF Problemen ist so lang wie die Geschichte der Menstruation, such doch einfach mal das Thema!

Grüße

Harry

Es ist 6 Jahre her, dass ich Betroffener war. Inzwischen hat mir das Schicksal wesentlich bessere Autos beschert, die meinen damaligen Frust über den DPF eigentlich vergessen machen sollten. Nur wenn ich solche Beiträge lese, kommt der alte Zorn wieder hoch.

Diese Kisten werden dann noch ihre Besitzer bis aufs Blut quälen, wenn die Konstrukteure, die diesen Wahnsinn verbrochen haben, entweder in der Pension oder am Friedhof sind. Eigentlich hätten ALLE, die an diesem Mist beteiligt waren, fristlos entlassen werden müssen.

Es hat auch andere Hersteller gebeutelt damals, aber Honda schoss den Vogel in Punkto Unfähigkeit ab. Für mich ist der Mythos Honda damals zerbrochen. Honda war immer für sehr gründliche Erprobungen bekannt. Dieses bei japanischen Firmen eherne Grundsatz wurde völlig über Bord geworfen.

Dass in den Massenmedien Hersteller wie VW, Audi und Opel geprügelt wurden, liegt eher daran, dass Honda eh keiner mehr kauft.

"Who cares about Honda?"

Mit dem ersten eigenen Turbodiesel hat sich Honda lange Zeit gelassen, und herausgekommen ist wirklich ein sehr guter Motor, der zur Zeit seiner Einführung (2003/2004) und noch einige Jahre darüber hinaus einer der besten Turbodiesel seiner Klasse war.

Mich begeistert der Motor noch immer, auf Langstrecken mit 80 bis 90 % Autobahn-Anteil erreicht man Verbräuche um 5.5 Liter/100 km ohne dass man schleichen muss.

Auch ansonsten läuft der Motor nach jetzt fast 130.000 km völlig problemlos. Man muss regelmäßig Öl nachkippen, aber es ist im Rahmen des Normalen. Wenn alles an dem Auto so toll wäre wie der Motor, dann müsste ich über eine andere Marke nicht einmal nachdenken!

Der Vorteil: Mein Civic 2.2 i-CTDi war einer der letzten, die ohne DPF ausgeliefert wurden. Ab Juli 2006 kamen sie mit DPF, meiner ist Erstzulassung 28.06.2006. Bin ich froh!...

Honda musste damals flott handeln, deshalb haben sie eine halbfertige Lösung gebracht. Die Leute wurden verrückt gemacht mit Strafzahlungen bei Kauf eines neuen Diesel-PKW ohne DPF. Ich glaube, die Strafsteuer war damals (2006) in Österreich um die 360 Euro. Honda Austria hat diese Strafe beim Kauf für den Kunden bezahlt.

Normalerweise lassen sich die Japaner wirklich ewig Zeit bzw. entspricht es gar nicht deren Mentalität mit halbfertigen Lösungen zu kommen. Da diskutieren und probieren sie lieber bis zur Unendlichkeit. Beim 2.2 i-CTDi mit DPF hat man leider das unschöne Ergebnis gesehen. Der neue 2.2 i-DTEC hat keine Probleme mit dem DPF - immerhin hat man daraus gelernt.

Jede Wette, dass es andere Hersteller gibt, die noch um einiges mehr Dreck am Stecken haben. Bei VW fällt mir das große Steuerkettenproblem ein - Motorschäden nach 30.000 km, und obwohl es nachweislich ein Produktionsfehler war, mussten Kunden um Kulanz betteln bzw. bekamen diese zum Teil gar nicht.

Ich wechsle eigentlich zu BMW, nicht weil Honda so schlecht ist, sondern weil sie momentan nichts Passendes für mich im Programm haben. Bevor ich mir einen VW, Audi oder Opel hole, nehme ich jederzeit gerne wieder einen Honda! Und vielleicht komme ich wieder zurück, wenn sie wieder innovative (Benzin)-Motoren und eine bessere Fahrzeugqualität (Verarbeitung) haben.

Themenstarteram 18. November 2012 um 2:53

Danke für eure Beiträge, doch leider noch keiner der auf meine Fragen mir eine Antwort gibt! Erbarm sich doch mal einer ;-)

Zitat:

Original geschrieben von diet63

Hallo Zusammen,

mein CR-V RD9 BJ. 2006 58000 KM Laufleistung braucht nach aussagen der Honda Werkstatt einen neuen Convertor (KAT), weil für die Regeneration des DPF nicht mehr die nötigen Temperaturen von ca. 600°C erreicht werden und der Spaß soll ca. 1300 Euro kosten ( Convertor 882,- €, Rest Ein-Ausbau kosten und Kleinteile).

Meine frage an euch, hat jemand diese aussage auch schon mal bekommen und welche Erfahrungen damit gemacht.

MfG

Gut, ich erbarme mich.

Als mein DPF komplett zu war, hiess es dass der Konverter, also der Katalysator und der Partikelfilter ein Teil sein. Die Aussage ist so nicht ganz richtig deiner Werkstätte. Da der DPF/Kat eine Fehlkonstruktion ist, erreicht der DPF fast nie die nötige Abbrandtemperatur, und verstopft daher. Ein Tausch bringt kurzfristige Besserung, kuriert aber die Krankheit nicht.

Erstmal Danke, das es sich um zwei Bauteile handelt war mir schon bekannt. Denn der Konverter der erneuert werden soll kostet wie gesagt mit Aus und Einbau ca. 1300 €.

Sollte das aber wohl nicht helfen, ist meine Schlussfolgerung das dann auch der DPF erneuert werden muss und der Kostet mal eben 1700,. € + die anfallenden Arbeiten.

Und ob denn dass das ende der Fahnenstange ist würde ich gern erfahren.........

Der CR-V RD 9 ist als solches für mich ein super Auto, halt nur nicht dieser schei.... DPF!!!

quote]

Original geschrieben von V70_D5

Gut, ich erbarme mich.

Als mein DPF komplett zu war, hiess es dass der Konverter, also der Katalysator und der Partikelfilter ein Teil sein. Die Aussage ist so nicht ganz richtig deiner Werkstätte. Da der DPF/Kat eine Fehlkonstruktion ist, erreicht der DPF fast nie die nötige Abbrandtemperatur, und verstopft daher. Ein Tausch bringt kurzfristige Besserung, kuriert aber die Krankheit nicht.

Ich wage zu behaupten, dass wenn der Kat hin ist, beide Teile hin sind. Ausser man schafft es den DPF mechanisch bzw. chemisch selber zu reinigen. Du hast mich missverstanden: zumindest beim Civic waren Katalysator und DPF in einem Gehäuse und wurden gemeinsam getauscht. Ob es beim RD9 getrennte Teile sind, vermag ich nicht zu sagen. Trotzdem wundert mich, dass nach so wenig Kilometern der Kat hin sein soll. Ich tippe auf DPF, warum soll der Kat daran schuld sein, dass der DPF nicht auf Temperatur kommt. Schuld ist die Einbaulage des DPF. Aber daran kann man nichts mehr ändern.

Wäre ich Du, würde ich mit eine 2. Meinung holen, und falls wie ich zu 90% sicher bin, der DPF der Übeltäter ist, zuerst eine chemische Reinigung versuchen.

Ok, das ist ein guter Ansatz!

Werde berichten wie es weiter gegangen ist.

Zitat:

Original geschrieben von V70_D5

Ich wage zu behaupten, dass wenn der Kat hin ist, beide Teile hin sind. Ausser man schafft es den DPF mechanisch bzw. chemisch selber zu reinigen. Du hast mich missverstanden: zumindest beim Civic waren Katalysator und DPF in einem Gehäuse und wurden gemeinsam getauscht. Ob es beim RD9 getrennte Teile sind, vermag ich nicht zu sagen. Trotzdem wundert mich, dass nach so wenig Kilometern der Kat hin sein soll. Ich tippe auf DPF, warum soll der Kat daran schuld sein, dass der DPF nicht auf Temperatur kommt. Schuld ist die Einbaulage des DPF. Aber daran kann man nichts mehr ändern.

Wäre ich Du, würde ich mit eine 2. Meinung holen, und falls wie ich zu 90% sicher bin, der DPF der Übeltäter ist, zuerst eine chemische Reinigung versuchen.

vor zwei wochen hat die PDF angefangen zu brennen . dh Schnell dpf Tauschen. von selbs konnte mein RE5 CTDI BJ 2006 ez 9.2007 130000 nich freibrennen obwoll der versucht hat. die Dritte Alternative dien DPF zu tauschen habe ich aus 1200EUR grunden an den Driiten /vierten Platz gesezt und nach anderen Gesucht.

1 Alternative . mit hilfe von Treibstofadditiven in ebay Ca 10 EUR man versucht das freizubrennen beim FAhren ( vorausgesezt dass die Regenartion wird von FAhrzeug gestartet. wirklich gute rezensionen habe ichn In Internet nicht gefunden

2 DPF Cleaner. Aerosol mit eine Sonde (schlauch ) man kann selbst versuchen ich empfehle aber beim Garagenwrkstadt. CA 20EUR + man schraubt Temp Sensor oder Differenzialdrucksensorschlauch am Eingang des DPF führt die Sonde des gekauftes DPFCleaners ins Loch und Pustet ganze Dose rein. dann macht mon wieder zu und 20 Minuten mit etwas mehr Gas 2500/min fahrt lieber autobahn kommt viel auch so wie vor 20 JAhren und wen es Die LAmpe nicht erlöscht hat man kehrt zum Werkstatt zurück . dann schliest ein Diagnosegerät daran und Startet DPF REGENERATION im Stehen. nach 20.. 35 Minuten von RAuch und heulenden Motor ( auch DPF war Glühend Rot dabei ) war der DPF freigebrandt. bei mir Heute am 19.11,2012. Witzig dabei das Der Werkstadt den ich benutze hatte sogar dies Aerosol ( DPF Cleaner ) ich muste nicht unbedingt über Ebay kaufen und warten . Übrigens kannte ich bis vor Kurzem die Fa Catrtech nicht aber nach Recherchen habe ich festegestellt dass auch andere mir etws mehr bekante Firmen Wie Wührth , Schell usw haben gleiche Produkt im Katalog , das gab mir hofnnung das es keine Cowboy-lösüng sondern etwas serioses.

3 Alternative man demontiert DPF ( was eigentlich nicht die Leichteste Aufgabe ist ( alle schrauben mussman wahrscheinlich abflexen- alle dichtungen usw , dann DPFWaschmittel von Zb LquidMoli für eine Nacht drine Lassen dann mit wasser düchspullen , dann mit zweitem Component "weichspülen"... na..ja

4 Es gibt firmen die Brennen dein DPF Frei Bzw durchspüllend.h.

du fährst ins Werkstadt in deine Umgebung läst dien DPF demontieren . verpakts ins Karton und schieckst per UPS in die Waschfirma dort verweilt dien DPF Ca2..3 TAGE WEN DAS nicht gerade3 freitag ist + 1 Tag UPS zurück + DPF Montieren ... na ja...

5 du lässt von Hondawerkstadt einen NeuenDPF monteiren

ich habe gleich nummer zwei gewählt und bei mir hat es funktioniert.

zu DPF verstopfung. 1 ich habe sehr unpassendes für Diesel Fahrtprofil 10Km 8 Stunden Parkplatz + 10 Km in Zwei Letzten JAhren bin ich nür 30t gefahren. wenn du aus HamburgOst Omgebung bist kan ich dir Link auf Werkstadt geben.

viel Glück

http://www.ebay.de/.../200800547886

http://www.cartechnic.de/produkte/?tx_ttproducts_pi1[cat]=77&tx_ttproducts_pi1[begin_at]=19

Hallo Zusammen,

hier mein Bericht über den fortlauf der Dinge!

Ich habe mich dazu entschloss den DFP und KAT reinigen zu lassen!

DFP und Kat sind ausgebaut worden und zur Fa. Barten zur Reinigung eingeschickt.

Laut Messprotokoll waren DFP und KAT dicht, es werden Gewicht und Gegendruck vor und nach Reinigung gemessen. Kosten Gesamt € 635,-.

Leider ist das nicht alles, das sich die Anbauteile zum teil nicht mehr lösen ließen wurde die Sache teuer als gedacht.

Sensoreinheiten B u. C, Druckleitungskomponente und Dichtungen € 700,-

Diese Kosten für Material wären aber auch entstanden wenn DFP neu eingebaut würde und der Kostet ohne Anbauteile 1700,- + MwSt.

So Auto zieht wieder richtig, Regenerationslampe ist aus und schon 150 km gefahren bin mal gespannt wie lange das gut geht!

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

 

Zitat:

Original geschrieben von diet63

Ok, das ist ein guter Ansatz!

Werde berichten wie es weiter gegangen ist.

Zitat:

Original geschrieben von diet63

Zitat:

Original geschrieben von V70_D5

Ich wage zu behaupten, dass wenn der Kat hin ist, beide Teile hin sind. Ausser man schafft es den DPF mechanisch bzw. chemisch selber zu reinigen. Du hast mich missverstanden: zumindest beim Civic waren Katalysator und DPF in einem Gehäuse und wurden gemeinsam getauscht. Ob es beim RD9 getrennte Teile sind, vermag ich nicht zu sagen. Trotzdem wundert mich, dass nach so wenig Kilometern der Kat hin sein soll. Ich tippe auf DPF, warum soll der Kat daran schuld sein, dass der DPF nicht auf Temperatur kommt. Schuld ist die Einbaulage des DPF. Aber daran kann man nichts mehr ändern.

Wäre ich Du, würde ich mit eine 2. Meinung holen, und falls wie ich zu 90% sicher bin, der DPF der Übeltäter ist, zuerst eine chemische Reinigung versuchen.

Hallo,

ich hatte bei meinem 2007 er CRV die gleichen schwierigkeiten, Kat und Partikelfilter

von der gleichen Firma reinigen lassen.

Nach 2300 km rote Lampe an Motornotlauf, alles wieder von vorne.

Gruß yamfaz

Die einfachste und dauerhafteste Lösung: DPF ausbauen und das keramische Innenleben mittels Bohrmaschine und langem WIDIA-Bohrer zerkleinern und entfernen. Danach wieder einbauen und gut ist das.

Für den RD9 soll es ja sogar die Möglichkeit geben, eine Motor-Software ohne DPF-Regenerierung aufzuspielen. Dieses Downgrade würde dann sogar noch mehr Sprit sparen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. DPF / Convertor (KAT) erneuern