ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Dodge Challenger V6 ab BJ 14 Verbrauch und Kaufberatung

Dodge Challenger V6 ab BJ 14 Verbrauch und Kaufberatung

Dodge Challenger III LC
Themenstarteram 29. Mai 2018 um 6:34

Moin Moin

Ich interessiere mich schon etwa länger für den Dodge Challenger 3,6 V6 und wollte mich erst mal richtig informieren.

Könntet ihr mir vielleicht sagen wo seine Schwachstellen so sind und auf was man so beim Kauf achten

sollte?

Vielleicht könnt ihr mir auch einer sagen was beim Dodge eine Inspektion kostet und z.b Bremsen Wechsel wenn das schon einer machen musste.

Und mich interessiert was ihr so an verbrauch habt mit dem Auto und wo ihr zum größten teil fahrt.

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Addi208 schrieb am 30. Mai 2018 um 06:34:11 Uhr:

Sind sonst irgendwelche Schwachstellen beim Challenger bekannt ?

Ja:

der V6 ist einfach zu klein :D :D :D

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Ansonsten kannst du bei Amerikanern auch immer auf fueleconomy.gov nachsehen. Die Werte sind zwar auch genormt aber der Zyklus ist deutlich realistischer als der NEFZ und immer noch besser als der neue WLTP.

Wenn ich mir den Durchschnitt diverser Verbrauchsangaben so anschaue denke ich liegst du mit 11-12 Litern auf 100km gut im Rennen. Da meine erste Inspektion mit dem Challenger noch in weiter Ferne liegt kann ich dir dazu nicht viel sagen, typischerweise kommt für ein Ami aber wahrscheinlich relativ viel für das Erneuern des Motoröls zusammen, sofern du nicht dein eigenes mitbringst ;P Wenn ich mich nicht ganz irre sind es für den V6 Pentastar immerhin 5.6L :S

Themenstarteram 29. Mai 2018 um 20:11

Ja so mit 10-12 Leiter auf 100 km hab ich auch gerechnet

Naja gut die 5.6 Leiter Öl gehen ja noch

Fahre momentan eine 2.0l Diesel der Brauch auch etwas über 5 Leiter Öl

Also ich rechne mal nur der Öl Wechsel beim Ami so ca 150 Euro wa ???

Zitat:

@Addi208 schrieb am 29. Mai 2018 um 20:11:49 Uhr:

Ja so mit 10-12 Leiter auf 100 km hab ich auch gerechnet

Naja gut die 5.6 Leiter Öl gehen ja noch

Fahre momentan eine 2.0l Diesel der Brauch auch etwas über 5 Leiter Öl

Also ich rechne mal nur der Öl Wechsel beim Ami so ca 150 Euro wa ???

30€ pro Liter?

BOAAHH

Das ist bei Vertragswerkstätten leider völlig normal.

Themenstarteram 30. Mai 2018 um 6:34

Sind sonst irgendwelche Schwachstellen beim Challenger bekannt ?

Zitat:

@Addi208 schrieb am 30. Mai 2018 um 06:34:11 Uhr:

Sind sonst irgendwelche Schwachstellen beim Challenger bekannt ?

Ja:

der V6 ist einfach zu klein :D :D :D

Themenstarteram 30. Mai 2018 um 7:42

Ja ok außer diese Schwachstelle :-P

Na es gibt eigentlich nur eine einzige Prämisse, um sich den V6 zu holen, und das ist, dass du dir sicher bist, dass du damit zufrieden bist und vor allem bleibst. Es gibt halt mehr als einen "Ach hätt ich mir bloß den Achtender geholt ..."-Thread ;) Ansonsten ist auch der V6 ein gutes und zuverlässiges Auto der wirklichen Fahrspass bereitet.

Ich hatte mich im Vorfeld ebenfalls auf die Suche gemacht, ob es eine "feste" Schwachstelle gibt die immer mal wieder auftaucht, das meiste bezog sich aber auf die 2009er Reihe und ansonsten gab es gerade für mein Modell beispielsweise nicht so viele Referenzen. (Außer die 245er Gummis hintenrum) aber im Endeffekt ist mir das auch egal, bei Baureihen ab 10 Jahren und älter wäre das vermutlich relevanter :S

Ich finde es ja immer lustig wie über die V6 Motoren gelästert wird weil es ja die "schlappen" Basismotoren sind. Würde ich mir ein deutsches Auto mit einem "popeligen" 6-Ender kaufen würde ich in den entsprechenden Foren hier auf MT als Held der Hochoktanigkeit gefeiert :D :D :D

Lasst den Leuten doch den Spaß mit dem V6. Wir reden hier immerhin von 300 PS. Wer behauptet das die nicht ausreichen hat einen an der Waffel. Ich kann es ja verstehen das man bei den Mustangs mit dem asthmatischen 4.0 Liter etwas auszusetzen hatte aber seit ein paar Jahren haben selbst die "braven" 6-Ender bei den Amerikanern mehr Power als so gut wie alles was man hier in Europa so kaufen kann. Wer ein europäisches Auto sucht und in die 300 PS Klasse will muss schon zu den Premiums (und selbst hier muss man schon das Kreuz ganz oben in der Motorhirarchie setzen) oder Sportwagenherstellern greifen.

Nicht jeder braucht 400 PS aufwärts in so einem Auto und soooooo schwer ist ein Challenger auch nicht das man tatsächlich den Hemi braucht um überhaupt vorwärts zu kommen. Der schwerere Charger mit dem selben Motor ist immerhin mit 7,3 Sekunden angegeben. Das ist mehr Beschleunigung als dem durchschnittlichen deutschen Autofahrer je zuteil wird. Solche Luxussorgen hätte ich auch gerne das ich sage das 7,3 Sekunden für den 100er Sprint lahm sind :D :D :D :D

Themenstarteram 30. Mai 2018 um 11:56

Ich glaub schon das der V6 das richtige für mich währe

Klar V8 hört sich vom Klang her noch besser an aber der glaub ich wird mir zu teuer

Währe natürlich cool wenn man mal beide Probefahren kann aber hier in Rostock stehen leider kaum welche

Ich bin ein Fan von V8 Sound. Gibt aber genug Leute die auf V6 Sound stehen. Ist halt Geschmacksache. Challenger ist ein tolles Auto. Was Ersatzteile so kosten, kannst du hier gut nachschauen:

https://www.rockauto.com/.../dodge,2014,challenger,3.6l+v6,3305719

Themenstarteram 30. Mai 2018 um 15:28

Zitat:

@Speedya386 schrieb am 30. Mai 2018 um 15:05:37 Uhr:

Ich bin ein Fan von V8 Sound. Gibt aber genug Leute die auf V6 Sound stehen. Ist halt Geschmacksache. Challenger ist ein tolles Auto. Was Ersatzteile so kosten, kannst du hier gut nachschauen:

https://www.rockauto.com/.../dodge,2014,challenger,3.6l+v6,3305719

Hast du selber auch schon was auf der Seite gekauft?

Mir sieht die Seite irgendwie billig aus :confused:

 

Und um den V6 Sound noch etwas zu verbessern kann man ja auch noch etwas mit einer bessern Abgasanlage nachhelfen

Denn hört der sich auch echt gut an find ich :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Dodge Challenger V6 ab BJ 14 Verbrauch und Kaufberatung