ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Dieselpartikelfilter manuelle Regeneration DPF

Dieselpartikelfilter manuelle Regeneration DPF

Themenstarteram 16. Oktober 2007 um 13:54

Hallo liebes Forum,

weiß hier vielleicht jemand ob und wenn ja wie man einen Dieselpartikelfilter (DPF) regenereien kann ?

Ich habe einen W211 220CDI und seid kurzen Leuchtet mein Motorsymbol, ein Auslesen ergab, DPF Verstopft.

Bei 175.000 KM ist dies höchst ungewöhnlich laut Mercedes Benz. Jetzt möchte ich den DPF manuell Regenereiern nur leider weiß mein Meister nicht wie - Diagnosesystem ist vorhanden. Ist keine Mercedes Benz Werkstatt deswegen gibts auch keine Infos. Vielleicht kann mir hier jemand erklären wie man den Abbrennvorgana über das Diagnosesystem startten kann.

Vielen Dank

 

Ken-Boy

Ähnliche Themen
29 Antworten

hallo, das macht das fzg normalerweise von selbst.....

Themenstarteram 16. Oktober 2007 um 14:07

Ja Super Antwort ! Das hätte ich jetzt nicht gedacht !

-Scherz-

Ich fragte ja explizit nach dem manuellen Vorgang, da er es scheinbar nicht mehr macht oder nicht rechtzeitig gemacht hat :)

 

Gruß Ken-Boy

1. Star Diagnosis anschließen

2. manuelles Freibrennen einleiten

Da kommst du nich um MB herum!

Ich kann total falsch liegen,

aber meiner Einschätzung nach ist der Filter jetzt eben voll von den vielen Abbrennrückständen, d.h. er ist voll verstopft mit A s c h e !

Was die wenigsten wissen: Die bleibt ja jedesmal drin im Filter . . .

Und d i e bekommst Du mit "nix auf der Welt" mehr raus.

Schon gar nicht mit noch weiteren Abbrennvorgängen.

Also: alten Filter entsorgen und neuen Filter einbauen :D

Ich kann mich nicht zurückhalten und muß das mal wieder loswerden:

Wenn man diesen ganzen teueren "Filteraufwand" von der Herstellung bis zu seiner Entsorgung betrachtet, ob sich das insgesamt (auch für die Umwelt) rentiert ???

 

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ich kann total falsch liegen,

 

 ...stimmt. :D

Richie du warst aber diesmal ziemlich langsam 11 Minuten und 51 sec. Reaktionszeit auf Rambello?

Hab eigentlich gedacht du packst die 5 Minuten Grenze locker!

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ich kann total falsch liegen,

aber meiner Einschätzung nach ist der Filter jetzt eben voll von den vielen Abbrennrückständen, d.h. er ist voll verstopft mit A s c h e !

Was die wenigsten wissen: Die bleibt ja jedesmal drin im Filter . . .

Und d i e bekommst Du mit "nix auf der Welt" mehr raus.

Schon gar nicht mit noch weiteren Abbrennvorgängen.

Ist es denn wirklich so schwierig sich zu informieren, bevor man solche völlig aus der Luft gegriffenen Vermutungen äußert? :confused:

Es gibt im Internet neben Erwachsenen-Seiten und Motor-Talk auch wirklich gute Informationen, zum Beispiel hier

Zitat:

Original geschrieben von Bruno_Pasalaki

Richie du warst aber diesmal ziemlich langsam 11 Minuten und 51 sec. Reaktionszeit auf Rambello?

 

Hab eigentlich gedacht du packst die 5 Minuten Grenze locker!

...fies, wenn so dienstliche Themen einem das berufsmäßige motor-talken kurz versauen. :D

Themenstarteram 16. Oktober 2007 um 16:55

Diese Mail habe ich an Mercedes geschickt:

Ihre Mitteilung Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe einen W211 220 CDI mit Dieselpartikelfilter DPF.Dieser scheint nach 178.000 KM verstopft zu sein. Gibt es eine Möglichkeit den Filter durch manuelles Abbrennen zu reinigen oder gibt es eine Drittfirma die Diselpartikelfilter regeneriert ? Bitte eine kurze Information dazu, oder ob nur ein Neuteil meinen Wagen weiterhelfen kann.

 

Das kam als Antwort:

5/30/02 3:03

Ref:1-1-719680435

Sehr geehrter Herr XXXXX,

haben Sie vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit unserem Hause.

Der Sachverhalt muss durch eine MB Werkstätte diagnostiziert werden; es sind bei einer solchen Laufleistung keine DPF-Verstopfungen bekannt, weshalb erst eine Diagnose erfolgen sollte.

Gerne stehen wir Ihnen auch in Zukunft zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Veronique Kelovitz

(Diese Nachricht wurde elektronisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig)

DaimlerChrysler Customer Assistance Center N.V.

Service-Nr.: 00800 1 777 7777

Telefax: +49 -(0)69–95 307 255

mailto: cs.deutschland@cac.daimlerchrysler.com

If you are not the addressee, please inform us immediately that you have received this e-mail by mistake, and delete it. We thank you for your support.

Wenn diese E-Mail nicht für Sie bestimmt ist, bitten wir Sie, uns umgehend über den irrtümlichen Empfang zu informieren und diese E-Mail zu löschen. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

DaimlerChrysler AG

Sitz und Registergericht/Domicile and Court of Registry: Stuttgart

HRB-Nr./Commercial Register No. 19360

Vorsitzender des Aufsichtsrats/Chairman of the Supervisory Board: Hilmar Kopper

Vorstand/Board of Management: Dr. Dieter Zetsche (Vorsitzender/Chairman), Günther Fleig, Dr. Rüdiger Grube, Thomas W. LaSorda, Andreas Renschler, Eric R. Ridenour, Thomas W. Sidlik, Bodo Uebber, Dr. Thomas Weber.

_______________________________________________________________________________________________

 

Meint Ihr wenn Er wirklich nur verstopft ist, das MB den kostenlos austauscht?

Auf jeden Fall kostenloser Tausch. ( aber leider nur für MB kostenlos)

Warum sollte er kostenlos getauscht werden ? Das Fahrzeug hat 175000km gelaufen und wurde vermutlich fremdgewartet, welchen Grund sollte es für einen kostenlosen Austausch geben ?

@ Mercer-Richie

@ h1schaefer

Ihr 2 "Spezialisten" seid ja wieder mal sehr witzig bei dem Versuch m i c h

lächerlich zu machen.

Leider ist das aber auch diesmal wieder nur ein peinlicher Rohrkrepierer mit dem Ihr nur E u e r e Unkenntnis beweist.

Dieselpartikelfilter (auch additivfreie) verstopfen sehr wohl "irgendwann" bei so hohen Laufleistungen wie bei "ken-boy2" durch ständig zurückbleibende Asche.

Der größte Teil stammt übrigens -je nach Sorte- von verbranntem Motoröl.

Also:

Bevor Ihr Euch über andere lustig macht, informiert Euch vielleicht erst mal selbst

-z.B mit Google im Internet-

damit ihr Euch beim nächsten Mal nicht wieder blamiert :D

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Dieselpartikelfilter (auch additivfreie) verstopfen sehr wohl "irgendwann" bei so hohen Laufleistungen wie bei "ken-boy2" durch ständig zurückbleibende Asche.

Der größte Teil stammt übrigens -je nach Sorte- von verbranntem Motoröl.

 

Halbwissen, Halbwissen, meim lieber Herr Halbingenieur! Informier dich doch mal bitte über die von Daimler bei DPF vorgeschriebenen Motoröle und deren Eigenschaften. Suchwort im Forum z.B. "Aschegehalt".

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

...durch ständig zurückbleibende Asche.

Der größte Teil stammt übrigens -je nach Sorte- von verbranntem Motoröl.

Wie erträgt dein reales Umfeld diesen und anderen sinnfreien Müll den ganzen Tag?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Dieselpartikelfilter manuelle Regeneration DPF