ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Diesel Motor richtig behandeln...

Diesel Motor richtig behandeln...

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 2:06

Hallo BMW >Gemeinde,

Ich lese immer wieder das die diesel motoren nicht für kurzstrecken geeignet sind.

Fahre jetzt seit einem jahr täglich im durchschnitt minimum 8 bis maximum 100km in der stadt und autobahn.

Manchmal sogar über 200km am stück kombiniert.

 

Wenn ich mal unter 8km fahre, lass ich ungefähr 4-5min den motor noch laufen bevor ich ihn ausschalte.

Oder wenn ich gerade von der AB komme und hab den Wagen richtig an seine grenzen getrieben lasse ich ihn auch so 10min im leerlauf "verschnaufen".

Gucke regelmäßig nach dem Ölstand.

Könnt ihr mit tipps geben, wie ich mein 320 diesel noch besser behandeln kann?

Ähnliche Themen
15 Antworten

was erhoffst du dir damit wenn du ihn nach 8km solange nachlaufen lässt???meines wissens nach ist es net wirklich gut den motor im stand "warmlaufen zu lassen"...was ja eigentlich in die kategorie fallen müsste weil nach 8km der motor mit sicherheit noch net auf betriebstemperatur ist...

auch deine 10min nachlaufen lassen nach ner AB fahrt halt ich für sehr übertrieben..1-4min reichen ja absolut aus..göhn deinem auto lieber bevor du losfährst noch eine minute...

Es ist sogar verboten, den Motor solang nachlaufen zu lassen. Bringen tut das auch nichts.

Nach Autobahnvollgas reicht an der Tanke auch 1minute zum Abkuehlen auf Nicht-Verkokungstemperatur.

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 12:42

ich meines wissen sollte man den motor "verschnaufen" lassen, nur wie lange wusste ich nicht, deswegen frage ich ja nach :rolleyes:.

 

Also ist es besser vor dem start eine minute warmlaufen lassen? 

warmlaufen lassen is der falsche ausdruck dafür...beim anmachen gehts nur darum das sich der öldruck aufbauen kann und somit das öl auch überall da is wo es hinsoll bevor du aufs gas latscht..vorallem für deinen turbolader is es nicht schlecht..aber ne minute is da meiner meinung nach auch schon die oberste grenze...dann einfach los und kein vollgas bzw zu hohe drehzahlen bevor er warm is..und übrigens is sobald die anzeige in der mitte steht der motor noch net wirklich in der betriebstemperatur...das öl erwärmt sich nicht so schnell wie das wasser..von daher das beste trotzdem noch bissle warten nachdem die nadel senkrecht steht...so mach ich des auch immer...frühstens nach 20km (kommt natürlich auf die strecke an) wird die karre getreten :)

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 13:48

Zitat:

Original geschrieben von uNtOuChAbLe1986

warmlaufen lassen is der falsche ausdruck dafür...beim anmachen gehts nur darum das sich der öldruck aufbauen kann und somit das öl auch überall da is wo es hinsoll bevor du aufs gas latscht..vorallem für deinen turbolader is es nicht schlecht..aber ne minute is da meiner meinung nach auch schon die oberste grenze...dann einfach los und kein vollgas bzw zu hohe drehzahlen bevor er warm is..und übrigens is sobald die anzeige in der mitte steht der motor noch net wirklich in der betriebstemperatur...das öl erwärmt sich nicht so schnell wie das wasser..von daher das beste trotzdem noch bissle warten nachdem die nadel senkrecht steht...so mach ich des auch immer...frühstens nach 20km (kommt natürlich auf die strecke an) wird die karre getreten :)

Ahh gut, und wie mache ich bei kurzen strecken...?

ja auf keinen fall treten...mehr kann man net sagen!!!oder halt nochmal ne arschlochrunde drehn bevor du auf der arbeit oder sonst wo abstellst :D

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 13:58

haha ok :D das erklärt den turboschaden damals :D :D :D

Bin ja noch 19 bald 20 :D muss noch einiges lernen :D

ja das kann definitiv die ursache gewesen sein..auf solche "kleinigkeiten" sollte man schon peinlichst achten..is ja net nur für den turbo sondern für den ganzen motor schlecht wenn man ihn tritt wenn er kalt is....das is tödlich für alles!!!!das gilt auch genauso für einen nicht-turbo-benziner....

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 14:18

Ja aus fehlern lernt man, und aus TEUREN fehlern sowieso! haha :):rolleyes:

Wobei BMW sowieso schon eine Idiotenschaltung eingebaut hat: Man kann naemlich bei kaltem Motor gar kein Vollgas geben, der Turbo schaltet dann einen Bypass um hohe Laderdrehzahlen zu verhindern -> keine volle Leistung kalt moeglich.

echt??noch nie davon gehört..

Wenn Du mal kalt mehr Gas geben wuerdest, wuerde Dir was auch was fehlen ;)

Hier kannst Du es nachlesen z.b. (sorry wenn ich in der Eile nur auf Roman verweise)

http://www.motor-talk.de/.../320d-defekter-turbolader-t887627.html?...

Zitat:

Original geschrieben von joe_e30

Wobei BMW sowieso schon eine Idiotenschaltung eingebaut hat: Man kann naemlich bei kaltem Motor gar kein Vollgas geben, der Turbo schaltet dann einen Bypass um hohe Laderdrehzahlen zu verhindern -> keine volle Leistung kalt moeglich.

[/quote

Das erklärt auch warum der immer so träge ist wenn er noch kalt ist.

Zitat:

Original geschrieben von joe_e30

Wenn Du mal kalt mehr Gas geben wuerdest, wuerde Dir was auch was fehlen ;)

Hier kannst Du es nachlesen z.b. (sorry wenn ich in der Eile nur auf Roman verweise)

http://www.motor-talk.de/.../320d-defekter-turbolader-t887627.html?...

ja wie gesagt ich mach des grundsätzlich nicht und werds auch in zukunft nicht machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Diesel Motor richtig behandeln...