ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Diesel kurze Strecken / schneller warm werden?

Diesel kurze Strecken / schneller warm werden?

BMW 3er F30
Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 11:31

Grüß euch,

mir bereitet dieses Thema immer mehr und mehr sorgen, daher wende ich mich an die experten unter euch:

Es geht um ein BMW F30 316d BJ 2014 mit ca 140.000km.

ich fahren jeden Morgen ca. 12km in die Arbeit. (2km Stadt + 10km Autobahn)

Nein, es gibt keine alternative Methode mit den Öffis oder dem Rad zu fahren.

Beim Ankommen in der Arbeit, ist die Betriebstemperatur bei ca 70-80 Grad. Und wieder zurück nach Hause das selbe. Jetzt dann im Winter wird die Temperatur wahrscheinlich noch weniger sein.

Das ist der Punkt der mich sorgt.

Mit dazu der DPF. Ja, am Wochenende fahre ich hin und wieder eine längere Strecke.

Gibt es da eine Möglichkeit um das auto zu "schonen"?

Da das Auto ja nicht warm wird, kann man da einen zusätzlichen zuheizter einbauen lassen? Oder was anderes?

Danke

Grüße

Beste Antwort im Thema

Das Auto hat einen elektrischen Zuheizer, um das Kühlwasser und damit den Motor auf Temperatur zu bringen. Meines Wissens nach springt der bei Temperaturen kleiner 4 Grad Celsius an. Deswegen würde ich mir um den Motor bei 12km einfacher Weg keine Sorgen machen. Für ne DPF-Regeneration reicht alle paar Wochen ne längere Strecke vollkommen aus. Üblicherweise liegt das Intervall der Regeneration bei 500-700km, bei dir also so alle 3 Wochen. Und alle drei Woche wirst du ja ne Fahrt hinbekommen, die mal 20-30km beträgt?

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Das Auto hat einen elektrischen Zuheizer, um das Kühlwasser und damit den Motor auf Temperatur zu bringen. Meines Wissens nach springt der bei Temperaturen kleiner 4 Grad Celsius an. Deswegen würde ich mir um den Motor bei 12km einfacher Weg keine Sorgen machen. Für ne DPF-Regeneration reicht alle paar Wochen ne längere Strecke vollkommen aus. Üblicherweise liegt das Intervall der Regeneration bei 500-700km, bei dir also so alle 3 Wochen. Und alle drei Woche wirst du ja ne Fahrt hinbekommen, die mal 20-30km beträgt?

Was ich empfehlen würde, wäre in CARLY zu investieren (oder eine ähnliche Alternative).

Hier kannst du zumindest den DPF im Auge behalten und wenn z.B. auf der Autobahn zur Arbeit bzw. auf dem Heimweg eine Regeneration startet, dass man diese dann eben zu Ende fährt (2 Autobahn-Abfahrten weiter fahren, anschließend Gegenrichtung wieder drauf und ab nach Hause / Arbeit).

Nach einer gewissen Zeit hat man dann ein Gefühl, wie lange man ungefähr fahren kann, bis wieder eine Regeneration startet.

Ich nutze z.B. den Tages-km-Zähler für die Regenerationen (wird genullt, nach erfolgreicher Regeneration); somit weis ich dass bei mir immer alle 500...700km eine Regeneration an steht und ich dann gezielt ab 450km das Carly mitlaufen lasse.

Weiterer Vorteil vom Carly, ich kann (zumindest bei BMW) eine Regeneration selber einleiten, wenn z.B. das Fahrprofil ungünstig für die Regenerationen ist (z.B. viel Kurzstrecke, viel Kaltstarts).

Klassische Situation, du fährst am Wochenende 50km Autobahn (zum shoppen, Möbelhaus,...), der DPF ist 80% voll und würde 2km vor der Haustüre die Regeneration einleiten; hier könntest du die Regeneration rechtzeitig selber einleiten, so dass diese regenerationsgünstig auf der Autobahn stattfindet und auch sauber beendet wird.

Zitat:

@cz3power schrieb am 13. Oktober 2020 um 11:39:07 Uhr:

Das Auto hat einen elektrischen Zuheizer, um das Kühlwasser und damit den Motor auf Temperatur zu bringen.

Nein.

Das war bei den E-Reihen so.

Der elektrische Zuheizer in den F-Modellen ist nicht mit dem Kühlwasser verbunden und er ist auch nur für die Beheizung der Frontscheibe zuständig.

am 13. Oktober 2020 um 13:16

Also ich mache tatsächlich die Lüftung komplett aus und nur die Sitzheizung an, daher benötigt das Auto keine Energie um den Innenraum zu erwärmen.

Und wie oben schon erwähnt, könnte man mit bimmerlink die Temperaturen des Öls und die Füllung des DPF beobachten

Das Thema interessiert mich auch. Am liebsten wäre mir eine Vorheizung Kühlwasser oder Öl mit Dieselkraftstoff.

EDIT

hier ganz unten

https://www.f30-forum.de/index.php?thread/297-standheizung/&pageNo=8

Zitat:

@atzebmw schrieb am 13. Oktober 2020 um 13:07:44 Uhr:

Zitat:

@cz3power schrieb am 13. Oktober 2020 um 11:39:07 Uhr:

Das Auto hat einen elektrischen Zuheizer, um das Kühlwasser und damit den Motor auf Temperatur zu bringen.

Nein.

Das war bei den E-Reihen so.

Der elektrische Zuheizer in den F-Modellen ist nicht mit dem Kühlwasser verbunden und er ist auch nur für die Beheizung der Frontscheibe zuständig.

Bissel OT: wollte gerade nochmal bei newtis.info nachschauen und musste zur Kenntnis nehmen, dass BMW die Seite hat vom Netz nehmen lassen...

Zitat:

@cz3power schrieb am 13. Oktober 2020 um 16:52:25 Uhr:

Zitat:

@atzebmw schrieb am 13. Oktober 2020 um 13:07:44 Uhr:

 

 

Nein.

Das war bei den E-Reihen so.

Der elektrische Zuheizer in den F-Modellen ist nicht mit dem Kühlwasser verbunden und er ist auch nur für die Beheizung der Frontscheibe zuständig.

Bissel OT: wollte gerade nochmal bei newtis.info nachschauen und musste zur Kenntnis nehmen, dass BMW die Seite hat vom Netz nehmen lassen...

Nicht ganz.

Die Seite gibt es noch, aber jetzt mit Registrierung und Login.

Ich will mir demnächst sowas zulegen:

https://www.defa.com/.../

Ist nicht teuer und erfüllt seinen Zweck, wenn Du die Möglichkeit hast.

Öl wird gut vorgewärmt und flüssiger (schmiert schneller), gibt dann auch die Wärme relativ schnell an den Block ab. Das Gute ist dass am Kühlkreislauf des Autos kein Eingriff erfolgt wie bei einer Standheizung, das Teil wärm von Aussen.

MFG

Nachteil, Stecker von vorn - ich park da z.b. an der Wand. Aber mir gefällts!

Den besseren Diesel (Premium) tanken, der russt weniger. Alle 15.000 zum Ölwechsel. Der nächste Ölw. mit Ölschlammspülung bei dieser Tkm Leistung. Und ab und an mal eine gleichmässige Fahrt auf der AB für 20 Minuten.

Kalt nicht die Drehzahl nach oben ziehen zur allgem. Schonung. Mehr ist kaum machbar.

Ich fahre auch ohne Heizung los und mache die erst an, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist. Bringt schon ein bisschen. Allerdings fahre ich fast ausschließlich Langstrecken.

Bei Deinem Fahrprofil wirst Du, wie schon erwähnt, möglicherweise Probleme mit der Regeneration des DPF bekommen, zumal bei Kurzstreckenbetrieb die Regeneration eher früher als die oben genannten 500-700 km anstehen dürfte. Insofern wären längere Touren am Wochenende definitiv zu empfehlen.

Oder einen Benziner kaufen, der Diesel ist für Kurzstrecke nicht wirklich geeignet.

Fahr jede 2.woche eine längere Strecke und gut ist. Zwei Nachbarn von mir fahren E90 und E93 20d seit 3 Jahren zu 90% Kurzstrecken und haben (noch) keine Probleme. Meiner wird auch bis ca.80grad warm in der Früh bei 20km Fahrt (agr off) aber ich mach mir keine Gedanken. Er bekommt jedes zweite Wochenende eine längere Strecke und fertig. Im Jahr fahr ich aber auch 22 bis 25K Kilometer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Diesel kurze Strecken / schneller warm werden?