ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Diebstahlsicherung - Keyless - Alarmanlage

Diebstahlsicherung - Keyless - Alarmanlage

BMW 3er G20
Themenstarteram 27. Juli 2019 um 13:40

Hallo,

kann es sein, dass der G20 keinen Slot mehr hat um den Schlüssel einzustecken, um den Motor zu starten?

Es kann ja nicht sein, dass alle 3er die ich mir angeschaut habe, Keyless Go haben..

Wie ist das Serienmäßig gelöst? Es gibt ja auch noch den "Komfortzugang"...

Ich wollte gerne vermeiden, dass jemand vor'm Haus steht und sich einfach einen schlüssel programmiert und davon fährt.

Alarmanlage hat er ja durch Business Package Professional, aber das nützt dann halt einfach nix...

Ähnliche Themen
14 Antworten

War schon beim F30 so.

Achso und wenn die Alarmanlage die gleiche ist, wie in meinem F31, dann hält sie wohl niemanden davon ab etwas anzustellen.

Keyless go/Komfortzugang ist eine automatische Öffnung, während der normale Funkschlüssel immer noch Knöpfe hat, die gedrückt werden müssen.

Hallo!

Um mal auf die Schnelle einen Schlüssel für ein Fahrzeug zu codieren, bedarf es schon mehr.

Secret Key aus der ECU auslesen, entcrypten (geht nur mit Original-Schlüssel oder ISN der DME) und dann einen neuen machen. Mal eben so ist das nicht und man darf aus- und wieder einbauen etc.

CU Oliver

Hi. Sind aber auch zwei paar Schuhe.

Viele BMW haben schon seit einiger Zeit keinen Slot mehr, müssen aber teilweise noch mit dem Schlüssel aktiv auf- und zugeschlossen werden. Den Start ohne Schlüssel kannst Du nicht ändern. Aber das Aufschließen ohne den Schlüssel zu betätigen, kann Dir ein Codierer deaktivieren. Habe ich bei meinem Hausarzt auch gemacht.

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 27. Juli 2019 um 13:40:07 Uhr:

kann es sein, dass der G20 keinen Slot mehr hat um den Schlüssel einzustecken, um den Motor zu starten?

Die G2x Serie hat wie die anderen Serien (z.B. die F3x Serie) keinen Slot mehr für einen Schlüssel.

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 27. Juli 2019 um 13:40:07 Uhr:

Es kann ja nicht sein, dass alle 3er die ich mir angeschaut habe, Keyless Go haben..

Keyless Go ist mittlerweile mehr oder weniger Standard bei den modernen Fahrzeugen. Ich glaube aktuell wird zumindest bei BMW kein Fahrzeug mehr verkauft ohne Keyless Go (Irrtum vorbehalten!).

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 27. Juli 2019 um 13:40:07 Uhr:

Wie ist das Serienmäßig gelöst? Es gibt ja auch noch den "Komfortzugang"...

Serienmäßig ist Keyless Go. Der Komfortzugang ist die Funktion, dass Auto eben nicht nur schlüssellos zu starten, sondern auch schlüssellos zu öffnen/schließen.

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 27. Juli 2019 um 13:40:07 Uhr:

Ich wollte gerne vermeiden, dass jemand vor'm Haus steht und sich einfach einen schlüssel programmiert und davon fährt.

Das ist auch längst nicht so einfach. Grundsätzlich ist aber kein Auto vor Diebstahl sicher. Sicherlich hat das Keyless Schlüsselsystem gerade zu Anfang nicht zur Vermeidung beigetragen, es gab aber auch vor dem Keyless-System schon Autodiebstähle... Gerade BMW arbeitet doch verstärkt an der Sicherheit seines Systems. Ich glaube seit März 2018 (da bin ich mir tatsächlich nicht ganz sicher beim Datum) hat BMW z.B. einen Bewegungssensor in den Schlüssel eingebaut, der nach 60Sekunden das Funksignal bis zum nächsten bewegen des Schlüssels deaktiviert. Man kann den Schlüssel z.B. auch in eine Schale packen, die mit Alufolie oder dergleichen ausgekleidet ist, dass schirmt das Signal vom Schlüssel auch ab wenn es dich beruhigt...

So wie ich das verstehe ist das Problem bei Keyless, dass der Schlüssel praktisch immer bereit ist das Auto zu öffnen. Darum kann man das Signal des Keyless-Funkschlüssels verstärken und dem Auto vorspiegeln, dass der Fahrer davor steht, dann wird automatisch aufgeschlossen.

Bei normalen Funkschlüsseln (Serie) muss man den Öffnen-Knopf drücken, da kann man also nicht einfach so ein Dauersignal verstärken.

Bei beiden Arten von Funkschlüssel kann man den Motor starten, wenn der Schlüssel im Auto "gesehen" wird. Das kann man vermutlich auch umgehen, kurzschließen, aber das ist nicht das Problem mit Funkschlüsseln.

Siehe auch hier: https://www.adac.de/.../

Themenstarteram 28. Juli 2019 um 12:10

Mulmiges Gefühl habe ich dennoch bei der Sache. Der neue hat die komplette infotainment Gaudi drin, kann man gut klauen das Zeug, lohnt sich bestimmt

Zitat:

@Duesselbim schrieb am 28. Juli 2019 um 11:47:32 Uhr:

So wie ich das verstehe ist das Problem bei Keyless, dass der Schlüssel praktisch immer bereit ist das Auto zu öffnen. Darum kann man das Signal des Keyless-Funkschlüssels verstärken und dem Auto vorspiegeln, dass der Fahrer davor steht, dann wird automatisch aufgeschlossen.

Eben das ist seit März 2018 bei BMW bei allen Neuerscheinigungen nicht mehr der Fall. Alle Neuerscheingungen seit März 2018 haben Serienmäßig einen Bewegungssensor im Schlüssel, welcher das Funksignal bis zum nächsten bewegen des Schlüssels deaktiviert. Somit ist eine Signalverlängerung und dergleichen nicht mehr möglich, wie es eben bei den ersten Generaitonen des Keyless-Go Systems noch möglich war. Ohne Signal, kein abfangen/verlängern oder kopieren des Signals möglich...

Zitat:

@Duesselbim schrieb am 28. Juli 2019 um 11:47:32 Uhr:

Bei normalen Funkschlüsseln (Serie) muss man den Öffnen-Knopf drücken

Das kann man mittlerweile auch bei den meisten Schlüsseln mit Komfortzugang einrichten wenn man den Komfortzugang deaktivieren möchte. Meistens ist das ganze über das kurze zwei mal hintereinander drücken des Knopfes zum verriegeln möglich.

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 28. Juli 2019 um 12:10:36 Uhr:

Mulmiges Gefühl habe ich dennoch bei der Sache. Der neue hat die komplette infotainment Gaudi drin, kann man gut klauen das Zeug, lohnt sich bestimmt

Durchaus nachvollziehbar. Man muss in der heutigen Zeit wohl oder übel aber damit leben. Wenn Du bedenken vor dem Technikfortschritt hast, musst Du entweder bei einem Auto der Marke BMW bleiben, die diesen ganzen "fortschritt" noch nicht verbaut oder zu einem Hersteller wechseln, der heutzutage noch andere optionen bietet. Ob das sinnvolle alternativen sind, ist aber ein anderes Thema und ist immer subjektiv zu betrachten...

Zitat:

@Thundos schrieb am 28. Juli 2019 um 12:37:59 Uhr:

Zitat:

@Duesselbim schrieb am 28. Juli 2019 um 11:47:32 Uhr:

So wie ich das verstehe ist das Problem bei Keyless, dass der Schlüssel praktisch immer bereit ist das Auto zu öffnen. Darum kann man das Signal des Keyless-Funkschlüssels verstärken und dem Auto vorspiegeln, dass der Fahrer davor steht, dann wird automatisch aufgeschlossen.

Eben das ist seit März 2018 bei BMW bei allen Neuerscheinigungen nicht mehr der Fall. Alle Neuerscheingungen seit März 2018 haben Serienmäßig einen Bewegungssensor im Schlüssel, welcher das Funksignal bis zum nächsten bewegen des Schlüssels deaktiviert. Somit ist eine Signalverlängerung und dergleichen nicht mehr möglich, wie es eben bei den ersten Generaitonen des Keyless-Go Systems noch möglich war. Ohne Signal, kein abfangen/verlängern oder kopieren des Signals möglich...

Das heisst nur dass es nicht mehr geht wenn der Schlüssel im Haus eine Weile lang ruhig liegt. Es kommt also nur auf den richtigen Moment an um das Signal abzufangen und zu verstärken. Das sollte man sich bewusst sein. Wenn jemand im Supermarkt nebenher läuft und das Signal zur zweiten Person beim Auto überträgt...oder sich im Bereich des Hauses aufhält und das Signal abgreift bevor der Schlüssel "zur Ruhe" kommt?

Themenstarteram 28. Juli 2019 um 16:41

Ok also ne kleine Alu box in die Handtasche der Frau bauen >.< damit kann es keiner mehr anfangen wenn man herumschlendert

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 28. Juli 2019 um 16:41:07 Uhr:

Ok also ne kleine Alu box in die Handtasche der Frau bauen >.< damit kann es keiner mehr anfangen wenn man herumschlendert

Warum so kompliziert? Es gibt geschirmte Schlüsseletuis. ;)

Zitat:

@luxlicht schrieb am 28. Juli 2019 um 14:04:08 Uhr:

Das heisst nur dass es nicht mehr geht wenn der Schlüssel im Haus eine Weile lang ruhig liegt. Es kommt also nur auf den richtigen Moment an um das Signal abzufangen und zu verstärken. Das sollte man sich bewusst sein. Wenn jemand im Supermarkt nebenher läuft und das Signal zur zweiten Person beim Auto überträgt...oder sich im Bereich des Hauses aufhält und das Signal abgreift bevor der Schlüssel "zur Ruhe" kommt?

Wenn man vor dem Abfangen des Signals im Bereich von 60 Sekunden Angst hat, dann muss man auch Abstand von der Zentralverriegelung nehmen, denn das Signal kann genau so abgefangen werden wenn derjenige auf dem (Supermarkt)Parkplatz steht während man den Knopf drückt zum verriegeln...

Bei so viel bedenken im Alltag vor kriminialität hilft dann tatsächlich nur noch eine Garage mit Sicherheitsschloss, Videoüberwachung auf dem Grundstück (Kabelgebunden, kein Funk), kein WLAN im eigenen Haus usw. denn das kann mindestens genau so einfach abgefangen/genutzt werden, tendenziell sogar einfacher, als das abfangen in einem Zeitraum von exakt 60 Sekunden...Das Auto sollte man dann auch noch einmal zum Händler bringen um Panzerglas einsetzen zu lassen, denn die Scheiben werden häufig genug ganz stumpf eingeschlagen und der Innenraum ausgeräumt...

Der Sicherheitsfaktor der hier erwartet wird bzw. vor dem sich hier gefürchtet wird, ist vermutlich maximal in einer gesicherten Wohnanlage erreichbar...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Diebstahlsicherung - Keyless - Alarmanlage