ForumG-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Die neue G-Klasse ist da.

Die neue G-Klasse ist da.

Mercedes G-Klasse
Themenstarteram 11. April 2012 um 9:45

http://m.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-80905-10.html

 

Das Ende aller Spekulationen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. April 2012 um 9:45

http://m.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-80905-10.html

 

Das Ende aller Spekulationen.

184 weitere Antworten
Ähnliche Themen
184 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MercedesGuy

 

Ausserdem dürfte doch wähend der Fahrt die 7GTronic doch höchstens in den Leerlauf schalten, selbst wenn "P" angezeigt wird ?!?

Dann lies mal genau im Handbuch- es würde mich freuen, sollte ich falsch gelesen haben!

 

Zitat:

Original geschrieben von MercedesGuy

Über Geschmack lässt sich streiten, nur kann mir jemand erklären, was daran so schlimm ist, dass für die Sperren die Geländeuntersetzung aktiv sein muss? Ich habe über solche Sachen (noch) keine Ahnung. In welcher Fahrsituation ist dies ein erheblicher Nachteil? Und hat Mercedes das vielleicht so gemacht, um die Mechanik der Sperren "zu schonen"?

Geschont werden muss höchstens die Mechanik der Sperren vor der zunehmenden Verblödung der Anwender- anders kann ich mir nicht diese Beschneidung erklären, zumal man von Sperrenproblemen verhältnismäßig wenig hört.

Aber zu Deiner Frage, warum es so schlimm ist- die ich Dir aber nur aus meiner Sicht in meinem Verwendungsbereich erklären kann:

Stell Dir die Fahrt über einen Waldweg vor, etwas schlammig oder durch Laub leicht rutschig (1/4 meiner fahrten finden auf solchen Untergründen statt). Nachdem die Fahrt auf so einem Untergrund beruflicher Alltag ist, geschieht sie nicht im Blumenpflück-Tempo, aber auch längst nicht mit Vollgas. Es zählt halt auf verantwortbare Weise das Ziel zu erreichen- Streckenromantik ist erst im Urlaub wieder relevant.

Um sicher Verzögern und lenken zu können, will ich auf solchen Untergründen ABS und sonstige Helferlein ausgeschaltet wissen (ist sicherlich ein eigenens Thema). Bisher ging das Problemlos- und nun ist dieser bisher reibungslose Ablauf durch eine unnötige Hürde unterbrochen, und ich muss viele KM mit Untersetzung fahren.

Bisher war es eines der Alleinstellungsmerkmale des Gs, dass dieser Vorgang so flüssig war und sich die Helfer derart einfach deaktivieren ließen. Ok, Defenderfahrer mit dem Elektrozeugs machen es sich noch einfacher, sie überbrücken die entsprechende Sicherung mit einem Schalter.

Was mich so ärgert, ist dass drauf nirgendwo seitens Mercedes vorher hingewiesen wurde. Um ein für Geländewagen so unglaublich überwichtiges Gadget wie Tagfahrlicht wird seitens des Herstellers ein Riesenwirbel gemacht- aber die relevanten Änderungen werden verschwiegen. Hauptsache für die Show die Sperrenschalter alufarben aufdringlich und fett ins Armaturenbrett zwängen- aber den sinnvollen "Workflow" unterbrechen.

Das regt mich einfach masslos auf. ich wollte einen echten, funktionierenden, aber luxuriösen Geländewagen, und nicht eine Angerberkiste für die Show. Da hätte Mercedes dann so ehrlich sein sollen auch das äußere dieser Show-Klientel anzupassen; ähnlich wie Landrover gerade sein Flaggschiff verhunzt hat. Dann wüsste man wenigsten, wo dran man ist.

Und über diesen Blödsinn mit der selbsteinlegenden P-Position des Getriebes bei Öffnen der Fahrertür mag ich gar nicht weiter nachdenken.

Vermutlich werden nur die wenigsten meine Aufregung verstehen. Stellt Euch einfach vor, Ihr wollt einen Ferrari, weil Ihr gerne schnell fahrt, und kurz vor Auslieferung stellt Ihr fest, dass Ferrari einen zusätzlichen Schalter im Handschuhfach verbaut hat, den man erst betätigen muss, um schneller als 200 km/h zu fahren- vermutlich wäre Eure Freude auf den neuen Wagen wegen der Beschneidung eines Euch wichtigen Punktes auch etwas reduziert...

Ich glaube, ich ärgere mich vor allem über mich selber, dass ich mit meiner Bestellung so lange gewartet habe, dass ich ins Mopf-Modelljahr gerutscht bin- selber schuld.

Trotzdem HOFFE ich, dass der G das bleibt, was er nach den diversen Probefahrten war: das für mich perfekte Auto- verglichen mit den Konkurrenzprodukten (jetzt halt mit ein paar Abstrichen).

Gruß, Franz

PS: Micha, gratuliere!

Zitat:

Original geschrieben von MercedesGuy

Zitat:

Original geschrieben von fgx60

Wer bestellt alles den neuen G? :)

Ist bestellt. :cool:

Langsam müsste er doch da sein?

Themenstarteram 28. September 2012 um 9:24

Zitat:

Original geschrieben von Franz B

Zitat:

Original geschrieben von MercedesGuy

 

 

Ist bestellt. :cool:

Langsam müsste er doch da sein?

Different Story ... über PM, falls du interessiert bist.

Fand nur Deinen zuvor zitierten Beitrag, dem ich entnahm, dass Du vor mir bestellt hast.

Drück Dir die Daumen, dass "Er" bald kommt.

Dass meine Papiere bereits da sind, bedeutet wohl nicht viel- angeblich liegt zwischen Fertigstellung und Auslieferung beim G etwas Zeit in Abhängigkeit von Transportern, die zu füllen sind...

Guten Abend,

mein G (Bj. 2011, kompl. Vollausstattung) war gerade in der Werkstatt, er bekam eine neue Frontscheibe, nach einem kapitalen Steinschlag.

Somit hatte ich die Gelegenheit, den "neuen" ausgiebig zu fahren. Und was soll ich schreiben, ich war froh meinen "alten" wieder abholen zu dürfen. Aber warum:

An die neuen Spiegel kann man sich sicherlich gewöhnen, mir ist es in 1,5 Tagen nicht gelungen. Irgendwie mag ich die alten klobigen Dinger lieber.

An das Tagfahrlich kann man sich bestimmt gewöhnen, hatte ich mir irgendwie schlimmer vorgestellt.

Das ganze Rundumsensorgedöns mit seinem Geleuchte und Gepiepse macht einen in der Stadt ja irre.

Die Haptik des A-Brettes und der Mittelkonsole ist für ein Fahrzeug dieser Preisklasse sehr ungenügend.

Die Anmutung des Leders der Standardsitze ebenfalls.

Der neu geformte Bereich um die Schalter für die Fensterheber ist mir zu klobig geworden. Der Abstand zu Lenkrag ist mir zu eng. O.K. es funktioniert, eine elegante Lösung ist etwas anderes.

Das Lenkrad hat mich positiv überrascht, die Lederummantelung aber wieder gar nicht.

Die neue Anordnung der Lenkstockhebel finde ich grottenschlecht, deren Design ebenfall.

Es war mir nicht möglich bequem und ordentlich zu sitzen und gleichzeitig den Tacho oder Drehzalmesser voll einsehen zu können. 6 setzen. Das Design gefäält mir auch nicht sonderlich. Ich finde, es passt nicht wirklich zu Fahrzeug.

Die Belederung des A-Bretts im unteren Bereich ist aus meiner Sicht eine bodenlose Frechheit.

Der hoch angesetzte Bildschirm in der Mitte ist für mich unglaublich fehlplatziert. Dann lieber unten, wie beim alten G.

Die Mittelkonsole ist mir zu verspielt, dass Fach in der Armlehne ein schlechter Witz, besonders mit dieser dämlichen Telefonhalterung.

Aschenbecher, benötige ich nur für Kleingeld, und dieses Minifach, sind lächerlich, in solch einem Auto.

In Summe heißt es für mich, meinen aktuellen G pfleglich behandeln und noch lange fahren. Ja irgendwann steht ein Wechsel an, aber bitte so spät wie möglich.

Zugegeben, beruflich bin ich im Bereich Fahrzeugentwicklung unterwegs, auch schon mit langen Projekten im Bereich Interieur. Sicherlich bin ich pingelig und machmal etwas übergenau, aber meine Enttäuschung war schon sehr sehr groß.

Guten Abend ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Die neue G-Klasse ist da.