ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Diagnosegerät Ausi A6 4F

Diagnosegerät Ausi A6 4F

Themenstarteram 18. November 2017 um 17:53

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach einer zuverlässigen und günstigen Möglichkeit Fehler selber auszulesen und zu löschen.

Welches System ist möglichst günstig und funktionsfähig?

 

Mein Fahrzeug ist ein A6 2,0 TFSI Bj 2008

 

Ich möchte / muß nichts Programmieren. Es geht mir nur darum Fehler der Motorelektronik zu löschen, die sporadisch durch die Gasanlage kommen.

Außerdem würde ich gerne auslesen welcher Sensor bei der PDC defekt ist.

 

VCDS ist mir zu teuer für den gelegentlichen Gebrauch.

Bei Ebay gibts billige Adapter, die aber nicht vertrauenswürdig aussehen. Gibt's da einen der funktioniert?

Dann habe ich noch von Car Port Pro gelesen. Da ist mir aber nicht ganz klar was es im Endeffekt kostet und ob es besser als ODBeleven ist.

Dann gibts noch ODBeleven, was momentan mein Favorit ist. Ich hätte es zwar gerne günstiger gehabt aber es hilft wohl nichts.

Was ich nicht ganz verstanden habe ist, wann und wofür man zusätzliche Credits braucht.

 

Gruß Martin

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich stehe ja auf die OBD Link. Finde die genial. Hatte erst das SX und nun das MX. Bereue den Kauf nicht. Die App kann man erweitern und das PC Programm kann eigentlich fast alles. Kostet keine 100€, Herstellerübergreifend

Carport Pro kostet 79,95€ und das passende Interface AutoDia K509 um die 30€ mit Versand, gibt's bei Amaz....

Entweder Carport Pro, oder sonst halt VCDS.

Ich kanns eigentlich nicht genug empfehlen, kann halt am meisten, von VCP abgesehen und ist dabei das benutzerfreundlichste und es ist einfach Hilfe zu bekommen.

Das wuerde ich auch sagen wenn ich nicht gerade ein VCDS Interface verkaufen wuerde.

Man kann wieder mit dem markenspezifischen Kleinkram anfangen:

iCarsoft i908 Audi Seat Skoda VW 

http://www.icarsoft.us/.../20121229112644ct71q_1.html

um 120 EUR

AutoDia S101 - hat auch VW/Audi (bis ca. 2010) in die Tiefe, aber wohl nicht den CAN-Teil, der für den A6 wichtig wäre

http://www.obd2-diagnosegeraet.de/.../

um 140 EUR

AutoDia® SX45 Pro

40 EUR - kann aber nicht alles

Aber ist wieder endlos am Testen und Probieren. Das kostet auch Zeit und Geld, dafür kann man die Dinger sich ins Handschuhfach legen.

Zitat:

Es geht mir nur darum Fehler der Motorelektronik zu löschen, die sporadisch durch die Gasanlage kommen.

Da lohnt sich wirklich mal eine echte Ursachenanalyse, und dann das Problem an der Quelle beheben. Nicht immer die DTCs löschen.

Zitat:

Außerdem würde ich gerne auslesen welcher Sensor bei der PDC defekt ist.

Wenn du doch regelmäßig mal in die Tiefe willst, dann ist ein VCDS lohnenswert und auch schnell abbezahlt.

Evtl. tut es kurz weg, aber du wärst vielleicht mit einem VCDS besser bedient.

In meiner Signatur habe ich mal eine Kaufberatung zusammengeschrieben wo du rauslesen kannst was die FIN-Begrenzung (3 Fin, 270 Euro) genau bedeutet.

verkaufe mein orig. VCDS HEX Can Unlimitierte FIN von PCI für 280. incl Versand. Hat noch 2 Jahre Garantie.

Bei Interesse einfach PN

Themenstarteram 20. November 2017 um 8:34

Zitat:

@Grasoman schrieb am 19. November 2017 um 12:34:20 Uhr:

Zitat:

Es geht mir nur darum Fehler der Motorelektronik zu löschen, die sporadisch durch die Gasanlage kommen.

Da lohnt sich wirklich mal eine echte Ursachenanalyse, und dann das Problem an der Quelle beheben. Nicht immer die DTCs löschen.

Das Problem ist bekannt. Im Stand läuft der Motor mit Benzin und beim losfahren schaltet er auf Gas um. Wenn man beim losfahren im Stop&Go zu wenig oder zu langsam Gas gibt, verschluckt er sich manchmal beim umschalten. Dann läuft er im Notlauf und legt einen Fehler ab.

Themenstarteram 20. November 2017 um 8:42

Zitat:

@AvantiAvanti schrieb am 19. November 2017 um 18:28:58 Uhr:

verkaufe mein orig. VCDS HEX Can Unlimitierte FIN von PCI für 280. incl Versand. Hat noch 2 Jahre Garantie.

Bei Interesse einfach PN

Ich hab mir jetzt am Wochenende den OBDeleven Threat durchgelesen. Das kann anscheinend das gleiche und kostet in der Grundversion (die mir vermutlich reicht) 45 Euro und komplett 70 Euro.

Da ich das Gerät wirklich nur gelegentlich brauche müsste das auch reichen, oder?

Wenn ich es richtig verstanden habe ist der einzige Vorteil von VCDS, dass die Bedienoberfläche einfacher ist. Und ob in irgend einer "Litauischen Waldhütte" bekannt ist wo mein Auto steht, ist mir eigentlich egal ;-)

Gruß Martin

Du hattest doch nach einem Diagnose Gerät gesucht, oder?

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Das genügt für deine Zwecke. Die Basis-Version kann nicht codieren etc.

Genaueres wissen die Carport-Profis hier.

P.S. ich schrieb "Fischerhütte", nicht Waldhütte :D

Zitat:

@hadez16 schrieb am 20. November 2017 um 08:59:31 Uhr:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Das genügt für deine Zwecke. Die Basis-Version kann nicht codieren etc.

Das ist richtig. Zum Codieren braucht man dann die Proversion. Die kostet 79,95€ ohne Interface.

Carport ist an sich ein Jahr update-fähig, wobei das letzte Update, abgesehen von der Beta schon über 1,5 Jahre zurückliegt.

Themenstarteram 20. November 2017 um 15:18

Zitat:

@2Stroker09 schrieb am 20. November 2017 um 08:45:56 Uhr:

Du hattest doch nach einem Diagnose Gerät gesucht, oder?

Ja, warum?

 

Zitat:

@hadez16 schrieb am 20. November 2017 um 08:59:31 Uhr:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Das genügt für deine Zwecke. Die Basis-Version kann nicht codieren etc.

Genaueres wissen die Carport-Profis hier.

P.S. ich schrieb "Fischerhütte", nicht Waldhütte :D

Ist das besser als ODBeleven? Welche Vorteile hat es?

Da beim Laptop der Akku platt ist, wäre der Aufwand (mit Kabeltrommel) größer. Und auch nicht mobil.

Wenn ich dann doch "zur Sicherheit" die PRO Version nehme ist es auch noch 30 Euro teuerer.

Vorteile? Es ist keine Handyapp.

Themenstarteram 20. November 2017 um 15:42

Ich dachte, genau das sei der Vorteil....

Deine Antwort
Ähnliche Themen