ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Design von heutigen Fahrzeugen

Design von heutigen Fahrzeugen

Themenstarteram 25. April 2013 um 21:31

Die Frage, die mich seit kurzem beschäftigt ist eher soziologischer Natur, da ich damit aber nicht viel am Hut habe, wollte ich mal eure Meinungen hören. ;)

Was meint ihr, würde ein Autofahrer aus der Vergangenheit, z.B in den 60ern, heutiges Automobildesign auch schön finden oder wäre es für ihn zu futuristisch und übertrieben?

Oder allgemein gesagt, "verbessert" sich das Aussehen des Autos "objektiv" (aufgrund von Forschung und neuer Fertigungsmethoden), oder finden wir ein neues Design nur schön, weil wir das bisherige schon "gewohnt" sind und daher eine Veränderung positiv aufnehmen.

Also wird das Automobildesign wirklich "verbessert", oder ähnlich der Kleider-Mode nur an die jeweilige Zeit "angepasst"?

Beste Antwort im Thema

Es geht noch nichtmal darum was hervorsticht. Folgendes ist natürlich rein subjektiv.

Was sich meist wirklich durch die Bank verbessert hat sind die SUVs. Erste Qs und Xs und Cayennes usw. sehen heute schon merkbar besser aus als ihre Vorfahren-Klötze der ersten Generationen.

Wenn ich mir aber die neuen A3 ansehe... Wobei, der hat am Ende noch am wenigsten gelitten. Der neue Ford Focus... Alter Schwede. Die sind ja sowas überzeugt von dem Design, daß man sich schon extrem anstrengen muß, um auf Ford.com ein Foto mit Heckansicht zu erwischen :)

Über den neuen 1er BMW braucht man sich nicht auslassen. Der ist im entsprechenden Thread hier schon mehr als genug nieder gemacht worden für seine Außenhaut.

Die äußerliche Katastrophe mit den E90 oder dem ersten GT bei BMW...

Mercedes konnte sich teilweise eigentlich NUR noch verbessern :) Das ist mit dem A gelungen.

Nur, wo (außen) sieht ein S4 B8 schöner aus als ein S4 B5?

Mein Fazit wäre, über den Daumen sehen die Karren immer beschissener aus.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Du verallgemeinerst aber ganz schön.

Ich würde nicht behaupten, dass "wir" das heutige Autodesign generell "schön" finden. Wer sind diese "wir"?

Ich für meinen Teil finde mind. 80% der heutigen Autos schrecklich, langweilig und/oder zumindest "alles gleich, alles Brei". Es gibt nur noch wenige Ausnahmen.

Generell nähern sich heutzutage alle Autohersteller aneinander an. In jeder Fahrzeugklasse sehen die Autos verschiedener Hersteller fast gleich aus. Früher gab es da noch grössere Unterschiede. Die sind heutzutage eigentlich alle grösstmöglich glattgeschliffen. So wie "Becks Gold" :-) schmeckt nach nix, damits möglichst viele trinken.

Das war schon in den späten 70 er, dann die 80 er und bis heute. Jeder kupfert vom anderen ab. Der sich vor 40 Jahren schon so etwas abspaltete, war der RO 80 (NSU AUDI) Der hätte eher in die 90 er Jahre gepaßt.

Der hier hat ein schönes Design.;)

Thomas

12ford-oltimer

Eben ich finde es albern immer zu behaupten die Autos würden sich immer ähnlicher. Ich für meinen Teil finde die Autos der 70er und 80er auch sehr ähnlich im Design. Klar gab es dort immer mal wieder Ausnahmen, aber die gibt es heute noch genauso.

Gruß

Bei einigen Kombis, muß man schon auf das Herstellerzeichen achten. Isses ein Mercedes, Audi oder Japaner ? :D

Zitat:

Original geschrieben von xspark

Oder allgemein gesagt, "verbessert" sich das Aussehen des Autos "objektiv"

Die Frage ist sinnfrei, weil sie auf der Fehlannahme basiert, dass es so was wie objektiv gutes Aussehen bei Gegenständen gebe.

Das dazu passende alte lateinische Sprichwort "de gustibus non est disputandum" wird ja im Deutschen leider regelmäßig fehlerhaft wiedergegeben als "über Geschmack soll man nicht streiten"; richtiger wäre aber "über Geschmäcker kann man nicht diskutieren." Und man kann das deshalb nicht sinnvoll tun, weil die Grundvoraussetzung einer Diskussion ist, dass es sowas sie eine objektiv richtige Antwort gibt, von der man den anderen überzeugen kann, in dem man die besseren Argumente bringt.

All das ist aber bei einer versuchten Diskussion über gutes Aussehen, also über Geschmäcker, nicht gegeben. Weder gibt es eine objektiv richtige Lösung, noch besteht auch nur die geringste Aussicht, dass man jemanden vom Gegenteil seiner bisherigen Meinung überzeugen könnte.

Das einzige, was es in diesem Bereich möglicherweise gibt, sind seltene, dafür aber um so krassere Gegenbeispiele, also totale Geschmacksverirrungen. Als Beispiel nenne ich mal die Scheinwerferwurst der ersten Versionen des Fiat Multipla, und die Rücklichtwürmer des Bravo/Brava.

Themenstarteram 25. April 2013 um 22:32

Sorry, es ist natürlich klar, dass jeder eigene Schönheitsvorstellungen hat und neues Design einem nicht unbedingt zusagt.

Ich betrachte das aber über mehrere Jahrzehnte hinweg und relativ markenunabhängig. Nur gewisse Liebhaber würden heute einen Wagen im Old- oder Youngtimer-Look kaufen und ihn damit einem Automodell aus den letzten 10 Jahren vorziehen, auch wenn sie technisch identisch wären.

Ich frage mich, ob umgekehrt genau die Menschen im Jahre 1935 das Design der damaligen Autos (z.B des MB W 18), den der heutigen Automobilen vorziehen würden.

Ich weiß, alles sehr thoeretisch, aber die Frage beschäftigt mich ;)

Angenommen, man würde mit Hilfe einer "Zeitmaschine", Du mit Deinem Renault oder ich mit meinem VW (oder andere Fabrikate neueren Baujahr) ins Jahr 1935 katapultiert werden. Stehst mit dem FZ auf dem Marktplatz. Die würden genauso um das FZ rumlaufen, wie bei dem Ford, auf meinem Foto. Aber bei den Annehmlichkeiten (Musikanlage, Servolenkung, Fensterheber und Fahrkomfort) würde da wohl keiner nein sagen, und würden damit ne Probefahrt machen wollen.:D

Du gehst weiterhin von der falschen Annahme aus, dass es eben eine "richtige" Antwort beim Thema Design gibt, an die man sich im Laufe der Zeit annähert.

Diese Grundannahme ist aber schon an sich falsch.

Gäbe es so etwas wie eine richtige Antwort, dann gäbe es nach den vielen Jahren der "Suche" inzwischen nur noch 1 Auto, welches das Ideal wäre und alle anderen wären verschwunden, weil diese eben nicht dem Ideal entsprechen würden (Nein, der Golf ist nicht das Ideal, auch wenn VW das behauptet).

Was der eine als gelungenes Design ansieht, sieht für den anderen einfach nur lächerlich, seltsam oder langweilig aus.

Dies gilt natürlich für fast alles, nicht nur für Autos.

Unabhängig davon, das ich nicht wirklich nachvollziehen kann was das Thema in der Technik zu suchen hat, empfinde ich das heutige Design oft als zu wuchtig, klobig, ich vermisse das filligrane früherer Tage. Das vieles vom Windkanal und den Sicherheitsansprüchen diktiert wird ist mir durchaus bewusst und eigentlich auch eine positive Entwicklung.

Wie es früher war? Ich denke das ein heutiges (Mittelklasse) Auto auf der von IAA 1970 als ultimativer Technologieträger gepriesen und gleichzeitig wegnen seines Designs und seiner Ausmaße gescholten würde.

So ja, zu mindest beim Design, geschenen beim Ford Sierra Anfang der 80er. Dieser wurde wegen seiner runden Form auch als Raumschiff bezeichnet da er sich optisch vollkommen von Automobilen seiner Zeit unterschied.

Eine intresannte Frage die mich auch beschäftigt ,

bin ein Fan von Farbe - Form - Gestalt am Fahrzeug,

in meiner Zeit als CAD Konstrukteur habe ich mich auch mit Design Tools

wie Alias und Icem Surf beschäftigt,

vlt. sollte man dahin schauen wo die Leute Ausgebildet werden - Industriedesign,

mit zur Optik dazu rechnen muss man natürlich CW Wert, aber auch ges. Vorgaben wie

Fussgängerschutz etc.,

natürlich werden die Autos immer ähnlicher , wenn solche Vorgaben zu befolgen sind

und zu gewagtes Design ist zwar ein Hingucker - aber nicht verkäuflich,

da gab es schon genug Beispiele...

lg

wolfmuc

 

Ich denke die Leute würden Designtechnisch nur den Kopf schütteln.

Man denkt nur an Heckflossen und Verkleidete Radläufe, diese gab es nur aus Designgründen.

Designobjekte im Automobilbereich sind inzwischen sehr selten.

Es gibt eigentlich nur noch 3 Kategorien: Supersport (viel am Computer berechnet, aber immer noch mit Designtouch weil sonst niemand so ein Moos dafür geben würde), Langstreckenfahrzeug (Aerodynamik ist alles was zählt, Marke lässt sich nur noch am Logo erkennen) und Stadtauto (Box, optimale Raumnutzung, scheiss auf Design und Aerodynamik).

Ich "muss" in knapp nen Jahr einen Firmenwagen wählen, muss ein Neuwagen sein... und ganz ehrlich bei dem emotionslosen Design werde ich wohl andere Merkmale zur Auswahl nutzen.

Zitat:

Nur gewisse Liebhaber würden heute einen Wagen im Old- oder Youngtimer-Look kaufen und ihn damit einem Automodell aus den letzten 10 Jahren vorziehen, auch wenn sie technisch identisch wären.

Also, wenn ich eine Doublette meines Alfa mit einem modernen 3 Liter V8 und den heutigen Sicherheitsfeatures bekommen könnte, würde ich sehr tief in die Tasche greifen.....

 

Gruß SRAM

Themenstarteram 26. April 2013 um 14:38

Interessante Punkte, die hier angesprochen werden, danke! :)

Zitat:

Gäbe es so etwas wie eine richtige Antwort, dann gäbe es nach den vielen Jahren der "Suche" inzwischen nur noch 1 Auto, welches das Ideal wäre und alle anderen wären verschwunden, weil diese eben nicht dem Ideal entsprechen würden

Trotzdem läuft die Designsprache der letzten 50 Jahren in eine Richtung, nämlich aerodynamischer, kurviger und ausgefallener.

Da hatte ich mir die Frage gestellt, ob diese Formen von Menschen subjektiv als "schöner" wahrgenommen werden, oder es nur ein Resultat aus technischen Entwicklungen und Optimierungen (Sicherheit, Aerodynamik) ist, ohne welche die Fahrzeuge heute komplett anders aussehen würden.

Bin weiterhin auf eure Meinungen gespannt ;)

Zitat:

Trotzdem läuft die Designsprache der letzten 50 Jahren in eine Richtung, nämlich aerodynamischer, kurviger und ausgefallener.

Na ja, das seh ich nicht so:

wenn ich da an die Reihe der Opels, BMWs, Mercedes, Alfas, ....... denke, gab es da auf jeden Fall einen deutlichen Abschwung ´85 bis ´00 und erst jetzt wieder ausgefalleneres Design.

 

Gruß SRAM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Design von heutigen Fahrzeugen